Unser Blog

Trends | Aktuelles | Wissenswertes
am 17.07.2020 von Peter Tümmers von Schoenebeck

Charisma-Führung als Krisenkompetenz

Charisma-Führung als Krisenkompetenz

Anleitung für "Normalos": Richtung geben in Unsicherheit.
Charismatische Menschen geben Richtung in Unsicherheit. Sie begeistern in unattraktiven und scheinbar ausweglosen Situationen. Good News: Jeder kann dies erlernen. Denn Charisma ist nicht angeboren, sondern in entscheidenden Lebensmomenten erworben (siehe hier). ICO-Chefcoach Peter Tümmers von Schoenebeck gibt eine Anleitung für „Normalos“. Anwendbar in allen Lebenslagen. Probieren Sie es aus. Viel Vergnügen!

Hinweis: Dieser Text darf geteilt werden mit Hinweis auf www.ico-impulseconsult.de

Charisma Prinzip 1: SEI INITIATIV

In Krisen gilt schnelles Handeln als Gebot der Stunde. Grund ist das menschliche Gehirn, das die Kombination aus Verwirrung und Bedrohung nicht lange aushält. Auch wenn intensives Nachdenken und differenziertes Handeln zielführend wären, übernimmt das Stammhirn kurzerhand die Regie. Plakative Entscheidungen und Parolen wirken unter Druck attraktiv. Das Gesetz des Handelns bestimmt die Strategie. Was jetzt besser wäre, ist kluges Handeln und eine exzellente Vernetzung mit Ihrer „Herde“. Sie müssen jetzt schnell wissen, was läuft und die Menschen bewegt. Führung findet jetzt im direkten Menschenkontakt statt, nicht am Schreibtisch. Sir Winston Churchill fuhr als britischer Premier im Weltkrieg nachts stundenlang U-Bahn – kreuz und quer durch London – um mit den sogenannten „einfachen Menschen“ zu sprechen, um herauszufinden, was sie bewegt. Für Leader gilt: Bündeln Sie die Ideen und Bedürfnisse in Initiativen und Vorschläge und tun Sie es schnell, bevor die Populisten zuschlagen, die den Vorteil der leicht eingängigen Pauschallösung auf ihrer Seite haben. Zwar produzieren einfache Lösungen für komplexe Situationen meist weitere Folgeprobleme. Daran sind aus Sicht des Populisten dann aber andere schuld. Für den Populisten ein weiterer Vorteil: Denn Schuldige lenken vom eigenen Handeln ab. Lassen Sie das nicht zu. Seien Sie initiativ. Übernehmen Sie Deutungshoheit auf Basis von gutem Zuhören.
Kurzbotschaft: Schnell Richtung geben bevor es Populisten tun.


Charisma Prinzip 2: SEI SINNSTIFTEND

In Unsicherheit steigt bei Menschen das sogenannte „emotionale Deutungsbedürfnis“. Wo der Mensch sonst entspannter Beobachter bleibt – frei nach Franz Beckenbauer „Schaun mer mal, dann sehn mer schon“ - drängt es das menschliche Gehirn in Krisen in eine schnelle Sinngebung. Der Mensch will einordnen, katalogisieren, zuweisen, um dem drohenden Gefühl der Ohnmacht zu entgehen. Motto: „Wenn ich die Lage schon nicht im Griff habe, dann verstehe ich sie wenigstens.“ Psychologisch beruhigt das tatsächlich. Denn Klarheit beruhigt. Daher nimmt das Gehirn in Unsicherheit gerne unreflektiert die erste Lösung, die plausibel klingt. Und leicht zu vergemeinschaften muss sie sein. Motto: „Worauf man sich schnell einigen kann, scheint zu stimmen.“ Das ist der Grund, warum sich in Krisen auf Dauer meist zwei Lager bilden, die sich unversöhnlich gegenüberstehen. Die Wahrheit läge, wie so oft, in der Mitte. Für Differenzierung fehlen jetzt aber leider die Geduld und der Überblick. Beugen Sie dieser Lagerbildung vor, denn sonst ist die Herde gespalten und hat maximal halbe Kraft. Übernehmen Sie als jemand, der diese Mechanismen durchschaut, den Prozess der Deutungshoheit. Das Zauberwort heißt „Framing“ (auf Deutsch: rahmen). Aktuell ist es häufig in den Medien und in Verruf geraten, weil von Politikern als Manipulationsmethode benutzt. Im Kern ist Framing aber wertvoll. Tipp: geben Sie jeder Initiative mehrere Sinngebungen – sogenannte „Kontext-Frames“ – mit. Besser noch: fragen Sie die Herde nach Ihren Bedürfnissen und machen Sie ein kombiniertes Angebot aus „Initiative + Sinnstiftung“ aus Adressatensicht. Denken Sie dabei daran: „Das Hundefutter muss dem Hund schmecken, nicht dem Herrchen.“
Kurzbotschaft: Überzeugen heißt: Aktion nur direkt kombiniert mit Sinn und Nutzen.


Charisma Prinzip 3: SEI INTEGER

Aufrichtig zu sein, steht gerade hoch im Kurs. Sei Du selbst, dann bist Du echt: Authentisch eben. Das hat aber leider nichts mit Integrität zu tun. Denn wer authentisch ist, folgt seinen Impulsen und seinen eigenen Bedürfnissen. „So isser eben“, kommentiert das Umfeld nachsichtig Fehltritte des Chefs oder die „Schwalbe“ des schlitzohrigen Fußballers. In Krisen aber schauen Menschen ganz genau hin, ob ein Leader glaubwürdig ist. Und das heißt: ist er oder sie bereit, eigene Bedürfnisse zurückzustellen, sich ganz in das Ziel zu integrieren, sich in den Dienst der gemeinsamen Sache zu stellen? In Denglisch: „Walk your talk“. Altmodisch genannt: Integrität. Zum Unterschied: „Authentisch“ sein bedeutet, sich selbst treu zu sein. „Integer“ bedeutet, einem Thema treu zu sein.
Die Empfehlung: Nachdem Sie erfolgreich Initiativen mit Sinn und Zweck gestartet haben, gehen Sie mit Taten voran und verhalten Sie sich ganz im Sinne des von Ihnen ausgegebenen Zieles. Insbesondere da, wo es Ihnen selbst weh tut, denn dann ist es echt. Dann gelten Sie als glaubwürdig. Wenn Sie das zum allgemeinen Gesetz Ihres Handelns machen, ernten Sie auf Dauer Loyalität – d.h. Gefolgschaft ohne Einzelfallprüfung. Wer Loyalität genießt, ist in einer komfortablen Führungssituation. Wie beim Charismaprinzip 1 ausgeführt, sollen Sie ja initiativ sein. Das geht leichter, wenn Menschen einem folgen, weil man sich dessen als würdig erwiesen hat. Dann erzeugen Sie Momentum. Auf Deutsch: „Es läuft!“
Kurzbotschaft: Wenn’s unbequem wird: vorangehen!


Charisma Prinzip 4: SEI EMPATHISCH

Der Sinn liegt immer im Auge des Betrachters, und derer gibt es viele. Man muss Menschen heute für eine Meinung gewinnen. In der Feudalzeit war das unwichtig. Denn für Leibeigene und Kriegsgefangene galt: „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.“ In der modernen Gesellschaft erzeugt die Sinnsuche vieler Individuen aber ein Auseinanderdriften, das zu bändigen ist. „Commitment zu Leitbildern und Zielen“ heißt das im modernen Management. Wer überzeugt ist, macht mehr als nur seine Arbeit, denn er ist „intrinsisch“ motiviert, die Königsdisziplin der Menschenführung. Solche „Commitments“ zählen in Krisen oft nichts mehr. Denn jetzt ist „Das Hemd näher als die Hose.“
Auf einen Arbeitgeber zählen, der selbst angezählt ist, sieht nicht nach Erfolgsmodell aus. Fliehkräfte werden frei. Als Chef oder Chefin erfahren Sie das oft als Letzter. Beugen Sie dem vor, indem Sie dicht bei den Menschen sind. Erfahren Sie, wo der Schuh drückt, und gehen Sie nicht nur auf Sachthemen. In Zeiten von Dringlichkeit ist das ein häufiger Fehler, weil schnelle und praktische Lösungen Erfolg versprechen: Was für Menschen in Veränderung jetzt aber weit mehr zählt als das „Was und wie“, das ist das „Wohin und Wozu.“ Fragen Sie vor allem nach persönlichen Motiven und Emotionen. Bewerten Sie solche Gespräche nicht als Zeitfresser. Es sind wertvolle Investitionen. Weil: Wenn Sie selbst zusehends machtlos wirken, warum sollten Ihre Mitarbeiter Ihnen noch nachlaufen. Allenfalls weil Sie die Herde aus deren Sicht gut organisieren und eine Richtung geben, die viele als relevant empfinden.
Kurzbotschaft: Menschen gewinnen mit dem Prinzip: „Erst verstehen, dann verstanden werden.“


Charisma Prinzip 5: SEI KONSEQUENT

Durch konsequentes Handeln nach zum Beispiel diesen vier Prinzipien haben die Menschen um Sie herum Gelegenheit zu erkennen, welch‘ Geistes Kind sie sind, Motto:
Worte werden zu Taten, Taten werden zur Haltung, Haltung wird zum Charakter. Und den kann man spüren. Und im besten Fall haben Sie andere um sich herum damit angesteckt. Nein – nicht mit dem Coronavirus - sondern mit Haltung gemäß der genannten Charisma-Prinzipien.
Charisma heißt wörtlich übersetzt „Gnadengeschenk“. Gnade kommt vom althochdeutschen „gnähen“ – heute übersetzt mit „annähern“. Das bedeutet: wer sich auf den Weg macht und sich dem Besserwerden stetig annähert, wird beschenkt werden.
Kurzbotschaft: Wer gibt wird zurückbekommen.


Die 5 Prinzipien charismatischer Führung im Überblick:

1. Sei initiativ. Es gilt, Gelegenheiten am Schopfe zu packen. Sie kommen in Krisen meist kein zweites Mal.
2. Sei sinnstiftend. Wer den Zielhafen nicht kennt, dem ist kein Wind der richtige. Wer aber das „Wohin und Wozu“ kennt, erträgt fast jedes „Wie“. Setze Etappenziele. So machst du Kräfte frei.
3. Sei integer. In Krisen gilt: Nur Bares ist Wahres. Das heißt, Menschen glauben dem konkret Sichtbaren mehr als wohlgemeinten Worten. Also: geh mit Taten voran.
4. Sei empathisch. Mach Dir keine Illusionen. In Krisen ist sich Jeder selbst am nächsten. Deshalb musst Du die Bedürfnisse Deiner Mitmenschen treffen, sonst gewinnst Du sie nicht.
5. Sei konsequent. Wenn Du 1-4 befolgst, dann hast Du Gefährten (Companionship). Dann folgt man Dir auch, wenn Du mal nicht initiativ, sinnstiftend, integer oder empathisch bist. Denn Du bist auch nur ein Mensch. Das Momentum zählt.

Kontakt

ICO Oberstdorf GmbH
Peter Tümmers
Im Wasen 16
87544 Bihlerdorf
Deutschland

Tel. +49 8321 87033
Fax +49 8321 68951

info@ico-impulseconsult.de
Anfahrt Planen

Bleiben Sie informiert.

Jetzt Zugang zu exklusiven Inhalten und Themen am Puls der Zeit erhalten.

Über uns

ICO berät, trainiert & coacht Menschen und Unternehmen mittels praxis-tauglicher Methoden. Balance zwischen Agilität & Stabilität ist unser Fokus.
Mehr dazu

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft wiederrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von ICO ImpulseConsult auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Google Analytics
Verwendungszweck:

Cookies von Google für die Generierung statischer Daten zur Analyse des Website-Verhaltens.

Anbieter: Google LLC (Vereinigte Staaten von Amerika)

Verwendete Technologien: Cookies

verwendete Cookies: ga, _gat, gid, _ga, _gat, _gid,

Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 730 Tage gespeichert.

Datenschutzhinweise: https://policies.google.com/privacy?fg=1

Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integreiren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy