ICO ImpulseConsult Blog

Unser Blog

Trends | Aktuelles | Wissenswertes
1 bis 50 von 10012
am 23.02.2024 von Johanna Schumann

๐“๐‘๐€๐๐’๐…๐Ž๐‘๐Œ๐€๐“๐ˆ๐Ž๐: ๐Š๐ฎ๐ฅ๐ญ๐ฎ๐ซ๐ž๐ฅ๐ฅ๐ž๐ซ ๐†๐ž๐ ๐ž๐ง๐ž๐ง๐ญ๐ฐ๐ฎ๐ซ๐Ÿ...

IMG 0953 - frame at 0m4s

๐“๐‘๐€๐๐’๐…๐Ž๐‘๐Œ๐€๐“๐ˆ๐Ž๐: ๐Š๐ฎ๐ฅ๐ญ๐ฎ๐ซ๐ž๐ฅ๐ฅ๐ž๐ซ ๐†๐ž๐ ๐ž๐ง๐ž๐ง๐ญ๐ฐ๐ฎ๐ซ๐Ÿ ๐ณ๐ฎ ๐ƒ๐€๐ˆ๐Œ๐‹๐„๐‘, ๐’๐ˆ๐„๐Œ๐„๐๐’ & ๐๐Ž๐’๐‚๐‡. ๐‹๐ž๐ซ๐ง๐Ÿ๐ž๐ฅ๐ ๐๐ž๐ซ ๐๐ž๐ฎ๐ญ๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ง ๐ˆ๐ง๐๐ฎ๐ฌ๐ญ๐ซ๐ข๐ž

Vorgestern waren wir - Markus Gรถbel und ich - eingeladen zu einer Restaurant Geschรคfts-Erรถffnung in Tanzania.

๐Ÿ‘‡ unten geht's zum Video (Handykamera Peter)

Man beachte: Die Speisekarte ist auf einen Karton geschrieben. Jedoch: die Kernleistung (Produkt und Service) sind zu 95 % erbracht. Gretchenfrage: worauf kommt es beim Beginnen an?

LEKTIONEN:
๐Ÿ‘ Mit 80:20 unvollstรคndig beginnen anstatt perfekt zu Zaudern.
๐Ÿ‘ Mindset: Glas halb voll statt halb leer.
๐Ÿ‘ In die Gesichter schauen: Stolz und Zuversicht. Freude รผber einen ersten gelungenen Meilenstein.
๐Ÿ‘ Lehrvideo รผber die Kraft des Anfangens.

๐™๐ฐ๐ž๐ข ๐’๐ญ๐ฎ๐ง๐๐ž๐ง ๐ฌ๐ฉรค๐ญ๐ž๐ซ:

๐Ÿ‘ รœber die ansteckende Wirkung des POSITVEN BEISPIELS:
Kleines Kind ergreift Mikro nachdem die Band zu spielen aufgehรถrt hat. Bedeutung: Initiativimpuls hat gezรผndet (psychol: Momentum)

LEKTION: Kulturprรคgung (Priming) durch Beispielgeben (psychol: modelling) wirkt unmittelbar.

LEITFRAGE: wie setzen Sie TRANSFORMATIONS Impulse, die Anschubwirkung auf andere auslรถsen, die dann aus eigener Initiative zum Mikro greifen und โ€žunseren gemeinsamen Songโ€œ singen. Sei er auch falsch gesungen.

LEKTION: Alles GroรŸe war zu Beginn klein.

๐Ÿ‘‰Erfolgreiche Transformation mit ICO-EmpowerSystemยฎ:
โžก hier

Hier geht's zum Video...

Mehr erfahren
am 08.02.2024 von Johanna Schumann

๐ˆ๐‚๐Ž ๐ ๐จ๐ž๐ฌ ๐Š๐ˆ๐‹๐ˆ๐Œ๐€๐๐‰๐€๐‘๐Žโ€“๐๐ซ๐จ๐š๐ค๐ญ๐ข๐ฏ๐ž ๐‘๐ž๐ฌ๐ข๐ฅ๐ข๐ž๐ง๐ณ #2

Titelbild #02 Facebook  Instagram Version02

Heute erklรคren wir euch, wie der Diplom-Sportwissenschaftler Markus Gรถbel (hoehenvorbereitung.de) uns gezielt fitnessgesteuert auf die Besteigung vorbereitet. Es gilt der alte Bergsteigerspruch: โ€žder Weg ist das Zielโ€œ. Uns ist der Gipfel viel weniger wichtig wie die Reise hin zum Einklang mit sich selbst und den eigenen Kraftressourcen. Suche auch Du Dir Ziele, die Dir Gelegenheit geben, Deine Fitness und Deinen Fokus zu steigern.

Auf der Tour dabei: Mareike Platz, Peter Tรผmmers von Schoenebeck, Markus Gรถbel

๐Ÿคฉ Fortsetzung folgtโ€ฆ

๐Ÿ‘‰ICO Resilienz Workshops und Coachings unter:
โžก hier

๐Ÿ‘‰Erfolgreiche Transformation mit ICO-EmpowerSystemยฎ:
โžก hier

๐Ÿ‘‰Hรถhentraining Zuhause:
โžก hier

Unten geht's zum Video...

Mehr erfahren
am 06.02.2024 von Johanna Schumann

๐Ÿ‘ ๐ˆ๐‚๐Ž ๐ฌ๐ฉ๐ž๐ง๐๐ž๐ญ...

Bunter Kreis Spendenรผbergabe 2024_01

๐Ÿ‘ ๐ˆ๐‚๐Ž ๐ฌ๐ฉ๐ž๐ง๐๐ž๐ญ ๐Ÿ‘๐ŸŽ๐ŸŽ๐ŸŽ ๐„๐ฎ๐ซ๐จ ๐Ÿ๐ฎฬˆ๐ซ ๐Š๐ข๐ง๐๐ž๐ซ๐ก๐ข๐ฅ๐Ÿ๐ฌ๐ฐ๐ž๐ซ๐ค ๐๐ฎ๐ง๐ญ๐ž๐ซ ๐Š๐ซ๐ž๐ข๐ฌ - ๐๐ซ๐จ๐ฆ๐ข ๐๐ข๐ ๐ก๐ญ ๐‚๐ก๐š๐ซ๐ข๐ญ๐ฒ ๐‚๐ฎ๐ซ๐ฅ๐ข๐ง๐  ๐๐๐‚๐‚ ๐†๐ž๐ฐ๐ข๐ง๐ง๐ฉ๐ซ๐šฬˆ๐ฆ๐ข๐ž

Schon traditionell รผbergibt ICO GF Peter Tรผmmers von Schoenebeck den Sieger-Check รผber 3000 Euro vom โ€žPromi Charity Curlingโ€œ in Oberstdorf an das Kinderhilfswerk "Bunter Kreis". Der Bunte Kreis unterstรผtzt Familien mit schwer erkrankten Kindern am Krankenhaus Kempten.

Beim รœbergabetermin mit Mitarbeitern, Fรถrderern und Sportprominenz hielt Peter TvS einen spontanen Kurzvortrag zum Thema โ€žFlow-Erlebnisโ€œ (=im Tun aufgehen). Denn das ist es, was der Bunte Kreis kranken Kindern ermรถglichen will: freudvolle Momente des Selbst Vergessens, die Kraft geben sollen, um Krankheit zu รผberwinden und wieder gesund am Leben teilnehmen zu kรถnnen.

Extra angereist: Bunter Kreis GF Markus Pfeffinger aus Augsburg, der mit PTvS die gespendeten โ‚ฌ 3000 symbolisch ins Bild hรคlt. Markus Pfeffinger erhielt in mittlerweile treuer Verbundenheit eine ICO Teamjacke als Geschenk.

Gruppenfoto v.l.: Alexander Wacker (ICO Mitarbeiter), Peter Tรผmmers von Schoenebeck (ICO Geschรคftsfรผhrer), Markus Pfeffinger (Geschรคftsfรผhrer Bunter Kreis โ€“ Nachsorge gGmbH), Harald Loeffler (1. Vorstand ESC Oberstdorf), Rolf Mรผller (Vorstand Fรถrderverein Bunter Kreis im Allgรคu), Wolfgang Keller (PNCC Organisator)

๐Ÿ™ Peter TvS wird ausgestattet von Felbinger Herrenausstatter

Dank an Klaus Felbinger und Nico Felbinger!

am 02.02.2024 von Johanna Schumann

๐ˆ๐‚๐Ž ๐ ๐จ๐ž๐ฌ ๐Š๐ˆ๐‹๐ˆ๐Œ๐€๐๐‰๐€๐‘๐Ž-๐๐ซ๐จ๐š๐ค๐ญ๐ข๐ฏ๐ž ๐‘๐ž๐ฌ๐ข๐ฅ๐ข๐ž๐ง๐ณ #1

ICO goes Kilimanjaro Resilienz - Titelbild Facebook Instagram

Afrikasโ€™ hรถchster Berg, der Kilimanjaro, ist Ziel fรผrs ICO Team mit Resilienz-Coach Peter Tรผmmers von Schoenebeck, seiner Frau Mareike und Sportwissenschaftler Markus Gรถbel, der mit Peter im letzten Winter schon Afrikas Westspitze als Erste mit dem SUP umrunden hatte. Gemeinsam wollen die drei den knapp 6000 Meter hohen Berg besteigen. Und sie nutzen das Bergziel fรผr einen gezielten Fitness-Aufbau. Denn Markus Gรถbel ist Deutschlands fรผhrender Experte fรผr Hรถhentraining zuhause. Markus @Hoehenvorbereitung Markus Gรถbel betreut verschiedene Nationalmannschaften, Hรถhenbergsteiger aber auch Long Covid Patienten.

Unter Markusโ€˜ Anleitung trainieren die drei gezielt mit dem Ziel: โ€žEntspannt Herausforderungen meistern.โ€œ Wer will das nicht.

๐Ÿคฉ Fortsetzung folgtโ€ฆ

๐Ÿ‘‰Hรถhentraining Zuhause:
https://hoehenvorbereitung.de

๐Ÿ‘‰ICO Resilienz Workshops und Coachings unter:
โžก hier

Mehr erfahren
am 30.01.2024 von Yvonne Klemann

We want you - Praktikant:In Bereich Event und Consulting

Stellenausschreibung Praktikum

Wir sind eine Unternehmens- und Personalentwicklung und beraten international tรคtige Konzerne. Wir begleiten i.d.R. mehrstufige Prozesse in den Bereichen Organisations- und Personalentwicklung. Hierbei verbinden wir die detaillierte Analyse mit einem handlungsorientierten Ansatz.

๐—”๐˜‚๐—ณ๐—ด๐—ฎ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—บ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ถ๐—ธ๐˜‚๐—บ (Dauer: 4 โ€“ 6 Monate)
-Projektbegleitung & -Dokumentation
-Selbstverantwortliche Teilprojektรผbernahme mit Kundendialogen
-Assistenz bei Workshops und Seminaren mit Fรผhrungskrรคften, -Auszubildenden und Trainees
-Mithilfe bei der Redaktion von Personalentwicklungs-Konzepten und Schulungsunterlagen
-Professionelle Event-Umsetzung Outdoor und Indoor

๐—ง๐—ฎฬˆ๐˜๐—ถ๐—ด๐—ธ๐—ฒ๐—ถ๐˜๐˜€๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ
-Change-Management
-Leadership
-Selbstmanagement
-Teamentwicklung
-Kommunikation
-Azubi - / Nachwuchstraining

๐—”๐—ป๐—ณ๐—ผ๐—ฟ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด๐˜€๐—ฝ๐—ฟ๐—ผ๐—ณ๐—ถ๐—น
-Studium der Psychologie, Pรคdagogik, BWL, Sport, Touristik, Medien oder Kommunikation
-Selbstorganisation und Integrationsbereitschaft
-Hohe kommunikative Fรคhigkeiten in Wort und Schrift, auch in Englisch
-Fortgeschrittene Kenntnisse im Umgang mit sรคmtlichen Office-Programmen

๐— ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐˜ ๐—ณ๐˜‚ฬˆ๐—ฟ ๐—ฆ๐—ถ๐—ฒ
Sie erleben komplette, ganzheitliche Prozesse und kรถnnen dabei in unserem jungen Bรผrokernteam (5 feste Mitarbeiter sowie etwa 30 Freelancer) sehr schnell auch eigene Verantwortungen wahrnehmen. Wenn Sie sich fรผr handlungsorientierte Training und Outdoor-Methodik interessieren, kรถnnen Sie bei uns viel darรผber lernen und selbst in Anwendung bringen.

Das Praktikum wird vergรผtet.

๐—”๐—ป๐˜€๐—ฝ๐—ฟ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐—ฝ๐—ฎ๐—ฟ๐˜๐—ป๐—ฒ๐—ฟ:
Claudia Heil
claudia.heil@ico-oberstdorf.com oder Telefon: 08321 87033

Bewerbung bitte mit einem Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben.

Wir freuen uns Sie kennenzulernen!

Mehr erfahren
am 29.01.2024 von Johanna Schumann

19. Agiles Allgรคer Netzwerktreffen

19. Netzwerktreffen RESILIENZ + Schwitzhรผtte

Resilienz stรคrken - Mythos Schwitzhรผtte
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL


๐Œ๐ž๐ก๐ซ ๐ณ๐ฎ ๐‘๐ž๐ฌ๐ข๐ฅ๐ข๐ž๐ง๐ณ ๐ฌ๐ญรค๐ซ๐ค๐ž๐ง ๐‡๐ˆ๐„๐‘: โžก hier

Beim Workshop nicht nur reden und sitzen, sondern machen und erleben: Resilienz ganzheitlich, als kรถrperlich - seelisch - geistige Gesamterfahrung. Hitze und Kรคlte durch Eisbaden und Schwitzhรผtte als Stimulation fรผr die Aktivierung von Kรถrperenergie und Reflexion. Mit Ausflรผgen in die ร–stliche Philosophie der Shaolin-Mรถnche und Trainieren von westlichen Mentaltraining mit Atemtechniken und autosuggestiver Visualisierung von Ressourcen und Zielen.

๐Ÿ™Alle gingen nach Hause mit einer bestรคrkenden Affirmation, festgehalten auf einer persรถnlichen Karte mit positiver Ausrichtung und Energie.

am 25.01.2024 von Johanna Schumann

๐ƒ๐ˆ๐†๐ˆ๐“๐€๐‹๐„ ๐€๐ง๐ฆ๐ž๐ฅ๐๐ฎ๐ง๐  - ๐Ÿ๐Ÿ—. ๐๐ž๐ญ๐ณ๐ฐ๐ž๐ซ๐ค๐ญ๐ซ๐ž๐Ÿ๐Ÿ๐ž๐ง

RESILIENZ STร„RKEN - 19. Netzwerktreffen 26.Jan.24

Schicke uns auf folgende E-Mail: info@ico-oberstdorf.com DEINE E-Mail Adresse, um den Anmeldelink zum 19. Netzwertreffen zu erhalten. SCHALTE dich dann am 26.Jan.24 um 17:45 Uhr live dazu!

Whatโ€™s in for YOU?
๐Ÿ‘‰ Negative Glaubenssรคtze auflรถsen
๐Ÿ‘‰Atemtechniken: beruhigende & stimulierende
๐Ÿ‘‰Kรถrpersystem steuern
๐Ÿ‘‰Kรถrper-Seele-Geist System ganzheitlich aktivieren
๐Ÿ‘‰Ressourcen Management
๐Ÿ‘‰ Prioritรคten setzen
๐Ÿ‘‰ Meditation und Selbstbeobachtung als Chancen der eigenen Persรถnlichkeit
๐Ÿ‘‰Logik und Spiritualitรคt in Verbindung erleben
๐Ÿ‘‰ optional: Selbsterfahrung Kรคlte, Hitze und Energiemanagement

Mehr zu RESILIENZ und COACHING: โžก hier

am 25.01.2024 von Johanna Schumann

๐‘๐„๐’๐ˆ๐‹๐ˆ๐„๐๐™ ๐’๐“ร„๐‘๐Š๐„๐ - ๐Ÿ๐Ÿ—. ๐๐ž๐ญ๐ณ๐ฐ๐ž๐ซ๐ค๐ญ๐ซ๐ž๐Ÿ๐Ÿ๐ž๐ง

RESILIENZ STร„RKEN - 19. Netzwerktreffen 26.Jan.24

๐ฏ๐จ๐ซ ๐Ž๐ซ๐ญ ๐š๐ฆ ๐Ÿ๐Ÿ”.๐‰๐š๐ง.๐Ÿ๐Ÿ’ ๐š๐› ๐Ÿ๐Ÿ–:๐ŸŽ๐ŸŽ ๐”๐ก๐ซ ๐š๐ฆ ๐ˆ๐‚๐Ž ๐‚๐ž๐ง๐ญ๐ž๐ซ ๐ข๐ง ๐๐ซรค๐ฌ๐ž๐ง๐ณ ๐จ๐๐ž๐ซ ๐๐ข๐ ๐ข๐ญ๐š๐ฅ.

๐Œ๐ฒ๐ญ๐ก๐จ๐ฌ ๐’๐œ๐ก๐ฐ๐ข๐ญ๐ณ๐กรผ๐ญ๐ญ๐ž - ๐ณ๐ฐ๐ข๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ง ๐ฉ๐ฌ๐ฒ๐œ๐ก๐จ๐ฅ๐จ๐ ๐ข๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ซ ๐‘๐ž๐ฅ๐ž๐ฏ๐š๐ง๐ณ ๐ฎ๐ง๐ ๐€๐›๐ž๐ซ๐ ๐ฅ๐š๐ฎ๐›๐ž

Whatโ€™s in for YOU?

๐Ÿ‘‰ Negative Glaubenssรคtze auflรถsen
๐Ÿ‘‰Atemtechniken: beruhigende & stimulierende
๐Ÿ‘‰Kรถrpersystem steuern
๐Ÿ‘‰Kรถrper-Seele-Geist System ganzheitlich aktivieren
๐Ÿ‘‰Ressourcen Management
๐Ÿ‘‰ Prioritรคten setzen
๐Ÿ‘‰ Meditation und Selbstbeobachtung als Chancen der eigenen
Persรถnlichkeit
๐Ÿ‘‰Logik und Spiritualitรคt in Verbindung erleben
๐Ÿ‘‰ optional: Selbsterfahrung Kรคlte, Hitze und Energiemanagment

Meldet euch jetzt an: โžก hier

Mehr zu RESILIENZ und COACHING: โžก hier

am 25.01.2024 von Johanna Schumann

๐ŸŽฆ ๐‰๐Ž๐‚๐‡๐„๐ ๐’๐‚๐‡๐–๐„๐ˆ๐™๐„๐‘ ๐ƒ๐ซ๐ž๐ก๐ญ๐ž๐ซ๐ฆ๐ข๐ง

Jochen Schweizer, ICO, Skywalk

๐Š๐จ๐ฆ๐ฉ๐š๐ซ๐ฌ๐ž๐ง ๐ ๐ž๐ฌ๐ฎ๐œ๐ก๐ญ ๐š๐ฆ ๐Ÿ‘๐Ÿ.๐ŸŽ๐Ÿ.๐Ÿ๐ŸŽ๐Ÿ๐Ÿ’ โ€“ ๐†๐‘๐€๐“๐ˆ๐’ ๐“๐ž๐ข๐ฅ๐ง๐š๐ก๐ฆ๐ž ๐š๐ฆ ๐ˆ๐‚๐Ž ๐’๐ค๐ข๐ฌ๐ฉ๐ซ๐ฎ๐ง๐  ๐–๐จ๐ซ๐ค๐ฌ๐ก๐จ๐ฉ

Fรผr den Videodreh mit unserem Partner Jochen Schweizer Erlebnisse suchen wir Komparsen, die beim Videodreh mitmachen und GRATIS beim ICO Skisprung Workshop mitmachen kรถnnen!

Schreibe uns gerne hier oder eine E-Mail: info@ico-oberstdorf.com

๐Ÿ’ฅDu hast am 31.01.24 keine Zeit und willst Adler werden? Kein Problem!
Der nรคchste ICO Skisprung Workshop findet am 02.03.24 oder am 09.03.24 statt
๐Ÿ‘‰Melde dich an: โžก HIER

๐Ÿ‘‰Skispringen schult mentale Stรคrke: โžก RESILIENZ STร„RKEN

am 22.01.2024 von Johanna Schumann

โ›ท ๐ˆ๐‚๐Ž ๐’๐ค๐ข๐ฌ๐ฉ๐ซ๐ฎ๐ง๐ ๐ฐ๐จ๐ซ๐ค๐ฌ๐ก๐จ๐ฉ ๐ข๐ง ๐Ž๐›๐ž๐ซ๐ฌ๐ญ๐๐จ๐ซ๐Ÿ

02 Team Skisprung Workshop

๐‰๐„๐“๐™๐“ ๐€๐๐Œ๐„๐‹๐ƒ๐„๐ zum ICO Skisprung Workshop am 09.03.2024! โžก HIER ANMELDEN

Wieder 10 neue โ€žAdlerโ€œ, die binnen eines Tages Schulung durch Skisprung- und Mental Coach Peter Tรผmmers von Schoenebeck das Fliegen lernen. Einige bis zu 23 Meter weit auf der Jugendschanze HS 30 in Oberstdorf. Und das mit umgebauten Skisprungski mit Alpinbindung. Neue Adler: Ihr habt unseren Respekt! Euer ICO-Team. Danke an Skisprungtrainer Maxi Jรคger, den Skiclub Oberstdorf und die SVG fรผr die Unterstรผtzung seit 25 Jahren bei dem ersten Skisprung-Workshop weltweit.

am 15.01.2024 von Johanna Schumann

โšฝICO Soziologie Podcast - Ausgabe #2

Titelbild Screenshot 2024-01-15 145644

๐–๐ข๐ž ๐ฆ๐š๐ง "๐‹๐ž๐›๐ž๐ง๐ฌ๐ ๐ฅรผ๐œ๐ค" ๐ ๐ž๐ฌ๐ญ๐š๐ฅ๐ญ๐ž๐ญ - ๐ƒ๐ข๐ž ๐๐ž๐œ๐ค๐ž๐ง๐›๐š๐ฎ๐ž๐ซ ๐Œ๐ž๐ญ๐ก๐จ๐๐ž

Der Kaiser ist tot und nimmt eine Methode mit ins Grab: das sogenannte "Bayerndusel", das eigentlich ein schlaues System des Kaisers war. ICO- Soziologe Peter Tรผmmers von Schoenebeck macht die Methode sichtbar und fรผr jeden nachmachbar. So kannst auch Du das Glรผck des Tรผchtigen haben.
๐Ÿ€Motto: Glรผck ist kein Zufall
"...mehr Glรผck auf unserer Website ICO EmpowerSystemยฎ๏ธ - starke Impulse fรผr Ihren Erfolg"
๐Ÿ’ฅ โžก hier

๐Ÿ‘ฅ๐ŸŽง๐ŸŽ™ Folge uns auf unseren Social Media Kanรคlen, um keine Ausgabe zu verpassen - Hier geht's zum Podcast

am 22.12.2023 von Johanna Schumann

๐ŸŒŸ๐ˆ๐‚๐Ž ๐›๐ž๐ข๐ฆ ๐๐ซ๐จ๐ฆ๐ข ๐‚๐ก๐š๐ซ๐ข๐ญ๐ฒ ๐‚๐ฎ๐ซ๐ฅ๐ข๐ง๐ ๐ŸŒŸ

01 FBundInsta  Titelbild LinkedIn Curling 1223

๐Ÿ‘๐ŸŽ๐ŸŽ๐ŸŽโ‚ฌ ๐’๐ฉ๐ž๐ง๐๐ž ๐Ÿรผ๐ซ "๐›๐ฎ๐ง๐ญ๐ž๐ง ๐Š๐ซ๐ž๐ข๐ฌ"!

Beim Promi Charity Curling beim letzten Stein um 3cm das groรŸe Finale verpasst, gewinnen wir den 3ten Platz im kleinen Finale von insgesamt 26 Teams und spenden unseren Gewinn von 3000โ‚ฌ wieder fรผr die inklusiven Kinder vom โ€žBunten Kreisโ€œ.

Viele glรผckliche Gesichter und eine frรถhliche Gemeinschaft beim PNCC.
๐Ÿ‘Wie kann das Jahr besser enden!?

ALLES GUTE vom ICO-Team. Auf ein frรถhliches 2024.

Von links nach rechts: Fisi (IT), Lisa (Office), Peter, Claudia, Alexander (Consultans), Hans, Flori (Outdoor)

am 15.12.2023 von Yvonne Klemann

Mercedes Benz - Abschluss "Empower Transformation" - Ausbildung

Vortrag (Kabinett)

DANKE an Euch fรผr Vertrauen und Engagement beim Online-Kurs von Global Training.

Einige machten fรผrs Abschlusscoaching sogar den weiten Weg aus Wuppertal, um den letzten Tag der Ausbildung von bundesweiten Mercedes Benz Autohรคusern live im ICO-Center bei Oberstdorf zu erleben. Bewรคhrte und zertifizierte ICO-Methoden wurden geschult, um Transformation von KI, Digitalisierung, Elektroantrieben im Autohaus zu verankern.

๐Ÿ‘‰ Dies aus eigener Kraft mit der Ressource Mitarbeiter.

Fรผr die weit Angereisten gab es zum Abschluss der Ausbildung, die sonst digital lรคuft, von ICO-Headcoach Peter Tรผmmers von Schoenebeck ein besonderes Schmankerl: den Vortrag โ€ž๐—ก๐—ผ ๐—ฅ๐—ถ๐˜€๐—ธ - ๐—ป๐—ผ ๐—™๐˜‚๐—ป - ๐—ช๐—ฎ๐—ฐ๐—ต๐˜€๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒโ€œ. Sonst in mittelgroรŸen Hallen, hielt Peter ausnahmsweise einen โ€žWohnzimmer-Vortragโ€œ exklusiv vor wenigen Managern. Themen:

๐Ÿ‘ ๐—”๐—ป๐—ด๐˜€๐˜ ๐—ป๐˜‚๐˜๐˜‡๐—ฒ๐—ป: Wie verwandle ich lรคhmende โ€žSorge-Angstโ€œ in motivierende โ€žRespekt-Angstโ€œ, an der ich gemeinsam mit anderen wachsen kann; mit โ€œGewusst-wie-Toolsโ€œ.
๐Ÿ‘ ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป๐˜€๐—ฒ๐—ป๐—ฒ๐—ฟ๐—ด๐—ถ๐—ฒ ๐—ฝ๐—น๐—ฎ๐—ป๐—ฒ๐—ป: Wie teile ich meine Krรคfte ein und plane proaktiv meine Lebensphasen.
๐Ÿ‘ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ผ๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜ƒ๐—ฒ ๐—ฅ๐—ฒ๐˜€๐—ถ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ป๐˜‡ (Peters aktuelles Lieblingsthema): wie aktiviere ich mein Team. Kurz: โ€žMachsalโ€œ statt Schicksal.

Bereichert um praktisches Handwerkszeug traten die Autohaus-Manager um 18:00 Uhr wieder die Heimreise an ๐Ÿ˜‰.

Einen GruรŸ an alle, die wir โ€žnurโ€œ digital verabschieden konnten. Bleibt am Ball: โ€žMake the world a better place!โ€œ

๐—œ๐—ป๐—ณ๐—ผ๐—น๐—ถ๐—ป๐—ธ ๐—œ๐—–๐—ข ๐—˜๐—บ๐—ฝ๐—ผ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ-๐—ฆ๐˜†๐˜€๐˜๐—ฒ๐—บ:
๐—œ๐—ป๐—ณ๐—ผ๐—น๐—ถ๐—ป๐—ธ โ€ž๐—ก๐—ผ ๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ธ- ๐—ป๐—ผ ๐—ณ๐˜‚๐—ปโ€œ โ€“ ๐—œ๐—บ๐—ฝ๐˜‚๐—น๐˜€-๐—ฉ๐—ผ๐—ฟ๐˜๐—ฟ๐—ฎ๐—ด:

am 08.12.2023

๐—œ๐—–๐—ข ๐—ฆ๐—ข๐—ญ๐—œ๐—ข๐—Ÿ๐—ข๐—š๐—œ๐—˜ ๐—ฃ๐—ข๐——๐—–๐—”๐—ฆ๐—ง โ€“ ๐—”๐˜‚๐˜€๐—ด๐—ฎ๐—ฏ๐—ฒ #๐Ÿญ

Die Soziologie ist eine Zauberwelt. Ermรถglicht sie doch soziale Phรคnomene zu durchleuchten, zu verstehen und neue, unbekannte Lรถsungen zu finden. Dabei kann man mittels soziologischer Analysen beinahe in die Zukunft sehen.

๐—ช๐—ฎ๐—ฟ๐˜‚๐—บ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ โ€ž๐—”๐—บ๐—ฝ๐—ฒ๐—นโ€œ ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ถ๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐˜ โ€“ ๐—ข๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ: ๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐——๐˜‚ ๐—™๐˜‚ฬˆ๐—ต๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด ๐—ฟ๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด ๐—ผ๐—ฟ๐—ด๐—ฎ๐—ป๐—ถ๐˜€๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜€๐˜

ICO Soziologe Peter TvS analysiert in der ersten Ausgabe mittels der Systemtheorie von Niklas Luhmann, warum die aktuelle Bundesregierung ihrer inneren Sozio-Logik folgend grundsรคtzlich nicht lรถsungsorientiert arbeiten kann und was Wege zur Lรถsung wรคren. Fรผr jedermann nachvollziehbar und ins eigene Leben รผbertragbar.
Viel Vergnรผgen.

In der nรคchsten Ausgabe erklรคrt PTvS Max Webers Konzept von โ€žGesinnungsethik vs. Verantwortungsethikโ€œ und was man daraus lernen kann fรผr den Einbau einer neuen Heizung.

๐Ÿ‘ฅ๐ŸŽง๐ŸŽ™ Folge uns auf unseren Social Media Kanรคlen, um keine Ausgabe zu verpassen - Hier geht's zum Podcast

am 07.12.2023 von Yvonne Klemann

ICO Skisprung Workshop im Januar & Mรคrz 2024 noch Plรคtze frei. Gewinnspiel!

Skisprung Workshop Vorbereitung

Zum 25 jรคhrigen Jubilรคum des ICO Skisprung Workshop verlosen wir 3 Freikarten

๐“๐„๐‘๐Œ๐ˆ๐๐„: ๐Ÿ๐ŸŽ. ๐‰๐š๐ง, ๐Ÿ. & 9. ๐Œรค๐ซ ๐Ÿ๐Ÿ’

๐Ÿ‘‰Anmeldung zum Download
๐Ÿ‘‰ Infos zum ICO-Skisprung Workshop

Der erste SSWS weltweit wurde 1999 von ICO durchgefรผhrt - immer mit dabei, der olympische Mentaltrainer Peter TvS der u.a. die Deutschen Skispringer um Sven Hannawald und Martin Schmitt zum Olympiasieg coachte. Seit 25 Jahren wird in diesem Mentaltraining โ€žder Sprung gewagtโ€œ und Menschen wachsen รผber sich hinaus.

Der ICO-Skisprung Workshop in Oberstdorf fรผr jedermann und โ€žjedefrauโ€œ โ˜บ๏ธ (der erste in Deutschland) wird noch lebensechter.
Ab diesem Jahr wird mit echten Skisprungski gesprungen. Allerdings mit gewohnter Alpinbindung.

๐Ÿ‘‰๐–๐ž๐ง๐ง ๐๐ฎ ๐›๐ž๐ข ๐๐ข๐ž๐ฌ๐ž๐ฆ ๐ž๐ข๐ง๐ณ๐ข๐ ๐š๐ซ๐ญ๐ข๐ ๐ž๐ง ๐„๐ซ๐ฅ๐ž๐›๐ง๐ข๐ฌ ๐๐š๐›๐ž๐ข ๐ฌ๐ž๐ข๐ง ๐ฐ๐ข๐ฅ๐ฅ๐ฌ๐ญ, ๐ฆ๐ž๐ฅ๐๐ž ๐ƒ๐ข๐œ๐ก ๐š๐ง ๐จ๐๐ž๐ซ ๐ฌ๐ž๐ข ๐š๐ฅ๐ฌ ๐†๐ž๐ฐ๐ข๐ง๐ง๐ž๐ซ ๐ฆ๐ข๐ญ ๐๐š๐›๐ž๐ข.

๐Ÿ‘‰Wie Freiplรคtze gewinnen: Schicke uns bis 15.01.24 Deine inspirierende Text-Bild-Botschaft oder Video unter dem Motto: โ€žAdler sein und den Sprung wagenโ€œ. Die 3 Besten werden mit je einem Freiplatz beim SSWS am 20. Jan 24 prรคmiert.
Folge uns auf einem Social Media Kanal - poste Deinen Beitrag dort und erwรคhne uns:
@ICO ImpulseConsult Oberstdorf auf facebook | @ico_impulseconsult auf Instagram

๐Ÿ‘‰Whats in for me?!

Mentaltraining gratis dazu mit Peter TvS (ex Mentaltrainer der DSV-Nationalmannschaften)
- Eigene Grenzen รผberwinden
- Umgang mit Druck und Stress
- stark sein, darauf ankommen.

๐ŸพMentaltraining:
โžก hier

๐ŸพVortrรคge zur Agilitรคt und Stresskompetenz:
โžก hier

am 30.11.2023 von Yvonne Klemann

19. Agiles Allgรคer Netzwerktreffen

01 Schwitzhรผtte Titelbild Facebook  Instagram

Mythos Schwitzhรผtte ๐ณ๐ฐ๐ข๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ง ๐ฉ๐ฌ๐ฒ๐œ๐ก๐จ๐ฅ๐จ๐ ๐ข๐ฌ๐œ๐ก๐ž๐ซ ๐‘๐ž๐ฅ๐ž๐ฏ๐š๐ง๐ณ ๐ฎ๐ง๐ ๐€๐›๐ž๐ซ๐ ๐ฅ๐š๐ฎ๐›๐ž

๐Ÿ’ช Meldet euch jetzt an
๐—›๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ด๐—ฒ๐—ต๐˜โ€™๐˜€ ๐˜‡๐˜‚๐—ฟ ๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด. ๐—ฃ๐—น๐—ฎฬˆ๐˜๐˜‡๐—ฒ ๐˜€๐—ถ๐—ป๐—ฑ ๐—ฏ๐—ฒ๐—ด๐—ฟ๐—ฒ๐—ป๐˜‡๐˜. ๐—™๐—ถ๐—ฟ๐˜€๐˜ ๐—ฐ๐—ผ๐—บ๐—ฒ - ๐—ณ๐—ถ๐—ฟ๐˜€๐˜ ๐˜€๐—ฒ๐—ฟ๐˜ƒ๐—ฒ
โžก hier

(Einladung mit Option auf Selbsterfahrung Eisbaden und Schwitzhรผtte)

Persรถnliche Grenzerfahrungen sind in Mode, um im Krisen-Alltag robuster und resilienter zu werden. Dazu gehรถrt neben dem Trendthema Eisbaden das Thema Schwitzhรผtte.
Wir klรคren, was an dem Thema dran ist und prรผfen, worauf es ankommt, damit Eisbaden und Schwitzhรผtte tatsรคchlich wirksam und persรถnlich nรผtzlich sind. Wir รผberbrรผcken dabei scheinbare Gegensรคtze zwischen
- Psychologisch-neuronal und esoterisch-schamanisch.
Wie immer begleitet von unserem vielseitigen Coachteam Silke Wolf - Fit fรผr die Zukunft, Wolfgang Wittmann, Dr. Jรผrgen Freisl, Markus Pfeffinger und Ingo Tiedemann.

ICO Head - Coach Peter Tรผmmers von Schoenebeck berichtet von seiner eigenen Praxis des Eisbadens (siehe Foto uzbekischer Bergsee Feb. 2023) und seinen vielschichtigen Schwitzhรผtten-Erfahrungen mit Indigenen am Amazonas oder mit Kajakfreunden in kalten Alpentรคlern. Beide Male befรถrdert durch bewusstseinserweiternde Substanzen (Pilze am Amazonas, Bier im Engadin).
Auch dieses Thema der physiologischen Beeinflussung des Mentalen durch erlaubte wie verbotene Substanzen (hier theoretisch ๐Ÿ˜œ)soll beleuchtet werden. Wir erklรคren die kreislaufstimulierenden und hormonellen Vorgรคnge und bewerten Chancen und Risiken solcher Ausnahmeerfahrungen.

Wie immer seid ihr Teilnehmer als weitere Experten dabei und eingeladen zum Erfahrungsaustausch.
Wir starten um 18.00 Uhr am ICO Center come together mit Snacks, diesmal mit einer Eisbade-Session (optional) in der nahen Iller als Selbsterfahrung. Spรคter am Abend mit einer eigenen Schwitzhรผttenerfahrung.
๐Ÿ‘‰Mitbringen: Neugier, Austauschfreude.
Wer an der Praxis teilnehmen will: Badebekleidung und Badeschuhe
๐Ÿ‘‰Whatโ€™s in for me?
- Kรถrper-Seele-Geist als Einheit begreifen
- Meditation und Selbstbeobachtung als Chancen der eigenen Persรถnlichkeit
- Logik und Esoterik in der Verbindung erleben
- Moderne und archaische Anstรคtze in der Kombination erleben
- optional: Selbsterfahrung

๐Ÿ’ชUnser professioneller Partner fรผr Eisbaden: https://www.michaelnuss.com/wim-hof-seminare

Mehr erfahren
am 25.11.2023 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

๐ŸŒ๐†๐ฅ๐จ๐›๐š๐ฅ๐ž ๐“๐ซ๐š๐ง๐ฌ๐Ÿ๐จ๐ซ๐ฆ๐š๐ญ๐ข๐จ๐ง:

Wendepunkt der Weltgeschichte

๐–๐ž๐ง๐๐ž๐ฉ๐ฎ๐ง๐ค๐ญ ๐๐ž๐ซ ๐–๐ž๐ฅ๐ญ๐ ๐ž๐ฌ๐œ๐ก๐ข๐œ๐ก๐ญ๐ž ๐ŸŒ

๐ด๐‘™๐‘  ๐พ๐‘œ๐‘š๐‘๐‘’๐‘ก๐‘’๐‘›๐‘ง๐‘๐‘’๐‘›๐‘ก๐‘’๐‘Ÿ ๐‘“รผ๐‘Ÿ ๐‘†๐‘œ๐‘ง๐‘–๐‘œ๐‘™๐‘œ๐‘”๐‘–๐‘’ ๐‘ฃ๐‘’๐‘Ÿรถ๐‘“๐‘“๐‘’๐‘›๐‘ก๐‘™๐‘–๐‘โ„Ž๐‘ก ๐‘‘๐‘–๐‘’ ๐ผ๐ถ๐‘‚ ๐บ๐‘š๐‘๐ป ๐‘‡๐‘’๐‘ฅ๐‘ก๐‘’ ๐‘ง๐‘ข ๐‘Ž๐‘˜๐‘ก๐‘ข๐‘’๐‘™๐‘™๐‘’๐‘› ๐‘‡โ„Ž๐‘’๐‘š๐‘’๐‘›. Hier: Die aktuelle Ablรถsung der Fรผhrungsrolle der westlichen Industrienationen nach 500 Jahren. Wir sind Zeitzeugen einer Zรคsur der Weltgeschichte

๐Ÿ‘‰Eine aufregende Woche geht zu Ende und mit ihr eine Epoche der Menschheitsgeschichte. Verkehrte Welt: Der tรผrkische Staatschef ErdoฤŸan erscheint in Berlin neben dem deutschen Bundeskanzler moralischer und verantwortlicher als dieser selbst. Dabei wollte der ihm die Leviten lesen. Doch verkehrte Welt: Wรคhrend ErdoฤŸan von einer humanitรคren Feuerpause in Gaza spricht, schwadroniert der deutsche Kanzler von angeblichen humanitรคren Hilfen, die es tatsรคchlich nicht gibt. Von wertegeleiteter AuรŸenpolitik nichts zu spรผren. Der Westen moralisch und politisch am Ende. Weitgehend unbeachtet - und wohl auch unerkannt - von deutschen Leitmedien wird Mitte der Woche in den internationalen Medien ein neuer Welt-Polizist gesucht. Wer internationale Medien verfolgt - dazu genรผgt schon BBC London - kann beobachten, dass sich die USA durch ihre einseitige Parteinahme, nicht aus politischer, sondern aus vรถlkerrechtlicher Sicht im Israel-Gaza- Konflikt, als moralische Weltpolizei endgรผltig diskreditiert haben. Zu deutlich wurde, was internationales Vรถlkerrecht und Kriegsrecht angeht, mit zweierlei MaรŸ gemessen. Die USA haben die Akzeptanz des globalen Sรผdens verloren. International gilt nun China - ausgerechnet China - als neue moralische Instanz, wenn es darum gehen soll, auf der Welt Konflikte zu schlichten. Denn nur noch China hat als GroรŸmacht zugleich die Akzeptanz nicht nur des Westens und des Ostens, sondern auch des globalen Sรผdens. Ergo: Machtwechsel - nach 500 Jahren verliert der Westen seine Fรผhrungsrolle in der Welt. ร–konomisch schon lange, nun folgt auch politisch und moralisch der Wendepunkt.
Dazu passt, dass Indien diese Woche zum G20 Gipfel geladen hat (bislang fest in westliche Hand) und Putin prompt eine Bรผhne bereitet. Dem Westen bleibt die Zuschauerrolle. Der deutsche Kanzler lamentiert und moralisiert, doch wer das Treffen digital verfolgt, kann sehen, dass die meisten Zuhรถrer schon abgeschaltet haben als der vormals bedeutende Reprรคsentant der Bundesrepublik das Rederecht bekommt.

๐Ÿ‘‰Oft spricht man in der Transformation vom sogenannten Momentum, vom Tipping Point, dem Wendepunkt. Diese Woche hat er wohl weltweit stattgefunden. Ab jetzt wird unsere ร–konomie und Politik immer mehr in die Rolle des Zuschauers und des Junior Partners rutschen. Analysiert man Geburtenraten und Altersdurchschnitt in Asien (24) und Europa (48) an, ist dies schon biografisch nicht mehr vermeidbar. Dazu passt, dass in den USA ein sexistischer Psychopath (Trump) und ein seniler Tattergreis (Biden, 80) um die nรคchste Prรคsidentschaft kรคmpfen. Zukunftsorientierte Strahlkraft auf die Weltgemeinschaft hat dies nicht.
Man darf gespannt sein, wie gut wir im Westen diese neue Junior Rolle annehmen werden.

๐Ÿ‘‰Individueller Tipp: den Blick weiten!
Wer in Europa nicht abgehรคngt werden will, und sich รผber unsere Rolle in der Welt ein eigenes Bild machen will, dem sei empfohlen, den Satellitenempfรคnger seines TV neben ARD und ZDF auch auf BBC-London oder - fรผr ganz Mutige - auf asiatische oder afrikanische Nachrichtensender zu richten.

am 10.11.2023 von Yvonne Klemann

๐——๐—ฎ๐—ถ๐—บ๐—น๐—ฒ๐—ฟ ๐—ง๐—ฟ๐˜‚๐—ฐ๐—ธ ๐—™๐—ฅ -๐—˜๐—บ๐—ฝ๐—ผ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ ๐—ง๐—ฟ๐—ฎ๐—ป๐˜€๐—ณ๐—ผ๐—ฟ๐—บ๐—ฎ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป!

Original

Danke an die Promo '23 fรผr das Vertrauen und die Bereitschaft, "Peter dem Deutschen" bei seinen Konzepten รผber eine neue Welt der Kooperation, der Innovation und effektiven Umsetzung zu folgen. All the Best for our common goal: โ€žWe make the world a better place!โ€œ

๐——๐—ฎ๐—ถ๐—บ๐—น๐—ฒ๐—ฟ ๐—ง๐—ฟ๐˜‚๐—ฐ๐—ธ ๐—™๐—ฟ๐—ฎ๐—ป๐—ฐ๐—ฒ - ๐—˜๐—บ๐—ฝ๐—ผ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ ๐—ง๐—ฟ๐—ฎ๐—ป๐˜€๐—ณ๐—ผ๐—ฟ๐—บ๐—ฎ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป!
Merci ร  Promo '23 pour leur confiance et leur volontรฉ de suivre โ€œPeter l'Allemandโ€ dans ses concepts sur un nouveau monde de coopรฉration, d'innovation et mise en ล“uvre efficace. All the Best for our common goal: โ€žWe make the world a better place!โ€œ

Mehr erfahren
am 29.09.2023 von Yvonne Klemann

18. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

Netzwerktreffen bei ICO

Effekte erzielen ohne aktuelle Entscheidungshilfen
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

Andrea* 17 Jahre alte Abiturientin, klรคrt in 20 min. ihren Weg zur Berufswahl. Eben noch Unsicherheit, jetzt Klarheit. Indra* entwickelt mit dem โ€žkollegialen Coachteamโ€œ, das aus 5 anderen Teilnehmern besteht, ihren Weg zum Lehrerberuf. Eben noch Angst vor dem โ€žRefโ€œ, jetzt Motivation jungen Menschen, ins Leben zu helfen.
Martin* weiรŸ jetzt, wie er an eine Finanzierung fรผr das neue Kinderheim kommt. โ€žEffectuationโ€œ โ€“ Effekte erzielen in Unklarheit โ€“ ist der Hammer. Der Abend wieder eine Inspiration. (*Namen geรคndert).

๐Ÿคฉ๐Ÿค GroรŸe Dankbarkeit an Trainerkollegen Ingo Wiedemann fรผr die Prรคsentation der Methode. Wie gewohnt moderiert ICO-Headcoach Peter Tรผmmers von Schoenebeck launig durch den Abend und fรผllt die Methode Effectuation mit seinem Wissen aus Psychologie, Philosophie und Soziologie auf. So werden neben Aristoteles auch John Lennon zitiert und natรผrlich Hannah Arendt, die das Konzept des โ€žTรคtigen Handelnsโ€œ entwickelt hat. In Abgrenzung zum โ€žUntรคtigen Handelnโ€œ erwรคchst daraus eine โ€žTatโ€œ und nicht nur eine Behinderung oder ein stumpfes โ€žweiter soโ€œ.

Fรผr diejenigen, die es verpasst haben, gilt: Wissen kann man sich anlesen, Erfahrungen muss man (leider und glรผcklicherweise) selber machen.

Nรคchstes Netzwerktreffen im Januar: Thema โ€žSchwitzhรผtteโ€œ โ€“ Hokuspokus oder gesicherte Methode?
Die โ€žNetzwerk-Coachesโ€œ beleuchten das Thema aus archaischer, esoterischer, psychologischer und neuronaler Sicht. Wieder kurzweilig, mit heiรŸem Punsch und natรผrlich Selbsterfahrung mit Schwitzen.
Termin safe the date: 19. Oder 26. Jan

Prรคsentation zum Download

am 21.09.2023 von Yvonne Klemann

๐—จ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐—ป๐—ฒ๐—ต๐—บ๐—ฒ ๐——๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป โ€“

Titelbild  Effectuation Facebook  Instagram klein

โ€“ ๐—˜๐—ถ๐—ป๐—น๐—ฎ๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด ๐˜‡๐˜‚๐—บ ๐Ÿญ๐Ÿด. ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚๐—ฒ๐—ฟ ๐—ก๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป ๐Ÿฎ๐Ÿด.๐Ÿฌ๐Ÿต.๐Ÿฎ๐Ÿฏ ๐—ฎ๐—ฏ ๐Ÿญ๐Ÿด.๐Ÿฏ๐Ÿฌ ๐—จ๐—ต๐—ฟ ๐—ถ๐—บ ๐—œ๐—–๐—ข ๐—–๐—ฒ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ฟ Thema โ€žProaktiv entscheidenโ€œ in der Transformation: Neue Welt bauen, statt die alte reparieren

Was tun, wenn die Entscheidungsparameter aus der Vergangenheit fรผr Zukunftsentscheidungen nicht helfen?
Gilt dann Prinzip Blindflug? Oder Kaffeesatzlesen? Nein es gibt professionelle Ansรคtze.
Meld dich an โžก hier

Am 28. September diskutieren wir beim 18. Allgรคuer Netzwerktreffen einen proaktiven Lรถsungsansatz fรผr dieses grundlegende Problem unserer Transformations-Epoche:
Die Methode โ€žEffectuationโ€œ nach Frau Professorin Saras D. Sarasvathy.

Unser Allgรคuer Coach-Kollege Ingo Tiedemann wird uns die Methode prรคsentieren. Wie immer stellen wir das ICO-Center in Sonthofen zur Verfรผgung und gestalten den Abend kurzweilig mit dem Trainersupport im Netzwerk.
Es gibt also wieder 5 โ€žTrainerprofisโ€œ und eine Reihe von โ€žLebensprofisโ€œ, nรคmlich die Teilnehmer, zu denen Du gehรถren kannst.
Wie immer winkt ein kurzweiliger lehrreicher Abend mit Netzwerken und Snacks.

Programm:
โœ” Come Together mit Snacks ab 18:30 Uhr
โœ” Impulsvortrag von Ingo Tiedemann & ICO Trainer Peter Tรผmmers von Schoenebeck ab 19:00 Uhr
โœ” Dein Persรถnlichkeitsprofil und Deine Themen
โœ” Gastcoach: Ingo Tiedemann
โœ” gewohnte Netzwerkcoaches Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann

๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด:
โžก hier
โœ… Teilnahme: Prรคsenz
โฐ Termin: Donnerstag 28.09.23 ab 18:30 Come Together | 19 - 21:30 Uhr Vortrag & Workshop
๐Ÿ’ช ICO-Trainer Peter Tรผmmers von Schoenebeck & Gasttrainer: Business- und Mental Coach Ingo Tiedemann, Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann
๐Ÿ™ Kosten: Deine Spende fรผr den Bunten Kreis Allgรคu bunter-kreis.de, nach Ermessen
โ“ Fragen: Ruf uns an +49 8321 87033 oder schreib uns yvonne.klemann@ico-oberstdorf.com

Mehr erfahren
am 14.07.2023 von Johanna Schumann

17. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

17.Netzwerktreffen

Vertrauen als Leistungsfaktor
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

๐Ÿ“ฃ๐ŸŒŸ Vertrauen als Leistungsfaktor: Ein inspirierender Abend voller Netzwerkmรถglichkeiten! ๐ŸŒŸ๐Ÿค

Faszinierend war es zu erfahren, wie essenziell Vertrauen fรผr den Erfolg in jedem Bereich unseres Lebens ist, sei es in der Arbeitswelt, in Beziehungen, im Sport oder im gesellschaftlichen Miteinander. Durch Vertrauen werden Brรผcken zwischen Menschen gebaut, die eine solide Grundlage fรผr Zusammenarbeit und persรถnliches Wachstum schaffen.

๐ŸŒ‰โœจAuf den Bildern seht ihr Treiber, um Vertrauen aufzubauen und auch Symptome, woran Misstrauen erkannt werden kann.
Neben tiefgehenden Einblicken in die verschiedenen Aspekte des Vertrauens, bot das Netzwerktreffen auch eine Gelegenheit, neue Kontakte zu knรผpfen und bestehende Netzwerke zu erweitern.

๐Ÿคฉ๐ŸคEin herzliches Dankeschรถn an alle Netzwerker!
Der Curling Europameister und Juniorentrainer Wolfgang Burba wie auch Ninja-Warrior Patricio Cataldo & Weltmeisterschaft Teilnehmer Peter Tรผmmers von Schoenebeck sowie Unternehmer Timo Pfeiffer & Klaus Felbinger gaben Impulse aus ihrer Arbeit zum Thema Vertrauen als Leistungsfaktor. Ihr habt eine Plattform geschaffen, die nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch den Grundstein fรผr langanhaltende Verbindungen gelegt hat.
Danke ๐Ÿคฉ๐Ÿค

am 26.05.2023 von Yvonne Klemann

๐Ÿ’ช ๐—ฆ๐—ฝ๐—ถ๐˜๐˜‡๐—ฒ๐—ป๐—น๐—ฒ๐—ถ๐˜€๐˜๐˜‚๐—ป๐—ด ๐—ฑ๐˜‚๐—ฟ๐—ฐ๐—ต ๐—ฉ๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐—ฟ๐—ฎ๐˜‚๐—ฒ๐—ป

๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐—บ๐—ฎ๐—ป ๐—ฎ๐—น๐˜€ ๐—ง๐—ฒ๐—ฎ๐—บ ๐—ถ๐—ป ๐—จ๐—ป๐˜€๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ฟ๐—ต๐—ฒ๐—ถ๐˜ ๐˜„๐—ฎฬˆ๐—ฐ๐—ต๐˜€๐˜ - ๐—˜๐—ถ๐—ป๐—น๐—ฎ๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด ๐Ÿญ๐Ÿฏ.๐Ÿฌ๐Ÿณ.๐Ÿฎ๐Ÿฌ๐Ÿฎ๐Ÿฏ ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚ ๐—ก๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป

๐Ÿ™Perfomance by trust
Neue Situation nicht als Irritation sehen, sondern als Chance nutzen, durch gelebtes Vertrauen die Leistungsfรคhigkeit und damit Resilienz und Lebenstรผchtigkeit zu steigern.

๐Ÿ‘‰ Wie man sich und sein Team damit Hormone in die Blutbahn pumpt, die wie legale Drogen wirken und Zuversicht statt Zweifel wachsen lassen.
๐Ÿ‘‰ Wie man den Blick wendet von โ€žGlas halb leerโ€œ zu โ€žGlas halb vollโ€œ.
๐Ÿ‘‰ Welche Rolle Vertrauen in der Transformation spielt und welche Gefahr darin besteht, ausschlieรŸlich auf Fachkompetenz zu setzen. Fachkompetenz ist die notwendige Basis, doch nicht die Spitzen.
๐Ÿ‘‰ Wie dabei die Aufmerksamkeit fรผr den Partner wรคchst und Bindung entsteht in Zeiten, in denen Teams auseinanderdriften.

Darum kรผmmern wir uns bim 17. Allgรคuer Netzwerktreffen am 13. Juli 2023 im ICO -Center in Bihlerdorf.
Anmeldung hier: yvonne.klemann@ico-oberstdorf.com

Das kurze Lehrvideo, das Peter gerade im Kaukasus aufgenommen hat, zeigt den in der Psychologie als โ€žDunning-Kruger-Effektโ€œ bekannten Zusammenhang von Kompetenz vs. Vertrauen.

๐Ÿ›ถ Das Video entstand im Mai 2023 im Kaukasus bei einer von Egor Voskoboynikov von twoblades organisierten Kajaktrip. Der Russe, der mit seiner ukrainischen Frau in Georgien lebt, fรผhrte uns hochkompetent und vertrauensvoll durch die Wildwasserschluchten von Georgien und รถffnete uns die Augen fรผr Kultur und Land. Danke an Klaus Felbinger, Nico und Moritz Felbinger fรผrs dabei sein.

Hier geht's zum Reisebericht

Mehr erfahren
am 17.03.2023 von Yvonne Klemann

๐Ÿญ๐Ÿฒ. ๐—”๐—ด๐—ถ๐—น๐—ฒ๐˜€ ๐—ก๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚

Flow Team behinderung Kinder Inklusion Agilitรคt

๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‡๐—ฒ๐˜‚๐—ด๐˜ ๐—บ๐—ฎ๐—ป ๐—˜๐—จ๐—ฃ๐—›๐—ข๐—ฅ๐—œ๐—˜? ๐——๐—ฎ๐˜€ ๐—™๐—Ÿ๐—ข๐—ช-๐—˜๐—ฅ๐—Ÿ๐—˜๐—•๐—ก๐—œ๐—ฆ!
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

Im Flow -Zustand erleben Menschen groรŸe #Klarheit, Lebensenergie und ein starkes Gefรผhl der Lebenstรผchtigkeit. Wir zeigen Euch wie das geht:
Das Netzwerktreffen findet wieder in Prรคsenz im ICO -Center statt, mit Abendessen fรผr alle.
Teilnahme wie immer #kostenlos. Jedoch Spende fรผr den โ€žBunten Kreisโ€œ erwรผnscht.

๐—ช๐—ต๐—ฎ๐˜โ€™๐˜€ ๐—ถ๐—ป ๐—ณ๐—ผ๐—ฟ ๐—บ๐—ฒ?
โœ… Fachwissen von Topexperten zu โ€žFlowโ€œ
โœ… โ€žรœber sich hinauswachsenโ€œ Kollegialer Austausch zum Thema
โœ… Knackige Beispiele aus Extremsport โ€žHeliskiingโ€œ und inklusiver Arbeit mit Kindern
โœ… Lebensmut und Zutrauen geben fรผr inklusive Kinder: "Bunter Kreis"
โœ… 8 Elemente des Flows fรผr die Selbst- und Mitarbeiterfรผhrung

๐—ฃ๐—ฟ๐—ผ๐—ด๐—ฟ๐—ฎ๐—บ๐—บ:
โœ… Come Together mit Snacks ab 18:30 Uhr
โœ… Expertenimpulse von Dr. Jรผrgen Freisl & ICO- Trainer Peter Tรผmmers von Schoenebeck ab
โœ… Kinder wachsen รผber sich hinaus: Gastvortragender: Geschรคftsfรผhrer von "Bunter Kreis"Markus Pfeffinger รผber Persรถnlichkeitswachstum und Fรถrderung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und inklusive Jugendarbeit
โœ… Gastcoaches โ€“ Silke Wolf & Wolfgang Wittmann
๐Ÿ™ Kosten: Deine Spende fรผr den Bunten Kreis Allgรคu bunter-kreis.de/ nach Ermessen
โ“ Fragen: Ruf uns an +49 8321 87033 oder schreib uns info@ico-oberstdorf.com

๐—›๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ด๐—ฒ๐—ต๐˜โ€™๐˜€ ๐˜‡๐˜‚๐—ฟ ๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด. ๐—ฃ๐—น๐—ฎฬˆ๐˜๐˜‡๐—ฒ ๐˜€๐—ถ๐—ป๐—ฑ ๐—ฏ๐—ฒ๐—ด๐—ฟ๐—ฒ๐—ป๐˜‡๐˜. ๐—™๐—ถ๐—ฟ๐˜€๐˜ ๐—ฐ๐—ผ๐—บ๐—ฒ - ๐—ณ๐—ถ๐—ฟ๐˜€๐˜ ๐˜€๐—ฒ๐—ฟ๐˜ƒ๐—ฒ
โžก hier

Mit Deiner Spende unterstรผtzen wir den Bunten Kreis Allgรคu www.bunter-kreis.de/

am 20.12.2022 von Yvonne Klemann

Lernen von Afrika - Zukunft anpacken

Krisenkompetenz: Peter Tรผmmers von Schoenebeck CEO von ICO Oberstdorf erklรคrt, wie wir Deutschen unsere Erfolgsmentaliรคt an die Zukunft anpassen kรถnnen und was wir von Afrika und Asien lernen kรถnnen.

Peter war im Senegal (Dakar), um die erste SUP-Umfahrung der Westspitze Afrikas mit einem ICO Team zu wagen. Blieb Zeit fรผr Land und Leute. Was wir Europรคer von Afrika lernen kรถnnen, teilt er im folgenden Kurzvideo mit uns. Schaut rein!

PS: Mission erfolgreich - Hier geht's zum Reisebericht

Mehr erfahren
am 19.12.2022 von Yvonne Klemann

ICO Mission Dakar: ๐ŸŒŠ๐Ÿ„โ€โ™‚โœ…๐Ÿ‘ Afrikas Westspitze mit SUP erstmals umrundet

Dakar Mission erfolgreich

๐——๐—ผ๐—ป๐—ฒ! .. Mรคchtige Strรถmungen prallen aufeinander und machen das Vorhaben zu einem berechenbaren aber herausfordernden Abenteuer. Peter und Markus haben beeindruckende Bilder mitgebracht, ๐—ฆ๐—ฒ๐—ต๐˜ ๐˜€๐—ฒ๐—น๐—ฏ๐˜€๐˜.

Nach langen Stunden auf offenem Atlanik bei Hitze, scharfem Wind und turbulenten Strรถmungen sind Peter Tรผmmers von Schoenebeck und Hรถhenvorbereitung Markus Gรถbel wieder am sicheren Ufer.
Akribisch geplant gelang den Beiden jetzt die erste Umrundung der รคuรŸersten Spitze Westafrikas bei Dakar. Mรคchtige Strรถmungen - die nordatlantische Strรถmung prallt hier im rechten Winkel auf sรผdliche Strรถmungen - machen das Vorhaben zu einem berechenbaren und spannenden Abenteuer. Auf offener See muss ein genauer Spurplan zwischen den Riffs eingehalten werden. Als Orientierung dienten vor Ort und per Satellitenfotos gewonnene Referenzpunkte. Denn eines ist klar: gegen die starken Strรถmungen kann man mit einem Hand betriebenen Gefรคhrt nichts ausrichten. Man muss die Strรถmungen nutzen und sich dazu manchmal weiter aufs Meer hinauswagen als einem mental lieb ist.
Auch gilt: ohne Unterstรผtzung der Einheimischen geht es nicht. Daher s.u. die Liste der Menschen, denen wir dankbar sind.

Hier die Reiseroute: (siehe Karte) ๐ŸŒŠ๐Ÿ„โ€โ™‚
1. Start am Cafรฉ Copacabana am Plage du Virage

2. Im Schutz der Insel Ngor raus aufs offene Meer. Nur noch Fotografin Lisa mit ihrem riesen Tele kann uns jetzt sehen.

3. Jetzt gilt, auf der nordatlantischen Hauptstrรถmung die Passage zwischen den Riffs โ€žChaussee des Almadiesโ€œ hindurchzufinden. Turbulente Wellen von hinten, starke Verschiebungen und kaum visuelle Kontrolle รผber Richtung und Board.

4. Kernpassage am Leuchtturm: blaue Nord- und grรผne Sรผdstrรถmung prallen aufeinander. Die beiden aufeinander schiebenden Wassermassen bilden spektakulรคre Kreuzwellen und vertikale Wassergebilde, die sich unvermittelt vor, neben und unter dem Standup Board auftun. Man befindet sich plรถtzlich in einem kraftvollen รคsthetischen Schauspiel, ist erst staunender Beobachter um dann Teil davon zu werden. Nach anfรคnglichem Kribbeln macht sich mentaler Flow pur breit. Wichtig: jetzt nicht nachlรคssig sprich unaufmerksam werden. Denn immer wieder legen die aufsteigenden Kreuzwellen Felsen frei. Das Board schieรŸt dann manchmal unfreiwillig sich bildende Wellen hinunter und die Aufgabe heiรŸt dann: โ€žstehen bleiben!โ€œ

5. Im ruhigen Sรผdbereich angekommen hรถren Wind und Wellen auf und wir fahren entspannt an der paradiesischen Kรผste von Almadie entlang. Unterwegs treffen wir auf einen Fischer, der vom Surfbrett aus angelt.
An der Sรผdkรผste befinden sich die Sรผdsee รคhnlichen Surfspots von Dakar und Peter nimmt die ein oder andere Welle mit.

6. Zwischenstopp am Secret-Spot, der alles andere als secret ist. Steht er doch in jedem Reisefรผhrer. Hier treffen wir unsere bezaubernde Fotografin Lisa Coulaud, die uns bisher mit einem riesen Tele am Ufer begleitet hat.

7. Nach einem kalten Getrรคnk setzen wir die Fahrt zum Austieg an der plage des mamelles fort. Unsere Orgabegleiter Klaus und Felbinger feiern mit uns die erfolgreiche Umrundung.

๐ŸŒŠ๐Ÿ‘Dank an
๐Ÿ‘ Marta vom Surfcamp Malika fรผr Unterkunft und ihr Netzwerk.

๐Ÿ‘ Pape Diouf dem Kunsthandwerker, der unsere Bretter nach Felstreffern immer wieder repariert hat und dabei die Lackfarben traf, die er eigentlich gar nicht hat.

๐Ÿ‘ Mour Mgengue fรผr die 10 FuรŸ Standupboards, die er uns vermietete, obwohl er wusste was wir vorhaben.

๐Ÿ‘ Der Fotografin Lisa Coulaud, die uns im Tele immer wieder auf dem Meer erspรคht hat

๐Ÿ‘Klaus & Nico Felbinger Herrenausstatter die unser Begleit- und Orgateam waren.

Mehr erfahren
am 24.08.2022

15. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

15. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

Thema: โ€žEmpathie vs. Abgrenzung - was hilft weiter?โ€œ
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

Empathie wird gerade als Wunderwaffe beschworen. Doch ist es nicht manchmal besser, durchzuatmen, mit ruhigem Blick und durchdachtem Plan statt mit schneller Emotion zu reagieren.

Beim 15. Allgรคuer Netzwerktreffen klรคren wir den Begriff und zeigen Euch mit dem โ€žGandhi-Formatโ€œ eine Methode, mit der man im Wechsel mit grรถรŸter Empathie und zugleich mit nรผchternen Distanz auf einen Konflikt schauen kann.
Motto:ย  mit heiรŸem Herz und kรผhlem Kopf.
Freut Euch auf Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann.

๐—ฃ๐—ฟ๐—ผ๐—ด๐—ฟ๐—ฎ๐—บ๐—บ:

โœ… Come Together mit Snacks ab 18:00 Uhr
โœ… Impulsvortrag von ICO Trainer Peter Tรผmmers von Schoenebeck ab 19:00
โœ… Dein Persรถnlichkeitsprofil und Deine Themen
โœ… Gastcoaches Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann

๐—•๐—ฒ๐—ถ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ๐˜€๐—ฒ๐—บ ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚๐—ฒ๐—ฟ ๐—ก๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป:

1๏ธโƒฃ Aktiviere deine vorhandenen Ressourcen
2๏ธโƒฃ Werde fit fรผr kommende Herausforderungen
3๏ธโƒฃ Lerne durch eigenes Erleben
โœ… Nutze Kollegiales Coaching fรผr Deine aktuellen Themen und finde รผberraschende Lรถsungen

๐—”๐—น๐—น๐—ฒ๐˜€ ๐—ช๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด๐—ฒ ๐—ฎ๐˜‚๐—ณ ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐—•๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ธ:

โœ… Teilnahme: Online & Prรคsenz
โฐ Termin: Do 6. Okt. | 19 - 21:30 Uhr Vortrag & Workshop | ab 18:00 Uhr Come Together mit Snacks
๐Ÿ™ Kosten: Deine Spende fรผr den Bunten Kreis Allgรคu e.V. nach Ermessen
๐ŸŽค ICO-Trainer Peter Tรผmmers von Schoenebeck & Gast-Trainer: Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann
โ“ Fragen: Ruf uns an +49 8321 87033 oder schreib uns info@ico-oberstdorf.com

๐—ข๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด/ ๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด:
โžก hier

โžก๏ธ Mehr erfahren

am 20.08.2022 von Yvonne Klemann

We want you - Praktikant:In Bereich Event und Consulting (Kopie)

Stellenausschreibung Praktikum

Wir sind eine Unternehmens- und Personalentwicklung und beraten international tรคtige Konzerne. Wir begleiten i.d.R. mehrstufige Prozesse in den Bereichen Organisations- und Personalentwicklung. Hierbei verbinden wir die detaillierte Analyse mit einem handlungsorientierten Ansatz.

๐—”๐˜‚๐—ณ๐—ด๐—ฎ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—บ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ถ๐—ธ๐˜‚๐—บ (Dauer: 4 โ€“ 6 Monate)
-Projektbegleitung & -Dokumentation
-Selbstverantwortliche Teilprojektรผbernahme mit Kundendialogen
-Assistenz bei Workshops und Seminaren mit Fรผhrungskrรคften, -Auszubildenden und Trainees
-Mithilfe bei der Redaktion von Personalentwicklungs-Konzepten und Schulungsunterlagen
-Professionelle Event-Umsetzung Outdoor und Indoor

๐—ง๐—ฎฬˆ๐˜๐—ถ๐—ด๐—ธ๐—ฒ๐—ถ๐˜๐˜€๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ
-Change-Management
-Leadership
-Selbstmanagement
-Teamentwicklung
-Kommunikation
-Azubi - / Nachwuchstraining

๐—”๐—ป๐—ณ๐—ผ๐—ฟ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด๐˜€๐—ฝ๐—ฟ๐—ผ๐—ณ๐—ถ๐—น
-Studium der Psychologie, Pรคdagogik, BWL, Sport, Touristik, Medien oder Kommunikation
-Selbstorganisation und Integrationsbereitschaft
-Hohe kommunikative Fรคhigkeiten in Wort und Schrift, auch in Englisch
-Fortgeschrittene Kenntnisse im Umgang mit sรคmtlichen Office-Programmen

๐— ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐˜ ๐—ณ๐˜‚ฬˆ๐—ฟ ๐—ฆ๐—ถ๐—ฒ
Sie erleben komplette, ganzheitliche Prozesse und kรถnnen dabei in unserem jungen Bรผrokernteam (5 feste Mitarbeiter sowie etwa 30 Freelancer) sehr schnell auch eigene Verantwortungen wahrnehmen. Wenn Sie sich fรผr handlungsorientierte Training und Outdoor-Methodik interessieren, kรถnnen Sie bei uns viel darรผber lernen und selbst in Anwendung bringen.

Das Praktikum wird vergรผtet.

๐—”๐—ป๐˜€๐—ฝ๐—ฟ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐—ฝ๐—ฎ๐—ฟ๐˜๐—ป๐—ฒ๐—ฟ:
Claudia Heil
claudia.heil@ico-oberstdorf.com oder Telefon: 08321 87033

Bewerbung bitte mit einem Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben.

Wir freuen uns Sie kennenzulernen!

Mehr erfahren
am 28.06.2022 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

๐—ฃ๐˜‚๐˜๐—ถ๐—ป & ๐—ฅ๐˜‚๐˜€๐˜€๐—น๐—ฎ๐—ป๐—ฑ ๐˜€๐—ผ ๐˜€๐˜๐—ฎ๐—ฏ๐—ถ๐—น ๐˜„๐—ถ๐—ฒ ๐—ป๐—ถ๐—ฒ

๐—ฃ๐˜‚๐˜๐—ถ๐—ป & ๐—ฅ๐˜‚๐˜€๐˜€๐—น๐—ฎ๐—ป๐—ฑ ๐˜€๐—ผ ๐˜€๐˜๐—ฎ๐—ฏ๐—ถ๐—น ๐˜„๐—ถ๐—ฒ ๐—ป๐—ถ๐—ฒ

๐˜‚ฬˆ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ป ๐—ด๐—ฒ๐—ณ๐—ฎฬˆ๐—ต๐—ฟ๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป ๐—™๐—น๐˜‚๐—ฐ๐—ต ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฆ๐—ฒ๐—น๐—ฏ๐˜€๐˜๐˜๐—ฎฬˆ๐˜‚๐˜€๐—ฐ๐—ต๐˜‚๐—ป๐—ด ๐—ฑ๐—ฒ๐˜€ ๐—ช๐—ฒ๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ป๐˜€

Wer in einem akuten Konflikt steht, macht sich gerne ein X fรผr ein U vor. Scheidungsanwรคlte oder ร„rzte kennen das, wenn der Patient die Befunde nicht wahrhaben will. Berater und Coaches kennen das auch, wenn fรผr den Klienten โ€žnicht sein kann, was nicht sein darfโ€œ.
Der Westen ist (zumindest medial) in einer kollektiven Selbsttรคuschung gefangen: รผber die wahren Krรคfteverhรคltnisse zwischen G7 / NATO und der SCO, einem in den westlichen Medien maรŸgeblich totgeschwiegenen Bรผndnis von u.a. China, Russland, Indien, Pakistan, Sรผdafrika und Brasilien. Doch wie kann es auf diesem so hohen Niveau zum Phรคnomen der selektiven Wahrnehmung und der Selbsttรคuschung kommen? Was kรถnnen wir alle daraus lernen: Sprich - in den eigenen persรถnlichen Konflikten dieser psychologischen Falle entgehen?

๐ด๐‘™๐‘  ๐พ๐‘œ๐‘š๐‘๐‘’๐‘ก๐‘’๐‘›๐‘ง๐‘๐‘’๐‘›๐‘ก๐‘’๐‘Ÿ ๐‘“รผ๐‘Ÿ ๐‘†๐‘œ๐‘ง๐‘–๐‘œ๐‘™๐‘œ๐‘”๐‘–๐‘’ ๐‘ฃ๐‘’๐‘Ÿรถ๐‘“๐‘“๐‘’๐‘›๐‘ก๐‘™๐‘–๐‘โ„Ž๐‘ก ๐‘‘๐‘–๐‘’ ๐ผ๐ถ๐‘‚ ๐บ๐‘š๐‘๐ป ๐‘‡๐‘’๐‘ฅ๐‘ก๐‘’ ๐‘ง๐‘ข ๐‘Ž๐‘˜๐‘ก๐‘ข๐‘’๐‘™๐‘™๐‘’๐‘› ๐‘‡โ„Ž๐‘’๐‘š๐‘’๐‘›. Peter Tรผmmers von Schoenebeck ๐‘๐‘’๐‘™๐‘’๐‘ข๐‘โ„Ž๐‘ก๐‘’๐‘ก ๐‘’๐‘–๐‘›๐‘’ ๐‘–๐‘› ๐พ๐‘Ÿ๐‘–๐‘’๐‘”๐‘’๐‘› ๐‘–๐‘š๐‘š๐‘’๐‘Ÿ ๐‘ข๐‘›๐‘ก๐‘’๐‘Ÿ๐‘ ๐‘โ„Žรค๐‘ก๐‘ง๐‘ก๐‘’ ๐‘ƒ๐‘’๐‘Ÿ๐‘ ๐‘๐‘’๐‘˜๐‘ก๐‘–๐‘ฃ๐‘’; ๐‘›รค๐‘š๐‘™๐‘–๐‘โ„Ž ๐‘‘๐‘–๐‘’ ๐‘‘๐‘’๐‘  ๐บ๐‘’๐‘”๐‘›๐‘’๐‘Ÿ๐‘ . ๐‘๐‘–๐‘โ„Ž๐‘ก ๐‘š๐‘–๐‘ก ๐‘‘๐‘’๐‘š ๐‘๐‘–๐‘’๐‘™, ๐‘‘๐‘–๐‘’๐‘ ๐‘’ ๐‘ƒ๐‘’๐‘Ÿ๐‘ ๐‘๐‘’๐‘˜๐‘ก๐‘–๐‘ฃ๐‘’ ๐‘”๐‘ข๐‘ก ๐‘ง๐‘ข โ„Ž๐‘’๐‘–รŸ๐‘’๐‘›; ๐‘›๐‘ข๐‘Ÿ ๐‘š๐‘–๐‘ก ๐‘‘๐‘’๐‘š ๐‘๐‘–๐‘’๐‘™, ๐‘˜๐‘™๐‘Ž๐‘Ÿ๐‘’๐‘Ÿ ๐‘ง๐‘ข ๐‘ ๐‘’โ„Ž๐‘’๐‘›. ๐‘ˆ๐‘›๐‘‘ ๐‘ค๐‘Ž๐‘  ๐‘š๐‘Ž๐‘› ๐‘–๐‘› ๐พ๐‘Ÿ๐‘–๐‘ ๐‘’๐‘› ๐‘๐‘Ÿ๐‘Ž๐‘ข๐‘โ„Ž๐‘ก, ๐‘–๐‘ ๐‘ก ๐พ๐‘™๐‘Ž๐‘Ÿโ„Ž๐‘’๐‘–๐‘ก.

Morgens bei TV-News: Mir fรคhrt das Entsetzen in die Glieder. Putin steht in Neu-Delhi auf der Bรผhne, umrahmt von den applaudierenden Staatschefs von China, Indien, Pakistan und Brasilien. Darรผber prangt das SCO-Logo (Shanghai Cooperation Organisation), dem G7/G20 Gegenentwurf, der 40 % der Weltbevรถlkerung reprรคsentiert. Ich glaube an eine Konserve, doch das hier ist live.
Fรผnf Wochen ist das nun her. Zu einer Zeit, als ARD und ZDF, als Kanzler und Minister noch tapfer in die Kameras referierten, Putin sei isoliert, die Weltgemeinschaft gegen ihn und die Sanktionen gegen Russland wรผrden Wirkung zeigen. Tatsรคchlich ist Putin weltweit so gut im Spiel wie noch nie in seiner Amtszeit. Das ร–l, das er uns nicht mehr direkt liefert, erreicht uns jetzt zu hรถheren Preisen รผber den Umweg Indien โ€“ ein WinWin fรผr beide Lรคnder.

China, Indien und Pakistan sind eingeladen, die durch den Rรผckzug des Westens aus Russland entstandenen leeren Regale aufzufรผllen. Sogar Brasilien darf mitmachen, zur groรŸen Freude von Staatschef Bolsonaro. Die Zustimmung zuhause fรผr Putins Politik liegt stabil bei 80 %.
Von den westlichen Medien verniedlicht als Brics-Staaten (nach den Anfangsbuchstaben der Kernlรคnder Brasilien, Russland, Indien, China, Sรผdafrika) bezeichnet, ist der SCO ein bereits 2001 gegrรผndeter Wirtschaftsverbund, der noch sehr viel mehr Lรคnder versammelt. Dass Putin nicht emotional irrlichtert, sondern auf verbrecherische skrupellose Weise einen effektiv kalkulierten Plan abwickelt, wurde mir spรคtestens dann klar. Wie kann und konnte der Westen, seine Medien und die maรŸgeblichen Politiker in eine solche Selbsttรคuschung tappen?
Der Vorgang erinnert an eine Beratung. Als Berater ist man gewohnt, alle Seiten auszuleuchten, auch jene, die verurteilt werden oder verurteilungswรผrdig aussehen. Nicht um es gut zu heiรŸen. Doch wenn du etwas nicht verstehst, kannst du kein Heilmittel entwerfen.
Um Abgrรผnde zu verstehen, musst man sich manchmal auf einem โ€žfaustischen Pakt mit dem Dรคmonischenโ€œ (Goethe) einlassen, zumindest auf Zeit. In der Coach- und Beraterausbildung lernt man diese Fรคhigkeit, eine Position einzunehmen (assoziieren) und auch wieder zu verlassen (dissoziieren). ร„hnlich einem Schauspieler, der in eine Rolle schlรผpft, sie aber auch wieder verlรคsst.

๐Ÿ‘‰Praktischer Tipp fรผr Total Picture:
So dramatisch muss man es gar nicht angehen. Es genรผgt, neben ARD, ZDF und Spiegel online ab und zu โ€ž๐—”๐—น ๐—๐—ฎ๐˜‡๐—ฒ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฎ-๐—ง๐—ฉโ€œ zu sehen. Das guckt von der anderen Seite der Welt aufs Geschehen und dann hรถrt sich Vieles ganz anders an. Zum Faktencheck schalte ich dann auf ๐—•๐—•๐—– ๐—ช๐—ผ๐—ฟ๐—น๐—ฑ๐—ก๐—ฒ๐˜„๐˜€ um. Dank des Commonwealth kommen die Nachrichten nicht aus London gefiltert, sondern handgefertigt aus den Regionen.
Was man dabei lernt:

๐Ÿ‘‰ Als Politiker in einem engen โ€žCoconโ€œ aus Beratern und Informationsaufbereitern zu leben, kann den Blick vernebeln. Kriegspremier Winston Churchill fuhr daher nรคchtelang U-Bahn um seinem politischen Stab zu entkommen und andere Perspektiven โ€žvon der Strasseโ€œ zu bekommen.

๐Ÿ‘‰ erweitere Deine Komfortzone und wechsle den Standort. Sehe die Welt durch die Augen Deines Partners, Deines Feindes, Deines Freundes. Mute Dir Perspektivwechsel zu. So erkennst Du Sackgassen, Irrwege und unerwartete offene Tรผren.

๐Ÿ‘‰ Wie in einer guten Ehe gilt: es gibt manchmal verschiedene sog. โ€žWahrheitenโ€œ, die sich widersprechen und dennoch zugleich gรผltig sind. Tipp: Erkenne die โ€žWahrheitenโ€œ Deines Partners und Du hast eine glรผcklichere Beziehung. Oder zรผgig einen neuen Partner.

๐Ÿ‘‰ Man sieht Lรถsungswege und eine Logik in die Zukunft, die andere nicht sehen.

๐Ÿ‘‰Werden wir konkret:
Wie geht es weiter?

Aktuell walzt die russische Militรคrmaschine die ukrainische Armee, die auf 50 % geschrumpft ist, langsam zurรผck. Das Artillerieverhรคltnis liegt bei 20 zu 1. Der Hรคuserkampf, in den die Ukrainer den Krieg aus dem Grund der Feldunterlegenheit verlagert hatten, kommt zu einem Ende, weil es im Frontbereich zynisch gesagt kaum mehr Hรคuser gibt. Auf offenem Feld sind die Ukrainer schnell unterlegen. Mit Lieferung von schweren Waffen ist nicht zu rechnen. Denn schwere Waffen ins Kampfgebiet zu bringen, war schon immer unmรถglich und schon immer Augenwischerei. Denn Dutzende von Kampfpanzern mit 60 Tonnen Einzelgewicht auf langsam fahrenden Gรผterzรผgen รผber 1000 km von der polnischen Grenze in den Donbass zu bringen, war bei russischer Luftรผberlegenheit schon ab dem 2. Kriegstag unmรถglich. Da nรผtzte das ganze Ereifern in Talkshows z. B. bei Markus Lanz nichts. Es war nur Kulissenzauber.

Sobald Putin ausreichend Landgewinn gemacht hat, wird er rechtzeitig vor dem Winter Verhandlungen vorschlagen, die mit einer vielfรคltigen Gesichtswahrungsoffensive fรผr den Kriegshelden Selenskyj mittelfristig zu einer Abspaltung der Ostukraine fรผhren werden, freilich unter lauten Protesten des Westens. Die Krim und die Ostukraine werden nach 1957 wieder russisch. Die russischen Beziehungen zum Westen werden langfristig zerstรถrt bleiben, was Putin und die Russen geopolitisch nicht interessiert.

Schon 2001 wandte sich Russland mit der SCO-Grรผndung (Shanghai Cooperation Organisation) mit den Riesen China und Indien dem Teil der Welt zu, der zweistelliges Wachstum hat.
Was fรผr Russland Wertschรถpfung bereithรคlt, ist der pazifische Raum. Putins ร–l, das nicht mehr durch Nordstream 1 flieรŸt, erreicht uns jetzt รผber die Umwege Indien und China, die dankbar die Hand aufhalten.
Indien und China sind eingeladen, die geschlossenen westlichen Unternehmen in Russland zu ersetzen. Truck und Luxus-PKW-Vertrรคge sind bereits geschlossen. Was seit Jahrzehnten sich andeutet, manifestiert sich jetzt:

Der transatlantische Raum verliert, der pazifische gewinnt.
Her sind einige Key-Player in den Startlรถchern, mit einer hungrigen Bevรถlkerung, die mit 24 Jahren im Schnitt deutlich jรผnger und agiler ist, als die mit 47 Jahren Durchschnittsalter in Europa. Deutsche und europรคische Konzerne sind gut beraten, sich nicht nur vom russischen, sondern auch vom chinesischen Markt langfristig zu distanzieren. Westliche Firmen werden in China bleiben, jedoch nur noch als geduldete Zaungรคste, nicht mehr als Key-Player und Hoffnungstrรคger.

The Times they are a-changinโ€™

#G7 #Trainer #Berater #soziologie #Ukraine #SCO #BRICS #Selbsttรคuschung
#ICOEmpowerSystem #Coaching #Unternehmensbegleitung

am 02.06.2022 von Anna Rumpf

Office Manager:in / Assistenz der Geschรคftsleitung

Stellenausschreibung

eines Instituts fรผr Coaching und Fรผhrungskrรคfte-Entwicklung gesucht (m/w/d) (50-100% mรถglich)

Deine Aufgaben im Bereich:

๐—ข๐—ณ๐—ณ๐—ถ๐—ฐ๐—ฒ ๐— ๐—ฎ๐—ป๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—บ๐—ฒ๐—ป๐˜
โ€ข Du managst das Bรผro und bist die โ€žgute Seeleโ€œ des Hauses
โ€ข Du sorgst dich um das Organisatorische und Administrative im Bรผro
โ€ข Du bearbeitest Anrufe und E-Mailanfragen
โ€ข Du kรผmmerst dich um die Rechnungsstellung und -nachverfolgung
โ€ข Du koordinierst Bestellungen und Auftrรคge von und an Dienstleister intern wie extern

๐—”๐˜€๐˜€๐—ถ๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ป๐˜‡ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—š๐—ฒ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฎฬˆ๐—ณ๐˜๐˜€๐—น๐—ฒ๐—ถ๐˜๐˜‚๐—ป๐—ด
โ€ข Du entlastest die Geschรคftsleitung organisatorisch
โ€ข Du unterstรผtzt bei der Reisekostenabrechnung, bei Hotelbuchungen, etc.
โ€ข Du arbeitest Coaches, Trainern und Beratern zu
โ€ข Du unterstรผtzt bei Projekten und Events
โ€ข Du begleitest unsere Praktikanten in den Berufsstart

๐——๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—ฃ๐—ฟ๐—ผ๐—ณ๐—ถ๐—น
โ€ข Du verfรผgst รผber eine abgeschlossene kaufmรคnnische Ausbildung oder einen Studien-Abschluss
โ€ข Du verfรผgst รผber min. 3-5 Jahre Berufserfahrung, wรผnschenswert im Bereich Office Management
โ€ข Du verstehst Dich als Problemlรถser und packst strukturiert mit an
โ€ข Du bist ein Organisationstalent, arbeitest gewissenhaft und sorgfรคltig
โ€ข Du bist in der Lage und daran interessiert, eigenstรคndig, mitdenkend und verantwortungsvoll zu arbeiten
โ€ข Du bist Outdoor-begeistert und erweiterst gerne dein Netzwerk
โ€ข Du bist IT-affin und hast eine schnelle Auffassungsgabe
โ€ข Du verfรผgst รผber hohe Belastbarkeit und Flexibilitรคt
โ€ข Du sprichst flieรŸend Deutsch und bringst idealerweise Englisch-Kenntnisse mit
โ€ข Sozialkompetenz und Teamorientierung sind Dir Ein Anliegen

๐——๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ ๐—•๐—ฒ๐—ป๐—ฒ๐—ณ๐—ถ๐˜๐˜€:
โ€ข 50% - Vollzeit mรถglich, Festanstellung
โ€ข Flexible Arbeitszeiten
โ€ข Persรถnliche Entwicklungsmรถglichkeiten
โ€ข Ein kleines und innovatives Team
โ€ข Kostenlose Getrรคnke
โ€ข Kostenloser Parkplatz
โ€ข Last but not least: es wartet ein tolles ICO-Team auf Dich

๐—จฬˆ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ ๐˜‚๐—ป๐˜€:
Wir sind ein innovatives Unternehmen mit den Kernbereichen Unternehmensberatung und Teambuilding. Im Bereich der Unternehmens- und Personalentwicklung begleiten wir i.d.R. mehrstufige Prozesse international tรคtiger Konzerne. Hierbei verbinden wir die detaillierte Analyse mit einem handlungsorientierten Ansatz. Im Bereich des Teambuilding konzipieren wir Firmenevents intelligent und zielgerichtet, sorgen fรผr positive Emotionalisierung sowie Nachhaltigkeit durch Business Know-how. Dabei steht uns eine breite Palette an Outdoor- und Indoor-Modulen zur Verfรผgung.
Interesse geweckt?

Melde dich bei Yvonne Klemann bis 24. Juni 2022 mit einem Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben.

๐—”๐—ป๐˜€๐—ฝ๐—ฟ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐—ฝ๐—ฎ๐—ฟ๐˜๐—ป๐—ฒ๐—ฟ:
Yvonne Klemann
yvonne.klemann@ico-oberstdorf.com oder Telefon: 08321 87033

Wir freuen uns dich kennenzulernen!

Stellenausschreibung zum Download

am 06.05.2022

14. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

14. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen KopfHerzBauch

Raus aus Konflikt - rein in Konsens
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

Mit dem โ€žInnerExpeditionTeamโ€œ hat ICO -Headcoach Peter Tรผmmers von Schoenebeck ein agiles Coachingformat entwickelt, um sog. โ€žunlรถsbare Problemeโ€œ zu sortieren und dann in รผberraschenden kurzen 30 min in Lรถsungen zu bringen.

AnstoรŸ geben die vielschichtigen Krisen, die jeden von uns in den nรคchsten Jahren betreffen und begleiten werden. Das neue Format ist aus dem Krisenmanagement abgeleitet und mit โ€žpraktischem Hausverstandโ€œ anwendbar. Peter dazu: โ€žwenn das Problem schon komplex ist soll wenigstens der Lรถsungsweg einfach seinโ€œ.
Nach kurzem Kompetenzaufbau in der KopfHerzBauch -Philosophie sind die Teilnehmer fit, ihre verzwickten aktuellen Themen aus drei โ€žinneren Perspektivenโ€œ anzupacken.

Drei Topcoaches, ICO-Partner und Freunde aus der Region Mรผnchen Dr. Jรผrgen Freisl, Wolfgang Wittmann und Silke Wolf begleiten den Abend zusรคtzlich. Dadurch entstehen im โ€žhybridenโ€œ Workshop (Teilnehmer in Prรคsenz gekoppelt mit digitalen Teilnehmern) lauter kleine
Coachingateliersโ€œ, die sich รผberall im ICO-Haus verteilen und sich dann wieder im groรŸen Seminarraum versammeln, um ihre letzten Erkenntnisse auszutauschen. Motto: Aus Blockade in neue Lรถsungen.

Hoch inspirierend, fรผr uns ein Innovationstreiber und einfach eine Freude, sich mit langjรคhrigen Weggefรคhrten und immer wieder neuen Gesichtern auszutauschen. Endlich wieder mit gemeinsamem Essen, Drinks und Kicker!

Info und Impressionen sind auch auf Facebook & Instagram zu sehen.

Prรคsentation zum Download

am 13.04.2022 von Anna Rumpf

14. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

Titelbild Netzwerktreffen Mai 2022 Enterprise

โœ… Aktiviere Dein inneres โ€žKopf-Herz-Bauch-Teamโ€œ
โœ… Werde fit fรผr die turbulente Zukunft und โ€žneue Galaxienโ€œ
โœ… Lerne durch einen Live-Selbsttest โ€žKopf-Herz-Bauchโ€œ deine eigenen Motivatoren kennen

Wie im Raumschiff Enterprise Cptn. Kirk, Spocky und Schiffsarzt โ€žPilleโ€œ McCoy jede Herausforderung im Team lรถsen, so kannst auch Du mit deinem inneren Bauch-Kopf-Herz-Team sรคmtliche Herausforderungen meistern und neue Galaxien erreichen. ICO Headcoach Peter Tรผmmers von Schoenebeck hat 3 Topkollegen eingeladen. So stehen Euch 4 Persรถnlichkeits-Coaches zur Verfรผgung, um โ€žneue Galaxienโ€œ zu erรถffnen. Freut Euch auf Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann.

๐—ฃ๐—ฟ๐—ผ๐—ด๐—ฟ๐—ฎ๐—บ๐—บ:

โœ… Come Together mit Snacks ab 18:00 Uhr
โœ… Impulsvortrag von ICO Trainer Peter Tรผmmers ab 19:00
โœ… Dein Persรถnlichkeitsprofil und Deine Themen
โœ… Gastcoaches Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann

๐—•๐—ฒ๐—ถ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ๐˜€๐—ฒ๐—บ ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚๐—ฒ๐—ฟ ๐—ก๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป:

1๏ธโƒฃ Lernst Du in einem Kurztest dein persรถnliches Kopfโ€“Herzโ€“Bauch Heimspiel und Deine โ€žAutopilotenโ€œ unter Druck kennen.
2๏ธโƒฃ Identifizieren wir klassische Redewendungen und Kรถrpersprache, die erkennen lassen, in welchem โ€žAggregatszustandโ€œ mein Gegenรผber gerade ist. Themen, Organisationen und sogar Staaten โ€žtickenโ€œ nach diesem Kopf-Herz-Bauch-Muster โ€“ mit jeweiligen Stรคrken und Schwรคchen.
3๏ธโƒฃ Sammeln wir Themen โ€“ persรถnliche und zeitaktuelle โ€“ und verwandeln sie im Wechselspiel von Kopf (Lรถsung), Herz (Verbรผndete) und Bauch (Entscheidung) zu produktiven Lรถsungen.

๐—”๐—น๐—น๐—ฒ๐˜€ ๐—ช๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด๐—ฒ ๐—ฎ๐˜‚๐—ณ ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐—•๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ธ:

โœ… Teilnahme: Online & Prรคsenz
โฐ Termin: 3. Mai | 19 - 21:30 Uhr Vortrag & Workshop | ab 18:00 Uhr Come Together mit Snacks
๐Ÿ™ Kosten: Deine Spende fรผr den Bunten Kreis Allgรคu e.V. nach Ermessen
๐ŸŽค ICO-Trainer Peter Tรผmmers & Gast-Trainer: Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann
โ“ Fragen: Ruf uns an +49 8321 87033 oder schreib uns info@ico-oberstdorf.com

โžก๏ธ Hier geht's zur Anmeldung

am 17.03.2022 von Anna Rumpf

๐—ฆ๐—ง๐—œ๐— ๐— ๐—˜ ๐—”๐—จ๐—ฆ ๐—ž๐—œ๐—˜๐—ช

1

๐˜ƒ๐—ผ๐—ป ๐—Ÿ๐—ผฬˆ๐˜„๐—ฒ๐—ป๐—บ๐˜‚ฬˆ๐˜๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐˜ƒ๐—ผ๐—บ ๐—ž๐—ฎ๐—บ๐—ฝ๐—ณ ๐—ฏ๐—ถ๐˜€ ๐˜‡๐˜‚๐—บ ๐—˜๐—ป๐—ฑ๐—ฒ

Peters ukrainischer Kajakfreund und Leiter einer Kajakschule in Kiew, Anton Fedorenko kรคmpft an der Heimatfront. In Portugal vom Krieg รผberrascht, eilten er und sein Team sofort zurรผck nach Kiew.

Anton erklรคrt, warum es ein Fehler der Russen war, sich mit den ukrainischen Frauen anzulegen.
Und man versteht, warum die Ukrainer diesen Kampf bis zum Ende fรผhren werden. Wie auch immer dieses Ende aussehen mag.

Um die Aufzeichnung des Gesprรคchs anzusehen, bitte einfach auf den nachfolgenden Link klicken.

โžก๏ธ Hier geht's zum Video

Anton und sein Kajakteam evakuieren Menschen mit ihren Kajakschulbussen und bringen nรถtige Waren und Ausrรผstung nach Kiew
Sie agieren mit ihrem eigenen Geld. Wer die Jungs unterstรผtzen will findet nachfolgend die Daten.

๐—™๐˜‚ฬˆ๐—ฟ ๐—จฬˆ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ๐˜„๐—ฒ๐—ถ๐˜€๐˜‚๐—ป๐—ด๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—ป ๐—˜๐˜‚๐—ฟ๐—ผ:
FEDORENKO ANTON
IBAN - UA373052990000026209909594121
KONTO- 5221191101046695
BEGรœNSTIGTE BANK - JSC CB PRIVATBANK, 1D HRUSHEVSKOHO STR. KYIV, 01001, UKRAINE
SWIFT-CODE/BIC: PBANUA2X
KORRESPONDENT KONTO 623-160-5145
ZWISCHENBANK - J.P.MORGAN AG, FRANKFURT AM MAIN, DEUTSCHLAND
SWIFT-CODE/BIC: CHASDEFX

am 24.02.2022

14. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen โ€žRaus aus Eskalationen โ€“ Konsens stiftenโ€œ

Allgรคuer Netzwerktreffen

โœ… Aktiviere das โ€žKopf-Herz-Bauch-Teamโ€œ bei Dir und anderen
โœ… Fit sein in den Post-Corona-Krisen
โœ… Mit Selbsttest โ€žKopf-Herz-Bauchโ€œ

In Krisen fallen Gemeinschaften auseinander, Polarisierungen nehmen zu. Im NATO-Ukraine-Russland-Konflikt in die Guten und Bรถsen. Bei Corona in Befรผrworter und Leugner.
Was bei eingรคngigen Schwarz-Weiss-Wahrheiten tragischerweise immer passiert: Die gemeinsame Schnittmenge schmilzt. Dabei liegen die Lรถsungen meist in der Mitte und hier tut sich dann ein Graben auf.

Die Ursache liegt in einem Urinstinkt, wonach sich konsequente kraftvolle Schritte als lebenserhaltender erwiesen haben als reflektiertes Abwรคgen.
Doch leben wir nicht mehr im Dschungel. Wir haben Dialog und Konsens gelernt. Stehen wir aber lange genug unter Druck, verlieren wir diese kulturelle Errungenschaft und die Gemeinschaft rutscht in die druckvolle โ€žBauch-Haltungโ€œ.

Der abwรคgende โ€žKopfโ€œ und das versรถhnliche โ€žHerzโ€œ als Partner im โ€žINNEREN TEAMโ€œ werden zur Seite gedrรคngt. Die Konsequenz sind Kleinkriege, groรŸe Kriege und Frontenbildung. Da Krisen in Post-Corona-Zeit zunehmen werden (Welthandelskrise, Rohstoffverknappung, Nationalismus, Inflation) und uns alle betreffen werden, widmen wir uns dem Thema beim nรคchsten Allgรคuer Netzwerktreffen am 3. Mai 2022. Wie immer: Interaktion, Austausch, Experten-Knowhow und eigene Themen im Vordergrund.

๐—ฃ๐—ฟ๐—ผ๐—ด๐—ฟ๐—ฎ๐—บ๐—บ:

โœ… Kenne Dich selbst: Kopf-Herz-Bauch-Typologie
โœ… Verstehe Dein Gegenรผber
โœ… Nutze Dynamik
โœ… Gewinne Partner
โœ… ICO Trainer Peter Tรผmmers, mit Gastcoaches Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann

๐—•๐—ฒ๐—ถ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ๐˜€๐—ฒ๐—บ ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚๐—ฒ๐—ฟ ๐—ก๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป:

1๏ธโƒฃ lernst Du in einem Kurztest dein persรถnliches Kopfโ€“Herzโ€“Bauch Heimspiel und Deine Verhaltenstendenz unter Druck kennen.
2๏ธโƒฃ identifizieren wir klassische Redewendungen und Kรถrpersprache, die erkennen lassen, in welchem โ€žAggregatszustandโ€œ mein Gegenรผber gerade ist. Themen, Organisationen und sogar Staaten โ€žtickenโ€œ nach diesem Kopf-Herz-Bauch-Muster โ€“ mit jeweiligen Stรคrken und Schwรคchen.
3๏ธโƒฃ Sammeln wir Themen โ€“ persรถnliche oder zeitaktuelle โ€“ und lรถsen sie durch das Wechselspiel von Kopf (Lรถsung), Herz (Verbรผndete) und Bauch (Entscheidung) zu produktiven Lรถsungen auf.

๐—”๐—น๐—น๐—ฒ๐˜€ ๐—ช๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด๐—ฒ ๐—ฎ๐˜‚๐—ณ ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐—•๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ธ:

โœ… Teilnahme: Online & Prรคsenz
โฐ Termin: 3. Mai | 19 - 21:30 Uhr Vortrag & Workshop | ab 18:00 Uhr Come Together mit Snacks
๐Ÿ™ Kosten: Deine Spende fรผr den Bunten Kreis Allgรคu e.V. nach Ermessen
๐ŸŽค ICO-Trainer Peter Tรผmmers von Schoenebeck & Gast-Trainer: Silke Wolf, Dr. Jรผrgen Freisl & Wolfgang Wittmann
โ“ Fragen: Ruf uns an +49 8321 87033 oder schreib uns info@ico-oberstdorf.com

โžก๏ธ Hier geht's zur Anmeldung

am 22.02.2022 von Anna Rumpf

Hoch hinaus - ICO-Skisprung Workshop

Skisprung-Workshop Oberstdorf

๐˜œฬˆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ด๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ฉ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ข๐˜ถ๐˜ด๐˜ธ๐˜ข๐˜ค๐˜ฉ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ. ๐˜Ž๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ป๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ด๐˜ฑ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฏ. ๐˜œ๐˜ฏ๐˜ฎ๐˜ฐฬˆ๐˜จ๐˜ญ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ด ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ.

ICO-Skisprungworkshop in der Audi Arena Oberstdorf

Seit Tagen liegt die kleine Louisa (12 Jahre) ihren Eltern in den Ohren und kann es kaum erwarten. Am letzten Samstag springt sie dann endlich selbst. Dieses Erlebnis wird sie fรผr den Rest ihres Lebens nicht vergessen. Auch wenn es nur 10 m sind. Andere, รคltere und langjรคhrige Alpin-Skifahrer springen weiter. Bis zu 20 Meter werden von den Hobbyspringern nach wenigen Stunden Training auf der HS 25, der Jungendschanze in der berรผhmten Audi Arena Oberstdorf gezeigt. ๐Ÿ™Œ

Alle sind geflasht und wollen gar nicht mehr aufhรถren. Morgens beginnt das Abenteuer mit ersten รœbungen im Auslauf. Dann geht es Stรผck um Stรผck weiter und hรถher.

DSV Skilehrer und Mental Coach PTvS war zwar selbst nie Skispringer, begleitete jedoch die Deutschen Skispringer um Sven Hannawald und Martin Schmitt vor 20 Jahren im Weltcup als erster offizieller Mentaltrainer des Deutschen Skiverbandes. Seine Tochter Lena, die ebenfalls als Trainerin begleitet, war selbst jahrelang im Skiclub Oberstdorf als Skispringerin aktiv.

Es gibt also neben Tipps und Tricks vom Mentalprofi, der schon viele Sportler auf Olympia und Weltmeisterschaften vorbereitet hat, auch Unterstรผtzung aus der Springer Praxis.

๐Ÿ’กรœber sich hinauswachsen. Grenzen sprengen. Unmรถgliches erreichen โ€“ In einem der schรถnsten Skisprungstadien der Welt.

๐—ง๐—ฒ๐—ถ๐—น๐—ป๐—ฒ๐—ต๐—บ๐—ฒ๐—ฟ๐˜€๐˜๐—ถ๐—บ๐—บ๐—ฒ๐—ป
๐Ÿ‘Das ist bisher eine der beeindruckendsten Erfahrungen meines Lebens. (Erich)
๐Ÿ‘Es war ein wirklich tolles und unvergessliches Erlebnis, top organisiert und mit viel Freude umgesetzt. (Melanie)
๐Ÿ‘War echt der Hammer! Eines meiner bisherigen Highlights. (Wolfgang)

๐—ช๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฒ๐˜€ ๐˜€๐—ฒ๐—น๐—ฏ๐˜€๐˜ ๐—บ๐—ฎ๐—น ๐—ฝ๐—ฟ๐—ผ๐—ฏ๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ป ๐˜„๐—ถ๐—น๐—น, ๐—ฒ๐˜€ ๐˜€๐—ถ๐—ป๐—ฑ ๐—ป๐—ผ๐—ฐ๐—ต ๐˜„๐—ฒ๐—ป๐—ถ๐—ด๐—ฒ ๐—ฃ๐—น๐—ฎฬˆ๐˜๐˜‡๐—ฒ ๐—ณ๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ ๐—ณ๐˜‚ฬˆ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ป ๐—น๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜๐—ฒ๐—ป ๐—ง๐—ฒ๐—ฟ๐—บ๐—ถ๐—ป ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ๐˜€๐—ฒ๐—บ ๐—ช๐—ถ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ฟ, ๐—ฎ๐—บ ๐Ÿญ๐Ÿฎ. ๐— ๐—ฎฬˆ๐—ฟ๐˜‡.

โžก Hier geht's zur Anmeldung

DANKE an den Skiclub Oberstdorf und die Audi Arena Oberstdorf fรผr die immer partnerschaftliche Zusammenarbeit.
DANKE an die Erdinger Sportalp fรผr das leckere Essen auf der sonnigen Terrasse. ๐Ÿค

am 17.12.2021 von Philipp Brumhard

Covid Forever - Welcome To Reality

Titelbild Text 'Corona forever - Welcome to reality'

Menschen Mut zu machen ist ehrbar. Dabei auf sein eigenes Marketing hereinzufallen ist tragisch. Vollkommen Marketing-untauglich war vor zwei Jahren schon Prof. Hendrik Streeck. Zu sperrig seine Aussagen, zu wenig hoffnungsvoll. Dafรผr realistisch. Wรคhrend andere Wissenschaftler vom โ€žWir impfen uns freiโ€œ tagtrรคumten was den Politikern gefiel, befand er trocken einige wenige Fakten, die sogar mir als Biologie-Unkundigem eingeleuchtet haben.

๐˜‹๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ฆ Peter Tรผmmers von Schoenebeck ๐˜ช๐˜ด๐˜ต ๐˜Œ๐˜น๐˜ฑ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ฆ ๐˜ง๐˜ถฬˆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜Š๐˜– ๐˜๐˜ฎ๐˜ฑ๐˜ถ๐˜ญ๐˜ด๐˜ฆ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต ๐˜–๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฅ๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ง ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต๐˜ฆ๐˜ต ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ข-๐˜—๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜‰๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ต ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜บ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ.

1. Alle werden sich mit Corona infizieren, entweder durch Ansteckung oder durch Impfung.

2. Das Impfen wird die Pandemie nicht beenden, nur abmildern. Denn Corona-Viren mutieren stark. Zumindest die Varianten vor Covid19 haben das getan. Warum โ€“ referierte Prof. Streeck trocken โ€“ sollte das diesmal anders sein.

3. Nach einer Schockphase mit hoher Todesrate wรผrde es zur zunehmenden Covid-Gewรถhnung kommen, durch Kreuzreaktionen verschiedener Mutationen in einem mehrjรคhrigen Gewรถhnungsprozess. Mit jeder Variante steige der Antikรถrperpool und die Herde komme besser klar. Bei Corona18 vor 800 Jahren sei das genauso gelaufen, so Prof. Streeck.

4. Als die Talkshow-Stammgรคste vom โ€žLeben nach Coronaโ€œ trรคumten, sprach Prof. Streeck vom โ€žLeben mit Coronaโ€œ. Nicht sehr talkshow-tauglich. Zum Politiker-Liebling wird man mit solch dรผsteren Sรคtzen nicht.

Dafรผr zum Realisten. Weil man dann eher den Fakten ins Auge blickt. Und weniger zurรผckrudern muss, wie nun die Politik. Auch muss man keine windschiefen Begrรผndungen konstruieren, wie die Aussage: โ€žHรคtten sich mehr impfen lassen, wรคre jetzt alles gut.โ€œ England beweist gerade das Gegenteil. Hรคtte man mehr realistisch und weniger utopisch kommuniziert, wรคre es jetzt nicht nรถtig, Schuldige in der Gesellschaft zu finden. Die Israelis neigen aus tagespolitischen Grรผnden zum Realismus und boostern seit Juli. Und in der Tat ist die Impfquote in Deutschland ja viel hรถher als die offizielle Zahl. Die Dunkelziffer ist hoch wegen all der Opportunisten, die sich in der ersten Impfphase Termine erschlichen haben durch Vitamin B, vorgetรคuschte Pflegeomas und andere Dringlichkeiten.

Die Spaltung der Gesellschaft โ€“ in Deutschland vergleichsweise groรŸ โ€“ ist hausgemacht. Wer Mut machen will mit utopischen Aussichten, erzielt einen kurzfristigen Effekt mit einer langen Enttรคuschung. Wer den Menschen die ernste Wahrheit zutraut, macht tatsรคchlich Mut. Man ist damit weniger โ€žder gute Hirteโ€œ, vielleicht eher die ehrliche Haut. Man begibt sich damit aber nicht in den Zwang, immer wieder nachlegen zu mรผssen mit neuen Rettungsankern. Das nรคchste โ€žKaninchen aus dem Hutโ€œ ist nun die allgemeine Impfpflicht. Wenn jetzt verabschiedet, wรผrde sie nicht vor Frรผhjahr rechtskrรคftig, also zu spรคt, um uns รผber den Winter zu helfen aber im Moment gerade rechtzeitig, um Impfzweifler weiter zu radikalisieren. Effektiv wird die Impfpflicht nie durchsetzbar sein, auรŸer mit Polizeigewalt, was verfassungsrechtlich nicht durchgeht. Es wird bei BuรŸgeldern bleiben, eine milde Sanktion, die von Impfgegnern genussvoll als Zeichen ihres selbsterklรคrten Mรคrtyrertums instrumentalisiert werden wird. Die 180 Grad Kehrtwende aller Ampelparteien bezรผglich der Impfpflicht wird als Wortbruch gebrandmarkt werden. Ein Bรผrgeraufbegehren als Akt der Selbstverteidigung schรถngeredet. Der Graben wird also tiefer. Die Fronten werden sich weiter verhรคrten.

Warum setzt die Ampelregierung nicht auf einen Motivationsaspekt, der seit jeher zuverlรคssig funktioniert: den Egoismus des Menschen. 2G ist auf Dauer so lรคstig, dass die meisten Impfgegner sehr schnell von allein den Arm hinhalten. Einfach damit sie wieder Teil der Gemeinschaft sein kรถnnen. Integrieren, sei es durch sanften Druck oder Verlockung, funktionierte schon immer besser als Ausgrenzung.

Vielleicht sollten die Politiker mal ein Soziologie-Seminar besuchen, anstatt Marketing-Unternehmen mit der Ausarbeitung ihrer Wahlkampfprogramme zu beauftragen.

am 10.12.2021 von Philipp Brumhard

13. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

13. Netzwerktreffen Kirgistan Vortrag

Von Russen Leadership und Eigenverantwortung lernen?

๐Ÿ’กStattdessen:

โžก๏ธFinde Kraft innerhalb des eigenen Teams.
โžก๏ธEs sind mehr Ressourcen da, als man denkt.
โžก๏ธMach die Augen auf, sei offen und gewinne Partner.

Dass man auf diese eher taffe Art der Selbstverantwortung ausgerechnet โ€žResilienzโ€œ in einem Team erzeugen kann, eben โ€žrobustโ€œ als Team im Sturm bestehen kann, ist ein ungewรถhnlicher Ansatz.

๐ŸšฃPeter Tรผmmers erlebte das bei einem von Russen und Kirgisen organisierten Wildwasser-Trip im Hochland von Kirgisien. Motto: โ€žFaktor Gemeinschaft statt High Tech.โ€œ
Gerade in diesen Zeiten, wo Jammern und gegenseitige Schuldzuweisungen zunehmen, sich Menschen in ihr โ€žSchicksalโ€œ ergeben, ist โ€žMachsalโ€œ eine Alternative.

Die Teilnehmer lieรŸen sich inspirieren und zogen in von ICO-Coaches angeleiteten โ€žTakewayโ€œ-Runden entsprechend pragmatische Lehren:

โœ…โ€žBesser gemeinsam als einsamโ€œ.
โœ…โ€žGesunder Menschenverstand hilft weiter.โ€œ
โœ…Back to the roots.
โœ…Das Glas ist halbvoll.
โœ…Erfahrung kann man auch von anderen lernen: besonders von รคlteren MentorenInnen.

Protokoll des Vortrags zum Download

am 11.11.2021 von Johanna Schumann

Einladung zum Agilen Netzwerktreffen Allgรคu - Neuer Vortrag live!

Kirgistan Kajak Trip Russian Leadership titelbild

Kirgistan Kajak Trip - Leadership neu erleben
2. Dezember | 18 - 21:30ย Uhr
Prรคsenz (2G)ย & Online

Hier geht's zur Anmeldung

"Russian Leadership" - Von Expeditionen lernen

Multiday - Multinational - Multichallenges

Was wir von einem Trip mit Kirgisen und Russenย im Wildwasser Zentralasiensย รผberย Leadership und Teambuilding lernen kรถnnen, berichtet ICO-Chef Peter Tรผmmers in einem spannendenย Impulsvortrag. Anhand von beeindruckendem Bildmaterial tauchen wir ein in die raue Natur Kirgistans, hรถren vonย Herausforderungen undย praktischen Lรถsungen und gewinnenย im Austausch Erkenntnisse fรผr dasย eigene 'raue Wildwasser'.ย 

โœ”ย Impulsvortrag mit beeindruckenden Expeditions-Bildern
โœ” Interaktiver Workshop inkl. Sparring in Kleingruppen
โœ” 2 Top-Coaches Wolfgang Wittmann & Dr. Jรผrgen Freisl unterstรผtzen Peter Tรผmmers
โœ”ย Konkrete Ergebnisse, authentische Erfahrung, Kollegen-Austausch und AHA-Momente wie immer garantiert!
โœ” Prรคsenz & Online: 18 Uhr Come Together im ICO-Center mit Chili sin carne -ย 19 Uhr Start Vortrag

Alles Wichtige auf einen Blick:

โœ… Teilnahme: Online & Prรคsenz (2G: Geimpft & Genesen)
โฐย Termin: 2. Dezemberย | ab 18:00 Uhr Come Together | 19 - 21:30 Uhr Vortrag & Workshop
๐Ÿ™ย Kosten: Deine Spende fรผr den Bunten Kreis Allgรคu e.V. nach Ermessen
๐ŸŽค Keynote Speaker:ย Peter Tรผmmers
โ“ย  ย Fragen:ย Ruf uns anย +49ย 8321 87033 oder schreib uns info@ico-oberstdorf.com

Hier geht's zur Anmeldung

am 10.11.2021 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Neuer Vortrag!
Vom Wildwasser Agilitรคt lernen

Kirgistan Kajak Trip - Vortrag

Keepitsimple "Russian Leadership" - Vom Wildwasser Agilitรคt lernen
Multiday - Multinational - Multichallenges

Was wir von einem Wildwasser-Trip mit Kirgisen und Russenย im Hochland Zentralasiensย รผberย Agilitรคt und Leadership lernen kรถnnen, berichtet ICO-Head-Coach Peter Tรผmmers in einem spannendenย Impulsvortrag. Mittlerweile als Sportler im gehobenen Alter und als Teilnehmer dabei staunt er รผber die Fรผhrungsqualitรคt der russischen Leader, bei denen der FAKTOR MENSCH im Fokus steht, anstatt wie bei uns hรคufig die materielle (รœber-)Ausstattung. Motto: wer mit weniger auskommen muรŸ, aktiviert das Team als Ressource. Eine neue Qualitรคt des Miteinander entsteht, die uns durch die aktuellen Krisen helfen kann. Anhand von beeindruckendem Bildmaterial tauchen wir ein in die raue Natur Kirgistans, hรถren vonย Herausforderungen undย praktischen Lรถsungen und gewinnenย im Austausch Erkenntnisse fรผr dasย eigene 'raue Wildwasser'.ย 

am 10.11.2021 von Johanna Schumann

Sat1-Fernsehdreh im ICO Skywalk

SAT1 Dreh: ICO Skywalk im Tv

Unser Kletterpark zwischen den Schanzentรผrmen der Audi Arena in Oberstdorf war kรผrzlich erneutย Schauplatz fรผr Dreharbeiten des TV-Senders Sat1.

Wo sonst auรŸergewรถhnlicheย Teamevents oder zielfรผhrende Business-Trainings stattfinden, liefen Anfang Oktober groรŸe Fernsehkameras heiรŸ. Im Rahmen eines neuen Formats fรผhrte ICO-Trainer Vartan Fernsehteam und Akteure sicher durch Team- und Himmelsparcours mit dem Giant Swing als Adrenalinkick. Hinter der Kamera wurde das Team kompetent betreut durch ICO Junior Consultant Fabian und Praktikant Julian.ย 

Neugierig in welcher Sendung wir im TVย zu sehen sein werden?
Seid gespannt, mehr Infos folgen auf unseren Social-Media Kanรคlen und hierย im ICO Blog!

am 26.10.2021 von Johanna Schumann

Wir stellen ein: Event- & Projektmanager / Outdoortrainer (m/w/d)

Skywalk

Zum nรคchstmรถglichen Zeitpunkt suchen wir eine*n Event- & Projektmanager*in/ Outdoortrainer*in in Vollzeit! Wir bieten dir eine abwechslungsreiche und herausfordernde Tรคtigkeit und die aktive Einbindung in ein kleines, dynamisches Team.

Dein Profil:
Du hast Erfahrung in der Erlebnispรคdagogik und bringst Interesse an psychologischen Themen sowie eine hohe IT-Affinitรคt mit.
Optimalerweise verfรผgst du รผber BWL-Grundwissen und eine Trainerausbildung, dies ist jedoch kein Muss.
Du hast Freude an der Arbeit mit Menschen, bist teamfรคhig und kannst dich schnell in neue Situationen einfinden.
Du bist outdooraffin und schรคtzt das Allgรคu als Arbeits- und Lebensort.

Art der Anstellung:
โ€ข 80% - Vollzeit mรถglich, Festanstellung
Arbeitszeiten:
โ€ข Montag bis Freitag
Leistungen:
โ€ข Flexible Arbeitszeiten
โ€ข Kostenlose Getrรคnke
โ€ข Kostenloser Parkplatz

รœber uns
Wir sind ein innovatives Unternehmen mit den Kernbereichen Unternehmensberatung und Teambuilding. Im Bereich der Unternehmens- und Personalentwicklung begleiten wir i.d.R. mehrstufige Prozesse international tรคtiger Konzerne. Hierbei verbinden wir die detaillierte Analyse mit einem handlungsorientierten Ansatz. Im Bereich des Teambuilding konzipieren wir Firmenevents intelligent und zielgerichtet, sorgen fรผr positive Emotionalisierung sowie Nachhaltigkeit durch Business Know-how. Dabei steht uns eine breite Palette an Outdoor- und Indoor-Modulen zur Verfรผgung.

Interesse geweckt? Melde dich bei uns unter info@ico-oberstdorf.com oder 08321 87033

Wir freuen uns dich kennenzulernen!

am 18.10.2021 von Johanna Schumann

Wir suchen dich als Junior Consultant (m/w/d)

We want You Job Junior Consultant Darth Vader

Werde Teil eines dynamischen Teams von Consultants mit den Themen Unternehmensentwicklung, Fรผhrungskrรคfte- und Mentaltraining!

Deine Aufgabenbereiche:

โ€ข Projektmanagement

โ€ข Seminarorganisation

โ€ข Durchfรผhrung eigener Trainingseinheiten


Voraussetzung:

โ€ข Akademischer Abschluss


Mehr Infos zum Beratungsprofil der ICO GmbH unter www.ico-oberstdorf.com

Dein Interesse wurde geweckt?

Dann melde dich bei uns unter info@ico-oberstdorf.com oder telefonisch unter 08321/87033

am 24.06.2021 von Praktikant*in Event

12. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

Peter & Silke 12. Agiles Netzwerktreffen

Seelisch robust in turbulenten Zeiten
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

๐Ÿ›ถ Optimismus, Akzeptanz, Lรถsungsorientierung, Beziehungen, Zukunftsgestaltung. Das waren die Schlรผsselbegriffe, mit denen Resilienzcoach Silke Wolf aus Mรผnchen auf Einladung des ICO Teams zusammen mit Peter Tรผmmers von Schoenebeck durchs Programm fรผhrte. Wรคhrend Peter mit โ€žStark sein wennโ€™s drauf ankommtโ€œ aus seiner Zeit als Extremkajakfahrer berichtete, legte Silke den Fokus auf die Selbstachtsamkeit.

๐Ÿ’ป Kรถnigsdisziplin โ€žHybridworkshopโ€œ: Digital kombiniert mit Prรคsenz gelang dem ICO-Team wieder eine technische Meisterleistung. Mit zusรคtzlicher Studiokamera fรผr die prรคsenten Teilnehmer gelang ein lebendiger Austausch zwischen digitalen und prรคsenten Teilnehmern. Wenn wir nach Corona nicht in den alten Flug- und Reisewahn verfallen wollen, ist dies eine Kernkompetenz der Zukunft. Das ICO Team packt das schon, wenn auch mit einer SchweiรŸperle auf der Stirn. Danke an die Technikleitung Jojo, Phillip und Praktikantin Verena und Moderator Wolfgang Wittmann.

โžก Hauptfazit der Teilnehmer: In Krisen ist die Selbstansprache entscheidend. Also: โ€œWie rede ich mit mir selbst?โ€œ Fokussiere ich das Negative, gerate ich gar ins Lรคstern und Anklagen. Dann wird das meinen Spirit prรคgen. Oder fokussiere ich das Hoffnungsvolle, das Positive, also die Aspekte, fรผr die ich dankbar sein kann.

๐Ÿ’ฌ Frei nach der alten Weisheit: โ€žAchte auf Deine Worte. Denn Worte werden zu Taten. Deine Taten zu Deiner Haltung. Deine Haltung zu Deinem Charakter. Und der prรคgt Dich Dein Leben lang.โ€œ

๐Ÿท Der Abend klang traditionell auf der ICO Terrasse aus. Bei leckerem Portwein, Musik und guten Gesprรคchen.

am 16.06.2021 von Praktikant*in Event

Agile Resilienz - im Flow Stress als Kraftquelle

Vorbereitung 12. Agiles Netzwerktreffen

๐Ÿงฉ Die Planung lรคuft um Euch beim 12. Allgรคuer Agilen Netzwerktreffen ein cooles Programm zu bieten. Resilienz-Expertin Silke Wolf aus Mรผnchen saรŸ mit uns in der schon legendรคren ICO-Kรผche beim Programm-Puzzeln.
Das Ziel: Euch mรถglichst innovative und nรผtzliche Aspekte รผber ein mittlerweile klassisches Thema mitzugeben. Und natรผrlich: Dialog, Dialog, Dialog.

๐Ÿ˜ท Nach neuen Corona-Richtlinien ist die Teilnahme nun auch in Prรคsenz mรถglich.

โžก Hier geht's zur Anmeldung

am 21.05.2021 von Philipp Brumhard

ICO Head Coach sponsored by Felbinger Herrenausstatter

ICO Headcoach Peter Tรผmmers von Schoenebeck wird von Felbinger Herrenausstatter ausgestattet. Klaus Felbinger im letzten Jahr: โ€žPeter ist als Leadership-Coach so professionell unterwegs, aber sein Bekleidungsstil lรคsst doch stark zu wรผnschen รผbrig.โ€œ Nachdem Peters Umfeld dem sofort zustimmte โ€“ allen voran Peters Lebensgefรคhrtin โ€“ begab der sich zum MaรŸnehmen nach Immenstadt.
Nun sind die ersten Auftritte im neuen Outfit absolviert. Sieht doch schick aus!

Danke an Sebastian Hofmann Fotografie fรผr die technische Umsetzung des Videos!

am 12.05.2021 von Philipp Brumhard

Mental stark wennโ€˜s eng wird - Stress als Kraftquelle

Einladung zum 12. Agilen Netzwerktreffen ยท Live โ€“ Online & Prรคsenz

Termin mit Gasttrainerin Silke Wolf: 21. Juni ยท 18 - 21 Uhr

Hier geht's zur Anmeldung

Wennโ€™s eng wird, cool bleiben und Stresslust mit SpaรŸ genieรŸen. Fokussiert, konzentriert, locker aus der Hรผfte.
So wie ICO-Mentaltrainer und Olympiasportler-Coach Peter Tรผmmers Anfang Mai 2021 auf Ski in den Allgรคuer Alpen.

Wer dabei nicht gern in ausgetrampelten Pfaden unterwegs ist, sondern im eigenen Leben auch gern eine geile โ€žfirst lineโ€œ ziehen will, der ist richtig beim nรคchsten Agilen Allgรคuer Netzwerktreffen am 21. Juni. Mentaltrainer Peter hat diesmal seine Kollegin und Resilienztrainerin Silke Wolf eingeladen, die zeigen wird, wie man in der Agilitรคt cool und leistungsbereit bleibt.
_

Thema: Resilienz als Voraussetzung fรผr oder eine Folge von Agilitรคt?
Gastcoach Silke Wolf gibt einen Einblick (silkewolf.com):
Resilienz ist die Fรคhigkeit, auch in turbulenten Situationen handlungsfรคhig zu bleiben und gestรคrkt daraus hervorzugehen. Ist sie somit nicht auch die Grundlage, wenn wir reaktionsfรคhig und flexibel arbeiten wollen?
Umgekehrt gilt fรผr agile Teams die Selbstorganisation, Selbstverantwortung, Lรถsungs- und Zielorientierung. Dies sind Sรคulen der Resilienz und helfen uns mit Verรคnderung und Krisen besser zurechtzukommen.

In vielen Unternehmen hat Agilitรคt keinen guten Ruf. Mitarbeiter*innen haben das Gefรผhl, dass auch noch das letzte bisschen Energie aus ihnen herausgequetscht werden soll. Sie empfinden die neue Arbeitsweise unstrukturiert und befremdlich.

Warum ist das so? Wie kann Resilienz und Agilitรคt zusammenwirken, damit wir nicht nur als Einzelpersonen, sondern auch als Team und Unternehmen die Herausforderungen der Zukunft besser meistern?
_

Mit dabei ist die mittlerweile gewohnte โ€žTrainerkomboโ€œ Dr. Jรผrgen Freisl, Wolfgang Wittmann und Philipp Brumhard.
Macht Euch auf einen unterhaltsamen, lehrreichen Abend gefasst mit fachlichen Top-Experten und natรผrlich den Top-Experten im eigenen Leben: Euch, unseren Teilnehmern. Aha-Momente, Netzwerk und Inspiration garantiert.

Teilnahme - wie immer mit Spende fรผr den guten Zweck.

Hier geht's zur Anmeldung

Hier geht's zum Bericht des letzten Agilen Netzwerktreffens

am 07.05.2021 von Praktikant*in Event

Kollektiver Burnout - Wege aus der Corona-Angst

Titelbild facebook Kollektiver Burnout

Vier Polizisten drรผcken eine alte Dame (68), die mit Ihrem Hund Gassi geht, in Kempten gegen ein Schaufenster. SchlieรŸlich wird sie mit acht Mann Polizeieinsatz in Handschellen abgefรผhrt. Grund:
Zwei Beamte wollen den Satz. โ€žIhr seid doch beklopptโ€œ gehรถrt haben. Ergo Beamtenbeleidigung.
Die Rentnerin will gesagt haben: โ€žDas ist doch bekloppt.โ€œ Das Video des beschรคmenden unverhรคltnismรครŸigen Polizeieinsatzes ging bundesweit viral (siehe youtube). Auch wie besorgte Bรผrger versuchen, auf die Polizisten deeskalierend einzuwirken und ebenfalls zur Seite geschoben werden, bis die Stimmung รผberkocht: โ€žSchรคmt Euch, die Frau kรถnnte Eure Mutter sein.โ€œ
Nun wird dieser Text nicht klรคren, was die alte Dame wirklich gesagt hat und wer am Ende Recht hat. Das wรผrde uns auch nicht weiterbringen. Weder die Polizisten sind schlechte Menschen und auch die รคltere Dame dรผrfte eine ehrbare Bรผrgerin sein.
Vielmehr ist die Frage wichtig: Wie kommt es dazu, dass immer hรคufiger Menschen in Eskalationen geraten, die nicht mehr zu stoppen sind. Die Antwort ist: Wir sind gerade auf dem Weg in den โ€žkollektiven Burnoutโ€œ. Ein Begriff, den wir sonst aus der Individualpsychologie kennen.
Wie ein kollektiver Burnout entsteht und was uns aus der Falle heraushilft, das erklรคrt dieser Text.

๐˜‹๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ฆ ๐˜—๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜›๐˜ถฬˆ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด ๐˜ท๐˜ฐ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฐ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฌ ๐˜ช๐˜ด๐˜ต ๐˜Œ๐˜น๐˜ฑ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ฆ ๐˜ง๐˜ถฬˆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜Š๐˜– ๐˜๐˜ฎ๐˜ฑ๐˜ถ๐˜ญ๐˜ด๐˜ฆ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต ๐˜–๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฅ๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ง ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต๐˜ฆ๐˜ต ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ข-๐˜—๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฎ๐˜ช ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜‰๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ต ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜บ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ.

๐Ÿ’ก ๐—•๐˜‚๐—ฟ๐—ป๐—ผ๐˜‚๐˜ ๐—ฑ๐˜‚๐—ฟ๐—ฐ๐—ต ๐—ผ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป๐—ฒ ๐—Ÿ๐—ผ๐—ผ๐—ฝ๐˜€

Individueller โ€žBurnoutโ€œ entsteht durch โ€žoffene Loopsโ€œ. Als offene Loops bezeichnet man negative Spannungsbรถgen, die sich nicht mehr schlieรŸen. Wie zum Beispiel der ungeklรคrte Konflikt mit den eigenen Eltern, die quรคlende Unzufriedenheit mit einer unwiderruflichen Weichenstellung im Leben. (Ach hรคtte ich dochโ€ฆ). Eine negative Erfahrung, die man nicht fรผr sich nicht klรคren kann. Der Volksmund sagt dann: โ€žMan trรคgt etwas mit sich herumโ€œ oder โ€žJemand hat zu viel um die Ohren.โ€œ
Fรผr logisch orientierte Menschen: Stellen Sie sich einfach viele elektronische Gerรคte in ihrem Haushalt vor die im Grunde nicht gebraucht werden, aber auf Stand-by sind und so stรคndig Strom ziehen. Wie die Innenbeleuchtung in einem Fahrzeug. Zwar brauchen offene Loops oft nur wenig Strom, doch belasten sie das System stรคndig. Und irgendwann ist der Akku leer.
Verstรคrkt wird die Wucht von offenen Loops dann, wenn ein hohes Kontrollbedรผrfnis und Perfektionsstreben vorliegt. Dann mischt sich zum eigentlichen Problem noch das Gefรผhl stรคndiger Ohnmacht und Unzulรคnglichkeit. Gefรผhl: โ€žNie klappt etwas wirklich.โ€œ Damit sind wir bei der Grundstimmung unserer Corona-Politik. Und wie funktioniert nun ein gesellschaftlicher Burn out? Genau gleich: Nรคmlich auch durch offene Loops.

๐Ÿ‘‰ ๐—ช๐—ฎ๐˜€ ๐—ต๐—ถ๐—น๐—ณ๐˜ ๐—ถ๐˜€๐˜: ๐—Ÿ๐—ผ๐—ผ๐—ฝ๐˜€ ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—น๐—ถ๐—ฒรŸ๐—ฒ๐—ป.

Konkret bedeutet das: Perspektiven geben, Lรถsungsschritte in Aussicht stellen und einhalten. Ein Problem mรผndet so aus einer Dauerschleife in ein Erleben von Selbstwirksamkeit. Vor allem wichtig: Schritte zur Normalitรคt erlauben, besonnen und mutig.
So wie ein Schwerkranker, der vom ersten Tag an idealerweise kleine Schritte gehen soll zurรผck in eine โ€“ vielleicht neue โ€“ Normalitรคt. Was jeder Therapeut oder Coach dann rรคt ist: nicht stehenbleiben oder verharren, nicht in eine Opferrolle geraten, sondern jeden Tag kleine Schritte tun. Vom โ€žSchicksalโ€œ zum โ€žMachsalโ€œ. Eine weitere therapeutische Grundtugend ist es, den Kranken selbst ins Handeln zu bringen und seine Initiativen zu bestรคrken. Nicht รผber ihn zu verfรผgen, und schon gar nicht willkรผrlich und tรคglich รผber ihn hinweg zu entscheiden, sondern ihn zu beteiligen und zu bestรคrken in dem, was er selbst beitragen kann. Das stรคrkt und erhรคlt die seelische Kraft in der Krise.

So macht es ein guter Arzt oder Therapeut. Und so machen es systematisch die Schweiz, die Niederlande oder die skandinavischen Lรคnder.

Nun unterscheidet sich ein einzelner kranker Organismus nicht wesentlich von einer Gemeinschaft. Und wรคre die bundesdeutsche Gesellschaft ein groรŸer Organismus, dann wรคre festzuhalten: unsere Regierenden missachten diese psychologischen Binsenweisheiten in Fรผhrung und Leadership seit Monaten konsequent.

Anstatt vorhandene Lรถsungen, die im Regionalen funktionieren, zu verbreiten und ihnen eine mediale Bรผhne zu geben โ€“ anstatt also โ€žStรคrken zu stรคrkenโ€œ โ€“ steigt die Flut der ร„rztlichen Bulletins รผber unseren Krankheitszustand in den Medien ins Unertrรคgliche. Gelingt in Tรผbingen ein Feldversuch der dosierten ร–ffnung, berichten anschlieรŸend Medien mehrheitlich von einem angeblichen Misslingen. Die Inzidenzen seien gestiegen. Dass der Anstieg unter dem bundesdeutschen Schnitt blieb, wird nicht mitkommuniziert. (Die zustรคndige Uni Mainz distanzierte sich von der Berichterstattung und nannte sie irrefรผhrend.) Und so gelingt es mittels selektiver Information, die eigene รœberzeugung nicht zu irritieren und erfolgreich weiter die Position des Kaninchens vor der Schlange zu festigen.

๐Ÿ”Ž ๐—•๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ธ ๐˜‚ฬˆ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ป ๐—ง๐—ฒ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ฟ๐—ฟ๐—ฎ๐—ป๐—ฑ

Aus dem Ausland wird wohl wahrheitsgetreu berichtet, jedoch stets der eskalative Teil. Das mediale Echo รผber Deeskalationen in anderen Lรคndern unterbleibt meist. So das Beispiel Portugal. Gerade steht Indien ganz oben im medialen Katastrophentourismus. Und so verstetigt sich der Eindruck der sich immer noch steigernden weltweiten Katastrophe. Das Augenmerk prรคgt die Wahrnehmung. Ich will jedoch keine Medienkampagne unterstellen. Denn sozio-psychologisch ist hier von einem unbewussten kollektiven Stressmuster auszugehen und nicht von einer absichtsvollen Kampagne. Es gibt bei uns genauso wenig gleichgeschaltete Medien wie es einen Polizeistaat oder eine Diktatur gibt. Vielmehr laufen die allermeisten Medien, die sich dem Erhalt des รถffentlichen Gemeinwesens verpflichtet fรผhlen (keine schlechte Absicht!) in eine psychologische Falle, die mit dem Phรคnomen der โ€žoffenen Loopsโ€œ zusammenhรคngt: dem Phรคnomen der โ€žselektiven Wahrnehmungโ€œ: Gefiltert wird dann aus dem รœberangebot an Information nur noch das das, was die eigene Sichtweise unterstรผtzt. So haben sich in Deutschland lรคngst zwei Lager gebildet: โ€žCoronaglรคubigeโ€œ und โ€žCoronaleugnerโ€œ mit einer zusehends frustrierten Mitte, die dem irrwitzigen Streit hilflos zuschaut, der Statistiken und Zahlenflut รผberdrรผssig ist und zusehends zwischen die Fronten gerรคt.

So geschah es der alten Dame in Kempten, die mit Corona-Demos nix am Hut hat, nur mit ihrem Hunde Gassi gehen wollte, zur falschen Zeit am falschen Ort war und vielleicht etwas zu laut gedacht hat.

Die Frustration der kompromissbereiten Mitte hat in Bezug auf die kollektive Problemlรถsekompetenz unserer Gesellschaft fatale Folgen. Denn wer Lรถsungsschritte โ€žaus der Mitteโ€œ vorschlรคgt, die z.B. im Ausland oder in einzelnen deutschen Stรคdten gut funktionieren, gerรคt dadurch unwillkรผrlich in den Verdacht, โ€žverharmlosendโ€œ zu sein. Und in einer zusehends radikalisierten Debattenkultur ist das gleichgesetzt mit โ€žverantwortungslosโ€œ.

So verstรคrkt die verรถffentliche Meinung stetig die รถffentliche Meinung, und damit die Realitรคt, die sie stรคndig selbst neu erschafft. Ein Teufelskreislauf.

๐Ÿ‘‰ ๐——๐—ถ๐—ฒ ๐—Ÿ๐—ผฬˆ๐˜€๐˜‚๐—ป๐—ด:

Dem Patienten endlich erlauben, die Krise mitzugestalten, anstatt die Krise von oben zu verwalten. Einladen statt bevormunden. Initiativen wรผrdigen und Raum geben. Lรคnger hinschauen, weniger schnell werten und noch weniger schnell abwerten. Den Menschen eigene Verantwortung zutrauen. Im Bild gesprochen: Dem Patienten erlauben, aufzustehen und vorsichtig ums Bett zu gehen. ๐—ฆ๐—ผ๐—น๐—ฎ๐—ป๐—ด๐—ฒ ๐—ด๐—ถ๐—น๐˜ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฆ๐—ฎ๐˜๐˜‡ ๐˜ƒ๐—ผ๐—ป ๐—๐—ฎ๐—ป-๐—๐—ผ๐˜€๐—ฒ๐—ณ ๐—Ÿ๐—ถ๐—ฒ๐—ณ๐—ฒ๐—ฟ๐˜€: โ€ž๐—ฉ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ถ๐—ณ๐—ฒ๐—น๐—ป ๐—ฆ๐—ถ๐—ฒ ๐—ฟ๐˜‚๐—ต๐—ถ๐—ด, ๐—ฎ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ ๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ถ๐—ณ๐—ฒ๐—น๐—ป ๐—ฆ๐—ถ๐—ฒ ๐—ป๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜.โ€œ

am 30.04.2021 von Praktikant*in Event

Get ready for summer! โ˜€

ICO Sommer Hund

๐Ÿšฃโ€โ™€ ICO rรผstet auf Sommer!

Wir sind bereit fรผr Sonne und Outdoor Events! Kommt nach Social Distancing im Sommer wieder in Kontakt - beim Outdoor Training mit den Kollegen oder Fun-Abenteuern mit Freunden & Familie!

Dein Erlebnis im Allgรคu: โžก hier klicken!

Unser ICO Center ist gerรผstet, wir stehen in den Startlรถchern und freuen uns auf euch!
Corona-Flexibilitรคt: Terminverschiebung optional

am 30.04.2021 von Philipp Brumhard

๐Ÿ€ ICO Office-Managerin Conny - neues Spiel neues Glรผck! ๐Ÿ€

ICO GmbH verabschiedet Cornelia Leifick

Nach 3 Jahren zieht Cornelia Leifick weiter und lรคsst uns ICO-Team ohne unsere tatkrรคftige und umsichtige โ€žgute Seeleโ€œ zurรผck.

Kรผnftig unterstรผtzt sie die Teamentwicklung bei einem internationalen Logistik-Konzern. Fรผr ICO-Chef Peter Tรผmmers von Schoenebeck ein logischer Schritt: โ€žConny hat bei uns in drei Jahren alle Office-Themen im Schnelldurchlauf erobert. In der Coronakrise hat sie den โ€žLadenโ€œ administrativ zusammengehalten. Im Dschungel von Coronahilfen hat sie sich im Dialog mit unseren Partnern bestens bewรคhrt. Zugleich hat sie in dieser wilden Zeit aber auch enorm viel gelernt und ist in groรŸe Schuhe hineingewachsen. Jetzt geht ihre Reise woanders weiter und wir wรผnschen ihr viel Erfolg.โ€œ Conny selbst mit einer Trรคne im Knopfloch: โ€žICO war fรผr mich der ideale Start ins Berufsleben. Jetzt bin ich fit fรผr den nรคchsten Schritt!โ€œ Wir wรผnschen Conny Alles Gute dafรผr!โ˜€

am 26.04.2021 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

"Zersetzung der Wehrkraft." Kรผnstler stรถren den sozialen Corona-Frieden

Titelbild Kรผnstler torpedieren Corona-Einigkeit

#allesdichtmachen

Zu was sich etwa 50 Schauspieler und Kรผnstler am Wochenende getraut hatten, hรคtte man im 2. Weltkrieg als โ€žZersetzung der Wehrkraftโ€œ bezeichnet. Sie hatten gewagt, ironisch Kritik an der aktuellen Coronapolitik in Deutschland zu รผben. Nachdem dies schon seit Monaten auf sachlicher Ebene nicht mehr mรถglich ist, ohne nicht sofort als Querdenker oder wenigstens als sympathisierender Unterstรผtzer stigmatisiert zu werden, taten sie das mit dem letzten Mittel, das einem im kritischen Dialog bleibt, wenn der sachliche Austausch verschlossen ist: mit Ironie und Satire. Das blieb nicht ungestraft.

๐˜‹๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ฆ ๐˜—๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜›๐˜ถฬˆ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด ๐˜ท๐˜ฐ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฐ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฌ ๐˜ช๐˜ด๐˜ต ๐˜Œ๐˜น๐˜ฑ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ฆ ๐˜ง๐˜ถฬˆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜Š๐˜– ๐˜๐˜ฎ๐˜ฑ๐˜ถ๐˜ญ๐˜ด๐˜ฆ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต ๐˜–๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฅ๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ง ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต๐˜ฆ๐˜ต ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ข-๐˜—๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฎ๐˜ช ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜‰๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ต ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜บ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ.

Wenn ein Land im Krieg ist - oder sich in einem solchen empfindet - wird die Zรผndschnur kurz. Nicht nur bei den Nazis (ohoho โ€“ darf der Autor das jetzt???) war jegliche Kritik an der Kriegspolitik unerwรผnscht. Die Franzosen waren auch nicht viel besser. So wurde zu Kriegsbeginn 1914 in Paris ein Journalist nach einem gerichtlichen Eilverfahren standrechtlich erschossen: Begrรผndung: โ€žFriedenshetzeโ€œ. Der gute Mann hatte zur Besinnung aufgerufen, bevor man in einen groรŸen Krieg schlittere. รœbrigens: der Hitlerattentรคter und Widerstandskรคmpfer Graf Schenk von Stauffenberg wird heute gefeiert, galt den Deutschen aber bis in die 70er Jahre als Vaterlandsverrรคter. Ich weiรŸ das aus erster Hand, habe ich doch zusammen mit einem Stauffenberg-Enkel studiert, der mir von der Stigmatisierung seiner Familie berichtete, die er als Kind bis in die 80er Jahre erlebte. Wie sich der Wind dreht und wie kurz unser kollektives Gedรคchtnis doch ist.

Lektion psychologisch betrachtet: Kaum ist der Pulverdampf verraucht und man betrachtet die Situation mit einigem emotionalen Abstand, รผbernimmt zusehends das โ€žEmotionalhirnโ€œ wieder die Regie. Vernunft und Besonnenheit kehren zurรผck. Das โ€žStammhirnโ€œ mit seiner Kriegsrhetorik, das nur schwarz oder weiรŸ kennt, verkriecht sich wieder in seine neuronale Hรถhle. Aktuell herrscht jedoch in Deutschland kollektive Stammhirn-Stimmung.

#allesdichtmachen scharf kritisiert

Nun sind 50 gutmeinende deutsche Fernsehstars, die mit ironischen Videos unter dem Hashtag #allesdichtmachen zum Nachdenken anregen wollten, zwischen die Corona-Kriegsparteien geraten.

Jan Josef Liefers, bekannt vom โ€žTatortโ€œ als Prof. Bรถrne, erhielt Morddrohungen und musste von der landesweiten Coronabekรคmpferin Nr. 1, Dr. Lisa Federle aus Tรผbingen - dafรผr inzwischen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet - im TV in Schutz genommen werden. Jan Josef Liefers blieb auch im Shitstorm standhaft und verteidigte seine Haltung und Kritik, anders als viele seiner Kolleginnen und Kollegen wie Tatortkommissarin Ulrike Volkerts oder Heike Makatsch die - wohl unter massivem Druck des รถffentlich-rechtlichen Medienrates und ihrer Produktionsfirmen - ihren zuvor wohlรผberlegten Schritt nun als Fehler bezeichnen und sich entschuldigen.

Man darf mutmaรŸen, dass weniger plรถtzliche Einsicht die Ursache dafรผr ist als vielmehr der hastige Versuch, die letzten Reste der persรถnlichen Reputation oder gar den Arbeitsplatz als Tatort-Kommissar zu retten. Geschuldet der รถffentlichen Verurteilung bis hin zu Morddrohungen. Die nun vorgetragenen Entschuldigungen wirken unglaubwรผrdig und als Versuch, die eigene Haut zu retten. SchlieรŸlich waren die Videos nicht im Affekt aufgenommen worden, quasi aus einer Laune heraus, sondern sorgfรคltig รผberlegt, abgewogen, mit Management und Beratern auf Wirkung und Konsequenzen รผberprรผft worden.

Warum reagiert die deutsche ร–ffentlichkeit auf einen solchen satirischen Beitrag โ€“ der eine besser der andere schlechter gemacht - so aggressiv und verurteilend?

Warum brach รผber den Wagemutigen der Shitstorm los und fรผhrten die Videos zu Vorwรผrfen wie: โ€žVerhรถhnung der Opfer, Unterstรผtzung von Coronaleugnern, Covidioten und der AfD.โ€œ?

Schauen wir uns die Sachebene an

Was die Schauspieler gewagt hatten: Unter dem Hashtag #allesdichtmachen hatten sie die Alternativ- und Ideenlosigkeit der deutschen Coronapolitik kritisiert, indem sie mit dem immer stรคrker geforderten โ€žTotal-Lockdownโ€œ ironisch bis zynisch gedanklich spielten. Darf man das oder ist das bereits Coronaleugnen. Nun โ€“ wie so oft hilft der Blick รผber den Tellerrand.

Norwegen und die Schweiz sind keine verantwortungslosen covidiotischen Vรถlker von Aluhuttrรคgern, sondern gelten als besonnen. In beiden Lรคndern werden das Prokopfeinkommen, der Glรผcksindex und der medizinische Standard statistisch hรถher bewertet als in Deutschland. Dennoch ist dort nicht #allesdichtgemacht. In beiden Lรคndern liefen bis Ostern die Skilifte und die Restaurants sind geรถffnet. Auch ein Kulturangebot gibt es. Und geordneten Schulunterricht โ€“ im Gegensatz zu uns. Das Ganze nicht bescheuert oder coronaleugnerisch, sondern mit strengen Auflagen. Es geht also doch auch anders!

รœbrigens liegen beide Lรคnder auch in der Rangliste der Pressefreiheit vor Deutschland, das letztes Jahr von international Platz 11 auf 13 abgerutscht ist.

Der kollektive moralisierende Aufschrei und der massive Druck auf โ€žAndersdenkendeโ€œ, die im Rahmen der Kunstfreiheit mit einem kritischen, in der Sache aber vertretbaren Impuls (siehe Norwegen und Schweiz) einen Dialog anstoรŸen wollten, muss uns Sorgen machen. Was sich breit macht ist ein Versuch der โ€žGleichschaltung des Denkensโ€œ. Ja, das Wort ist hรคsslich und wieder stellt sich die Empรถrungsfrage: โ€žOhohoho โ€“ darf der Autor so ein bรถses vorbelastetes Wort fรผr unsere heile Welt benutzen und ist er nun auch ein Covidiot?โ€œ

Genau solche Katalogisierungen fรผhren in die Irre, sind aber sozio-psycho-logisch:

Der Wunsch von den aktuell um sich greifenden โ€žGut-Bรถse-Schubladenโ€œ entspringt dem sog. ๐—™๐—ถ๐—ด๐—ต๐˜-๐—™๐—น๐—ถ๐—ด๐—ต๐˜-๐—™๐—ฟ๐—ฒ๐—ฒ๐˜‡๐—ฒ-๐— ๐˜‚๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ฟ des o.g. โ€žStammhirnesโ€œ. Der unbewusste Wunsch ist, in der Bedrohung durch Vereinfachung die Lage wieder in den Griff zu bekommen. Doch sind nach einem Jahr Pandemie differenziertere Reaktionen zu erhoffen, bevor die Polarisierung der gesellschaftlichen Lager weiter fortschreitet. Denn sollten uns in der Krise irgendwann tatsรคchlich die Ressourcen ausgehen, dรผrfte das Hauen und Stechen, das im Moment nur verbal ausgetragen wird, handfestere Zรผge bekommen.

Als Lektion aus den Weltkriegen wurde der Slogan: โ€žWehret den Anfรคngenโ€œ erfunden. รœber die Anfรคnge im methodischen Abwertungsdialog des Andersdenkenden sind wir lรคngst hinaus. Lรคngst herrscht eine halbautomatische Abwertungsrhetorik, die jede Mitte, jeden kreativen GedankenanstoรŸ, jedes Infragestellen des Konsens, verdรคchtig macht und wortgewaltig in ein radikales AuรŸen schieben will. Psychologisch verstรคndlich und zugleich soziologisch fatal: denn das menschliche Gehirn liebt in der Unsicherheit einfache Schwarz-WeiรŸ-Zuweisungen. Psychologisch vermitteln sie ein Gefรผhl der subjektiven Klarheit, soziologisch verhindern sie differenzierte Lรถsungen.

Aus dieser sozio-psychologischen Falle mรผssen wir entkommen: Durch mehr Besonnenheit und mehr Respekt fรผr den anderen und dessen Sichtweisen.

Ein einfacher mentaler Trick kann helfen, der in der Kindeserziehung als bewรคhrtes Hausmittel vor รœberreaktionen hilft. Langsam bis 10 zรคhlen, dann erst reagieren.

am 15.04.2021 von Praktikant*in Event

11. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

Agiles Netzwerktreffen 10.2

Feuchte Hรคnde und rauchende Kรถpfe - Fusion von 'analog' und 'digital' bei gelungenem Agilen Netzwerktreffen ๐ŸŽŠ

Feuchte Hรคnde, und das schon zu Beginn: Nicht eine Outdoor-รœbung war die Ursache, sondern die Spannung beim digitalen Aufwรคrmspiel 'Win as much as you can'!

๐Ÿ’ก Eine gleichermaรŸen spaรŸige und tiefsinnige Einstimmung auf einen Abend, der ganz im Zeichen der digitalen Innovation stand.

โ“ ๐˜ž๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ญ๐˜ข๐˜ด๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ด๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ฆ ๐˜”๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฉ๐˜ฐ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ช๐˜ฏ ๐˜ฅ๐˜ช๐˜จ๐˜ช๐˜ต๐˜ข๐˜ญ๐˜ฆ ๐˜›๐˜ฐ๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ด ๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ด๐˜ง๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ฏ? So die Auftaktfrage von Moderator und ICO-Chef Peter Tรผmmers von Schoenebeck.

Mit kreativen Ideen entstanden im gemeinsamen Design-Thinking Prozess verschiedene Lรถsungsoptionen: "Die Ergebnisse waren groรŸartig", freute sich Teilnehmerin Ricarda, die ein konkretes Problem in die Gruppe einbrachte und prompt gelรถst bekam.

โœ… Fazit: "Der Austausch zwischen Menschen aus unterschiedlichen beruflichen Metiers hilft beim Out-of-the-box thinking! Durch den Perspektivwechsel haben wir dazugelernt."

๐Ÿ™ Danke an alle Teilnehmer fรผr das Einlassen auf dieses Experiment und besonders an die ICO-Trainer ๐—ช๐—ผ๐—น๐—ณ๐—ด๐—ฎ๐—ป๐—ด ๐—ช๐—ถ๐˜๐˜๐—บ๐—ฎ๐—ป๐—ป, ๐—๐—ผ๐—ท๐—ผ ๐—ฆ๐—ฐ๐—ต๐˜‚๐—บ๐—ฎ๐—ป๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ง๐—ฟ๐—ฎ๐—ถ๐—ป๐—ฒ๐—ฟ-๐—ž๐—ผ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ด๐—ฒ ๐—๐˜‚ฬˆ๐—ฟ๐—ด๐—ฒ๐—ป ๐—™๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ๐˜€๐—น fรผr die dynamische und professionelle Moderation des Abends!

โ— ๐—ฆ๐—ฎ๐˜ƒ๐—ฒ ๐˜๐—ต๐—ฒ ๐—ฑ๐—ฎ๐˜๐—ฒ:
Am ๐Ÿฎ๐Ÿญ. ๐—๐˜‚๐—ป๐—ถ findet unser nรคchstes Agiles Netzwerktreffen statt - diesmal zum ๐—ง๐—ต๐—ฒ๐—บ๐—ฎ ๐—”๐—ด๐—ถ๐—น๐—ถ๐˜๐—ฎฬˆ๐˜ & ๐—ฅ๐—ฒ๐˜€๐—ถ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ป๐˜‡ ๐—บ๐—ถ๐˜ ๐—–๐—ผ๐—ฎ๐—ฐ๐—ต-๐—ž๐—ผ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ด๐—ถ๐—ป ๐—ฆ๐—ถ๐—น๐—ธ๐—ฒ ๐—ช๐—ผ๐—น๐—ณ!
โžก More details coming soon ๐ŸŽ‰

am 29.03.2021 von Philipp Brumhard

Deutschland wacht auf โ€“ na endlich!

Titelbild 'Deutschland wacht auf ICO'

Das hohe Ross war gestern, jetzt ist deutsches Zรคhneknirschen angesagt.

Was wir im ICO-Blog seit Monaten schon praktizieren und anmahnen, findet nun auch in der Allgรคuer Zeitung (AZ) und anderen Regionalmedien statt: der Blick รผber den Tellerrand zu erfolgreichen gestalterischen Modellen. Die AZ: Neulich Tรผbingen, jetzt die Schweiz. Wir berichteten bereits vor fรผnf Monaten รผber Schweizer Modelle, die Schulen nie geschlossen hatten. Und die auch jetzt geรถffnet sind. (โžก ICO-Blogeintrag von Oktober) Die Inzidenz ist dennoch mit 134 zu 134 Stand heute exakt gleich. Nun beginnt auch die AZ, ihre Leser an erfolgreichen Modellen im Ausland teilhaben zu lassen, anstatt wie bisher Hรคme รผber sie zu verschรผtten. Das hohe Ross war gestern, jetzt ist deutsches Zรคhneknirschen angesagt.

๐˜‹๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ˆ๐˜ถ๐˜ต๐˜ฐ๐˜ณ Peter Tรผmmers von Schoenebeck ๐˜ช๐˜ด๐˜ต ๐˜š๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฆ-๐˜Œ๐˜น๐˜ฑ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ฆ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฌ๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต๐˜ถ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ญ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ข๐˜ค๐˜ฉ. ๐˜”๐˜ช๐˜ต ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฎ ๐˜๐˜Š๐˜–-๐˜›๐˜ฆ๐˜ข๐˜ฎ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต๐˜ฆ๐˜ต ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜’๐˜ณ๐˜ช๐˜ด๐˜ฆ ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ต ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜บ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜’๐˜ฐ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ต๐˜ข๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ฏ.

Die Deutschen haben jetzt eine Chance auf Verรคnderung

Es wird nun fรผr jeden auch augenscheinlich, dass Deutschland nie รผber eine Corona-Strategie verfรผgt hat, sondern stets nur รผber eine Blockade-Politik, wenn auch gut gemacht. Doch Mauern allein hilft auf Dauer nicht. Auch ein Zweites hat nun jeder gemerkt (Ausnahme Berlin): Corona kann man nicht besiegen. Trotz Impfstoff wird es um eine Koexistenz mit dem Virus gehen, allein schon wegen der Mutationen โ€“ auch im Mai schon bekannt. Die Deutschen haben jetzt eine Chance auf Verรคnderung. Als Perfektions- und Kontrollweltmeister lernen wir von denen, die sich den Realitรคten schon frรผher gestellt haben und im Rahmen des Mรถglichen gestalterische Lรถsungen entwickelten (siehe Schweiz, Schweden, Tรผbingen).

Wer Neues versucht, wird immer auch ein Stรผck weit scheitern. Wer nichts wagt, macht nichts falsch.

Lange genug machten sich die Deutschen lustig รผber Schweden, Schweizer und Tรผbinger. Nun fallen wir vom hohen Ross. Und schauen uns um nach Erfolgsmodellen, die schon lange im medial Verborgenen reifen und jetzt ans Licht drรคngen. Gut so!



Anbei der vollstรคndige Artikel 'Lernen vom Nachbarn' aus der Allgรคuer Zeitung:

Zeitungsartikel 'Lernen vom Nachbarn' - Allgรคuer Zeitung
PDF Datei

Zeitungsartikel 'Lernen vom Nachbarn' - Allgรคuer Zeitung

vom 29.03.2021

1,33 MB → Download
am 27.03.2021 von Philipp Brumhard

Der Tรผbinger Sonderweg

Text Der Tรผbinger Sonderweg Titelbild

Corona Lรถsungskonzept erreicht die Allgรคuer Zeitung mit 6 Monaten Verspรคtung

Nachdem wir hier im ICO-Blog bereits im Oktober ausgiebig รผber den Tรผbinger Sonderweg berichtet hatten, zieht die Allgรคuer Zeitung mit sechsmonatiger Verspรคtung nach.

๐˜‹๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ˆ๐˜ถ๐˜ต๐˜ฐ๐˜ณ Peter Tรผmmers von Schoenebeck ๐˜ช๐˜ด๐˜ต ๐˜š๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฆ-๐˜Œ๐˜น๐˜ฑ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ฆ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฌ๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต๐˜ถ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ญ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ข๐˜ค๐˜ฉ. ๐˜”๐˜ช๐˜ต ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฎ ๐˜๐˜Š๐˜–-๐˜›๐˜ฆ๐˜ข๐˜ฎ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต๐˜ฆ๐˜ต ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜’๐˜ณ๐˜ช๐˜ด๐˜ฆ ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ต ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜บ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜’๐˜ฐ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ต๐˜ข๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ฏ.

Praktische Lรถsungen als Muster

Manche Dinge brauchen halt Zeit, zum Beispiel die Entdeckung von praktischen Lรถsungen als Musterbeispiel fรผr andere. Tรผbingen geht seit 6 Monaten mit praktischen Sonderwegen voran.
Bundesweit kostet ein Corona-Schnelltest 15 โ‚ฌ. In Tรผbingen nur 5 โ‚ฌ. Warum? Hier testen sich eingewiesene Schรผler, Rentner und sonstige Menschen mit Corona-Schnelltests selbst. Zur Absicherung gilt das Vier-Augenprinzip.

Ein weiteres Prinzip ist: Vertrauen statt รœberkontrolle

Denn die Erfinderin des Tรผbinger Sonderweges Dr. Lisa Federle weiรŸ, was wir eigentlich alle wissen und daher beherzigen kรถnnten: in der Corona Bekรคmpfung zรคhlt nicht das letzte Prozent an Perfektion, sondern Relevanz der MaรŸnahmen und Geschwindigkeit. Plakativ gesagt: besser 1000 Menschen am Tag getestet, von denen 30 Ergebnisse falsch bewertet oder missbrรคuchlich negativ ausgewiesen werden, als nur 200 vom Apotheker quasi mit amtlichem Prรผfsiegel getestet und dafรผr wegen Langsamkeit und Kompliziertheit hinter der Welle her hecheln. Ein altes Sprichwort sagt: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Vielleicht wรคre ein bรผrgernaher Ansatz sinnvoll: Kontrolle ist gut, Vertrauen wรคre besser.

Schon immer gab es in Deutschland 80 Millionen FuรŸball-Bundestrainer. Mittlerweile gibt es auch 80 Millionen Covid-Experten. Vielleicht beginnen die Elfenbeintรผrme in Berlin und Mรผnchen die โ€žRessource Bรผrgerโ€œ zu nutzen. Die meisten Bรผrgerinnen und Bรผrger wรผrden wohl gerne in ihrem eigenen vitalen Interesse mithelfen, anstatt weiterhin bei Lรถsungen ausgegrenzt zu werden.

am 26.03.2021 von Philipp Brumhard

10. Allgรคuer Netzwerktreffen - Danke fรผr eure Feedbacks!

Menti 2 10. Agiles netzwerktreffen

Digital geht auch emotional. Das erlebten Wirtschaftstreibende und Personaltrainer bei ICO in Sonthofen.

Info zum Netzwerktreffen:
โžก hier

Neue Chance, neues Glรผck:
๐—ช๐—ถ๐—ฒ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ๐—ต๐—ผ๐—น๐˜‚๐—ป๐—ด๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐—บ๐—ถ๐—ป am
๐Ÿ“… ๐Ÿญ๐Ÿฐ. ๐—”๐—ฝ๐—ฟ๐—ถ๐—น | ๐Ÿญ๐Ÿด ๐—จ๐—ต๐—ฟ
๐Ÿ’ฌ interaktiv Live-Online
๐—ข๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด/ ๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด:
โžก hier

am 25.03.2021 von Philipp Brumhard

10. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

10. Agiles Netzwerktreffen

Kreative Kรถpfe werden zu Pionieren digitaler Tools beim 10. Agilen Netzwerktreffen Allgรคu!
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

๐Ÿ’ƒ Nach Resumee der bisherigen 10 Netzwerktreffen (Jubilรคum!) durch ICO-Chef Peter Tรผmmers von Schoenebeck bringt Technik-Ass und Junior Consultant Philipp Brumhard mit "Win as much as you can" Schwung in den virtuellen ICO-Seminarraum. Eine kurze Demonstration, dass auch Online-Teamaufgaben Ehrgeiz und Emotionen entfesseln.

๐Ÿ”จ Diesmal "Hauptact" - ICO-Trainer Wolfgang Wittmann und Trainer-Kollege Jรผrgen Freisl greifen tief in die Toolbox mit Miro, Zoom, Mentimeter und AHA-Slides in agilen Kleingruppen. So entstehen innovative Online-Lรถsungen fรผr analoge Erlebnisse.

๐ŸŽฏ Ein echter Quick Win: Teilnehmerin Verena hรคngt sich noch wรคhrend der Veranstaltung ans Telefon und bringt eine gerade im Team erdachte Lรถsung sofort ins digitale Rollen. Mit einem Augenzwinkern bedankt sie sich bei der Runde fรผr die Geschรคftsidee, die sie sofort versilbern wird.

๐Ÿ˜ Wir freuen uns, geholfen zu haben!

๐Ÿ™ Danke fรผr Euren Erfindergeist, fรผrs aktive Mitmachen und Eure Bereitschaft, zu experimentieren!

๐—”๐˜‚๐˜€๐—ฏ๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ธ:
Wiederholung am
๐Ÿ“… ๐Ÿญ๐Ÿฐ. ๐—”๐—ฝ๐—ฟ๐—ถ๐—น | ๐Ÿญ๐Ÿด ๐—จ๐—ต๐—ฟ
๐Ÿ’ฌ interaktiv Live-Online

๐—ข๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด/ ๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด: โžก hier

am 11.03.2021 von Philipp Brumhard

Der Corona Tragรถdie letzter Teil - Chronik eines Strategiedebakels

Titelbild Facebook

Die Coronakrise biegt mit den Massenimpfungen in die Zielgerade ein. Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen. Wie haben wir Deutschen uns geschlagen? Soziologe und Strategieexperte Peter Tรผmmers von Schoenebeck zieht eine ernรผchternde Bilanz.

Mit dem Einsatz riesiger deutscher Geldreserven und begleitet vom berรผchtigten deutschen Zaudern rutschen wir in die dritte Welle. Nun, in der Stunde der Not, ernennt die Kanzlerin ausgerechnet die sprunghaften Youngsters Jens Spahn und Mautexperte Andi Scheuer zur โ€žSchnelltest-Taskforceโ€œ. Ein humoriger Akt der Kanzerlin?

๐Ÿ‘‰ In all dem Durcheinander nimmt die Berliner Szene durchaus kabarettistische Zรผge an. Eine Bestandsaufnahme:

๐Ÿ™‹๐Ÿปโ€โ™‚๏ธ Die betont strubbelige Frisur Sรถders in den letzten Wochen sollte sagen: Ich bin einer von Euch. Und das ist er auch: Ganz nah am Volk. Wo der Wind hinweht, da ist Sรถder schon. Als Lockdown Konsens war, war er der Leader des Teams โ€žVorsicht und Umsichtโ€œ. Als es dem Volk zu viel wurde, mutierte Sรถder schnell zum Vorreiter der Lockerer. Schlรผssig ist das nicht. Sรถder bei Inzidenz 62: โ€žWenn die Zahlen es hergeben, รถffnen wir mit Freuden. Wenn die Zahlen aber schlechter sind, รถffnen wir aus Sorge nicht. Das wรคre in etwa so, als wรผrde man รผber einen gefrorenen See gehen und es wรผrde zu tauen beginnen.โ€œ So Sรถder im Landtag. Inzwischen ist das Eis nicht dicker geworden, sondern dรผnner,
Inzidenz: 68. Und Sรถder? Marschiert trotzdem los. Markus Sรถder ist Vertreter einer Politikerkaste, die - anstatt strategisch auf ein Ziel vorauszugehen - gern taktisch zur Anzeigentafel schaut. Gemacht wird was ankommt.

โ€ž๐—ž๐—ถ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ฟ๐—ฝ๐—ต๐—ฟ๐—ฎ๐˜€๐—ฒ๐—ป" ๐˜€๐˜๐—ฎ๐˜๐˜ ๐—ž๐—ผ๐—ป๐˜‡๐—ฒ๐—ฝ๐˜๐—ฒ

๐Ÿ’ฌ Als es im Frรผhjahr darum gegangen wรคre, die vulnerablen Gruppen zu schรผtzen, war das Politik-Paradigma, alle seien gefรคhrdet und eine Schutzstrategie wurde gleichgesetzt mit dem sogenannten โ€žWegsperren der Altenโ€œ.
Auch als andere, wie die Region Tรผbingen, im Herbst damit begannen eine differenzierte Schutzstrategie der ร„lteren erfolgreich vorzuleben, blieb die Politik entscheidungsscheu. Es wรคre zu unbequem gewesen, hรคtte des Mutes und der Erklรคrung bedurft. Wenn ein Alternativdenker wie Prof. Streeck von der 500-fach hรถheren Gefรคhrdung der Alten sprach, wurde er im Sommer noch des Zynismus geziehen, denn alle seien gefรคhrdet. Die Kanzlerin sprach gar von 30 Millionen besonders Gefรคhrdeten in Deutschland und da mache Differenzierung keinen Sinn. Erst als der Impfstoff verfรผgbar war, entdeckte die Politik, dass die Alten doch schutzbedรผrftiger seien als die Jungen. So sprach plรถtzlich auch Karl Lauterbach davon, dass die รผber 80-Jรคhrigen ein sogar 600-fach hรถheres Sterberisiko hรคtten als die 30-Jรคhrigen (7. Mรคrz ARD bei Anne Will). Denn nun galt es plรถtzlich nicht mehr, eine unbequeme Strategie zu entwerfen und vertreten, sondern Impfprivilegien zu verteilen. Da war sie plรถtzlich da, die Differenzierung. Die hohen Sterbezahlen in Alten- und Pflegeheimen wurden bis dahin als schicksalshaft beschrieben, und das Volk glaubte die Lesart. Doch im Grunde glich das โ€“ angesichts der vorhandenen Erkenntnisse und praktikablen Lรถsungen โ€“ eher einer unterlassenen Hilfeleistung.

๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒ ๐—น๐—ผฬˆ๐˜€๐—ฒ๐—ป ๐—บ๐—ถ๐˜ ๐—™๐—ฎ๐˜…๐—ด๐—ฒ๐—ฟ๐—ฎฬˆ๐˜

๐Ÿ–จ Ministerprรคsidentin Malu Dreyer, im November mit der erfolgreichen Schnelltest-Strategie in Alten- und Pflegeheimen aus Tรผbingen konfrontiert, antwortete sichtlich irritiert in der ARD, ihr Bundesland Rheinland-Pfalz sei halt grรถรŸer als eine Stadt wie Tรผbingen und daher sei das Vorgehen nicht รผbernehmbar. Eine zweifelhafte Ausrede. Denn das Prinzip wรคre โ€žskalierbarโ€œ gewesen - ein Wort aus dem Management, welches bedeutet, eine Erfolgsstrategie zu multiplizieren. Klar hat Rheinland-Pfalz etwa 10 mal mehr Heime als die Region Tรผbingen, aber dafรผr auch mindestens 10 mal so viele Ressourcen. Effizientes Managen und Organisieren wรคre vonnรถten gewesen, statt Gesundheitsรคmter mit Faxgerรคten und Telefonen Vergangenheitsbewรคltigung betreiben zu lassen, sprich Kontaktnachverfolgung als die Streuung lรคngst nicht mehr nachzuvollziehen war. Wertvolle Ressourcen wurden mit solchem Aktionismus verschwendet. Das war ehrbares Engagement, aber leider frei von Effizienz und Zielorientierung.
Im letzten Jahr wurde รผberdeutlich: Strategie ist keine ร„rztekompetenz und auch keine Kompetenz der Politik sondern eine Kernkompetenz des Managements. Hier ist man gewohnt, effektive und effiziente Strategien zu entwickeln und umzusetzen.

๐๐—ฟ๐—ผ๐—ณ๐—ฒ๐˜€๐˜€๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ฒ๐—น๐—น๐—ฒ ๐— ๐—ฎ๐—ป๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—บ๐—ฒ๐—ป๐˜-๐— ๐—ฒ๐˜๐—ต๐—ผ๐—ฑ๐—ฒ: ๐—ข๐—ฝ๐—ฝ๐—ผ๐—ฟ๐˜๐˜‚๐—ป๐—ถ๐˜๐—ฎฬˆ๐˜๐˜€๐—ฟ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐—ป๐˜‚๐—ป๐—ด๐—ฒ๐—ป

๐Ÿงฎ Der Mangel an Impfstoff- und Schnelltests geschah mit Ansage und System:
Beide Liefermรคngel sind kein Zufall, sondern systematisch begrรผndet (D aktuell Platz 23 von 27 EU-Staaten bei Schnelltests). Warum? Die Politik arbeitet hierzulande nicht mit Opportunitรคtsrechnung.
Die besagt, dass eine hรถhere Ausgabe (z.B. durch eine teure aber dadurch schnelle Impfstoffbestellung) durch einen ungleich grรถรŸeren Einsparnutzen wieder ausgeglichen wird, wenn z. B. dadurch das soziale Leben und die Wirtschaft acht Wochen frรผher รถffnen kรถnnen. Eine Methode, die in der deutschen Politik keine Anwendung findet, weil hier stets die absoluten Kosten bei Vergaben betrachtet werden. D.h. der gรผnstigste Einkaufpreis zรคhlt, nicht die gรผnstigsten Gesamtkosten. Ursache wiederum: Defensivstrategie โ€“ bloรŸ nichts falsch machen.

๐Ÿ‘ Dass es auch anders geht, zeigt das positive Beispiel Dr. Lisa Federle aus Tรผbingen. Sie hatte bereits im Oktober (!) ausreichend Schnelltestangebote. Doch diese Info, weitergeleitet an das Ministerium habe dieses nicht interessiert (ARD, Anne Will am 7. Mรคrz). Da sie deshalb keine Finanzmittel erhielt, organisierte sie kurzerhand Spenden. So finanziert sie das bis heute! Die Inzidenz in Tรผbingen liegt bei 23.

๐Ÿ‘ Andere Staaten agieren proaktiv auf nationaler Ebene und haben uns folgerichtig auch รผberholt. In der Corona-Task Force der Schweiz finden sich ebenso viele Wirtschaftsexperten wie ร„rzte. Etwas, worรผber man sich in Deutschland allenfalls lustig macht und die Rรผcksichtslosigkeit der Schweizer anmahnt. Was man in Deutschland vergisst: nicht entweder Virologen oder Wirtschafts- und Sozialexperten bringen gute Resultate, sondern Virologen kombiniert mit Wirtschafts- und Sozialexperten schaffen das ganze Lรถsungsbild.

๐Ÿ˜• Wenn stets nur eine Fakultรคt das Sagen hat, entsteht schnell Einรคugigkeit und Alternativlosigkeit.
Doch รคhnlich wie die Killerphrase vom โ€žWegsperren der Altenโ€œ hat man auch dieser einfachen Logik frรผh medial den Garaus gemacht durch die unselige populistische Formel: โ€žGesundheit oder Wirtschaftโ€œ. Damit war mit einer einfachen รœberschrift im besten Bildzeitungsstil eine ganze Fakultรคt aus dem Spiel โ€“ ausgerechnet die, die sich mit Organisieren von zielgerichteten MaรŸnahmen auskennt.
So wurde konsequent eine Grundtugend im Krisenmanagement missachtet:
dass nรคmlich in Krisen und komplexen Problemen nicht โ€žmehr Desselbenโ€œ die Lรถsung bringt, sondern die Kombination verschiedener Sichtweisen praxisnahe Konzepte schafft. Der neunte Virologe bringt weniger neue Erkenntnisse ein als eine weitere Expertenperspektive. Von der Geld-Bazooka zu reden wie Finanzminister Olaf Scholz, dann aber als kleinkrรคmerischer Bรผrokrat zu handeln, schafft Enttรคuschung und Frustration. Die anstehenden Landtagswahlen werden die Quittung fรผr CDU und SPD bringen. Das ist ungut fรผr uns: Wenn die Demokraten mutlos sind, profitieren die extremistischen Rรคnder.

๐—˜๐—น๐—ณ๐—ฒ๐—ป๐—ฏ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐˜๐˜‚๐—ฟ๐—บ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฆ๐˜๐—ฎ๐—ฎ๐˜๐˜€๐—ต๐—ผฬˆ๐—ฟ๐—ถ๐—ด๐—ธ๐—ฒ๐—ถ๐˜

๐Ÿ˜• Vertrauen als Schlรผsselkompetenz war nie wirklich vom Berliner Elfenbeinturm investiert worden. Die Coronahilfen werden aktuell gestoppt wegen Betrugsfรคllen, die mรถglich wurden durch den Versuch, die Auszahlungen zentralistisch zu regeln. Hรคtte man auf die Kompetenz und die Kontendaten der Finanzรคmter vor Ort vertraut, wรคre der รœberblick nicht verloren gegangen, Betrรผger hรคtten nicht mehrfach kassiert und die Novemberhilfen wohl lรคngst bei den Empfรคngern.

๐Ÿ™Zum Glรผck fรผr uns alle neigen wir Deutschen zur duldsamen Staatshรถrigkeit, sodass der gesellschaftliche Zusammenhalt trotz des inkompetenten Managements gewahrt blieb.
Und zum Glรผck fรผr den sozialen Frieden in Deutschland berichtet hierzulande nur der TV-Nischensender ARTE รผber alternative Erfolgsstrategien im Ausland. Wer hierzulande nicht ARTE schaut, sondern sich auf die systemtreuen Schreckensberichte von ARD und ZDF konzentriert, wird auch nicht irritiert und hรคlt das, was hierzulande geschieht, fรผr alternativlos und best practice. Doch die Fassade brรถckelt.

๐—Ÿ๐—ถ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฝ๐—ฒ๐—ฟ๐—ณ๐—ฒ๐—ธ๐˜ ๐˜‡๐—ผฬˆ๐—ด๐—ฒ๐—ฟ๐—ป ๐—ฎ๐—น๐˜€ ๐˜‚๐—ป๐˜ƒ๐—ผ๐—น๐—น๐˜€๐˜๐—ฎฬˆ๐—ป๐—ฑ๐—ถ๐—ด ๐—ต๐—ฎ๐—ป๐—ฑ๐—ฒ๐—น๐—ป

๐Ÿ“‘ Management wird mit bรผrokratischer Zauderei betrieben. Leitprinzip: Lieber in Perfektion zรถgern als unvollstรคndig beginnen.
Bei der Impfstoffbestellung und beim Einkaufen von Schnelltests muss beherzt agiert werden. Neben der ehrbaren Tรผbinger DRK-Chefin Dr. Federle, die bis heute Schnelltests fรผr รถffentliche Stellen einkauft, weil diese immer noch nicht (!) dazu imstande sind, wurde die Lรผcke auch von zwei moralbefreiten Unions-Politikern gefรผllt, den MdBโ€™s Lรถbel und Nรผsslein, die die Masken zwar herbekamen, sich dabei aber die eigenen Taschen fรผllten. Fehler im System fรผhren zu weiteren Fehlern.
Ein Bรผrokratiemonster auch die Wirtschaftshilfe: ohne fundierte IT-Kenntnis, Steuerberater und Digitalexperten nicht zu durchschauen und noch schwerer zu beziehen. Mittelstรคndler verzweifeln im digitalen Antragsdschungel. Wรคhrend in der Schweiz die Auszahlung der Wirtschaftshilfen 48 h dauerte (vom Antragseingang bis zum Geldeingang auf dem Konto) warten die deutschen Unternehmen heute noch auf die Hรคlfte der Bazooka-Novemberhilfen.

๐—ฅ๐—ถ๐˜€๐—ถ๐—ธ๐—ผ๐˜ƒ๐—ฒ๐—ฟ๐—บ๐—ฒ๐—ถ๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด ๐˜€๐˜๐—ฎ๐˜๐˜ ๐—–๐—ต๐—ฎ๐—ป๐—ฐ๐—ฒ๐—ป ๐—ฒ๐—ฟ๐—ด๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ๐—ณ๐—ฒ๐—ป.

๐Ÿ’ญSo umgab sich die Kanzlerin monatelang mit den immer gleichen Experten, bis auf eine Ausnahme ร„rzte und Virologen. Ein Inner-Circle, der wohl vor allem die Funktion hatte, bestehende Sichtweisen zu bestรคtigen. Andere Fakultรคten wie Soziologen, Wirtschaftsexperten oder Logistiker?Fehlanzeige. Die Phantasiearmut in den Berliner Kanzlerrunden wurde so groรŸ, dass sogar die Ministerprรคsidenten zu rebellieren begannen und sich unter dem Tisch die Zeit mit Sudoku und Candy Crush vertrieben, wie wir dank eines Medien-Leaks von Ministerprรคsident Ramelow wissen.
Was nun augenfรคllig wird: Fรผr die Umsetzung einer erfolgreichen Strategie bedarf es auch weiterer Kompetenzen, die eher im Management liegen: Lieferketten organisieren, Best-Practice-Learning, Handlungsoptionen offen diskutieren, kompetente Ressourcen einbinden wie die deutschen Hausรคrzte, die bislang ausgegrenzt wurden. Das heiรŸt, ihre Patientendaten nicht nutzen durften, um รœber-70-Jรคhrige Patienten zu erreichen, die zuhause wohnen oder einfach mitzuimpfen. Nun - plรถtzlich - sollen sie aushelfen. Der Chef des Deutschen Hausรคrzteverbandes, Dr. Weigeldt erfuhr im Mรคrz aus den Medien davon, dass man ab April nun doch impfen solle, nachdem er im Oktober dem Bundesgesundheitsministerium vergebens die Unterstรผtzung der Deutschen Hausรคrzte angeboten hatte. Damals war dies abgelehnt worden, weil der Deutsche Ethikrat Gefรคlligkeitsimpfungen befรผrchtete. Auch hier wรคre ein Vertrauensvorschuss besser gewesen als es aus Kontrollbedรผrfnis heraus alleine zu versuchen.
โ€ผ๏ธ Die Lernbotschaft ist immer wieder dieselbe: ๐Ÿ‘‰ โ€žStaat, beteilige Deine Bรผrger. Und wenn Du diesen misstraust, dann doch wenigstens Deine Finanzรคmter und ร„rzte.โ€œ
Man stelle sich vor:

๐Ÿ‘ ๐— ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ ๐—œ๐—บ๐—ฝ๐—ณ๐˜€๐˜๐—ผ๐—ณ๐—ณ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ด๐—ฒ๐—ฏ๐—ฎ๐—น๐—น๐˜๐—ฒ ๐— ๐—ฎ๐˜€๐˜€๐—ฒ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ฒ๐˜‚๐˜๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป ๐—›๐—ฎ๐˜‚๐˜€๐—ฎฬˆ๐—ฟ๐˜‡๐˜๐—ฒ: ๐——๐—ถ๐—ฒ ๐—ฑ๐—ฟ๐—ถ๐˜๐˜๐—ฒ ๐—ช๐—ฒ๐—น๐—น๐—ฒ ๐˜„๐—ฎฬˆ๐—ฟ๐—ฒ ๐—ง๐—ต๐—ฒ๐—ผ๐—ฟ๐—ถ๐—ฒ!

๐ŸงชWรคhrend in anderen Lรคndern Schnelltests in Supermรคrkten und im โ€žDrive-inโ€œ durchgefรผhrt werden, sollen ab 6. Mรคrz die Apotheken Zusatzrรคume anmieten und Schutzbekleidungen beschaffen, um die Menschen nebenbei zu testen. Wie sie dieses Versprechen der Bundesregierung umsetzen sollen, hat die Politik nicht mitkommuniziert. Stattdessen wurden die Apotheker in der Woche zuvor mit der Zusage der Bundesregierung an die Bรผrger konfrontiert. Die Apotheker sollen Menschen testen, denen man das selbst nicht zutraut. Bei allem Respekt: Wer โ€“ und da sind die Frauen im Vorteil โ€“ schon einmal einen B-Test erfolgreich hinbekommen hat, der schafft auch einen Corona-Schnelltest. Natรผrlich werden die Ergebnisse dann nicht so perfekt sein wie wenn eine Apothekerhand den Nasenflรผgel durchstreift. Doch was nรผtzt eine leicht hรถhere Qualitรคts-Quote bei einem Test, bei dem Masse und Geschwindigkeit den Vorteil bringen?

๐—ฃ๐—ผ๐—น๐—ถ๐˜-๐—ž๐—ฎ๐—ฏ๐—ฎ๐—ฟ๐—ฒ๐˜๐˜ ๐—•๐—ฒ๐—ฟ๐—น๐—ถ๐—ป

๐ŸŽช Ein Weiteres hat die Krise gezeigt: Die Berechenbarkeit der deutschen Politik blieb erhalten, รœberraschendes blieb aus. Durch den in der Krise offenen Blick auf den Politikbetrieb wurde der Mensch hinter der Rolle sichtbarer. Was vertraut blieb und was sich รผberraschend wendete:

๐Ÿง‘โ€๐Ÿฆฐ Merkels Zaudern, das wir von der Europapolitik schon kannten, kam zur neuen Blรผte. Einmal hatte sie etwas gewagt: bei der Flรผchtlingspolitik 2015 und damit Kritik fรผr mutige Menschlichkeit geerntet.
Vor allem die Polit-Rabauken der CSU, Seehofer und Sรถder, klebten wie Kettenhunde an ihr. Am rechten AFD-Rand nach konservativen Wรคhlern fischend, lieรŸen sie damals nichts aus, um der Kanzlerin zu schaden. Seehofer, der kurz zuvor noch Wladimir Putin und Victor Orbรกn hofiert hatte, sprach damals gar von der โ€žHerrschaft des Unrechtsโ€œ. Merkel wird nicht noch einmal in unbekanntem Gelรคnde vorangehen.

๐Ÿ Markus Sรถder ist mittlerweile staatstragend geworden. Er ist vom rechten Lautsprecher zum grรผnen Bienenretter mutiert, umarmt fotogen Bรคume und Hunde. Nun heiรŸt seine Devise: wo die Demoskopie ist, da ist Sรถder. Er will um Alles in der Welt Kanzler werden, aber laut sagen darf man das nicht. Er trรคumt davon, seine groรŸen Vorbilder Strauss und Stoiber zu รผberflรผgeln. Gรถnnen wir ihm seinen Traum.

๐Ÿ‘ Armin Laschet hat sein Image als Abwรคger und reflektierter Kopf gefestigt, was wohltuende Berechenbarkeit bringt.
๐Ÿ‘ถ Die Youngsters Jens Spahn und Andi Scheuer dรผrfen weiter frรถhlich herumexperimentieren, offensichtlich stehen sie bei Merkel unter Welpenschutz. Merkels Spitzname โ€žMuttiโ€œ bekommt so eine neue Dimension.
๐Ÿง™โ€โ™€๏ธ Finanzminister Scholz, der in einem SPIEGEL-Interview im September laut davon trรคumte zum Charismatiker zu werden, wurde in einem emotionalen Rรผckfall von Kollege Sรถder vorige Woche zum โ€žSchlumpfโ€œ degradiert. Er maรŸregelte Olaf Scholz in der MP-Runde: โ€žSie brauchen hier gar nicht so schlumpfig herumzugrinsenโ€œ. Sie sind hier nicht der Kanzlerโ€œ, entfuhr es dem wรผtenden Sรถder. โ€žNoch nichtโ€œ, erwiderte durchaus humorvoll und listig der Olaf.
๐Ÿ‘ Einen Gewinner gibt es garantiert:
Karl Lauterbach, der ehemals schrullige SPD-Nerd und Virologe, der sich - als prinzipientreuer Mensch - vรถllig salzfrei ernรคhrt und in Berlin dafรผr berรผchtigt ist, dass er in Restaurants schon mal persรถnlich in der Kรผche รผberprรผft, ob der Koch seine Nudeln auch wirklich in destilliertem Wasser kocht. Er mutierte inzwischen zum Corona-Erklรคrpapst der Deutschen.

๐Ÿ˜… Positiv ist:
๐— ๐—ฎ๐—ป ๐—ธ๐—ฎ๐—ป๐—ป ๐—ป๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜ ๐—บ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ ๐—ฏ๐—ฒ๐—ต๐—ฎ๐˜‚๐—ฝ๐˜๐—ฒ๐—ป, ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ฑ๐—ฒ๐˜‚๐˜๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ ๐—ฃ๐—ผ๐—น๐—ถ๐˜๐—ถ๐—ธ ๐˜€๐—ฒ๐—ถ ๐—น๐—ฎ๐—ป๐—ด๐˜„๐—ฒ๐—ถ๐—น๐—ถ๐—ด.

am 09.03.2021 von Philipp Brumhard

Einladung Agiles Netzwerktreffen - "Management 3.0 remote"

๐—ฆ๐—ฒ๐—ถ๐—ฑ ๐—ฃ๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ ๐—ฏ๐—ฒ๐—ถ๐—บ ๐—•๐—ฎ๐˜‚ ๐—ฎ๐—ด๐—ถ๐—น๐—ฒ๐—ฟ ๐—ข๐—ป๐—น๐—ถ๐—ป๐—ฒ-๐—ง๐—ผ๐—ผ๐—น๐˜€! Die Vorbereitungen fรผr unsere nรคchsten Netzwerktreffen "Pioniere fรผr agile Fรผhrung 3.0 Online" laufen auf Hochtouren - ihr dรผrft gespannt sein!

๐Ÿ“… 2 Einzeltermine: ๐Ÿฎ๐Ÿฏ. ๐— ๐—ฎฬˆ๐—ฟ๐˜‡ und ๐Ÿญ๐Ÿฐ. ๐—”๐—ฝ๐—ฟ๐—ถ๐—น | ๐Ÿญ๐Ÿด ๐—จ๐—ต๐—ฟ
๐Ÿ’ฌ interaktiv Live-Online
โžก ๐—ข๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด/ ๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด: hier

๐Ÿƒ In der Kรผche hat man die besten Ideen - was aussieht wie eine Skatrunde in Peters Kรผche, ist harte Konzeptionsarbeit von Top-Coaches mit Dr. Jรผrgen Freisl, Wolfgang Wittmann, Philipp Brumhard.

๐——๐—ถ๐—ฒ ๐—ง๐—ต๐—ฒ๐—บ๐—ฒ๐—ป๐˜€๐˜๐—ฒ๐—น๐—น๐˜‚๐—ป๐—ด: ๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐—ธ๐—ผฬˆ๐—ป๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐—Ÿ๐—ถ๐˜ƒ๐—ฒ-๐—ข๐—ป๐—น๐—ถ๐—ป๐—ฒ-๐—ฆ๐—ฒ๐—บ๐—ถ๐—ป๐—ฎ๐—ฟ๐—ฒ ๐—น๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ถ๐—ด, ๐—ถ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜ƒ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฒ๐—บ๐—ผ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ฎ๐—น ๐—ด๐—ฒ๐˜€๐˜๐—ฎ๐—น๐˜๐—ฒ๐˜ ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ฑ๐—ฒ๐—ป?
Achtsamkeitsรผbung simuliert mit Karten, spรคter digital programmiert. ICO war Vorreiter bei erlebnisorientierten Trainings, jetzt bei interaktiven Webinaren.

Moderiert von Peter Tรผmmers von Schoenebeck mit Trainer-Kollegen Wolfgang Wittmann und Dr. Jรผrgen Freisl zeigen wir mit "Win as much as you can" spielerisch, was virtuell mรถglich ist, und entwickeln gemeinsam Eure eigenen Online-Tools!

Praktische Teamรผbungen und lebhafter Dialog garantiert!

โ˜‘ Teilnahme wie immer ๐—ธ๐—ผ๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ป๐—ณ๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ, um eine Spende fรผr Bunter Kreis Allgรคu wird gebeten.

๐—™๐—ฟ๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—ป? Wende Dich an info@ico-oberstdorf.com oder +49 8321 87033.

โžก ๐—ข๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด/ ๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด: hier

am 03.03.2021 von Philipp Brumhard

Neues Gesicht im ICO Bรผro: Praktikantin Verena an Board

20210303 074309

Unsere ICO-Crew hat Verstรคrkung bekommen: Seit Mรคrz ist Praktikantin Verena fester Bestandteil unseres Teams. Sie wird im Eventbereich, digitalen Marketing und im Trainingsbereich unterstรผtzen und so einen Einblick in alle Geschรคftsfelder von ICO bekommen.

โ€žIch studiere momentan Tourismus-Management an der Hochschule Kempten und freue mich, wรคhrend meinem Praxissemester bei ICO ImpulseConsultย die Theorie aus meinem Studium in die Praxis umsetzen zu dรผrfen. Ich freue mich auf viele Einblicke in die Praxis und neue Erfahrungen.

Wenn ich gerade nicht am Lernen oder Arbeiten bin, bin ich meistens auf dem Berg oder am Meer aufzufinden. Und das am liebsten auf einem Brett, sei es Snowboard oder Surfbrett.โ€œ

am 03.03.2021 von Philipp Brumhard

Impfchaos: Hausรคrzte nun doch gefordert - Regierung lenkt ein

Weil in Krisen Vertrauen die wichtigste Ressource ist, wiederholen wir hier einen Artikel, den wir vor genau 3 Monaten schon einmal gepostet hatten. Der Text ist aktueller denn je.

Besser spรคt als nie: Nachdem mangels Aufklรคrung und Erreichbarkeit der Impfzentren die Impfbereitschaft in Deutschland immer weiter abnimmt, will Gesundheitsminister Spahn nun doch die Hausรคrzte einbinden. Allerdings plant das Gesundheitsministerium mit den Hausรคrzten bereits ab April, ohne dass der Deutsche Hausรคrzteverband bis heute darรผber informiert wรคre.
Dessen Bundesvorsitzender Dr. Weigeldt ist wรผtend und mahnt Einbindung ein. Eine weitere Posse aus dem โ€žCorona-Elfenbeinturmโ€œ in Berlin.

Der Artikel "Vertrauen auf Rezept? der Impfstoff und deutsches Misstrauen" in ganzer Lรคnge.

am 12.02.2021 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Doppelmoral statt integrer Fรผhrung in der Corona-Krise

Titelbild: Doppelmoral in der Corona-Krise

Warum Friseure wieder รถffnen dรผrfen.

Scham ist eine wirkstarke Emotion. Erwischt zu werden bei Vorteilsnahme ist fรผr die Herrschenden seit jeher ein Problem: Denn wenn Ungleichbehandlung allzu sichtbar wird, droht Volkes-Zorn. Und wo wird sie sichtbarer als auf dem Kopf?

๐Ÿ‘‰ Der Soziologe Peter Tรผmmers von Schoenebeck ist Experte fรผr Strategieberatung bei ICO ImpulsConsult Oberstdorf und begleitet die Corona-Pandemi seit Beginn mit soziologischen Analysen.

๐Ÿ’‡โ€โ™€Weder FuรŸballer noch Politiker wollen im Lockdown auf den smarten Auftritt verzichten. Und so treten Merkel und Sรถder auch bei der gestrigen Pressekonferenz zur Verlรคngerung des Lockdowns professionell vom Hairstylisten arrangiert auf. Sรถder weiรŸ: der gelungene Auftritt ist die halbe Miete. Nichts wรคre stรถrender als Pressekommentare wie: โ€žDie Frisur so unsortiert wie die Corona-MaรŸnahmen.โ€œ

Und so dรผrfen nun auch wir โ€žNormalosโ€œ, bevor sich Volkes-Zorn entflammt, wieder zum Friseur, wรคhrend andere Dienstleister geschlossen bleiben mรผssen. Was in diesen Zeiten eher gefordert wรคre als Opportunismus, ist Integritรคt. Integer ist, wer persรถnliche Anliegen und Eitelkeiten zurรผckstellt zugunsten des gemeinsamen Themas. Integer ist, wer nicht nur von anderen fordert, sondern selbst mit- oder sogar vormacht.

๐Ÿ‘Ž So ist der Leitsatz von Populisten โ€žWasser predigen und Wein trinkenโ€œ bei Ministerprรคsident Sรถder speziell beim Thema Homeoffice zu beobachten. Wรคhrend alle anderen aufgefordert sind, wo mรถglich auf Homeoffice zu schalten, trifft das auf sein Bรผro nicht zu. Hier liegt die Homeoffice-Quote nur bei ca. 20 Prozent. Der Chef will seine Leute halt sehen. Vertrauen und Vorangehen wรคren schรถn, Kontrolle und Extrawurst ist halt einfacher.

Eine positive Begleiterscheinung der Corona-Krise ist diese Entzauberung der politischen Elite: Sie kochen auch nur mit Wasser. Das wussten wir schon lange. Neu ist:

๐Ÿ‘‰ Wir sind nun erstmals live und in Farbe Zeuge von Entgleisungen, die wir sonst vom Bierzelt, FuรŸballplatz und Stammtisch kannten. Zum Beispiel, wenn Ministerprรคsident Stephan Weil aus Niedersachsen seine Kollegen im September nach einer Kanzleramtsrunde als โ€žVoll-Pfostenโ€œ beschimpft, weil diese, kaum aus dem Sitzungsaal heraus und trotz Loyalitรคtsvereinbarung, umgehend Interna an die Presse ausplaudern โ€“ wohl mit der Absicht, sich als die Guten darzustellen. Neuestes Stammtisch-Highlight: Unser Bundesfinanzminister Olaf Scholz, der in dieser Woche die Impfstoffbestellung der EU unter aktuell deutscher Fรผhrung als so wรถrtlich โ€žrichtig sch***e gelaufenโ€œ beschreibt. Dabei war unser โ€žBazooka-Mannโ€œ Olaf Scholz in den Bestellvorgang eingebunden, schlieรŸlich gibt er die Rechnung frei. Er stand im engen Kontakt mit der deutschen EU-Kommissionsprรคsidentin Ursula von der Leyen, deren Kabinettskollege er noch bis vor kurzem war. Ihre Handynummer hat er eingespeichert.

๐Ÿค” Nun mit markigen Worten รถffentlichkeitswirksam auf Kosten der EU-Kommissionsprรคsidentin so zu tun, als sei man รผber die Art des Bestellvorganges nicht informiert gewesen, ist billiger Populismus. Oder macht sich bei โ€žBazooka-Scholzโ€œ Panik breit? Dies klingt durch, wenn er weiter wรถrtlich ausfรผhrt, dass er keinen Bock habe, โ€ždass sich die Sch***e in Deutschland jetzt wiederholt.โ€œ Erst mitzumachen beim zugegebenermaรŸen bรผrokratischen Bestellvorgang, und dann โ€“ wenn sich am Vorgehen Kritik รคuรŸert โ€“ die verantwortliche Kollegin im Regen stehen zu lassen und gar zu beschimpfen, ist nicht integer. Loyalitรคt sieht anders aus. Es riecht nach der Strategie โ€žI cover my assโ€œ, um das sprachliche Niveau von Olaf Scholz zu benutzen.

๐ŸŽฎ Auch sonst kann man den Respekt vor manchem hohen Amt verlieren: So wissen wir seit einem Leak von Ministerprรคsident Ramelow, womit sich die Ministerprรคsident*innen in den vielstรผndigen Bund-Lรคnder-Beratungen im Kanzleramt so die Zeit vertreiben: mit Handy-Games. Er spiele unterm Tisch โ€žCandy-Crushโ€œ, wรคhrend Merkel und Co vortragen. Andere Ministerprรคsidenten-Kollegen, so plauderte Ramelow weiter aus dem Nรคhkรคstchen, spielten โ€žSudokuโ€œ.

๐Ÿ‘‰ Natรผrlich ist die Erregung jetzt groรŸ. Und natรผrlich: keiner der anderen will dabei gewesen sein โ€“ so wie frรผher in der Schule. Doch seien wir mal ehrlich: Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, was so viele kluge Menschen in 10- stรผndigen Sitzungen strategisch Neues erarbeiten sollten zu einem Thema, bei dem alle Fakten und Meinungen schon vorher jedem im Raum bekannt sind? Hingegen kรถnnten offene Dialoge und kreative, erfolgreiche regionale Lรถsungsansรคtze erfrischen und die Liste der abgedroschenen MaรŸnahmen erweitern. Einige Regionen in Deutschland haben sehr niedrige Inzidenzen. Warum nicht auch von praxisnahen Bรผrgern lernen, die zwar nicht Institutsleiter und Professoren sind, aber erfolgreiche Ansรคtze der Corona-Bekรคmpfung vor Ort umsetzen. Stattdessen beginnt jede bisherige Bund-Lรคnder-Runde mit mehrstรผndigen Vortrรคgen der altbekannten โ€žTalk-Show-Wissenschaftlerโ€œ, deren Thesen lรคngst jedem bekannt sind. Anscheinend ist das Motiv der Krisen-Runde eher die Selbstvergewisserung des bisherigen Vorgehens als die Bereitschaft, sich auch einmal irritieren und inspirieren zu lassen von neuem Gedankengut.

Da helfen dann Sudoku und Candy-Crush, um einen solchen Tag des โ€žwir drehen uns mal wieder im Kreiseโ€œ, mit dem Vortรคuschen engagierter Wachheit durchzustehen. Die Erkenntnis: Solch neues Insiderwissen รผber unsere herrschende Kaste, zu der wir bislang oft in groรŸer Ehrfurcht aufgeschaut hatten, macht es leichter, auch unser eigenes problembeladenes Leben im Corona-Alltag zu ertragen.

So zum Beispiel als Lehrer, wenn die Schรผler wieder mal im Online-Unterricht vorgeben, trotz sonstiger Hightech-Ausstattung leider nicht รผber eine Kamera zu verfรผgen, damit man sie auch sehen kรถnnte. Tatsรคchlich โ€“ so wissen viele Eltern โ€“ sitzen die Kids oft einfach im Schlafanzug da oder liegen gar noch im Bett, wรคhrend sich der Lehrer medial abmรผht.

Wenn nun aber gestandene Ministerprรคsidenten โ€“ oft mit Doktortitel und sonstigen Wรผrden ausgestattet โ€“ unterm Tisch Sudoku spielen, wรคhrend sich vorne Frau Merkel abmรผht, sollten wir bei unserer Jugend getrost ein Auge zudrรผcken.

๐Ÿ‘‰ Mit der Jugend kรถnnen wir nachsichtig sein, von der nationalen Fรผhrungsriege wรคre mehr zu erwarten: mehr Rรผckgrat, mehr Loyalitรคt gegenรผber den Kollegen*innen und mehr Integritรคt im Handeln.

Zum Artikel 'Weckruf fรผr die Politik - Neue Corona-Strategie'

am 22.01.2021 von Johanna Schumann

9. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

Netzwerktreffen agile methoden fรผr VUKA


โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

Mittlerweile schon routiniert in der digitalen Umsetzung รผbertrug das ICO Team die Lebendigkeit des ICO Seminarraums in den virtuellen Raum.

Peter Tรผmmers, zum ersten Mal im neuen Outfit von Felbinger Herrenausstatter, und Junior Consultant Philipp Brumhard fรผhrten gemeinsam mit Trainer-Kollege Dr. Jรผrgen Freisl interaktiv spielerisch durch den Abend. Jรผrgen Freisl war, nachdem sich das Allgรคu im Schneechaos befand, von Zuhause zugeschaltet.

Im kollegialen Sparring wurden persรถnliche Herausforderungen im Cynefin-Framework verortet und Moving Motivators und Delegation Poker erprobt.

Teilnehmerstimmen:

๐˜›๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ญ๐˜ฆ ๐˜Ž๐˜ณ๐˜ถ๐˜ฑ๐˜ฑ๐˜ฆ, ๐˜ต๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ญ๐˜ฆ ๐˜”๐˜ฐ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ช๐˜ฐ๐˜ฏ, ๐˜ข๐˜ฃ๐˜ธ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฉ๐˜ด๐˜ญ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ๐˜ด๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ด๐˜ต๐˜ข๐˜ญ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ต, ๐˜ด๐˜ถ๐˜ฑ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ฌ๐˜ถ๐˜ณ๐˜ป๐˜ธ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ญ๐˜ช๐˜จ!
๐˜‹๐˜ช๐˜ฆ ๐˜”๐˜ฐ๐˜ท๐˜ช๐˜ฏ๐˜จ ๐˜”๐˜ฐ๐˜ต๐˜ช๐˜ท๐˜ข๐˜ต๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ด ๐˜ธ๐˜ข๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ ๐˜๐˜ช๐˜จ๐˜ฉ๐˜ญ๐˜ช๐˜จ๐˜ฉ๐˜ต - ๐˜ด๐˜ฐ ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ง๐˜ข๐˜ค๐˜ฉ, ๐˜ธ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ช๐˜ข๐˜ญ!
๐˜‰๐˜ฆ๐˜ช ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฎ ๐˜—๐˜ณ๐˜ฐ๐˜ซ๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฌ๐˜ข๐˜ถ๐˜ง๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜จ ๐˜ฌ๐˜ฐ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฅ๐˜ฆ ๐˜ž๐˜ฐ๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ ๐˜ธ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฅ๐˜ฆ ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜‹๐˜ฆ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ข๐˜ต๐˜ช๐˜ฐ๐˜ฏ ๐˜—๐˜ฐ๐˜ฌ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ฌ๐˜ต ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ต๐˜ป๐˜ฆ๐˜ฏ - ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ ๐˜ด๐˜ถ๐˜ฑ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜›๐˜ฐ๐˜ฐ๐˜ญ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ง๐˜ถฬˆ๐˜ณ ๐˜๐˜ถฬˆ๐˜ฉ๐˜ณ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ๐˜ด๐˜ฌ๐˜ณ๐˜ขฬˆ๐˜ง๐˜ต๐˜ฆ ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ต ๐˜š๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฏ๐˜ฅ.

Hier die โžก Tools zum freien Download

am 22.12.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

โ€žDen guten Seemann erkennt man im Sturm.โ€œ

Peter zum Thema Krisenmanagement & Krisenleadership

Bei einem Web-Vortrag zum Thema โ€žFรผhren in der Kriseโ€œ startete Peter Tรผmmers von Schoenebeck vergangene Woche mit diesem Bild und der Botschaft: โ€žDen guten Seemann erkennt man im Sturm.โ€œ

Wir von ICO haben das erste Corona-Jahr mit aufklรคrenden Artikeln begleitet und immer ging es dabei um Strategie und Krisen-Management. Wir schauen ins zweite Corona-Jahr und stellen fest: Krisen-Management bleibt wichtig, doch โ€žKrisen-Leadershipโ€œ wird noch wichtiger werden. Leadership bedeutet, nicht nur die passenden MaรŸnahmen zu ergreifen, sondern damit auch die Menschen zu erreichen.

Wir wรผnschen Euch Allen gut durch die Turbulenzen des kommenden Jahres zu navigieren. Man kann den Wind nicht รคndern, aber die Segel richtig setzen.

PS: Peter erstmals im MaรŸanzug von Felbinger Herrenausstatter

am 18.12.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Weckruf fรผr die Politik: Neue Corona-Strategie- Tรผbingen wird nationales Vorbild

Titelbild Komatรถse Corona-Politik

Die deutsche Corona-Strategie liegt seit Monaten im Dornrรถschenschlaf. Nach einer kurzen offenen Debatte im Mรคrz erleben wir seither ein passives Abwarten im Hoffen auf den Impfstoff.

Nun kommt wie im gleichnamigen Mรคrchen โ€žPrinz Boris Palmerโ€œ, Tรผbingens OB vorbeigeritten und die Nation erfรคhrt, dass es in seinem kleinen Kรถnigreich schon seit einem halben Jahr eine gut funktionierende Strategie gibt. Hektisch stรผrzen sich jetzt Bundes- und Landespolitik in die Nachahmung. Wir von ICO berichteten bereits vor einer Woche รผber Tรผbingen, das mit groรŸem Erfolg gegen den bundesweiten Strom schwimmt. In unserem letzten Artikel (Corona Lichtblick Tรผbingen) zeigten wir auf, wie die schwรคbische Stadt es seit April schafft, mit praktischen MaรŸnahmen seine Infektions- und Sterbefรคlle weit unter Durchschnitt zu halten (fรผr vulnerable Risikogruppen FFP2 Masken gratis, Taxi statt Bus, Schnelltests fรผr Heimbesucher, Einkaufszeitfenster). Quasi รผber Nacht avancierte Tรผbingen zum Vorbild fรผr die Landes- und Bundespolitik und wird im Eilverfahren kopiert. Was macht die Politik konkret daraus?

โžก Video-Links zu konkreten MaรŸnahmen aus: โ€žARD - Anne Willโ€œ am Textende

๐Ÿ‘‰ Der Soziologe Peter Tรผmmers von Schoenebeck ist Experte fรผr Strategieberatung bei ICO ImpulseConsult Oberstdorf und begleitet die Corona-Pandemie seit Beginn mit soziologischen Analysen.

๐Ÿ˜• Eher emotional als wissenschaftlich
Die Politik, die so viel auf ihre Wissenschaftlichkeit hรคlt, hat seit dem Frรผhjahr emotional und nicht ziel- und sachorientiert gehandelt. Sie hat trotz einer โ€“ damals schon bekannten โ€“ 500fach hรถheren Gefรคhrdung der Alten eine differenzierte Behandlung der vulnerablen Risikogruppen unterlassen, was durch weniger Schwerkranke fรผr alle und vor allem fรผr die Krankenhรคuser eine Entlastung gewesen wรคre. Wohl getrieben von der Sorge, durch eine unterschiedliche Behandlung sowohl die Alten als auch die Jungen zu brรผskieren. Dabei waren wir im Frรผhjahr ganz knapp vor einer nachhaltigen Strategie, bevor das unselige Wort vom โ€žWegsperren der Altenโ€œ die Runde machte und eine sachliche Debatte verhinderte. Dadurch wurden Menschen gefรคhrdet und die Krankenhรคuser mehr als notwendig belastet.

โ˜น๏ธ Applausometer-Politik
Das passiert, wenn man mit Blick auf das โ€žApplausometerโ€œ Krisenmanagement versucht. Nun wiederholt sich der Fehler an Weihnachten: denn obwohl nach den Pflege- und Altenheimen die Familien der Hotspot Nr. 2 sind, รถffnet man generationsรผbergreifend fรผr drei Tage die Schleusen. Aus Sorge um die Gunst der Bรผrger wird Weihnachten somit zum millionenfachen Cross-Generationen-Spreading-Event. Denn hier begegnen sich mehrere Generationen und dies hรคufig noch regional durchmischt auf engstem Raum. Quasi als Klischee der viel zitierten, viel geschmรคhten โ€žtรผrkischen Hochzeitโ€œ, nur mit 80 Millionen statt einigen hundert. Ein weiteres Mal reiรŸt die Politik aus emotionalen Grรผnden mit dem Hintern ein, was sie mรผhevoll mit den Hรคnden aufgebaut hat. Tรผbingens OB Boris Palmer, รผber den ICO letzte Woche schon berichtete, war immer schon vom Imagegetriebenen Anbiedern weit entfernt. Wรคhrend sich Bundes- und Landespolitik darauf konzentrierten, alle Bevรถlkerungsgruppen mit einem Kollektiv-Konzept zufrieden zu stellen, schรผtzt Tรผbingen seit Monaten konsequent die Alten und somit auch die medizinische Ressource vor รœberlastung. Tรผbingen verfolgt damit einen radikal anderen Ansatz als bislang die Bundespolitik.

Zitate zeigen den strategischen Unterschied:
๐Ÿ’ฌ โ€žWas fรผr alle gilt, ist gerecht.โ€œ - Markus Sรถder, MP Bayern
๐Ÿ’ฌ โ€žDie Verwechslung von Differenzierung und Diskriminierung ist eines der Probleme der Politik.โ€œ - Boris Palmer, OB Tรผbingen

๐Ÿ’ก Praktiker als die wirklichen Experten: Dr. Lisa Federle
รœber Nacht ist der zum Eigensinn neigende Tรผbinger OB Boris Palmer, seit Jahren โ€žpersona non grataโ€œ in seiner grรผnen Partei und auch sonst als politisches โ€žSchmuddelkindโ€œ behandelt, fรผr ARD und ZDF salonfรคhig geworden (siehe Youtube-Links anbei). Plรถtzlich wird Tรผbingens Beispiel quer durch die Republik als Vorbild gerรผhmt, die Tรผbinger Notรคrztin und DRK-Prรคsidentin Lisa Federle - eine Frau der Praxis - als Vorreiterin gewรผrdigt. Die Ministerprรคsidentinnen von Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern, Malu Dreyer und Manuela Schwesig, wiesen ihre Gesundheitsรคmter an, Tรผbingens zum Vorbild zu nehmen (siehe TV-Ausschnitte anbei). Gesundheitsminister Spahn stiftet nun jedem รœ65-Jรคhrigen drei FFP2-Masken, kostenfrei abzuholen in der Apotheke. Was im Frรผhjahr noch einen Shitstorm auslรถste โ€“ Junge und Alte zum Nutzen aller unterschiedlich zu behandeln โ€“ darf jetzt offen thematisiert werden. Der Weg ist frei, am 10. Januar endlich mit einer langfristigen Strategie zu beginnen. Umso wichtiger, als das ausgewiesene Shutdown-Ziel, Inzidenzzahl von 50, unrealistisch ist. Um das Virus unter Kontrolle zu bekommen, wรคre ohnehin eine Zahl zwischen 10 und 20 nรถtig - eine Utopie. Das wissen natรผrlich auch die Kanzlerin und die Ministerprรคsidenten. Sie spielen auf Zeit und zugleich ist ihnen klar, dass sie die Karte Shutdown nicht dauerhaft spielen kรถnnen, bis sie und uns der Frรผhling rettet. รœber die Jahreswende hat die Politik jetzt Zeit fรผr ein wirkliches Konzept. Die Bausteine liegen bereit: Tรผbinger Methoden, Tracking-Apps und die Impfstoff-Hoffnung.

๐ŸŽฏ Ziele statt Fixierung auf Inzidenz 50
Hoffentlich schafft die Politik es dabei, die Fixierung auf die ohnehin illusorische Inzidenzzahl 50 aufzugeben und andere Zahlen in den Fokus zu nehmen. Denn die nackte Zahl sagt wenig aus. Warum: Eine Inzidenzzahl von 200 mit vielen Alten lรถst eine vรถllig andere medizinische Belastung aus als dieselbe Inzidenzzahl mit vielen Jungen. Eine Strategie, die unsere wertvolle medizinische Ressource schonen will, muss beginnen, auf solche Unterschiede zu achten. Die Politik ist aus dem Dornrรถschenschlaf erwacht und โ€žliefertโ€œ im neuen Jahr. Hoffentlich...

โžก Quellen: TV-Ausschnitte Anne Will (ARD) vom 13.12.2020
(Video verfรผgbar bis 13.12.2021, Sprungmarken funktionieren nur am PC)

โ—๏ธKonzept Tรผbingen als Vorbild, erklรคrt von Boris Palmer & Dr. Lisa Federle: Ab 41:37 min

โ—๏ธMinisterprรคsidentin Schwesig schwenkt auf Tรผbinger Modell um: Ab 46:33 min

โ—๏ธProf. Nida-Rรผmelin (Deutscher Ethikrat) fordert differenzierte, fokussierte Strategie: Ab 49:26 min

am 11.12.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Corona Lichtblick: Leben wirksam retten - Tรผbingen das โ€žgallische Dorfโ€œ

Titelbild Tรผbingen, das gallische Dorf

Deutschland schwankt seit Mรคrz zwischen sorgloser Entspanntheit und Lockdown-Vollbremsung. AHA-L Regeln und Kontaktbeschrรคnkungen sind richtig und wichtig. Und in der aktuell verfahrenen Lage ist eine Vollbremsung wohl die einzige Wahl. Nur kann das nicht das Einzige sein, was uns auf Dauer zu Corona einfรคllt. Nun gibt es da ein โ€žgallisches Dorfโ€œ, das bereits seit April weitgehend unbemerkt eigene Wege geht: Tรผbingen.

Wie bei Asterix und Obelix im Gallierdorf arbeitet hier die ganze Stadt seit Monaten mit differenzierten Konzepten zusammen: Stadtverwaltung, Handel und Gewerbe, Gastronomie, Alten- und Pflegeeinrichtungen setzen gemeinsam bedarfsgerechte Lรถsungen um, die in dieser Form in Deutschland einzigartig sind und COVID auf wirksame und kreative Weise die Zรคhne zeigen. Lesen Sie mehr zu einem Vorgehen, das fรผr uns alle Vorbild sein kann.

๐Ÿ‘‰ ๐˜‹๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ฆ ๐˜—๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜›๐˜ถฬˆ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด ๐˜ท๐˜ฐ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฐ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฌ ๐˜ช๐˜ด๐˜ต ๐˜š๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜Š๐˜– ๐˜๐˜ฎ๐˜ฑ๐˜ถ๐˜ญ๐˜ด๐˜ฆ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต ๐˜–๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฅ๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ง ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต๐˜ฆ๐˜ต ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ข-๐˜—๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜‰๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฎ๐˜ช๐˜ต ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ˆ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜บ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ช๐˜ฎ ๐˜ฉ๐˜ช๐˜ด๐˜ต๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ต๐˜ช๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ข๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜๐˜ฆ๐˜ณ๐˜จ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ.

Das Festhalten an der โ€žContainmentโ€œ-Strategie (Ausmerzung des Virus anstatt eine schrittweise Co-Existenz zu suchen), kombiniert mit dem Narrativ, alle Bรผrger seien potenziell gleichermaรŸen betroffen, fรผhrt dazu, dass pauschale Methoden vorherrschen. Als unglรผckliche Konsequenz davon bleiben die wirklich Schwรคchsten unter uns, die Alten und Vorbelasteten, fortgesetzt unnรถtig einer hohen Gefahr ausgesetzt, die Intensivstationen รผberfรผllt. Dabei werden junge Infizierte deutlich weniger oft krank als รคltere. Eine Strategie, die Krankenhรคuser entlastet, mรผsste dies berรผcksichtigen. Eine bevorzugte Sonderbehandlung der Risikogruppen wรผrde die Systeme entlasten, alle wรผrden profitieren. Die Lage kรถnnte sich entspannen. Die Stadt Tรผbingen setzt genau das um. Wรผrde dies Schule machen, dann mรผsste nicht, wie in Markus Sรถders bildlichem Vergleich, jeden Tag ein Jumbo-Jet mit 500 zumeist alten Menschen abstรผrzen beziehungsweise alle vier Minuten ein Mensch mit und an Corona sterben. Deutschland ist jedoch nach wie vor ausschlieรŸlich in einer sogenannten โ€žDefensivstrategieโ€œ (Problemvermeidung) gefangen. Tรผbingen gibt ein Beispiel fรผr eine ergรคnzende โ€žOffensivstrategieโ€œ (Lรถsungsgestaltung). Angefรผhrt von dem fรผr seinen Eigensinn berรผchtigten grรผnen Oberbรผrgermeister Boris Palmer. Neun Altenheime mit knapp 1000 Bewohnern gibt es in Tรผbingen. Kein einziger Corona-Fall ist aktuell in den Altenheimen der Stadt bekannt. Das allein wรคre erstaunlich genug, denn bundesweit sind Senioreneinrichtungen ein Epizentrum der Krise, aber in Tรผbingen kennt man es gar nicht mehr anders. โ€žSeit Mai hier nicht einen einzigen Corona-Fallโ€œ, sagt Oberbรผrgermeister Boris Palmer. Laut seiner Auskunft gibt es in Tรผbingen keinen Corona Toten รผber 80. Nur wenige รผber 70.

๐Ÿ‘ ๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฎ๐—ณ๐—ณ๐˜ ๐—ง๐˜‚ฬˆ๐—ฏ๐—ถ๐—ป๐—ด๐—ฒ๐—ป ๐—ฑ๐—ฎ๐˜€?

Er ging mit Gemeinderat und Verwaltung einen anderen Weg als Bund und Lรคnder: โ€žWir haben uns auf den Schutz der Risikogruppen konzentriert โ€“ und das sind die Alten.โ€œ
Er habe im April und Mai intensiv die Zahlen aus Italien und Spanien analysiert und gesehen, dass es vor allem um Alte geht. Palmer: โ€žWenn man die Alten schรผtzt, ist es kein groรŸes Problem.โ€œ
Palmer verweist auf die Inzidenz (Neuinfektionen/100 000 Einwohner/7 Tage) bei Alten: Laut Robert Koch Institut ist die in den vergangenen vier Wochen bundesweit bei den รœber-65-Jรคhrigen von 95 auf 130 gestiegen. Und in Tรผbingen? Palmer: โ€žWir liegen [in den Heimen] bei den รœ65- bei 10 und bei den รœ75-Jรคhrigen bei null.โ€œ

๐—™๐˜‚ฬˆ๐—ป๐—ณ ๐— ๐—ฎรŸ๐—ป๐—ฎ๐—ต๐—บ๐—ฒ๐—ป ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚ฬˆ๐—ฐ๐—ธ๐˜€๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด๐—ฒ๐—ป ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ฏ๐—ฒ๐˜€๐—ผ๐—ป๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ ๐—š๐—ฒ๐—ณ๐—ฎฬˆ๐—ต๐—ฟ๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฅ๐—ถ๐˜€๐—ถ๐—ธ๐—ผ๐—ด๐—ฟ๐˜‚๐—ฝ๐—ฝ๐—ฒ๐—ป:
โœ… Reservierte Einkaufszeiten fรผr Senioren von 9 bis 11 Uhr
โœ… โ€žRufbus-Taxiโ€œ fรผr Senioren (30 Minuten vorher anfordern, kommt zur Bushaltestelle zum Preis eines Bustickets, mit Abo-Karte kostenlos)
โœ… RegelmรครŸige, kostenlose Testungen der Beschรคftigten in den Altenheimen, der Bewohner und seit geraumer Zeit auch fรผr die Besucher
โœ… Seit kurzem auch kostenlose Schnelltests auf dem Marktplatz fรผr Angehรถrige, die Hochbetagte besuchen wollen
โœ…Kostenlose Abgabe von FFP2-Masken fรผr Altenheime und Senioren, jetzt auch in Drogerien und bei der Tafel (Palmer: โ€žArme kรถnnen sich die Masken nicht leisten.โ€œ)

๐Ÿ‘ฉโ€โš• Palmer hat sich beraten lassen vom Chef des Uni-Klinikums Tรผbingen, Prof. Michael Bamberg, und von der Chefin des Roten-Kreuzes im Landkreis, Pandemiebeauftragte und Notรคrztin Dr. Lisa Federle.

๐Ÿค” ๐—ฆ๐—ถ๐—ป๐—ฑ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ถ๐—ธ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐˜„๐—ฎ๐—ต๐—ฟ๐—ฒ๐—ป ๐—˜๐˜…๐—ฝ๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐—ฒ๐—ป?

Lisa Federle scheint als wichtige Impulsgeberin eine entscheidende Rolle bei dieser kreativen lรถsungsorientierten Coronapolitik zu spielen. Ihr Beispiel lehrt uns etwas. Lektion: Oft sind die โ€žwirklichen Expertenโ€œ nicht die groรŸen Institute und dekorierten Professoren, an deren Lippen die Nation allabendlich bei Talkshows und Sondersendungen hรคngt, sondern manchmal sind es die Fachleute aus dem Feld und aus Praxis. Sie kennen das Virus zwar weniger fundiert im Reagenzglas, dafรผr kennen sie die reale Situation und Bedรผrfnisse der Menschen.

๐Ÿ’ก Tรผbingen folgt der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass COVID wohl fรผr junge Menschen gefรคhrlich sein kann, doch im Vergleich zu alten Menschen ihr Sterberisiko statistisch verschwindend gering ist. Daher konzentrieren die Tรผbinger ihre Krรคfte. Es herrscht bei den jungen Leuten indes keine Sorglosigkeit. Auch diese kรถnnen im Einzelfall schlimme Verlรคufe haben. Doch profitiert der junge Schwerkranke dann ebenfalls davon, dass die Intensivstationen nicht รผberfรผllt sind.

๐Ÿค Wรผrde man solche offensiven Strategien (Lรถsungsgestaltung) mit den defensiven Strategien (Problemvermeidung) der Kontaktbeschrรคnkungen kombinieren, ergรคbe sich ein deutlich sozialvertrรคglicheres und zugleich weniger tรถdliches Gesamtvorgehen. Die meisten im Krisenmanagement erfolgreichen MaรŸnahmen sind eine Kombination aus defensiven und offensiven Strategien. Gefรผhlt ein Marathon statt einer unablรคssigen Folge von Sprints und Stillstand. Das Bedรผrfnis nach klaren Regeln fรผr alle, ein hรคufig genanntes Handlungsmotiv der Politiker, scheint vor allem ein Eigenbedรผrfnis zu sein. Mehr situatives und kreatives Vorgehen โ€“ wohlgemerkt kombiniert mit den verbindlichen AHA-Regeln fรผr alle โ€“ wรผrden wir Bรผrger wohl verkraften, vielleicht sogar begrรผรŸen.

๐—”๐—ธ๐˜๐˜‚๐—ฒ๐—น๐—น ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ณ๐—ฒ๐—ฟ๐˜ ๐˜€๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ด๐—ฟ๐—ผรŸ๐—ฒ ๐—ฃ๐—ผ๐—น๐—ถ๐˜๐—ถ๐—ธ ๐—ป๐—ผ๐—ฐ๐—ต ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐—ช๐—ฒ๐˜๐˜๐—ฏ๐—ฒ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ฏ ๐—บ๐—ฎ๐—ฟ๐—ธ๐—ถ๐—ด๐—ฒ๐—ฟ ๐—ช๐—ผ๐—ฟ๐˜๐—ฒ, ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐˜€๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐˜‡๐˜‚๐˜€๐—ฒ๐—ต๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐˜€ ๐—ฎ๐—ฏ๐—ป๐˜‚ฬˆ๐˜๐˜‡๐—ฒ๐—ป. ๐—ช๐—ฎ๐—ป๐—ป ๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐˜๐—ฒ๐—ป ๐˜€๐—ถ๐—ฒ ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ป ๐—ช๐—ฒ๐˜๐˜๐—ฏ๐—ฒ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ฏ ๐˜ƒ๐—ผ๐—ป ๐—œ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฒ๐—ป? ๐——๐—ถ๐—ฒ '๐˜ƒ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฟ๐˜‚ฬˆ๐—ฐ๐—ธ๐˜๐—ฒ๐—ป ๐—š๐—ฎ๐—น๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ' ๐—ฎ๐˜‚๐˜€ ๐—ง๐˜‚ฬˆ๐—ฏ๐—ถ๐—ป๐—ด๐—ฒ๐—ป ๐—บ๐—ฎ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป ๐—ฒ๐˜€ ๐˜ƒ๐—ผ๐—ฟ.

am 08.12.2020 von Johanna Schumann

8.Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen / Virtuell

8. Agiles Netzwerktreffen Allgรคu: Moderne Methoden fรผr die VUKA-Welt

Agile Tools & Interaktivitรคt

Nรคchster Termin: 14. Januar

Interaktive DenkanstรถรŸe, praktische รœbungen und lebendiger Dialog, moderiert von Peter Tรผmmers und Trainer-Kollege Dr. Jรผrgen Freisl. Peter war nach Urlaubsrรผckkehr Quarantรคne-konform im Nebenzimmer. ๐Ÿ˜„


โœ… Moving Motivators und Delegation Poker: knackige Team-Tools praktisch am eigenen Beispiel

โœ… Echte Teamรผbungen auf dem digitalen Whiteboard mit Software Mural, ein digitaler Workspace fรผr visuelle Zusammenarbeit

โœ… Sparring in Kleingruppen durch wechselnde Break-Out Sessions

Erkenntnisse des Abends:
Die heutige VUKA-Welt stellt immer grรถรŸere Anforderungen an uns in privatem und beruflichem Kontext. Situationen einordnen und entsprechend handeln zu kรถnnen nimmt an Bedeutung zu. Tools, wie die Cynefin-Matrix helfen bei der Einordnung in einfach, kompliziert, komplex oder chaotisch und schaffen einen Handlungsrahmen fรผr eine angemessene Prozesswahl. Zu wissen, welche Motivatoren uns und unser Gegenรผber antreiben, hilft fรผr zielgerichtete Kommunikation und Reflexion von Handlungen und Entscheidungen.

Fazit:
'Moving Motivators' und 'Delegation Poker' sind zwei wirkstarke Tools fรผr digitale Meetings: Beide eignen sich, um Projektteams effektiv zu besetzen, zu motivieren und zu steuern.

Du hast diesen Termin verpasst?
Dann sichere Dir jetzt Deinen Platz fรผr unseren nรคchsten Termin!
Am 14. Januar | 19 Uhr - Interaktiv Live-Online
โžก Zur Optionierung/Anmeldung

am 08.12.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Rettet Corona-Bayern uns in den Bankrott?

FB Titelbild Rettet Corona Bayern uns in den Bankrott

Praxisbeispiel Allgรคu - Phantasielosigkeit statt Konzept

๐˜—๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜›๐˜ถฬˆ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด ๐˜ท๐˜ฐ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฐ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฌ, ๐˜š๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ฆ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜‰๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜Š๐˜– ๐˜–๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฅ๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ง, ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ต ๐˜ข๐˜ฎ ๐˜ฌ๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ฌ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜‰๐˜ฆ๐˜ช๐˜ด๐˜ฑ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ญ ๐˜ˆ๐˜ญ๐˜ญ๐˜จ๐˜ขฬˆ๐˜ถ ๐˜ท๐˜ฐ๐˜ณ, ๐˜ธ๐˜ข๐˜ณ๐˜ถ๐˜ฎ ๐˜ฑ๐˜ข๐˜ถ๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ข๐˜ญ๐˜ฆ ๐˜š๐˜ต๐˜ณ๐˜ข๐˜ต๐˜ฆ๐˜จ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ฏ, ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜จ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ป๐˜ฆ ๐˜‰๐˜ณ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ด ๐˜ˆ๐˜ถ๐˜ด ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ต๐˜ป๐˜ฆ๐˜ฏ, ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ข๐˜ญ๐˜ฆ ๐˜š๐˜ต๐˜ข๐˜ฃ๐˜ช๐˜ญ๐˜ช๐˜ต๐˜ขฬˆ๐˜ต ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ต๐˜ป๐˜ต๐˜ญ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ข๐˜ถ๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ฅ๐˜ข๐˜ด ๐˜ก๐˜ช๐˜ฆ๐˜ญ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ข-๐˜‰๐˜ฆ๐˜ฌ๐˜ขฬˆ๐˜ฎ๐˜ฑ๐˜ง๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ง๐˜ขฬˆ๐˜ฉ๐˜ณ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฏ.



Die aktuellen Ideen von Markus Sรถder, Hotels und Lifte รผber den Winter geschlossen zu halten, sind geeignet, in Bayern einen breiten Mittelstand dem Konkurs zuzutreiben. Sogar die sonst so treue CSU Basis zรผrnt. Im Oberallgรคu trat nun der einflussreiche Hotelier und lokale Macher (Allgรคu Airport, Ski-Weltcup) Michael Fรคssler unter Protest aus der CSU aus.

Die deutsche Politik steckt in der Sackgasse. Sie orientiert sich an unbrauchbaren Vergleichen: wahlweise an asiatischen Inselstaaten (Taiwan, Japan) oder an europรคischen Zentralstaaten mit marodem Gesundheitssystem (Spanien, Frankreich.) Die einen dienen als positives Ideal, die anderen als Abschreckungsszenario. Auf Lรคnder zu schauen, die mit Deutschland vergleichbar sind, unterbleibt - wohl, weil dann die Phantasielosigkeit augenfรคllig wรผrde.

Um es klar zu sagen, es geht hier nicht ums Thema: Freie Fahrt fรผr die Wirtschaft und im Gegenzug Gefรคhrdung von Leben. Also um die populistische Verkรผrzung, die uns seit Monaten polarisierend begleitet und konstruktiven Dialogen im Weg steht. Es geht hier um die Konzeptlosigkeit der deutschen Politik, die weiter in Problemvermeidung verharrt statt zu gestaltenden Lรถsungen zu greifen und sich in dieser Sackgasse zusehends versteift. Pauschale Ansรคtze โ€“ alles รผber einen Kamm geschoren โ€“ verstรคrken komplexe Probleme anstatt sie zu lรถsen.

๐—ž๐—ผ๐—ป๐—ธ๐—ฟ๐—ฒ๐˜๐—ฒ๐˜€ ๐—•๐—ฒ๐—ถ๐˜€๐—ฝ๐—ถ๐—ฒ๐—น: ๐—ฆ๐—ฐ๐—ต๐—น๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฆ๐—ฐ๐—ต๐˜‚๐˜๐˜‡ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฅ๐—ถ๐˜€๐—ถ๐—ธ๐—ผ๐—ด๐—ฟ๐˜‚๐—ฝ๐—ฝ๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—ป ๐——๐—ฒ๐˜‚๐˜๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—น๐—ฎ๐—ป๐—ฑ

Andere Lรคnder, die selten zitiert werden, machen uns vor, wie man den Schutz der Risikogruppen gestaltet statt nur verwaltet. Mit vier einfachen MaรŸnahmen werden Risikogruppen dort sehr viel besser geschรผtzt als bei uns:
1. Taxigutscheine zum Arzt statt รถffentliche Verkehrsmittel
2. FFP 2 Masken gratis (Infektionsrisiko nahe 0)
3. exklusive Einkaufszeiten fรผr Risikogruppen
4. Schnelltests fรผr Personal und Besucher in Pflegeheimen.

Mit diesen vier MaรŸnahmem kรถnnte die Todesrate auch bei uns deutlich gesenkt werden.

Die Organisation wรคre einfach: Wer bei einer Krankenkasse mit Pflegestufe gefรผhrt wird oder in einem Pflegeheim lebt, wรคre bezugsberechtigt. Natรผrlich wรผrde das einen dreistelligen Millionenbetrag kosten. Doch sollten uns das die Alten und Vorbelasteten das nicht wert sein angesichts von 9 Milliarden, die der Bund fรผr die Rettung der Lufthansa investierte?
Die Voraussetzung dafรผr wรคre indes, daรŸ die Politik sich zu differenzierten Lรถsungen durchringt.
Solche differenzierten Konzepte bedรผrfen aber des Aushandelns und des Aushaltens von Verschiedenheit. Mit einfachen Parolen ist das nicht zu bewรคltigen. Diese verkaufen sich aber politisch besser.

๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚ ๐—ฎ๐—น๐˜€ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ฎ๐˜…๐—ถ๐˜€๐—ฏ๐—ฒ๐—ถ๐˜€๐—ฝ๐—ถ๐—ฒ๐—น

Auch im Bezug auf den Wintertourismus z.B. im Allgรคu lรคsst man differenzierte Konzepte nicht gelten. Wie allgemein fรผr Gastronomie, Kultur und groรŸe Teile des sozialen Lebens gilt auch hier: pauschale Verbotspolitik. Was das mittelfristig anrichtet, sei hier einmal vorgerechnet:
Eine Wirtschaftsregion ist ein komplexes Konstrukt, besonders im Tourismus. Einzelne Stellschrauben รผberdreht oder gar abgerissen, gefรคhrden das ganze System.
Fรผr das Oberallgรคu wรผrde eine KomplettschlieรŸung der Hotels und Skianlagen รผber den Winter einen Rรผckgang von min. 60 % der Wirtschaftsleistung bedeuten. Eine massive Pleitewelle mit zahlreichen wirtschaftlichen Existenzvernichtungen wรคre die Folge. Von den รผberlebenden Wirtschaftsbetrieben hรคtten viele eine langfristige Hypothek in die Zukunft zu tragen.
Warum ist das so?
An den Skiliften und den Hotels hรคngen wie an Dominosteinen fast alle Wertschรถpfungsketten: Bรคckereien, Wรคschereien, Gastronomie, Sportfachhandel, Einzelhandel aller Art, Transportunternehmen, auรŸerdem das komplette Handwerk. Die Liftbetreiber, Skischulen und der unmittelbare Wintersport sind zwar der sichtbarste Winterfaktor, aber als finanzieller Aspekt noch der kleinste Teil. Drastisch sinkende Gewerbesteuer-Einnahmen wรคren die Folge. Diese werden aber dringend nรถtig, denn mit ihr werden รถffentliche Schulen und stรคdtische Krankenhรคuser finanziert. Zur Klarheit: Zwar bezahlt das Bundesland seine Lehrer, doch die Schulinfrastruktur wird von den Gemeinden getragen. Ebenso die meisten sozialen und medizinischen Einrichtungen.
Beide Strukturen โ€“ Schulen und Krankenhรคuser - brauchen aber aktuell Corona-bedingt eher mehr Finanzausstattung als weniger. Denn neben laufenden Aufgaben muss jetzt ein massiver Change organisiert und finanziert werden.

Drei Lรถsungen bieten sich, die wohl kombiniert kommen werden.

Lรถsung 1:
Steuererhรถhungen. Problematisch bei ohnehin aktuell sinkenden Reallรถhnen wg. Kurzarbeit und Jobverlusten.

Lรถsung 2:
Weitere Staatsverschuldung im dreistelligen Milliardenbereich mit schon angekรผndigten Corona-Soli Zuschlag, also auch Steuererhรถhung.

Lรถsung 3:
Allgemeine Leistungskรผrzungen im medizinischen und schulischen Bereich.

Zur Finanzierung von Corona-bedingten Leistungen werden andere medizinische Leistungen heruntergefahren und mittelfristig Kassenpatienten nicht mehr zur Verfรผgung gestellt. Lรคngere Wartezeiten und reduzierte Behandlungen bei Schwererkrankungen und Prรคventionen sind die Folge. Notwendige schulische Infrastruktur wird schwerer finanzierbar sein. Wohlhabende Gemeinden mit differenzierten Gewerbeparks werden weniger belastet sein als ohnehin strukturschwache. Bildungsgerechtigkeit wird weiter zurรผckgehen.

๐—ก๐˜‚๐—ฟ ๐˜€๐˜๐—ฎ๐˜๐—ถ๐˜€๐˜๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ฟ ๐—ก๐˜‚๐˜๐˜‡๐—ฒ๐—ป ๐—ธ๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ฒ๐—ฟ ๐— ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐˜

Pauschale Corona-MaรŸnahmen wirken tatkrรคftig und konsequent, mittelfristig aber รผbersteigt der Schaden den Nutzen. In einer Gรผterabwรคgung fรผhrt eine Gefรคhrdung des Gesamtsystems zu sozialer Instabilitรคt und mittelfristig auch zur Gefรคhrdung der medizinischen Versorgung. Bisher rรผtteln wir am Ast, auf dem wir sitzen. Auf Dauer sรคgen wir daran.

๐—ฃ๐—ผ๐—ฝ๐˜‚๐—น๐—ถ๐˜€๐—บ๐˜‚๐˜€ ๐—ป๐—ถ๐—บ๐—บ๐˜ ๐˜‡๐˜‚: ๐—•๐—ฒ๐—ถ๐˜€๐—ฝ๐—ถ๐—ฒ๐—น ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚๐—ฒ๐—ฟ ๐—ญ๐—ฒ๐—ถ๐˜๐˜‚๐—ป๐—ด

Die Allgรคuer Zeitung schreibt am 29. November auf Seite 1: โ€ž๐˜Ž๐˜ณ๐˜ฐรŸ๐˜ฆ ๐˜”๐˜ฆ๐˜ฉ๐˜ณ๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต ๐˜ง๐˜ถฬˆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ญ๐˜ช๐˜ฆรŸ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ ๐˜ข๐˜ญ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ฌ๐˜ช๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ. ๐˜œ๐˜ฎ๐˜ง๐˜ณ๐˜ข๐˜จ๐˜ฆ: ๐˜‹๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜ช๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ญ ๐˜ฉ๐˜ข๐˜ญ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฆ ๐˜ง๐˜ถฬˆ๐˜ณ ๐˜ณ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ต๐˜ช๐˜จ.โ€œ Im Begleittext entlarvt sich die AZ selbst, schreibt sie doch hier etwas ganz anderes. AZ-Zitat: โ€ž๐˜๐˜ข๐˜ด๐˜ต ๐˜‹๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ท๐˜ช๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ญ ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜‰๐˜ฆ๐˜ง๐˜ณ๐˜ข๐˜จ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ฏ (73,8%) ๐˜ด๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜”๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜จ, ๐˜ฅ๐˜ข๐˜ด๐˜ด ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ฌ๐˜ช ๐˜›๐˜ฐ๐˜ถ๐˜ณ๐˜ช๐˜ด๐˜ฎ๐˜ถ๐˜ด ๐˜ธ๐˜ฆ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ข ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฅ๐˜ขฬˆ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ต ๐˜ธ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ญ๐˜ต๐˜ฆ.โ€œ
Hier werden Meinungen populistisch verfรคlscht. Denn: Wer wรผrde nicht zustimmen, dass gegenwรคrtig alle Branchen Corona bedingt Einschrรคnkungen anbieten und akzeptieren mรผssen, so auch der Skitourismus. Das ist vernรผnftig und wird daher auch von einer breiten Mehrheit von drei Viertel so gesehen. Nur ist das etwas vรถllig anderes als die Aussage: โ€žGroรŸe Mehrheit fรผr die SchlieรŸung aller Skigebiete.โ€œ

๐—ญ๐˜‚๐—ป๐—ฒ๐—ต๐—บ๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ฒ "๐—ง๐—ฟ๐˜‚๐—บ๐—ฝ๐—ถ๐˜€๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด" ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐— ๐—ฒ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ๐—ป

Aktuell nehmen solche populistischen Parolen zu. Warum ist das so? In einer Gesellschaft, die sich dauerhaft bedroht fรผhlt, sinkt die Toleranz fรผr Zuhรถren und Differenzierung. Neuronal gesprochen hรคlt das menschliche Gehirn Unsicherheit auf Dauer schlecht aus. Das โ€žHirn in Notโ€œ sucht und favorisiert dann einfache eingรคngige Botschaften und Parolen: "Trumpisierung" ist eine Folge des stรคndigen Angstklimas.

๐—˜๐˜…๐˜๐—ฟ๐—ฒ๐—บ๐—ฒ ๐—ง๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ฒ๐—ป๐˜‡๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฝ๐—ผ๐—น๐—ถ๐˜๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป ๐— ๐—ถ๐˜๐˜๐—ฒ ๐—ป๐—ฒ๐—ต๐—บ๐—ฒ๐—ป ๐˜‡๐˜‚

Querdenker-Demos sind zu einem Teil laut und polarisierend, zu einem anderen Teil auch dialogorientiert. Angst machen muss uns das nicht. Polarisierende Randgruppen gehรถren zu einer multiplen Gesellschaft. Sie grenzen die โ€žNormโ€œ und das Normale zu den Rรคndern hin ab. Die โ€žQuerdenkerโ€œ-Bewegung trรคgt ihre Polarisierung laut und offen und damit weitgehend unverdeckt zur Schau. Dagegen kann man sich abgrenzen oder sich auch damit auseinandersetzen. Inoffiziell werden die Querdenker bereits vom Verfassungsschutz beobachtet. Von dieser Seite also helle Aufregung, aber keine echte Bedrohung.

Es ist dagegen die schleichende Extremisierung der politischen Elite, die Sorge machen kann. So sitzen in den ARD und ZDF Talkshows Politiker und Wissenschaftler, die gut sortiert und hochakademisch Thesen als alternativlos zeichnen, die noch vor einem Jahr als extrem und willkรผrlich gegolten hรคtten.
Hier findet eine schleichende Verรคnderung des Normativen statt, die ehemals extreme Positionen hoffรคhig macht. Dazu gehรถren pauschale Berufsverbote ohne Relevanznachweis und rechtliche Absicherung. Finanzielle Entschรคdigungen, die angekรผndigt aber nicht eingehalten werden. Auch Hinterzimmer Beschlรผsse an Parlamenten vorbei. Gesundheitsรคmter mit quasi-polizeilicher Funktion.

Das sollte uns zu Denken geben, weil es nicht laut und hรครŸlich passiert โ€“ und somit sichtbar ist - sondern sich hier ganz nebenbei Grenzen verschieben, die dann vielleicht als das neue โ€žNormaleโ€œ รผber den Notstand hinaus bleiben.

Sรถder erfrischend offenherzig
Doch nicht immer lรคuft so eine Normverschiebung im Verborgenen. Manchmal wird sie auch erfrischend offen kommuniziert.
So entlarvte Markus Sรถder sein demokratisches Verstรคndnis Ende November in der ARD bei Anne Will. Als diese ihn fragt: "๐™’๐™–๐™จ ๐™ก๐™–ฬˆ๐™ช๐™›๐™ฉ ๐™จ๐™˜๐™๐™ž๐™š๐™›?", antwortet der Bayerische Ministerprรคsident wรถrtlich: โ€ž๐™’๐™ž๐™ง ๐™จ๐™ฉ๐™ง๐™š๐™ž๐™ฉ๐™š๐™ฃ ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™›๐™–๐™˜๐™ ๐™ฏ๐™ช ๐™ซ๐™ž๐™š๐™ก. ๐™„๐™ฃ ๐˜ผ๐™จ๐™ž๐™š๐™ฃ ๐™œ๐™ž๐™—๐™ฉ ๐™š๐™จ ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™š ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™๐™š๐™ž๐™ฉ๐™ก๐™ž๐™˜๐™๐™š ๐™‹๐™๐™ž๐™ก๐™ค๐™จ๐™ค๐™ฅ๐™๐™ž๐™š ๐™ช๐™ฃ๐™™ ๐™™๐™ž๐™š ๐™ฌ๐™ž๐™ง๐™™ ๐™–๐™ฃ๐™œ๐™š๐™ฌ๐™–๐™ฃ๐™™๐™ฉ. ๐˜ฝ๐™š๐™ž ๐™ช๐™ฃ๐™จ ๐™ข๐™ชรŸ ๐™ข๐™–๐™ฃ ๐™Ÿ๐™š๐™™๐™š ๐™š๐™ž๐™ฃ๐™ฏ๐™š๐™ก๐™ฃ๐™š ๐™ˆ๐™–รŸ๐™ฃ๐™–๐™๐™ข๐™š ๐™ž๐™ฃ ๐™ฏ๐™ž๐™œ ๐˜ฟ๐™ž๐™จ๐™ ๐™ช๐™จ๐™จ๐™ž๐™ค๐™ฃ๐™š๐™ฃ ๐™—๐™š๐™œ๐™ง๐™ชฬˆ๐™ฃ๐™™๐™š๐™ฃ.โ€œ (Zitat Ende)

Erkenntnis: So eine Demokratie kann halt etwas sehr Mรผhevolles sein.

am 03.12.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Thinking out of the Box | Live-Coronabericht aus Portugal

Titelbild Corona live aus Portugal

Deutsche Medienberichte zur Corona Situation im Ausland und die offiziellen Verlautbarungen des Auswรคrtigen Amtes lesen sich stets dramatisch. Doch wie ist es wirklich, wenn man tatsรคchlich dort ist?

๐˜—๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜›๐˜ถฬˆ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด ๐˜ท๐˜ฐ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฐ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฌ, ๐˜š๐˜ฐ๐˜ป๐˜ช๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ฐ๐˜จ๐˜ฆ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜š๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ช๐˜ฐ๐˜ณ ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต๐˜ข๐˜ฏ๐˜ต ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜Š๐˜– ๐˜–๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฅ๐˜ฐ๐˜ณf, ๐˜ธ๐˜ข๐˜ณ ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ข๐˜ฅ๐˜ฆ ๐˜ช๐˜ฏ ๐˜—๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ต๐˜ถ๐˜จ๐˜ข๐˜ญ ๐˜ถ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ช๐˜ญ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ต ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฆ ๐˜Œ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฅ๐˜ณ๐˜ถฬˆ๐˜ค๐˜ฌ๐˜ฆ ๐˜ข๐˜ถ๐˜ด ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฅ.



Letzten Samstag Weihnachtsmarkt in Lissabon. Auf den belebten StraรŸen, in Cafรฉs und Restaurants herrscht das รผbliche Treiben und typisch portugiesische Gelassenheit, Museen sind geรถffnet.

Der Unterschied zu sonst: die Maske wird in geschlossenen Rรคumen und im ร–PNV konsequent getragen, Abstรคnde werden durch Absperrungen eingehalten. Der testhalbe Versuch, ohne Maske in die historische Trambahn zu steigen, fรผhrt zur sofortigen Ermahnung der Schaffnerin und bรถsen Blicken der Mitreisenden.

Die Menschen hier nehmen Covid ernst und passen aufeinander auf. Aller Orten Aufkleber mit Hinweisen und Erklรคrungen, Desinfektionsmittel รผberall greifbar. Auch an den Strรคnden um Lissabon, wo Surfer um die Wellen kรคmpfen, in den belebten Strandbars und beim Fussballspiel am Strand herrscht normales Treiben. Nur eben mit Maske, sobald man sich in geschlossenen Rรคumen bewegt oder auf einer Cafรฉterrasse. Etwa ยพ tragen auch auf der StraรŸe eine Maske. In Geschรคftseingรคngen kleben Hinweise auf maximal Betretungszahl. Die Leute passen auf und zรคhlen selbst mit. Wir haben den Test gemacht: die Zahlen erscheinen angemessen, Warteschlangen entstehen kaum.

Das รถffentliche und berufliche Leben in Portugal zwischen Lissabon und Faro verlรคuft weitgehend normal. Lediglich am Wochenende herrscht ab 13:00 Uhr รถffentliche Ruhe. Dann sind nur noch dringende Einkรคufe, Individualsport und Gassi gehen mit dem Hund erlaubt. Die Menschen sind angehalten, ohne beruflichen Grund ihren Landkreis nicht zu verlassen. Von 23.00 bis 5.00 herrscht tรคglich Ausgangssperre.

Die Inzidenzzahlen liegen in Portugal bei 311 im Vergleich zu Deutschland mit 156 Fรคllen pro 100.000 Einwohner*innen in den letzten 7 Tagen (JHU). Die Todesfรคlle in Portugal liegen gesamt bei 4.577 zu 17.177 in Deutschland. Die Letalitรคtsrate liegt in Portugal bei 1,52 %, in Deutschland bei 1,57 %. Wรคhrend bei uns in Deutschland Sportverbot herrscht, Gastronomie geschlossen ist und Polizei private Anlรคsse mit mehr als 10 Leuten sprengt und die Stimmung zu kippen droht, wirken die Menschen zwischen Lissabon und Faro besonnen, aber nicht verรคngstigt oder genervt.

Der Kulturschock ereilt uns auf dem Rรผckflug. Wรคhrend wir im Lissabon Airport im Cafรฉ mit ausreichend Sicherheitsabstand, Handdesinfektion und Trennlinien zwischen den Tischen unseren zweiten Kaffee genieรŸen kรถnnen, erwartet uns in Deutschland der befรผrchtete soziale Temperatursturz. Auch hier bekommen wir nach der Landung einen Latte Macchiato. Sรคmtliche Sitzgelegenheiten sind jedoch hermetisch abgesperrt und so setzen wir uns mit unserem Getrรคnk und Sandwich auf den kalten Boden der Ankunftshalle. Schnupfen statt Corona.

Es bleibt die wohltuende Erfahrung: Besonnenes Verhalten und ein alltรคgliches Miteinander sind vereinbar.

am 24.11.2020 von Philipp Brumhard

Moderne Methoden fรผr die VUKA-Welt

Peter Tรผmmers und Jรผrgen Freisl im ICO-Center

Wie du mit agilen Methoden Stabilitรคt schaffst.
Agiles Netzwerktreffen Allgรคu - Interaktiv Live-Online
๐Ÿ“† 2 Einzeltermine: 3. Dez 2020 + 14. Jan 2021.

โžก ๐Ž๐ฉ๐ญ๐ข๐จ๐ง๐ข๐ž๐ซ๐ฎ๐ง๐ /๐€๐ง๐ฆ๐ž๐ฅ๐๐ฎ๐ง๐  ๐—ต๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ

โœ… Empower Team mit 2 Tools: "Delegation Poker" & "Moving Motivators"

โœ… ๐˜ƒ๐—ถ๐—ฟ๐˜๐˜‚๐—ฒ๐—น๐—น๐—ฒ Teilnahme mรถglich

โœ… Teilnahme wie immer ๐—ธ๐—ผ๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ป๐—ณ๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ, um eine Spende fรผr Bunter Kreis Allgรคu e.V. wird gebeten.

โœ… ๐Ÿฎ ๐—ง๐—ผ๐—ฝ-๐—˜๐˜…๐—ฝ๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐—ฒ๐—ป fรผr Euch: Peter Tรผmmers & Dr. Jรผrgen Freisl

Peter Tรผmmers lรคdt wieder seinen Coach-Kollegen Dr. Jรผrgen Freisl ins ICO Center ein โ€“ 2 Top-Experten arbeiten an Deinen Fokus-Themen.
Wir ermรถglichen ๐—ธ๐—ผ๐—ป๐—ธ๐—ฟ๐—ฒ๐˜๐—ฒ ๐—˜๐—ฟ๐—ด๐—ฒ๐—ฏ๐—ป๐—ถ๐˜€๐˜€๐—ฒ fรผr aktuelle Themen, ๐—ฎ๐˜‚๐˜๐—ต๐—ฒ๐—ป๐˜๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ ๐—˜๐—ฟ๐—ณ๐—ฎ๐—ต๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด, kollegiales Coaching und ๐—ก๐—ฒ๐˜๐˜‡๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐—ฎ๐˜‚๐˜€๐˜๐—ฎ๐˜‚๐˜€๐—ฐ๐—ต.

โš™ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ผ๐—ด๐—ฟ๐—ฎ๐—บ๐—บ:
1. Spielerischer Einstieg in die VUKA-Welt durch รœbungen mit AHA-Effekt
2. Orientierung in der VUKA-Welt: Herausforderungen strukturieren
3. Im Teilnehmer-Team eigene akute Herausforderung formulieren und im Cynefin-Framework verorten
4. Lรถsungsmuster spielerisch erarbeiten mittels Methode "Delegation Poker" (Fรถrderung Selbstorganisation)
5. Motivlagen dekodieren mittels Methode "Moving Motivators" (People Empowerment)

โžก ๐Ž๐ฉ๐ญ๐ข๐จ๐ง๐ข๐ž๐ซ๐ฎ๐ง๐ /๐€๐ง๐ฆ๐ž๐ฅ๐๐ฎ๐ง๐  ๐—ต๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ

๐—™๐—ฟ๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—ป? Wende Dich an info@ico-oberstdorf.com oder +49 8321 87033.

Der ๐—•๐˜‚๐—ป๐˜๐—ฒ ๐—ž๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ๐˜€ ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚ ๐—ฒ.๐—ฉ. ist ein Zentrum, das Frรผh- und Neugeborene, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer chronischen, onkologischen oder schweren Erkrankung und/oder Behinderung und ihre Familien unterstรผtzt.

โžก ๐—•๐˜‚๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ฟ ๐—ž๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ๐˜€ ๐—”๐—น๐—น๐—ด๐—ฎฬˆ๐˜‚ ๐—ฒ.๐—ฉ.

am 20.11.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Vertrauen auf Rezept? Impfstoff und deutsches Misstrauen: Hausรคrzte ausgebootet

Vertrauen auf Rezept? Impfstoff und deutsches Misstrauen: Hausรคrzte ausgebootet

Die Coronakrise wรคre eine Chance fรผr die Politik, altes Obrigkeitsdenken zu รผberwinden und Vertrauen aufzubauen. Noch nie war ein vertrauensvoller Schulterschluss zwischen Politik und Bรผrgern so wichtig wie jetzt.

Mit der Ausbootung der deutschen Hausรคrzte bei der Impfstoffvergabe wird eine wichtige Chance vertan und die Vertrauenskrise verschlimmert. (Quellen: Impfkommission RKI, Bundeministerium fรผr Gesundheit).

๐Ÿ‘‰ Der Soziologe Peters Tรผmmers von Schoenebeck beschรคftigte sich schon mehrfach mit den soziologischen Hintergrรผnden der Corona-Krise und verglich die vergleichsweise obrigkeitshรถrige deutsche Verbotspolitik mit der integrativen Politik der skandinavischen Lรคnder oder der Schweiz. Lรคnder, in denen die Bรผrgerbeteiligung in der Politik eine schon lange genutzte Ressource ist.

โ“ Wie funktioniert Vertrauen?
Vertrauen kann man nicht verordnen oder organisieren. Es wรคchst als Folge wechselseitig guter Erfahrungen in Beziehungen. Vertrauen wรคchst durch โ€žZutrauenโ€œ. Wer dem anderen etwas zutraut, der erntet Vertrauen. Es setzt dann eine wechselseitige Bestรคrkung ein, die emotional robust macht und durch Krisen trรคgt. In Deutschland ist es mit dem kollektiven Vertrauen schlecht bestellt. Wir sind historisch gesehen ein Volk von Skeptikern. Geschichte wird aber jeden Tag neu geschrieben. Gerade Krisen sind auch Sternstunden fรผr den Wandel. Vertrauen ist in Krisen der Schlรผssel zum Erfolg.

Doch die deutsche Politik traut ihren Bรผrger nicht. Wie sich abzeichnet, noch nicht einmal ihren Hausรคrzten. Laut aktueller Planung der Stรคndigen Impfkommission am RKI und des Gesundheitsministeriums sollen diese bei der Impfstoffvergabe ausgebootet werden. Die Botschaft der Politik: Misstrauen statt โ€žwir ziehen alle an einem Strangโ€œ.

๐Ÿ’‰ Hurra, der Impfstoff kommt!

โœ… Entwickelt von der Firma BioNTech eines tรผrkischstรคmmigen Immigrantenpaars. Und entgegen aller Vermutungen mit 95 % Wirksamkeit. Soweit โ€“ so groรŸartig.

โŒ Der Haken: Lagerung bei minus 70 Grad Celsius. Eine einfache Schluckimpfung wird das nicht: 60 Impfzentren werden gerade bundesweit aus dem Boden gestampft, um die Vergabe zu organisieren. Der zweite Haken: Wer darf zuerst? Und wer soll, der vielleicht gar nicht will? Das ist nicht banal, denn der Deutsche ist im internationalen Vergleich ein Impfkritiker, etwa zu je einem Drittel dafรผr, unentschlossen, und dagegen. Impfen ist Vertrauensfrage. Und bei einem im Hauruck-Verfahren entwickelten Impfstoff ist die Vertrauenshรผrde fรผr eine notwendige Massenimpfung von 60-70 % besonders groรŸ.

๐Ÿ‘‰ Nun kรถnnen wir Deutschen vieles. Insbesondere Dinge, die man organisieren kann. Vertrauen gehรถrt nicht dazu. Vertrauen muss wachsen. Wรคhrend im zwischenmenschlichen Bereich tiefes Vertrauen meist eine Frage von Jahren ist, gelten es im gesellschaftlichen Bereich Jahrzehnte als MaรŸstab. Ein Kollektiv bewegt sich langsamer als ein einzelner Mensch.

Was den Impfstoff angeht, bahnt sich statt einer Vertrauensbildung ein Zuwachs von Obrigkeitskontrolle und Misstrauen an. So sollen die deutschen Hausรคrzte, wenn der Impfstoff kommt, bei der Attestierung der individuellen Impfberechtigung und Impftauglichkeit auรŸen vor bleiben. Der Grund: Man traut den Hausรคrzten nicht, dass diese die vom deutschen Ethikrat definierte Priorisierung respektieren. Man fรผrchtet massenweise โ€žGefรคlligkeitsattesteโ€œ in beide Richtungen: den eigenen Patienten Vorrang zu verschaffen oder diese vor einer amtlich verordneten โ€“ aber persรถnlich unerwรผnschten - Impfung zu bewahren. Die Bundesregierung fรผrchtet einen Verteilungskampf bei der Impfung, die sich รผber Monate, wenn nicht Jahre hinziehen wird. Geplant sind zunรคchst drei Impfwellen:

1. Gefรคhrdete Risikogruppen (Alte und Vorbelastete)

2. Ambulante Medizin und Pflegebereich

3. Systemrelevanter รถffentlicher Dienst (Polizei, Erzieher, Lehrer, usw.)

โš  Erst in der vierten Welle folgt die Allgemeinheit, darunter die kontaktintensivste Gruppe der 20 bis 30-Jรคhrigen. Erst durch die massenhafte Impfung dieser grรถรŸten Gruppe wird sich die Ausbreitung des Virus verlangsamen. Ein Faktum, das der deutsche Ethikrat als Urheber der Priorisierung offen nennt, die Politik aber aktuell nur defensiv bis gar nicht kommuniziert. โ€žFรผr Weihnachten besteht Hoffnungโ€œ, allerdings wird es Weihnachten 2021 sein.

Die bestens ausgebildeten deutschen Hausรคrzte kรถnnten in diesem sensiblen Thema eine wichtige Mittler- und Vertrauensfunktion erfรผllen. Doch findet die deutsche Politik auch in der Krise aus Kontrollbedรผrfnis und Misstrauen nicht heraus. Stattdessen sollen die Berechtigungsprรผfungen zentral vorgenommen werden. Statt funktionierende langjรคhrige Arzt-Patienten-Kenntnisse, gewachsenes Vertrauen und vor allem vorhandene Ressourcen zu nutzen, zieht man staatliche Zentralkontrolle vor. Die ohnehin schon riesige, nationale Aufgabe der Impfstoffvergabe wird so zum Bรผrokratiemonster.

๐Ÿ‘‰ Typisch deutsch: Vertrauen per Konzept

Dass Vertrauensaufbau angesichts von Demonstrationen, die nicht ausschlieรŸlich aus โ€žradikalen Querdenkernโ€œ bestehen, sondern durchaus auch aus besorgten Bรผrgern, unabdingbar ist, weiรŸ auch die Politik. Doch diese versucht das Vertrauensdefizit lieber auf bewรคhrte preuรŸische Art zu lรถsen: durch Beauftragung eines zentralen Gremiums, des Deutschen Ethikrats. Dieser entwarf schon die Impf-Priorisierung in drei Wellen, und soll nun auch ein โ€žVertrauenskonzeptโ€œ entwerfen. Der Ethikrat soll ein Konzept entwickeln, wie Vertrauen in den Impfvorgang geschaffen werden kann. Kulturtypisch deutsch. Ohne ein Prophet zu sein: in der Schweiz wรผrde das anders laufen. Dort wรผrde man wohl, um Vertrauen zu stiften, bestehende Vertrauensverhรคltnisse und die breite รคrztliche Fachkompetenz integrieren โ€“ kurz: das kompetente Gemeinwesen.

๐Ÿ‘‰ Wie oben ausgefรผhrt: Vertrauen kommt von Zutrauen. Wรคhrend der ehemals deutsche Michel (das Klischee stimmt schon lange nicht mehr) lรคngst aus seiner Haut heraus kann, schafft das seine Politikerkaste noch immer nicht. Der Vorgang erinnert an die Karikatur einer Paartherapie: โ€žDie Beziehung wรคre ja viel besser, wenn mein Partner sich nur verรคndern wรผrde.โ€œ Vertrauensaufbau fรคngt aber bei einem selbst an. Besser wรคre daher von Seiten der Politik: Vorausgehen in der Vertrauensbildung, statt immer nur Appelle und Durchhalteparolen zu senden. Die ganze Wahrheit sagen, statt scheibchenweise Hoffnungen zu schรผren und dann wieder zurรผckzunehmen. Einbindung und Differenzierung statt pauschaler Verordnungen. Luft zum Atmen organisieren statt Zuschรผtten mit Staatsgeld, das doch bei aller gรถnnerhaften Wirkung am Ende unser eigenes Geld ist.

๐Ÿ’ก Vielleicht kรถnnte der Ethikrat sich ja mit einer anderen Frage befassen: Durch welche Art von MaรŸnahmen und Kommunikation entsteht echte Augenhรถhe zwischen Politik und Bรผrgern?

โžก Artikel nachvollziehen: ARD Pressclub vom 15. November:
(Video verfรผgbar bis 15.11.2021)

https://www.ardmediathek.de/ard/video/presseclub/corona-impfstoff-und-schnelltests-entspannung-oder-harter-winter/das-erste/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTQxNWU0MmZmLTgxYjgtNDNkOS04MTcxLThjNGVlYzM3NmE2Ng/
___

๐Ÿ“Ž Anhang

๐Ÿ” Interkulturelles Knowhow: Was bedeutet eigentlich โ€žtypisch deutschโ€œ?
Seit die Schweden 1523 ein stabiles Kรถnigreich sind und die Schweiz 1648 endgรผltig eigenstรคndig wurde, wurden die Deutschen Lรคnder als Spielball der europรคischen Mรคchte vielfach zerlegt und wieder neu zusammengesetzt. Zuletzt zerlegte sich das Land 1945 auf spektakulรคre Weise selbst. Deutschland ist daher eine sogenannte โ€œLow Context Cultureโ€œ. Wenig gilt als selbstverstรคndlich. Alles muss stetig kleinteilig erstritten werden. Was so ein zusammengewรผrfeltes Konstrukt schlecht kann, ist Konsens. Findet man diesen mรผhsam, mรผssen die entstandenen Fliehkrรคfte gebรคndigt werden durch Kontrollen, Strafen und immer wieder den Appell zu Einheitlichkeit. Detailversessenheit, Obrigkeitsdenken und Regelverliebtheit sind gelernte deutsche Tugenden und kulturell รผber Jahrhunderte stabil verankert. (Kultureller Fachbegriff fรผr Obrigkeitsdenken: โ€žHigh Power Distanceโ€œ). Dass auch Gebote und Eigenverantwortung - sog. โ€žLow Power Distanceโ€œ โ€“ wie in der Schweiz und Schweden zu konsequenten Ergebnissen fรผhren kรถnnen, ist uns deutschen kulturell fremd. Was nicht mit Gesetzen, Kontrollen und Strafen belegt wird, kann nicht funktionieren โ€“ so denkt der Deutsche und hรคlt das fรผr normal. Wรคhrend die Schweden emotional robust bleiben, streben wir Deutschen nach der totalen Kontrolle. Vielleicht kรถnnen wir Deutschen uns - bei allem Respekt vor der Gefahr des Coronavirus - in diesem Herbst von den Schweizern und Schweden etwas mehr Souverรคnitรคt und Gelassenheit abschauen.

Jede Krise bietet die Chance zur Verรคnderung. Die Schweizer wuchsen der Legende nach an der Befreiung von der Habsburger Dominanz. Vielleicht wachsen wir Deutschen an der Perspektivlosigkeit und Ohnmacht unserer Politiker aus dem Obrigkeitsdenken heraus und in ein gestaltendes Miteinander hinein. Quasi als Notbremse zum Zeitgewinn und zur Besinnung hรคtte der pauschale Lockdown des Novembers dann seine Berechtigung gehabt.

๐Ÿ‘‰ Ob die Politik ab jetzt bereit ist, uns in einen langfristig gestaltenden Weg mitzunehmen, zeigt die sehr nahe Zukunft.

#icooberstdorf #leadership #change #changemanagement #globalisierung #transformation #agilitรคt #business #coaching #consulting #empowerment #impulse #innovation #mindset #netzwerk #vision #vorstand #corona #scrum #krisenmanagement

am 15.11.2020 von Philipp Brumhard

Corona-Strategie statt Notverordnung: Schweiz und Schweden als Vorbild?

Strategie statt Notverordnung - Schweiz & Schweden als Vorbilder

Sind Schweden und Schweizer die Vernรผnftigen und wir die Traumtรคnzer?

In einem aktuellen Klima von selektiven Informationen und taktischen Zuspitzungen erfahren wir selten mehr als Polemik รผber Schweden und nur versprengte Schreckensmeldungen รผber die Schweiz. Eine echte Auseinandersetzung mit diesen Alternativen zum alternativlosen Lockdown wird in der deutschen Medien kaum diskutiert. Es scheint: Die Deutschen sollen Disziplin halten, solidarisch sein und mittragen. Das ist das Gebot der Stunde. Kritische Reflexion und anzweifeln gelten aktuell eher als (ver)stรถrend. Wer รผber Alternativen nachdenkt und das offen ausspricht, gilt schnell als Verweigerer und vielen auch als โ€žCovidiotโ€œ.

Ist die Schweiz ein Volk von Covidioten?

Wer alternative Wege geht, das sind die Schweiz und Schweden. Doch beide Lรคnder wollen sich nicht so recht zu Covidioten eignen, weder die nรผchternen Schweizer noch die unterkรผhlten Schweden. Beide Lรคnder gelten als ausgesprochen vernunftorientiert. Kรถnnte es dann sein, daรŸ es zum ewigen Lockdown doch eine Alternative gรคbe? Wagen wir den Blick รผber den Nachbarzaun, auch wenn es verstรถrend ist und geeignet ist, den deutschen Konsensfrieden zu stรถren.

๐Ÿ‘‰ Der Autor des Artikels, Soziologe Peter Tรผmmers von Schoenebeck kritisiert das Vorgehen der deutschen Regierung und stellt die Wissenschaftlichkeit infrage. Zugleich befรผrwortet er Maske, die AHA-Regel und die Suche nach einem Impfstoff. Doch sind dauerhafte Notverordnungen als Lรถsung fรผr ein Land mit der Ressourcenausstattung wie Deutschland zu dรผrftig und auf Dauer nicht verantwortlich.

๐Ÿ‘ Alternativen liegen vor

Wรคhrend bei uns Lockdown und damit Sportverbot herrschen, gelten in der Schweiz nicht Sorglosigkeit, aber differenzierte Regeln:

Aus einer Mail der Bodenseearena Kreuzlingen-CH vom 03.11.2020 an eine Allgรคuer Eislauftrainerin:

*****************************

Hallo Frau Maier,

Gerne kรถnnen sie unter folgendem Link direkt freie Eiszeiten anfragen. (..) Pro Stunde sind mindestens 3 Lรคufer ร  CHF 13.- nรถtig um Patch-Eis buchen zu kรถnnen. Andernfalls wรคre es natรผrlich auch mรถglich alleine fรผr CHF 39.- eine Stunde zu belegen.

Wichtig: Bei uns besteht momentan eine Personenobergrenze von 15 Personen bei Kindern รผber 16 Jahren. Unter 16 Jahren dรผrfen so viele wie mรถglich aufs Eis.

Besten Dank.

Freundliche GrรผรŸe

Bodensee-Arena / Geschรคftsleitung

*****************************

Hier zeigt sich die Differenzierung in Schweizer Corona-Ansatz, gelten unter 16-Jรคhrige doch wissenschaftlich gesichert als gering infektiรถs und nicht gefรคhrdet. In der Schweiz gelten differenzierte Konzepte, die sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren. GleichermaรŸen wird auch die Gastronomie differenziert betrachtet und bleibt vor dem Hintergrund der โ€“ auch bei uns unstrittigen - Studien, wonach nur 2-3 % der Ansteckungen in der Gastronomie stattfinden, geรถffnet.

Statt โ€žOn-und-off-MaรŸnahmenโ€œ mit Alarmismus agiert das Land mit einer Langfriststrategie, denn Corona wird uns โ€“ Maske hin, Impfstoff her โ€“ lange erhalten bleiben. Wer mit dem R-Faktor rechnen kann und sich mit Pandemien beschรคftigt hat, kann das wissen.

Auch in Schweden gibt es keinen Lockdown. Auch hier herrscht keine Sorglosigkeit, und schon gar kein โ€žLaissez-faireโ€œ, wie deutsche Medien in Unkenntnis der schwedischen Kultur stetig wiederholen. Die Bevรถlkerung steht wie in der Schweiz in Ernsthaftigkeit zusammen. Aber eben nicht in Angst und Schrecken wie in Deutschland, wo allabendlich mit bangem Zittern den neuen Infektionsrekorden entgegengefiebert wird; vielmehr schon seit Mai mit der unbequemen รœberzeugung, daรŸ dies ein langer Anpassungsweg zur Coexistenz mit Covid-19 werden wird.

Deutsche Kontroll-Utopien statt Realismus

Wรคhrend die politische Elite in Deutschland immer noch Utopien nachhรคngt und sich dabei mit einem Teil der Wissenshaft in einem SchulterschluรŸ der dramatisierenden Mahner gefunden hat, weiรŸ man in Schweden und der Schweiz nรผchterner zu rechnen und traut der Bevรถlkerung auch zu, das Unvermeidliche mitzutragen statt Kontrolle vorzutรคuschen, die es nie gab. Masken und irgendwann auch Impfstoffe helfen zu verzรถgern und abzumildern, verhindern aber nicht.

Wรคhrend wir Deutschen uns tรคglich medial an furchteinflรถรŸenden Bildern aus spanischen Notaufnahmen und brasilianischen Slums aufreiben, schweigen die deutschen Medien lautstark zu unseren Nachbarn Schweiz und Schweden, die uns in Ressourcen und Sozio-Geographie viel รคhnlicher sind. Dabei ist deren Situation nicht schlechter als unsere. In beiden Lรคndern liegt zudem die Zustimmung der Bevรถlkerung zur Coronapolitik bei รผber 85%.

๐Ÿ‘‰ Beide Lรคnder haben keinen Lockdown.

๐Ÿ‘‰ AuรŸerdem keine kalte Klassenzimmer mit maskierten Kindern

๐Ÿ‘‰ keine Kollektivquarantรคnen

๐Ÿ‘‰ keine Sperrstunde

๐Ÿ‘‰ kein Gastro- und Sportverbot

๐Ÿ‘‰ keine Corona-Polizeikontrollen

๐Ÿ‘‰ keine Demos gegen die Corona-Politik

๐Ÿ‘‰ keine Diskussion um die Unverletzlichkeit der Wohnung

๐Ÿ‘‰ kein Aufruf zum Denunziantentum

๐Ÿ‘‰ keine traumatisierten Kinder, denen tรคglich suggeriert wird, eine tรถdliche Gefahr fรผr die GroรŸeltern zu sein

๐Ÿ‘‰ keine Bundewehr im Innern

๐Ÿ‘‰ keine eilig rekrutierten Hilfspolizisten und Quarantรคne-Nachverfolger.

Die Frage drรคngt sich auf: Sind die Schweden und die Schweizer verrรผckt geworden? Oder ist dort das Covid 19 ein anderes, freundlicheres?

Denn Schweden und Schweiz handeln differenziert in einer Lage, in der laut Kanzlerin Merkel und den 16 Ministerprรคsidenten ein Lockdown aus wissenschaftlicher Sicht unabdingbar ist. Nun gilt die Schweiz nicht als wissenschaftsfremd. Und der Schweizer neigt von seinem Naturell her weder zum Esoteriker noch gilt er als demofreudig. Nach gesicherten Erkenntnissen soll die letzte regierungskritische Demonstration auf Schweizer Boden im Jahr 1307 stattgefunden haben, als man die dominanten Habsburger, ursprรผnglich ein Schweizer Adelsgeschlecht, aus dem Land ins heutige ร–sterreich jagte. Seither herrschen in der Schweiz Konsens und Frieden. Der Schweizer eignet sich also weder zum Covidioten noch zum Corona-Leugner.

Der Schweizer gilt als รผbervorsichtig, doch nicht als รผberรคngstlich. Fรผr die Schweden gilt ร„hnliches. Ein langer gesellschaftlicher Konsens hat selbstbewuรŸte Gemeinwesen entwickelt. Wรคhrend die deutsche Fรผhrung und Teile der wissenschaftlichen Elite mit dem zweiten Lockdown zu einem drastischen Ergebnis ohne Alternative kommen, finden Schweden und Schweizer auf Basis derselben wissenschaftlichen Erkenntnisse zu vรถllig anderen Bewertungen. Wie kann das sein? Wo doch Schweizer und Schweden uns geographisch und gesellschaftlich sehr viel nรคher sind als Taiwanesen und Chinesen, die uns im ZDF stรคndig als mรถgliches Vorbild dargestellt werden.

โ—๏ธMerkel-Doktrin fรถrdert Denkverbot

Die Merkel-Doktrin von der Zwanghaftigkeit des Lockdown hat eine fatale Wirkung. Das mag ihr als persรถnliche รœberzeugung zugestanden sein, und im Rahmen der Richtlinienkompetenz steht ihr die Tonsetzung zu. Doch รผberspannt sie den Bogen ihres Amtes, wenn sie diese Richtung als aus wissenschaftlicher Sicht alternativlos bezeichnet. Denn in der logischen Folge sind alle, die alternative Lรถsungswege diskutieren, automatisch unwissenschaftlich oder gar im covidiotischen Spektrum anzusiedeln. Mindestens gelten sie als rรผcksichtslos und verantwortungslos.

Damit diskreditiert sie einen Problemlรถsungsdiskurs, der in Schweiz und Schweden, bei gleichen wissenschaftlichen Grundlagen, zu ganz anderen Ergebnissen kommt.

Die Auswirkungen dieser Merkel-Doktrin fรผr die Debattenkultur in Deutschland sind verheerend: Die wie aufgeputscht agierenden Politiker Sรถder und Lauterbach argumentieren, aufgrund einer nationalen Notlage sollten Privatrรคume ihren Schutz vor polizeilichem Zugriff verlieren. So argumentieren Despoten. Die Paarung von polizeilichem Zugriff auf Privatrรคume einerseits und Sรถders รถffentlich ausgesprochenen Aufruf zum Denunziantentum zwischen den Bรผrgern andererseits hat in Deutschland eine unselige Geschichte. In den 30er Jahren wurde damals das Amt des Blockwarts ins Leben gerufen. Aktuell undenkbar. Doch wenn die deutsche Verdrรคngungstaktik im Januar erneut ad absurdum gefรผhrt wird, was kommt dann?

Ein grรถรŸerer Notstand? Mehr polizeiliche Rechte? Der Nachbar als Hilfssheriff?

Unsere Gesellschaft verรคndert sich schleichend. Schulkinder werden angehalten, anonym Mitschรผler anzuschwรคrzen. โ€žDu brauchst Deinen Namen nicht zu schreiben.โ€œ

Feiges Denunziantentum als Werte- und Erziehungsmuster im Interesse der nationalen Sicherheit. Der Zweck heiligt die Mittel. Nach der Bedrohung durch Covid nun der Nachbar als Bedrohung.

๐Ÿ‘‰ Schweden und Schweiz differenzieren

Anders in Schweden und der Schweiz. Seit jeher integriert in die politische Gestaltung, organisieren sich diese beiden Volksgemeinschaften unaufgeregt. Sie machen dabei nicht alles richtig. Wenn Schweizer kritisch รผber den besten Weg diskutieren, titeln deutsche Zeitungen irrtรผmlich: โ€žSchweiz uneinigโ€œ. Weil man das hierzulande nicht versteht. Allerdings sind die Erwartungen an Politiker in der Schweiz auch andere. Sie sollen hier nicht Garanten fรผr ein risikofreies Leben sein, sondern die richtigen Rahmen setzen. Regierung und Bevรถlkerung arbeiten differenziert und integrativ zusammen. Regional unterschiedliche Regeln, an die jeweilige Lage angepaรŸt, werden hier begrรผรŸt. Bei uns stiften sie Unruhe, weil sie das Deutsche Regulierungsbedรผrfnis รผberfordern.

Wรคhrend wir hierzulande die Kontrolle รผber das Virus zurรผckgewinnen wollen (die wir nie hatten) und immer noch die magische Zahl von 50 Neuinfizierten auf 100.000 Einwohner fixieren, orientiert sich die Schweiz an der freien Intensivbetten- und Pflegekapazitรคt.

Zitat aus der Pressekonferenz der Schweizer Corona Task Force vom 6. November belegt den realitรคtsorientierten Schweizer Ansatz:

โ€žDas Ziel muรŸ sein: Flatten the curve. Wir alle mรผssen mitarbeiten, um die Versorgungssituation in den Spitรคlern zu verbessern. Das Ziel ist und bleibt, eine รœberbelastung der intensiven Pflegestationen zu verhindern."

โ“Wissenschaftliche Logik oder Wunschdenken?

Wenn Merkel und Sรถder fordern, jeder Einzelne COVID-Infizierte mรผsse vermieden werden, und sich dabei auf das Grundgesetz berufen, auf den Art. 1 โ€šdie Wรผrde des Menschen ist unantastbarโ€˜, wissen sie sich im Schulterschluss mit Professor Drosten und dem รคrztlichen Hippokratischen Eid: โ€žโ€ฆden Menschen bewahren vor Schaden und willkรผrlichem Unrechtโ€œ. Dieser ethische Anspruch ist ehrbar und zweifelsohne ein hohes Ideal. Aber er ist ebenso unwissenschaftlich und als Ziel illusorisch.

๐Ÿ‘‰ Immanuel Kant hilft in der Praxis nicht weiter

Werte wie Wahrhaftigkeit, Respekt, Menschenwรผrde setzen Rahmen, sind aber als praktische Handlungskonzepte ungeeignet. Seit Moses mit den 10 Geboten vom Berg Sinai herabstieg und seit dem kategorischen Imperativ von Immanuel Kant, sind Werte eine moralische Richtschnur, nie ein praktischer Handlungsplan. Dieser kann und muss auf einer Wertebasis erarbeitet werden, hat aber zugleich lebenspraktische Fakten zu berรผcksichtigen. Das ist nicht neu.

So sind wir uns einig, daรŸ der Hungertod gegen die Menschenwรผrde verstรถรŸt, und trotzdem wir die Wรผrde fรผr unantastbar erklรคren, sterben Menschen an Unterernรคhrung. Ethischer Anspruch und Lebenswirklichkeit sind nicht immer vereinbar. Mancher Anspruch ist utopisch. So auch die Idee, Covid 19 beseitigen zu kรถnnen.

Wir verlieren in dieser Fixierung auf eine einzelne Gefahr das Gesamte und die Relationen aus den Augen. Von 100 mit Covid 19 intensivbehandelten Patienten verlieren 6-8 ihr Leben. Das ist schlimm. Bei mit Lungenentzรผndung sind es รผbrigens 8-14. Auch das ist schlimm. Von Krebs und multiresistenten Keimen ganz zu schweigen.

Es mag tatsรคchlich Angela Merkels hohem Pflichtethos geschuldet sein, dass sie aktuell auf Theorie statt Machbarkeit und Wissenschaftlichkeit setzt. Bei Sรถder wรผrde man aufgrund seiner Biografie besser auf Taktik und Machtbewusstsein setzen. Bei vergleichbarer Notlage, so Sรถder im Bayerischen Landtag am 30. Oktober, wรผrde er wieder am Parlament vorbeiagieren. Auch er beansprucht Pflichtgefรผhl und Ethik fรผr seine Alleingรคnge, um Schaden vom deutschen Volk abzuwenden. Doch Macht braucht Kontrolle. Gerade in Krisen. Denn mit der Wahrhaftigkeit wird es schwierig, wenn sich Regierende auf Rettungskurs glauben. Der Zweck heiligt dann die Mittel. Zur Abwehr einer nationalen Notlage gelten pรคdagogisch motivierte รœbertreibungen als zulรคssig.

Wenn die halbe Wahrheit dazu dient, Disziplin und Geschlossenheit zu erzeugen, wird daraus gern die ganze Wahrheit.

๐Ÿ‘‰ Halbe Wahrheiten: Beispiel Markus Sรถder

โ€žMรผnchen ist ein Drittel grรถรŸer als Stockholm, aber Stockholm hatte 16 Mal so viele Tote auf 100.000 Einwohnerโ€œ, behauptete er wรคhrend seiner Regierungserklรคrung am 30. Oktober vor dem Landtag. Der Corona-Hardliner stellte damit eine Falschbehauptung auf, denn auf den Faktor 16 kommt er nur, wenn er nicht Stockholm-Stadt, sondern die Region Stockholm mit Mรผnchen vergleicht. Und die hat 2,4 Millionen Einwohner, ist also nicht kleiner, sondern hat eine Million mehr Einwohner als Mรผnchen. Bayern liegt mit den restriktivsten MaรŸnahmen mit 21,2 Corona- Toten auf 100.000 Einwohner momentan an der Spitze aller Bundeslรคnder und holt wie Gesamtdeutschland zu Schweden tagtรคglich auf.

๐Ÿ‘‰ Halbe Wahrheiten: Beispiel Angela Merkel

Der Verweis der Kanzlerin in ihrer Pressekonferenz vom 2. November, wonach Schweden wegen seiner weitlรคufigen Geographie kein Vorbild fรผr Deutschland sein kรถnne, muss angesichts ihrer Bildung als unwahrhaftig โ€“ oder im diplomatendeutsch: als โ€žtaktisch motivierteโ€œ Aussage gelten.

Die Kanzlerin weiรŸ, daรŸ Schweden seine Strategie seit jeher auf den GroรŸraum Stockholm ausrichtet, der mit 2,4 Mio Einwohnern mit Berlin vergleichbar ist. Der Urbanisierungsgrad Schwedens liegt mit 87 % um 10 % hรถher als der Deutschlands. D.h. trotz der endlosen Weiten Lapplands, leben die meisten Schweden doch in den drei groรŸen Zentren. In der Alpenrepublik Schweiz, wo nur 43 % der Flรคche besiedelbar sind, drรคngeln sich 8 Millionen Menschen.

Eine neugierig-aufrichtige Auseinandersetzung mit Schweden und der Schweiz findet bei uns nicht statt. Stattdessen wird der schwedische Chef-Virologe Anders Tegnell als fehlgeleiteter Mephisto geschildert, der seine Mitbรผrger im Wรผrgegriff hรคlt und sich vor Todesdrohungen zu fรผrchten hat. Dass die Zustimmung der schwedischen Bevรถlkerung seit Beginn des sog. Sonderweges von anfรคnglich 57 % auf aktuell 88 % gestiegen ist, bleibt meist unerwรคhnt. Auch aus der Schweiz erreichen uns allenfalls extreme Ausnahmesituationen, welche uns als reprรคsentativ geschildert werden. In Schweden und Schweiz ist nicht alles gut. Beide Lรคnder agieren nicht perfekt und fehlerfrei. Gerade Schweden hat zu Beginn Fehler gemacht. Doch im Unterschied zu Deutschland machen beide Nationen erst gar nicht den Versuch, in einer unkontrollierbaren Lage die Illusion von Kontrolle und Macht zu erwecken. Beide Lรคnder haben frรผhzeitig auf einen aktiven Lernweg mit differenzierten Methoden zusammen mit ihren Bรผrgern gesetzt.

๐Ÿ‘ โ€žFocused Protectionโ€œ statt โ€žHeckenschereโ€œ

Dabei orientieren sich beide Lรคnder an einem Konzept, welches unter dem Namen โ€žGreat Barrington Declarationโ€œ bekannt wurde. Auch dieses Konzept ist nicht von wissenschaftsfremden Spinnern verfaรŸt, sondern von Medizinern der Universitรคten Harvard, Oxford und Stanford; nicht die schlechtesten Adressen in der Wissenschaft. Sie warnen vor den gesundheitlichen und sozialen Kollateralschรคden der Lockdown-Politik und empfehlen stattdessen:

Auszรผge โ€žGreat Barrington Declarationโ€œ (Universities Harvard, Oxford, Stanford)

...โ€œGlรผcklicherweise wachsen unsere Erkenntnisse รผber das Virus. Wir wissen, daรŸ die Gefahr, durch COVID 19 zu sterben bei alten und gebrechlichen Menschen mehr als tausendmal hรถher ist als bei jungen Menschen. Tatsรคchlich ist COVID 19 fรผr Kinder weniger gefรคhrlich als viele andere Leiden, einschlieรŸlich der Influenza. In dem MaรŸe wie sich die Immunitรคt in der Bevรถlkerung aufbaut, sinkt das Infektionsrisiko fรผr alle โ€“ auch fรผr die gefรคhrdeten Personengruppen. Dies kann durch einen Impfstoff unterstรผtzt werden, ist aber nicht davon abhรคngig. Unser Ziel sollte daher sein, die Mortalitรคt und den sozialen Schaden zu minimieren, bis wir eine Herdenimmunitรคt erreichen. Der einfรผhlsamste Ansatz, bei dem Risiko und Nutzen des Erreichens einer Herdenimmunitรคt gegeneinander abgewogen werden, besteht darin, denjenigen, die ein minimales Sterberisiko haben, ein normales Leben zu ermรถglichen, damit sie durch natรผrliche Infektion eine Immunitรคt gegen das Virus aufbauen kรถnnen, wรคhrend diejenigen, die am stรคrksten gefรคhrdet sind, besser geschรผtzt werden. Wir nennen dies gezielten Schutz (Focused Protection). Die zentrale Aufgabe des รถffentlichen Gesundheitswesens in Bezug auf COVID-19 sollte die Verabschiedung von MaรŸnahmen zum Schutz von gefรคhrdeten Personengruppen sein. Zum Beispiel sollten Pflegeheime Personal mit erworbener Immunitรคt einsetzen und hรคufige PCR-Tests bei anderen Mitarbeitern und allen Besuchern durchfรผhren. Der Personalwechsel sollte minimiert werden. Menschen im Ruhestand, die zu Hause wohnen, sollten sich Lebensmittel und andere wichtige Dinge nach Hause liefern lassen. Wenn mรถglich, sollten sie Familienmitglieder eher drauรŸen als drinnen treffen. Eine umfassende und detaillierte Reihe an MaรŸnahmen, darunter auch MaรŸnahmen fรผr Mehrgenerationenhaushalte, kann umgesetzt werden und liegt im Rahmen der Mรถglichkeiten und Fรคhigkeiten des รถffentlichen Gesundheitswesens.โ€œ

๐Ÿ‘‰ Realismus als Basis des Handelns

Seit Frรผhsommer gelten diese Erkenntnisse in der Schweiz und in Schweden als wissenschaftliche Basis. Eben dass ein COVID Impfstoff nur unterstรผtzten wird, und dass Pandemien immer frรผher oder spรคter zu einer Durchseuchung der Bevรถlkerung fรผhren. Das deutsche Paradigma, dass aufgrund der Werthaltung von Hippokrates und Kant jeder Einzelne vor einer Infektion zu schรผtzen sei, gilt hier auch als wรผnschenswert -und zugleich als realitรคtsfremd.

๐Ÿ‘‰ Politik ist die Kunst des Mรถglichen.

Bismarck prรคgte den Satz "Politik ist die Kunst des Mรถglichen." Mรถglich und daher verantwortungsvoll ist ein konsequenter Schutz und volle Ressourcenfokussierung auf die gefรคhrdeten Bevรถlkerungsteile. Schweden hat zu diesem Zweck exklusive Einkaufszeiten fรผr die รคltere Bevรถlkerung eingefรผhrt. Die Jungen leben ein weitgehend normales Leben, reduzieren dabei Infektionsrisiko und Vireneintrag mit AHA-Regeln, erhalten ihre Gesundheit und damit die Volksgesundheit, halten das Land wirtschaftlich stabil und sozial ausbalanciert. Zugleich wird mit Hochdruck an einem Impfstoff geforscht, nicht um - wie beim deutschen pseudowissenschaftlichen aber eigentlich ideologischen Ansatz (siehe Kant und Hippokrates) - Ansteckungen zu verhindern, sondern die Durchseuchung zu verzรถgern um damit die medizinischen Ressourcen nicht zu รผberlasten.

Wer wie Familienministerin Franziska Giffey seit April ein differenziertes Vorgehen mit besonderem Schutz der Risikogruppen als โ€žWegsperren der Altenโ€œ bezeichnet, dem sei ein Strategie-Basisseminar empfohlen.

Nationale Kultur als strategische Limitierung

Vielleicht eignen wir Deutschen uns aber auch fรผr den schwedischen oder schweizer Differenzierungsweg nicht. Vielleicht trauen wir und unsere Politiker uns das wechselseitig nicht zu? Ein interkultureller Blick in nationale Eigenheiten:

Schweden gilt als Konsenskultur (sozilogisches Fachwort: โ€žHigh Context Cultureโ€œ). Seit 1523 ein stabiles Staatsgebilde und ohne Unterbrechung eine Monarchie ohne politische Umstรผrze. Das prรคgt Gemeinschaftsgeist und intuitive Problemlรถsungen. Kurz formuliert: man versteht sich intuitiv. ร„hnlich wie eine alte, eingesessene Wohngemeinschaft. In einer alten WG braucht es keinen Kรผchenplan und keine wechselseitigen Kontrollen. Statt Gesetze und Strafen genรผgen Vereinbarungen und Selbstverantwortung. So agieren โ€“ zum groรŸen Unverstรคndnis der Deutschen โ€“ die Schweden auch in der Corona-Krise. In Deutschland missversteht man das als โ€žLaissez-faireโ€œ. ร„hnlich die Schweiz. Seit 1648 territorial praktisch unverรคndert, politisch ohne Disruptionen stabil, gilt auch sie als High Context Culture. Starke Bindungskrรคfte sichern Gemeinschaftssinn.

"Typisch deutschโ€œ im Wandel?

Seit die Schweden 1523 ein stabiles Kรถnigreich sind und die Schweiz 1648 endgรผltig eigenstรคndig wurde, wurden die Deutschen Lรคnder als Spielball der europรคischen Mรคchte vielfach zerlegt und wieder neu zusammengesetzt. Zuletzt zerlegte sich das Land 1945 auf spektakulรคre Weise selbst. Deutschland ist daher eine sogenannte โ€œLow Context Cultureโ€œ. Wenig gilt als selbstverstรคndlich. Alles muรŸ stetig kleinteilig erstritten werden. Was so ein zusammengewรผrfeltes Konstrukt schlecht kann, ist Konsens. Findet man diesen mรผhsam, mรผssen die entstandenen Fliehkrรคfte gebรคndigt werden durch Kontrollen, Strafen und immer wieder den Appell zu Einheitlichkeit. Detailversessenheit, Obrigkeitsdenken und Regelverliebtheit sind gelernte deutsche Tugenden und kulturell รผber Jahrhunderte stabil verankert. (Kultureller Fachbegriff fรผr Obrigkeitsdenken: โ€žHigh Power Distanceโ€œ). Dass auch Gebote und Eigenverantwortung - sog. โ€žLow Power Distanceโ€œ โ€“ wie in der Schweiz und Schweden zu konsequenten Ergebnissen fรผhren kรถnnen, ist uns deutschen kulturell fremd. Was nicht mit Gesetzen, Kontrollen und Strafen belegt wird, kann nicht funktionieren โ€“ so denkt der Deutsche und hรคlt das fรผr normal. Wรคhrend die Schweden emotional robust bleiben, streben wir Deutschen nach der totalen Kontrolle. Vielleicht kรถnnen wir Deutschen uns - bei allem Respekt vor der Gefahr des Coronavirus - in diesem Herbst von den Schweizern und Schweden etwas mehr Souverรคnitรคt und Gelassenheit abschauen.

Jede Krise bietet die Chance zur Verรคnderung. Die Schweizer wuchsen der Legende nach an der Befreiung von der Habsburger Dominanz. Vielleicht wachsen wir Deutschen an der Perspektivlosigkeit und Ohnmacht unserer Politiker aus dem Obrigkeitsdenken heraus und in ein gestaltendes Miteinander hinein. Quasi als Notbremse zum Zeitgewinn und zur Besinnung hรคtte der pauschale Lockdown des Novembers dann seine Berechtigung gehabt.

๐Ÿ‘‰ Ob die Politik ab jetzt bereit ist, uns in einen langfristig gestaltenden Weg mitzunehmen, zeigt die sehr nahe Zukunft.

am 30.10.2020 von Philipp Brumhard

Die Lockdown Gesellschaft: Was die Titanic mit Corona zu tun hat

Die Lockdown Gesellschaft ICO

Ein Perspektivenwechsel

Schon รถfter in unserer Geschichte krachte es unvermittelt in eine Wohlfรผhlsituation hinein: eine Krise, mit der keiner gerechnet hatte. โ€žAlles unter Kontrolleโ€œ ist dann ein hรคufiger Reflex. Doch wie der Konstrukteur der Titanic in der dunklen Atlantiknacht des 14. April 1912 lakonisch feststellte โ€žEisen sinkt, Herr Kapitรคnโ€œ, so gilt eben auch: Viren tรถten.

๐Ÿ‘‰ Der Soziologe Peter Tรผmmers von Schoenebeck erlรคutert, was wir aus dem Untergang der Titanic fรผr Corona lernen kรถnnen. Der Autor ist Coach und Berater bei ICO ImpulseConsult Oberstdorf.

Historisches wird oft so erzรคhlt, dass es im Nachhinein Sinn ergibt. Oft verrutschen dabei die Fakten. Die berรผhmte โ€žBlood, sweat and tearsโ€œ- Rede von Winston Churchill heiรŸt eigentlich โ€žBlood, toil, tears and sweatโ€œ. Doch durch einen Country-Song von Johnny Cash, dem das zu sperrig war, steht heute in den Geschichtsbรผchern ein falsches Zitat: โ€žBlood, sweat and tearsโ€œ eben. Es hรถrt sich halt besser an.

So gilt auch als gesicherte Erkenntis, dass die Rettungsboote der Titanic den Passagieren der dritten Klasse nicht zur Verfรผgung gestanden hรคtten. Und dass die Rettungsmanรถver dilettantisch angeleitet worden seien. Ergebnis: leere Boote rudern mit reichen Snobs der ersten Klasse davon.

Historisch belegt ist etwas ganz anderes. So wollte die Mehrheit der Gรคste auch dann noch nicht in die bereitstehenden Rettungsboote steigen, als das Schiffsdeck bereits auf Wasserhรถhe lag. Als das Schiff sich dann zum Showdown aufbรคumte und wie ein mahnender Finger gen kalte Nacht erhob, war es zu spรคt, um sich umzuentscheiden. Diese Wahrheit wird heute nicht erzรคhlt, weil sie schwer vermittelbar ist: im Nachhinein betrachtet. Doch ist man hinterher immer schlauer. Im Vorhinein sah die Situation anders aus: โ€žAlles unter Kontrolle, die Titanic ist unsinkbar!โ€œ Mantrahaft wiederholt und stolz belegt mit der technischen รœberlegenheit des Schiffes. Wasserdichte Schotten zwischen den Kammern sollten es unsinkbar machen. Das wurde รผber die Medien als Innovation gespielt. Dabei war die einzige technische Neuheit der Titanic eine automatische Kartoffel-Schรคlmaschine. Und die Titanic war auch nicht einzigartig, wie im Nachhinein behauptet wird. Mit der โ€žRMS Olympicโ€œ hatte sie ein baugleiches Schwesterschiff, das โ€“ mit einer Unterbrechung als Truppentransporter โ€“als Passagierdampfer 1935 schlicht verschrottet wurde.

Aus dem Umstand, dass eine Original-Replik der Titanic heute unbezahlbar wรคre und man eine solche sang- und klanglos abgewrackt hat, lรคsst sich erschlieรŸen, dass der Untergang lange Jahre im kollektiven Gedรคchtnis keine Rolle spielte. Erst mit den Spielfilmen der 50er Jahre wurde aus dem Untergang ein medialer Mythos, der uns heute immer wieder als grรถรŸte Schiffskatastrophe aller Zeiten vorgespielt wird. Obwohl es weitaus grรถรŸere Katastrophen gab.

๐Ÿ‘ Parallelen zwischen Titanic & COVID-19

Den mantrahaft wiederholten Behauptungen โ€žAlles unter Kontrolleโ€œ hatten die Fahrgรคste geglaubt. Und in akuter Angst und Not hielten sie noch viel mehr daran fest (Corona-Parallele!). Als es dann in einer zugigen Atlantiknacht notwendig war, sie von einer anderen Wahrheit zu รผberzeugen, gelang das dem Fรผhrungspersonal nicht mehr. Die Leute weigerten sich, in die Rettungsboote zu steigen. Schweren Herzens mussten die Schiffsoffiziere halb leere Rettungsboote davonpaddeln lassen.

โ—๏ธ Sรถder erfrischend offenherzig

Auch wir stehen bei Corona an einem Moment der Wahrheit. Wรคhrend noch immer das offizielle Mantra ist, jede Ansteckung zurรผckzuverfolgen, die Kontrolle โ€žzurรผckzugewinnenโ€œ, und die Gesundheitsรคmter hastig Hilfspersonal rekrutieren, gibt Ministerprรคsident Sรถder erfrischend offenherzig am 29. Oktober eine unbequeme Wahrheit preis. Er zitiert das RKI, wonach nur noch 20 % der Ansteckungen รผberhaupt nachvollziehbar seien. Das Virus sei mittlerweile โ€žso breit gestreut, dass Ansteckung รผberall mรถglich istโ€œ. (Allgรคuer Zeitung am 30. Okt20)

โ“ Alles unter Kontrolle

Die Unterstรผtzung der AHA-Regeln ist mit 85% unstrittig in der Bevรถlkerung. Fast alle verstehen: es gilt den unkontrollierten Wassereinbruch in den Schiffsrumpf โ€žBundesrepublikโ€œ zu verhindern. Doch die Ausbreitung des Virus in unserer โ€žArche Noahโ€œ ist fรผr jeden, der rechnen kann, ein nicht mehr aufzuhaltendes Ereignis. Immer mehr realisieren das. Mit der Titanic โ€“ so heiรŸt es heute โ€“ sank die Hybris der aufstrebenden Industriegesellschaft. Mit dem Coronavirus wird unsere westliche Hybris untergehen, die Illusion, alles sei kontrollierbar und regelbar. Was bei Klimakrise und Flรผchtlingskrise noch auszublenden war, drรผckt uns jetzt ganz persรถnlich und treibt zum Klopapierkauf. Die Klimakrise wissen wir in ihren schlimmen Auswirkungen noch einige Jahre entfernt. Bezรผglich der Flรผchtlingskrise lassen wir in einem ausgebrannten Flรผchtlingslager auf Lesbos unsere christlichen Prinzipien, die vermeintliche moralische รœberlegenheit des Westens und das allgemeine Gebot der Nรคchstenliebe buchstรคblich verrecken. Da wird in Berlin und Brรผssel taktiert und argumentiert, wรคhrend auf Lesbos Frauen und Kinder mit EU-finanziertem Trรคnengas ins ausgebrannte Lager zurรผckgetrieben werden. (Quelle: Joko & Klaas ). Nach tagelangem Ringen nimmt Deutschland 50 Kinder der รผber 13.000 Bemitleidenswerten auf. Ohne Worte.

๐ŸŽฏ Der Dokumentarfilmer Hannes Jaenicke bringt es auf den Punkt, wenn er sagt, 5 Milliarden Menschen auf dieser Welt lebten mit Seuchen wie Malaria, Lepra, Typhus, und Ebola. Das habe uns in Westeuropa die letzten Jahre herzlich wenig interessiert. Jetzt sind wir mal dran. Und obwohl im Konzert der viralen Bad-Boys Covid-19 vergleichsweise milde ist, bricht Aktionismus aus. Bei nur 2-4 % Infektionen, die in der Gastronomie stattfinden, ist ein Lockdown hier eine รผberflรผssige Hรคrte. Zumal die von 5000โ‚ฌ BuรŸgeld bei RegelverstรถรŸen bedrohten Wirte bislang als wirksame Hilfspolizei fungiert haben. Auch Ganztagesmasken bei Grundschรผlern bringen nichts โ€“ zumindest medizinisch nicht.

Professor Hรผther, der berรผhmte Neurobiologe und Philanthrop, sagt dazu: โ€žWir werden uns mit der Unvorhersehbarkeit und der Unkontrollierbarkeit des Lebendigen anfreunden mรผssen. Das Leben ist nicht kontrollierbar. Das ist ein Wahn, dass wir glauben, wir kรถnnten alles unter Kontrolle kriegen, wir kรถnnten alles beherrschen. Auf so eine Idee kann man mal eine Zeit lang kommen, Aber doch bitte nur so lange bis einem dann das winzigste Lebewesen dieser Welt erklรคrt, dass es nicht geht. (Quelle: Servus TV)

๐Ÿ‘ Rechnen hilft

Wir kรถnnen das Virus nicht auslรถschen. Wir kรถnnen nur das unkontrollierte Wachstum bremsen. Mehr ist nicht drin.

Bei nur 4 aufgeschlitzten abgeschotteten Kammern wรคre die Titanic an der Oberflรคche geblieben, wenn auch bewegungsunfรคhig. Das 5. Schott war eines zu viel.

Bei R-Faktor 0,2, so Regierungsberater Professor Meyer-Hermann, kann man das Virus zurรผckdrรคngen, bei R-Faktor รผber 1 kann man allenfalls noch das unkontrollierte Wachstum verhindern. Darum sind aus seiner Sicht die AHA-Regeln und der November-Lockdown auch richtig. GewissermaรŸen als Notbremse. Nicht um das Virus zu besiegen und das Schiff wieder trockenzulegen, denn das ist unmรถglich. Sondern um die Herdenimmunisierung mit Blick auf die medizinischen Ressourcen zu kontrollieren. Selbst wenn wir Deutschen das Wunder zustande brรคchten, wir leben nicht auf einer Insel. Und bis auf die Schweiz verfรผgt keiner unserer Nachbarn auch nur annรคhernd รผber unsere technischen Ressourcen, vom Rest der Welt ganz zu schweigen.

Wenn man bei besten MaรŸnahmen zu lange eine Illusion aufrechterhรคlt, kรถnnte das zu einer Glaubwรผrdigkeitskrise und zu Frustrationsausbrรผchen fรผhren, wenn die unbequeme Wahrheit fรผr alle plรถtzlich zur leicht greifbaren Wirklichkeit wird. Spรคtestens beim 3. Lockdown im Januar ginge die Glaubwรผrdigkeit der Kapitรคne verloren. Und ihre Aufforderung, sich ruhig und kooperativ zu verhalten, kรถnnte dann im allgemeinen Aufbegehren ungehรถrt verhallen.

Diese Titanic โ€“ die Kontrolle des Menschen รผber die Natur โ€“ wird sinken. Vielleicht ist es an der Zeit, dass unsere Fรผhrungskrรคfte an Deck โ€“ die Politiker โ€“ beginnen, uns in die Machbarkeit des Mรถglichen einzuweihen. Einige Wissenschaftler und ร„rzte (Quelle: Kassenรคrztliche Bundesvereinigung ) tun dies bereits und prรคsentieren konkrete Plรคne. Mit der Schweiz und Schweden finden sich zwei Umsetzungsbeispiele. (Quelle)

Es wรคre an der Zeit, uns reinen Wein einzuschenken. ๐Ÿท

am 27.10.2020 von Johanna Schumann

VIP-Beratung: RAUS aus dem Standard - REIN in die Individualitรคt

Wir fรผhlen uns sehr geehrt, dass wir neben unserem Outdoor-Sponsor VAUDEย und unserem Uhren-Sponsor Zeppelin Uhrenย nun mit Felbinger Herrenausstatterย auch einen Bekleidungs-Sponsor fรผr den Seminarraum haben.

Peter Tรผmmers von Schoenebeck von der ICO ImpulseConsult ist als Coach in den Seminarrรคumen und als Kajaker auf den wilden Flรผssen der Welt zuhause.

Sein langjรคhriger Sportfreund Klaus Felbinger unterstรผtzt ihn jetzt dabei, die dynamische Performance im Wildwasser auch in seinem persรถnlichen Look durch maรŸgeschneiderte Bekleidung auszudrรผcken.

Kรผrzlich wurde MaรŸ genommen. In wenigen Wochen wird er sein neues Outfit erhalten. Schaut jetzt schon rein! Fortsetzung folgt.

Mehr erfahren
am 21.10.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Das Corona-Trauma

Das Corona-Trauma ICO

Deutschlands widerwilliger Weg in die KOEXISTENZ MIT COVID-19

Merkels Physiker spricht Klartext

Die neue Corona-Strategie hat den Charakter eines Rรผckzugsgefechts und aus psychologischer Sicht den Charakter einer Obsession. D.h. eines kollektiven Traumas, das nรผchternen Bewertungen im Wege steht. Langsam und stetig sickert die Erkenntnis durch: Dosierter Kontrollverlust ist die letzte Kontrolloption. Ausgerechnet der neue Corona-Berater der Kanzlerin, ein Physiker, รผberbrachte den versammelten Ministerprรคsidenten am 14. Oktober die bittere Botschaft, dass eine Koexistenz mit dem Virus - ein kontrollierter Weg zu Herdenimmunitรคt - unausweichlich ist. Nachdem nun auch die Impfstoff-Profis zurรผckrudern (RKI: ab Mitte 21 und nicht fรผr alle) ringt die Politik um Fassung und hat den Bรผrgern noch immer nicht reinen Wein eingeschenkt, das Unvermeidliche ausgesprochen: Leben mit Corona. Die Republik ist gefangen zwischen logischer Risiko-Mathematik und soziologischer Trauma-Blockade. Beide Phรคnomene und ihre Wirkung auf uns werden nachfolgend plakativ - und in einfachen Worten ! - erklรคrt.

๐Ÿ‘‰ ๐˜‹๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ˆ๐˜ถ๐˜ต๐˜ฐ๐˜ณ ๐˜—๐˜ฆ๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜›๐˜ถฬˆ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด ๐˜ท๐˜ฐ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฐ๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ค๐˜ฌ ๐˜ช๐˜ด๐˜ต ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต๐˜ข๐˜ฏ๐˜ต ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜๐˜Š๐˜– ๐˜๐˜ฎ๐˜ฑ๐˜ถ๐˜ญ๐˜ด๐˜ฆ๐˜Š๐˜ฐ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ถ๐˜ญ๐˜ต ๐˜–๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ด๐˜ต๐˜ฅ๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ง

Krisensitzung im Kanzleramt. Angela Merkel hat die politische Elite des Landes geladen, die Ministerprรคsidenten. Obwohl nun alle wirklich gut informiert sind, lรคsst die Kanzlerin zu Beginn ihren neuen Corona-Berater eine Stunde lang die Richtung weisen, ehe es zur Sache geht. Prof. Michael Meyer-Hermann, wohltuenderweise mal kein Virologe, sondern ein Physiker, der Kombinatorik beherrscht, hat schon vor Monaten zwei Grundstrategien als mรถgliche Alternativen genannt und wiederholt dies im Kanzleramt.

โžก Alternative 1 heiรŸt โ€žContainmentโ€œ-Strategie, was so viel wie Abschottung oder Ausmerzung des Virus bedeutet und seines Erachtens nur bis zu einem R-Faktor (Reproduktionszahl) von 0,2 mรถglich ist. Denn das funktioniert nur, wenn tatsรคchlich jeder Infizierte rรผckverfolgt und isoliert wird. Taiwan war auf diese Art bisher erfolgreich. Auch China ist mit dieser Methode auf einem guten Weg. Bedingungen aber: konsequente Einschrรคnkung der Persรถnlichkeitsrechte und Aufhebung des Datenschutzes. Alle persรถnlichen Daten mรผssen ausnahmslos in Echtzeit verfรผgbar sein, ergo ein System der totalen Kontrolle. Die Taiwanesen mit ihrer Kollektiv-Kultur machen dabei mit und die Rechnung ist bei ihnen bisher aufgegangen. China geht einen รคhnlichen Weg.

๐Ÿค Fรผr Deutschland aber ist das Vorbild unbrauchbar. Es stellen sich drei Hindernisse: ein juristisches, nรคmlich der Datenschutz; ein kulturelles, unsere Individualgesellschaft; und jetzt kommt der โ€žKnockoutโ€œ: ein geografisches. Taiwan ist eine Insel, China รผber hohe Gebirge und Meer abgeschottet. Deutschland aber liegt im Zentrum Europas.
Ein K.O.-Kriterium. Denn die "Containment-Strategie funktioniert nur bei hermetischer Abriegelung nach auรŸen. Doch wie soll das in der Mitte Europas gehen? Deutschland ist das Land mit den meisten Nachbarlรคndern. Wir sind nicht abriegelbar wie eine Insel. Vor allem aber: es ist zu spรคt. Der Infektionsgrad ist lรคngst zu weit fortgeschritten, was laut Prof. Meyer-Hermann nur die zweite Alternative zulรครŸt.

โžก Alternative 2: โ€žKoexistenz mit dem Virusโ€œ. Die funktioniere bei einem R-Faktor von 1. Die bittere Pille: COVID 19 verschwindet nicht mehr. Wir werden uns in einem gesteuerten Prozess aneinander gewรถhnen mรผssen, das Virus und wir. Im Krisenmanagement nennt man das โ€ždynamisches Stabilisierenโ€œ, ein Prozess der Risikoabwรคgung, der sich an vorhandenen Ressourcen orientiert und die Idee von totaler Beherrschbarkeit aufgibt. โ€žDas Beste draus machenโ€œ, sagt der Volksmund.

๐Ÿ˜  Der Frust saรŸ dann auch tief bei der Kanzlerin und den Ministerprรคsidenten (MP), die an Kontrolle gewรถhnt sind. Wer sich nur wohl fรผhlt, wenn er 100 % Sicherheit vermitteln kann, dem schmeckt das nicht. Was die รœberreaktion mancher MPs erklรคrt, die sich noch am selben Abend offen gegenseitig beschimpften. MP Stephan Weil aus Niedersachsen nannte einige seiner Kollegen gar โ€žVollpfostenโ€œ, weil diese schon auf dem Weg zu ihren wartenden Dienstwagen ihrem Frust รผber Kollegen Luft machten. Sรถder, der mittlerweile gewรถhnt ist, seine beiรŸende Kritik in Watte zu packen, lobte sich selbst und โ€ždas Team Umsicht und Vorsichtโ€œ. Mit Seitenhieb auf andersdenkende Kollegen.

Der Umstand, dass die MP-Runde einen langen Tag in den Knochen hatte und mรผrbe diskutiert war, und die sonst gut einstudierten Kamera-Posen entglitten, erlaubte einen erfrischenden Blick auf das Seelenleben der Politiker. Verschwรถrungstheoretiker kรถnnen durchatmen: Es gibt keinen Plan dunkler Mรคchte und kein abgekartetes Spiel, sondern einfach Menschen am Rande ihrer Komfortzone.

Das Ergebnis vorhersehbar: Wer die Kontrolle verliert und keine Alternativen sieht, der verstรคrkt zunรคchst einmal sein bewรคhrtes Lรถsungsmuster. Beim FuรŸball spricht man dann von der Brechstange und beim Skifahren von zu viel Kantendruck.

โžก ๐—ฆ๐—ฐ๐—ต๐˜„๐—ฒ๐—ฟ ๐˜‡๐˜‚ ๐˜ƒ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฑ๐—ฎ๐˜‚๐—ฒ๐—ป: ๐—ž๐—ผ๐—ฒ๐˜…๐—ถ๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ป๐˜‡ ๐—บ๐—ถ๐˜ ๐—ฑ๐—ฒ๐—บ ๐—ฉ๐—ถ๐—ฟ๐˜‚๐˜€

Da ist es nun: das Ende der Illusion. Und so findet Deutschland wider Willen doch zur Strategie der Herden-Immunisierung. Denn nichts anderes bedeutet die Koexistenz-Strategie. Drastische MaรŸnahmen, nicht immer sinnvoll, vermitteln aktuell das Gefรผhl von Fรผhrung im Kontrollverlust. Begleitet allerdings von zunehmend flehenden Appellen. Angela Merkel spricht in einer ungewohnt emotionalen Botschaft nicht mehr von โ€žAusbreitung verhindernโ€œ, sondern von โ€œunkontrollierte Ausbreitung verhindernโ€œ.
Wer Merkel kennt, weiรŸ: bei ihr ist keine Silbe ein Zufall. Ein Paradigmenwechsel.

โžก ๐—ฃ๐—ต๐—ฎฬˆ๐—ป๐—ผ๐—บ๐—ฒ๐—ป ๐—ข๐—ฏ๐˜€๐—ฒ๐˜€๐˜€๐—ถ๐—ผ๐—ป

Dass eine absolute Zahl von 50 Neuinfizierten keine relevante Zahl ist, weiรŸ jeder, der erfolgreich ein Semester Statistik studiert hat. Dass man vielmehr die Zahl ins Verhรคltnis zur Testintensitรคt setzen muss, um die jetzige Situation mit dem Frรผhjahr zu vergleichen, ist banale statistische Basis. Dass es zudem Sinn macht, eine รœberlastung des Gesundheitssystems im Blick zu behalten, indem nicht die Zahl der Infizierten, sondern der tatsรคchlich Erkrankten betrachtet wird, sowie die freie Bettenkapazitรคt (mit ausreichend Reserve fรผr sprunghafte Anstiege) berรผcksichtigt wird, wรคre eine Grundtugend des Risikomanagements. Auch fรผnfstellige Neuinfektionen mรผssen wir nicht fรผrchten. Wer so argumentiert, ist kein Corona-Leugner oder Querdenker, sondern Dr. Andreas Gassen, der Chef der kassenรคrztlichen Bundesvereinigung (Interview Wirtschaftswoche).
Dennoch werden die Regeln sogar von 50 auf 35 verschรคrft. Wie kann es sein, dass so viele kluge Menschen mit demselben Zahlenmaterial ausgestattet, gerade vรถllig anders rechnen und es auch innerhalb der โ€žCorona-Ernstnehmerโ€œ zu vรถllig unterschiedlichen Bewertungen kommt?

โžก ๐—ฃ๐—ต๐—ฎฬˆ๐—ป๐—ผ๐—บ๐—ฒ๐—ป โ€ž๐—ธ๐—ผ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜ƒ๐—ฒ๐˜€ ๐—ง๐—ฟ๐—ฎ๐˜‚๐—บ๐—ฎโ€œ

Mittlerweile liegen Zahlen vor, die die Gefahr des Virus realistischer erscheinen lassen als noch im Frรผhjahr. Auch sind die Mediziner mittlerweile routinierter in der Behandlung. Das ergibt ein anderes Gefรคhrdungspotenzial und kรถnnte zu einem neuen Umgang mit dem Virus fรผhren. Weniger Panikmache, mehr respektvoll planerisches Vorgehen mit realistischen Szenarien. Warum uns das nicht gelingt, erklรคrt sich durch das das Phรคnomen des โ€žkollektiven Traumasโ€œ. Denn wie das Virus in die Welt fand, erfรผllt alle Kriterien einer Traumatisierung.

โ“๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐˜€๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—ง๐—ฟ๐—ฎ๐˜‚๐—บ๐—ฎ ๐—ถ๐—ป๐˜€๐˜๐—ฎ๐—น๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜:

In eine heimelige Situation fรคhrt eine tรผckische Gefahr. Das Ergebnis wird als โ€žheim-tรผckischโ€œ erlebt. Und so funktioniert es: Taucht eine Gefahr unvermittelt, ohne Vorwarnung und schleichend auf, zudem in einem sonst angenehm besetzten Umfeld, wird diese Erfahrung neuronal als besonders gefรคhrlich abgespeichert und fortan von einer drastischen psychischen Abwehrreaktion begleitet.

๐Ÿฆˆ Ein plakatives Beispiel gibt der Erfolg der Filmserie โ€žDer weiรŸe Haiโ€œ, der zwei Filmstunden lang mit diesem Spannungsfeld aus Sommer-Sonne-Sand einerseits und heimtรผckischer Hai-Bedrohung andererseits spielt.
Fรผr eine Trauminstallierung helfen dabei besonders furchteinflรถรŸende Bilder, die unserem Hirn wirksame Ankerpunkte fรผr absolute Angst liefern. Den Tod durch Haiattacke stellen wir uns als besonders blutrรผnstiges โ€žMassakerโ€œ vor. Das bleibt haften. Nicht ganz so dramatisch, aber genauso effektvoll wirken Berge von Sรคrgen vor italienischen Krankenhรคusern oder Sรคrge, die in New York in endlosen Reihen aufgestellt sind. Dass die Sรคrge sich in Italien deshalb stapelten, weil die italienische Regierung eine Bestattungsverbot schon bei Verdacht auf Corona-Tod erlassen hatte und die in der ARD gezeigten Sargbilder eigentlich vom Erdbeben 2015 stammten, ging in der Aufregung unter. (Was will man machen, wenn man als ARD-Redaktion aus gutem Grund kein Drehteam vor Ort hatte.)
Dass die Bestattungsinstitute in New York kollektiv die Abnahme potenziell โ€žkontaminierterโ€œ Leichen ablehnten und dass in ein paar Tagen bei einer Stadt mit 19 Mio. Einwohnern ordentlich was zusammen kommt und die Stadt die Sรคrge am Ende irgendwo lagern musste - geschenkt.

Die Bilder brannten sich ein. Noch heute jagt der Ausdruck โ€žitalienische Verhรคltnisseโ€œ dem traumatisch Belasteten einen Schrecken รผber den Rรผcken.

Menschen in Weltraumanzรผgen in Notaufnahmen wie nach einem Giftgasangriff sind genauso ikonenhafte Bilder geworden, wie die berรผhmte kreiselnde Haiflosse. Dass ein Hai typischerweise in Wirklichkeit so nicht angreift, sondern von unten, hat nicht verhindert, dass die Szene heute zur Filmlegende und Teil des kollektiven Bildervorrates wurde. Ebenfalls traumatisch bzw. phobisch belastet sind krabbelnde Tiere wie Spinnen und Schlangen, die sich als traumatischer Urekel ins Menschengedรคchtnis eingebrannt haben. Die Reaktionen sind dann nicht mehr rational gesteuert. Jeder von uns kennt das Bild von vernรผnftigen Erwachsenen, die angesichts einer harmlosen Hausspinne auf den Kรผchenfliesen, schreiend das Weite suchen.
Ein besonders perfides und daher auch zu Recht hoch geรคchtetes Trauma wird durch sexuelle Gewalt erzeugt. Die Opfer zeigen danach hรคufig schon bei belanglosen Berรผhrungen extreme Stress- und Abwehrreaktionen.
Auch die liebevoll gemeinte Berรผhrung erreicht dann ihr Ziel nicht mehr, was bedeutet, dass der Traumatisierte hรคufig nicht mehr im Stande ist, abzuwรคgen und Gefahren realistisch einzuschรคtzen.

๐Ÿ—ฝ Die รœberzogenheit und Absolutheit der Abwehr kennzeichnet Traumareaktionen. Als Beispiel eines kollektiven Traumas kann 9/11 gelten. Erstmals auf eigenem Territorium angegriffen, aus dem Nichts kommend, reagieren die Amerikaner seither bei einer echten oder gefรผhlten Bedrohung deutlich strikter als vorher schon. Ohne kollektives Trauma auf nationaler Ebene wรคren Irak- und Afghanistankriege zumindest auf diese Art nicht gefรผhrt worden. Wir erinnern uns, dass die Motive fรผr die Kriegseintritte sich im Nachhinein als sachlich falsch erwiesen hatten. Wer nicht traumatisch belastet war, konnte das vorher schon sehen, weswegen der deutsche Kanzler Gerhard Schrรถder dem US-Prรคsidenten George W. Bush die Gefolgschaft verweigerte.

ร„hnlich wirkstark wie die brennenden Twin Towers haben sich mittlerweile Corona Bilder kollektiv abgespeichert. In der Folge darf diese Bedrohung รถffentlich nicht mehr relativiert werden. Wer es tut, wird รถffentlich drastisch kommentiert. So erging es dem als besonnen geltenden Politiksenior Wolfgang Schรคuble im Frรผhsommer oder dem Virologen Professor Hendrik Streeck, wenn er wissenschaftliche Corona-Erkenntnisse nรผchtern kommentiert.
Wiewohl wir grundsรคtzlich akzeptieren, dass Menschen an Viren sterben, ist jeder Corona-Tote einer zu viel. Und das Abwรคgen allein schon gilt als zynisch und menschenfeindlich.

โ—Weil Handlungsspielrรคume bei absoluten Sichtweisen naturgemรครŸ eng werden, ist das kognitive Verstehen des Problems der letzte Ausweg: Kontrolle รผber die Zahlen suggeriert Kontrolle รผber den Vorgang.
Motto: Wenn man schon keine Tore schieรŸt, dann versteht man wenigstens die Anzeigentafel. Jemand der sich hier hervortut in Absolutheitspostulaten und Alarmismus ist Professor Karl Lauterbach, der aufgrund seiner plakativen Wirkung und seiner drastischen Sprache gern gesehener Dauergast in Talkshows ist.

๐Ÿ’ช ๐—Ÿ๐—ผฬˆ๐˜€๐˜‚๐—ป๐—ด: ๐—ž๐—ผ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜ƒ๐—ฒ๐˜€ ๐—ง๐—ฟ๐—ฎ๐˜‚๐—บ๐—ฎ ๐—ฑ๐˜‚๐—ฟ๐—ฐ๐—ต๐—ฏ๐—ฟ๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป

Um einer Traumatisierung in einer akuten Bedrohungslage zu entgehen, gibt es mindesten zwei Lรถsungswege: Der erste Weg ist die Distanziertheit, die sogenannte dissoziierte Position. Durch Betrachtung des Problems von auรŸen wird man von der emotionalen Wucht nur gestreift und bleibt so im Stande, nรผchtern abzuwรคgen. Der eingangs genannte Physiker und Professor Meyer-Hermann ist hierfรผr ein Beispiel, der bereits im April o.g. Lรถsungsoptionen zeichnete. Der zweite Weg besteht in der wirklichen, unmittelbaren Auseinandersetzung mit der Bedrohung. Ist das Trauma bereits installiert, geschieht dies in der Psychologie im Nachgang durch eine Aufarbeitung. Man schaut sich die Lage ein zweites Mal an. Diesmal nicht Erschlagen von der emotionalen Wucht, sondern mit mehr Wissen รผber die Situation.
.
Fรผr diesen zweiten Lรถsungsweg ist es am besten, man lรคsst sich gar nicht erst ins Problem-Bild hineinsaugen. Dies gelingt durch reale Auseinandersetzung mit dem tatsรคchlichen Problem, und nicht mit seinen Bildern oder vorgefertigten Deutungen.
Zwei treffende Beispiele sind hier Prof. Streeck aus Bonn und Prof. Pรผschel aus Hamburg, die sich seit Frรผhjahr mit besonnenen und relativierenden Bewertungen hervortun, jedoch beide von einer Verharmlosung des Virus weit entfernt sind.

Es mag kein Zufall sein, dass Prof. Pรผschel als Leiter der Rechtsmedizin am Universitรคtsklinikum Hamburg im Frรผhjahr als einziger weltweit Corona-Tote obduzierte. Dies zu einer Zeit, als das RKI noch eine Obduktionswarnung herausgab. Mit dem Hinweis aus der Praxis an die Institutstheoretiker, dass man beim Obduzieren Schutzkleidung trage, und er auรŸerdem von den Toten fรผr die Lebenden lernen wolle, obduzierte der 69-jรคhrige Gerichtsmediziner unverdrossen weiter und war im April der erste Mediziner, der die Formulierung gebrauchte: โ€žnicht an Corona, sondern mit Corona verstorbenโ€œ. ร„hnlich auch Professor Streeck aus Bonn. Mit der Heinsberg-Studie untersuchte er im April erstmals flรคchendeckend die Virus-Wirkung in einer vollstรคndigen Gemeinde.

๐Ÿ‘‰ ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ธ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป:

Wer sich mit der realen Situation befasst, mit dem tatsรคchlich Lebendigen, anstatt nur mit toter Statistik, scheint immuner zu sein gegen Trauma induzierende Angstbilder und vorschnelle Pauschal-Bewertungen.
Man kann dann den Ernst der Lage sachorientierter begreifen und zugleich ein Bewusstsein der eigenen Ressourcen und Handlungsmรถglichkeiten dagegenhalten.

Vielleicht ist dies ein Weg fรผr uns alle. Nach dem ersten Schrecken im Frรผhjahr und dem zweiten Schrecken der herbstlichen Wiederkehr, der Realitรคt des koexistenten Lebens mit dem Virus ins Auge zu blicken und das Beste daraus zu machen. Zwischen โ€žSchrecken ohne Endeโ€œ und โ€žEnde mit Schreckenโ€œ gibt es einen Mittelweg.

Zum Text: "Corona unter Kontrolle? DAS ENDE DER ILLUSION - Ein Alternativplan

Zum Facebook-Artikel mit Diskussionsbeitrรคgen:

Mehr erfahren
am 20.10.2020 von Philipp Brumhard

Moderne Methoden fรผr die VUKA-Welt - Mit agilen Methoden Stabilitรคt schaffen

Einladung zum Agilen Netzwerktreffen Allgรคu - Prรคsenz & Online 2 Einzeltermine: 03.12. + 14.01.

Wir laden Dich zum nรคchsten Agilen Netzwerktreffen Allgรคu ein - auch online! Thema: โ€žModerne Methoden fรผr die VUKA-Welt - Wie Sie mit agilen Methoden Stabilitรคt schaffenโ€œ. Peter Tรผmmers lรคdt wieder seinen Coach-Kollegen Dr. Jรผrgen Freisl ins ICO Center ein โ€“ 2 Top-Experten arbeiten an Deinen und Euren Fokus-Themen. Wir ermรถglichen konkrete Ergebnisse, authentische Erfahrung, kollegiales Coaching und Netzwerkaustausch.

โš™ PROGAMM:
1. Spielerisch erlebbarer Einstieg in VUKA-Welt & Come together
2. Orientierung in der VUKA-Welt. Herausforderungen strukturieren
3. In Teilnehmer-Team eigene Herausforderung formulieren und im Cynefin-Framework verorten
4. Lรถsungsmuster spielerisch erarbeiten mittels Methode "Delegation Poker" (Fรถrderung Selbstorganisation)
5. Motivlagen dekodieren mittels Methoden "Moving Motivators" (People Empowerment)

Nutzen Rahmen: 1. am konkreten eigenen Beispiel trainiert . 2. Inspiration und Experten Austausch in der TN Gruppe . 3. Orientierung geben in der Welt von heute

Flexibel agil stabil in der Vuca Welt.
Moderne Methoden fรผr die Vuka einstieg รผber Sinne Finn von simpel bis Chaos Erfahrungsรผbungen. Dann Sinne Finn erklรคren (Alternative zu Stacy). 1.02.03.0 ein ordnen. Projekt Haus. Dann Teilnehmer Dialog okay zwischen Agilitรคt und Stabilitรคt : โ€žmein Bedarfโ€œ
agiles lernen gleich systematisches Experiment.
Best-Practice fรผr einfache Systeme. Good practice fรผr komplizierte System. Im agieren fรผr komplex und neu fรผr Chaos.
Automatisieren/digitalisieren mรถglich bei kompliziert und simpel Intuition und Agilitรคt notwendig bei komplexen Chaos Roth versus blau.

Melde Dich jetzt an und erhalte ๐——๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ ๐—ด๐—ฟ๐—ฎ๐˜๐—ถ๐˜€ ๐—™๐—ผ๐—ธ๐˜‚๐˜€-๐— ๐—ฎ๐—ฝ (๐—ป๐—ฎ๐—ฐ๐—ต ๐—ข๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด/๐—”๐—ป๐—บ๐—ฒ๐—น๐—ฑ๐˜‚๐—ป๐—ด) zur individuellen Vorbereitung! Diese gibt Dir bereits zuhause wertvolle strategische Impulse. Gerade gilt es, branchenunabhรคngig "sechs Bรคlle" in der Luft zu halten. Die Fokus-Map listet diese Prioritรคten auf. Mit der Optionierung/ Anmeldung erhรคltst๏ฟผ Du sie.

โžก ๐Ž๐ฉ๐ญ๐ข๐จ๐ง๐ข๐ž๐ซ๐ฎ๐ง๐ /๐€๐ง๐ฆ๐ž๐ฅ๐๐ฎ๐ง๐  hier:

โœ” virtuelle Teilnahme mรถglich

โœ” Teilnahme wie immer kostenfrei, um eine Spende fรผr Bunter Kreis Allgรคu e.V. wird gebeten.

โœ” 2 Top-Experten fรผr Euch: Peter Tรผmmers & Dr. Jรผrgen Freisl

am 13.10.2020 von Philipp Brumhard

"Deutsche Skispringer bei ICO" - Mentalcoach Peter Tรผmmers im Interview

ASR-Interview: Mentalcoach Peter Tรผmmers รผber Mentaltraining mit den deutschen Skispringern 2000

Interview im Allgรคuer Sportreport

Sommer vor 20 Jahren: Peter Tรผmmers und die ICO-Mentaltrainer begrรผรŸen zum wiederholten Mal die Skisprung-Nationalmannschaft.
In diesem Jahr nicht dabei: Die Stars Martin Schmitt und Sven Hannawald. Mit den beiden hatte es sich Peter Tรผmmers verscherzt, weil er Sven Hannawald einen Burnout und Martin Schmitt einen drohenden Leistungsabfall prognostiziert hatte. Wie recht er doch im Nachhinein hatte. 17 Jahre spรคter kรถnnen sich Hanni und Peter entspannt darรผber austauschen (siehe Foto unten).

Das Interview in voller Lรคnge:

Deutsche Skispringer bei ICO

Interview mit Peter Tรผmmers, Geschรคftsfรผhrer von ICO Adventures, Blaichach

ASR: Ihr habt zum zweiten Mal die Skispringer mit einem groรŸen Outdoor-Training mental betreut. Wie kommt man zu der Ehre?
Peter Tรผmmers: Durch unsere Manager-Trainings mit IBM, Daimler-Chrysler oder Siemens haben wir uns รผber die Jahre einen bundesweiten Ruf erarbeitet. AuรŸerdem sind wir selber erfahren im Spitzensport. Da kam Reinhard HeรŸ auf uns zu.

ASR: Was unternehmt ihr mit den Springern? Peter Tรผmmers: Im Grunde dieselben Aktivitรคten wie mit Touristen: Kanu, Raften, Canyoning, Klettern.

ASR: Wo bleibt da der Mentalbereich?
Peter Tรผmmers: Man kann Outdoor-Events rein spaรŸorientiert oder als Herausforderung gestalten. Dabei kรถnnen die Springer die Mentaltechniken direkt umsetzen und testen.

ASR: Was beschรคftigt die Skispringer? Wo haben die ihre Schwachstellen? Peter Tรผmmers: Das unterliegt der strengen Vertraulichkeit. Wir erfahren sehr persรถnliche Dinge von den Sportlern. Davon dringt nichts nach auรŸen.

ASR: Warum waren beim diesjรคhrigen Training Schmitt und Hannawald nicht dabei?
Peter Tรผmmers: Die beiden meinen, sie brauchen das nicht.

ASR: Und?
Peter Tรผmmers: Natรผrlich kรถnnen wir den beiden noch einiges zeigen. Doch: Never change a winning system. Solange es lรคuft, soll man nicht eingreifen. Was sollten die beiden im Moment verbessern - der eine ist Weltmeisten der andere Weltcupsieger. Wir wollen den DSV dabei untertรผtzen, weitere Leute zur Spitze zu bringen. Wenn Martin oder Sven Unterstรผtzung brauchen, haben sie unsere Telefonnummer.

ASR: Wird man Euch jetzt auch stรคndig an der Schanze sehen?
Peter Tรผmmers: Ein guter Mentalcoach drรคngt sich nicht auf, sondern macht seine Arbeit vorher. Die Stรคrke des Sportlers steht im Vordergrund, nicht der Mentalcoach. Er unterstรผtzt den Athleten darin, seine mentale Kraft zur vollen Entfaltung zu bringen. An der Schanze - im Moment der Wahrheit - ist der Sportler am stรคrksten mit sich selbst.

ASR: Und die Skisprungtrainer?
Peter Tรผmmers: Sie sind aus meiner Sicht die allerersten Bezugspersonen. Es ist beeindruckend fรผr mich zu erleben, mit welchem 24-Stunden-Engagement Bundestrainer Reinhard HeรŸ und B-Kadertrainer Andi Bauer aus der Situation heraus fรผr die Jungs optimale Bedingungen schaffen. An der Schanze sind sie die Garanten und - wenn's stressig wird - die Felsen in der Brandung, an denen die Sportler gut tun, sich zu orientieren.

Herr Tรผmmers, wir danken fรผr das Gesprรคch.

Bilder per Klick vergrรถรŸerbar

Mehr erfahren
am 10.10.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Corona unter Kontrolle? DAS ENDE DER ILLUSION - Ein Alternativplan

Peter Tรผmmers analysiert bisherige Corona-Strategie aus soziologischer Sicht und stellt Alternativplan vor

Peter Tรผmmers analysiert aus soziologischer Sicht mittels der Methoden โ€žStrategie-Logikโ€œ und โ€žLazarus-Stressmodellโ€œ die bisherige Coronastrategie, die streng genommen gar keine Strategie ist, weil ein realisierbares Ziel fehlt. Nachfolgend wie eine echte Strategie aussehen kรถnnte.

Der Herbst beschreibt einen Wendepunkt in der deutschen Corona-Strategie. In wenigen Tagen steigen die Infektionszahlen bei zugleich disziplinierter deutscher Bevรถlkerung rasant an. MaรŸnahmen wie das Beherbergungsverbot gleichen bรผrokratischen Verzweiflungstaten. Es ist das Ende der Illusion. Und das Ende der kurzen Herrschaft der Virologen in der Politik. Die Corona-Krise ist mehr als ein medizinisches Problem, es ist ein gesamtgesellschaftliches. Peter Tรผmmers analysiert aus soziologischer Sicht mittels der Methoden โ€žStrategie-Logikโ€œ und โ€žLazarus-Stressmodellโ€œ die bisherige Coronastrategie, die streng genommen gar keine Strategie ist weil ein realisierbares Ziel fehlt. Es ist bislang lediglich eine gut organisierte Verzรถgerungstaktik. Dies zwar hocherfolgreich, doch nun mรผรŸte der Wechsel vom Verzรถgern ins Gestalten erfolgen. Sonst verlieren wir als Gesellschaft. Nachfolgend wie eine echte Strategie aussehen kรถnnte...


๐Ÿ‘‰ Peter Tรผmmers von Schoenebeck ist Consultant von ICO ImpulseConsult Oberstdorf und Coach fรผr interkulturelles Management

Jeder Erfolg produziert sein eigenes Scheitern. Man muss nur lange genug an einem einmal eingeschlagenen Weg festhalten. Die Eindรคmmung zu Beginn der Pandemie war dank deutscher Grรผndlichkeit erfolgreich. Nun sind strategische Lรถsungen gefragt, nicht nur taktischer Zeitgewinn, der im Grunde ja ein Zeitverlust ist. Als Strategie (vom griechischen Stratos = Heer, also: Heerfรผhrung) bezeichnet man ein Bรผndel von MaรŸnahmen die auf ein Ziel ausgerichtet sind. Eine Strategie ohne Ziel bringt keine wirkliche Lรถsung.


๐Ÿ’ช Strategie-Logik

Ein Ziel muss dabei Gรผtekriterien erfรผllen. Es muss u.a. grundsรคtzlich mรถglich und konkret machbar sein. Das hรถrt sich รคhnlich an, ist aber ein Unterschied. Zum Beispiel: Der Flug zum Mars ist zwar grundsรคtzlich mรถglich aber aus heutiger Sicht nicht konkret machbar. Die aktuelle Strategie der Bundesregierung, das Virus auszulรถschen, ist weder mรถglich noch machbar. Ergo verfolgen wir auch keine wirkliche Strategie, auch wenn die Politik das so nennt. Die Verzรถgerungstaktik hat uns Luft verschafft und stรถรŸt in diesem Herbst an ihre Grenzen.
Die Gesundheitsรคmter sind aktuell mit der absurden Aufgabe beschรคftigt, jede einzelne Infektion zurรผckverfolgen. รœber 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner am Tag gelten als bedenklich. Nicht etwa, weil dann das Virus gefรคhrlich wird, sondern weil die Gesundheitsรคmter dann mit dem Zรคhlen nicht nachkommen. Nicht etwa ein kritischer Schwellenwert bestimmt das Vorgehen, sondern die bรผrokratische Limitierung. Infektionsketten sollen rรผckverfolgt werden um sie zu unterbrechen. Doch seit fast alles Risikogebiet ist, macht rรผckwรคrts orientiertes Analysieren keinen Sinn mehr. Die Zahl 50 ist รผberholt. Es wird Zeit fรผr den Blick nach vorn. Wir Deutschen stoรŸen an die Grenzen unserer Kernkompetenz, die uns seit jeher in der Not ein stabiles Gefรผhl gibt: Zรคhlen, Prรผfen, Kontrollieren. Letzter Rettungsanker: "Beherbergungsverbot". Ausnahmen nur fรผr Leute mit negativem Test, einer Momentaufnahme ohne echte medizinische Aussagekraft, die den Trรคger fรผr 24 Stunden als unbedenklich ausweisen soll. Seither blockieren gesunde Menschen die Teststationen. Kontrolle der MaรŸnahme: unmรถglich.

Was von vornherein medizinisch bekannt war, wird nun auch von Professor Drosten รถffentlich eingerรคumt: einen zuverlรคssigen Impfstoff gegen Corona wird es nicht geben. Es ist einfaches Schulwissen, dass Impfstoffe gegen Corona- und Influenzaviren nur unterstรผtzend wirken. Nur einmal gelang es der Menschheit bisher mittels Impfstoff einen Virus auszurotten: bei den Pocken. Neben Wirksamkeit und Nebenwirkungen stellen sich Verteilungs- und Akzeptanzprobleme eines im โ€žHauruck-Verfahrenโ€œ entwickelten Impfcocktails. Kurz: aus der Traum von der Viruskontrolle. Es wรคre halt so schรถn gewesen.


โ“ Wie erklรคrt sich soziologisch die Aufrechterhaltung einer solchen Illusion gegen bekanntes medizinisches Wissen?

โ—๏ธ Mittels der โ€žFiktion Impfstoffโ€œ konnten wir uns als Gesellschaft wirksam ein halbes Jahr lang eine unangenehme Wahrheit vom Halse halten: daรŸ wir nรคmlich mit dem Virus fรผr den Rest unserer Tage leben werden. Mit seinem Eintritt in die irdische Lebensgemeinschaft wird Covid 19 wie seine Vorgรคnger fester Bestandteil unserer Lebenswirklichkeit bleiben. Professor Drosten empfahl fรผr diesen Fall die aktuellen IsolierungsmaรŸnahmen auf unbestimmte Zeit fortzusetzen. Lebten wir alle in einer Virologenwelt, wรคre das vielleicht praktikabel. Doch leben wir in einer kulturellen Welt, die grรถรŸer ist als das. Neben dem eigenen Leben, das wir alle irgendwann mรถglichst in Wรผrde verlieren, gibt es noch andere Verlustrisiken: Kulturelle Werte und Rituale gesellschaftlichen Zusammenhalts, wirtschaftliche und emotionale Stabilitรคt.
Schon werden Wetten abgeschlossen auf das Unwort des Jahres: โ€žBeherbergungsverbotโ€œ hat gute Chancen: Was macht es mit einer christlichen Gesellschaft, deren Grรผndungsmythos vor 2000 Jahren mit einem Beherbergungsverbot begann. Nรคmlich mit Maria und Josef auf dem Weg nach Bethlehem. Statt in einer Herberge landen sie in einer Scheune. Der Sohn Jesus findet dort, zwischen Schaf und Esel, nur mรผhsam in die Welt und will seither, dass wir es besser machen. Seither zรคhlt Gastfreundschaft โ€“ besonders fรผr Hilfbedรผrftige, Alte und Kranke โ€“ zu den christlichen Grundtugenden.

Doch gerade die Alten und Kranken, die von der aktuellen Corona-Strategie geschรผtzt werden wollen, werden durch den Mangel an einer wirklichen Strategie von nun an zusehends beschรคdigt. Bisher ist im Sinne von โ€žStop the Bleedingโ€œ eine gute Grundlage im Umgang mit Corona gelegt worden, doch nun ist ein radikaler Paradigmenwechsel gefordert. Im chinesischen Taoismus gibt es dazu ein Sprichwort: "Wenn ein Pferd tot ist, steig ab."


๐Ÿ’ช Das Lazarus-Stressmodell: Lรถsen statt verzรถgern

Fรผr eine Strategie ist zuerst ein realistischer Blick auf die Gefรคhrdung notwendig. Das unterblieb bislang. Hier helfen die bisherigen absoluten Zahlen ohne Querbezรผge - stattdessen angsteinflรถรŸende Quervergleiche mit anderen Lรคndern - nicht weiter. Das Stressmodell von Lazarus beschreibt die Fรคhigkeit, die Gefahr in Bezug zu eigenen Ressourcen zu setzen; also die Fรคhigkeit, eine ausgewogene Balance zwischen einer faktischen Gefahrenbewertung einerseits und einer faktischen Ressourcenbewertung andererseits zu treffen. Das Lazarus-Konzept kann uns helfen, aus der kollektiven Angst herauszufinden, die รผber unzulรคssige Vergleiche geschรผrt wurde, und Corona in eine ernsthaftere und realistischere Gefahrenbewertung zu stellen.


๐Ÿ’ช Realistisch abgleichen statt hysterisch vergleichen

Ein Beispiel: Wo der โ€žFlachlandtirolerโ€œ beim Bergwandern im Steilhang in Lebensgefahr gerรคt, ist der Extremalpinist noch im entspannten Ausflugsmodus. Das Gefahrenpotential indes ist beides Mal gleich hoch. Jedoch sind die Kompetenzen andere.
Erst der Abgleich der Gefahr mit eigenen Ressourcen entscheidet, ob die Situation motivierend wirkt, angsteinflรถรŸend oder unter Gefahrengesichtspunkten schlicht irrelevant ist.
So ist die objektive Gefahr des Verhungerns, die fรผr groรŸe Teile der Welt gilt und die unsere GroรŸeltern zum Teil noch kannten, in Mitteleuropa aktuell irrelevant. Man sollte also in Krisen nicht ร„pfel mit Birnen vergleichen, sondern einen Faktenabgleich zwischen beobachtbarer Gefahr und vorhandener Ressource machen. Und wenn mรถglich auch quantifizieren. Das bringt Klarheit.
In Deutschland verfรผgen wir glรผcklicherweise รผber extrem hohe medizinische und administrative Lรถsungskompetenz. Daher sind Gefรคhrdungspotentiale und Lรถsungsoptionen in Deutschland vรถllig anders gelagert als im Ausland.
Wir kรถnnten also mit mehr Realitรคtsblick und Optimismus nach vorne schauen und vom Modus โ€žKrise verwaltenโ€œ in โ€žKrise Gestaltenโ€œ wechseln.
Die stรคndigen Quervergleiche mit italienischen oder brasilianischen Verhรคltnissen - mit selektiv ausgewรคhlten Schreckensbildern aus aller Welt - sind aus strategischer Problemlรถsesicht inkompetent und aus psychologischer Sicht manipulatives Angstschรผren. Respekt ist nรถtig, Angst aber ein schlechter Ratgeber.


๐Ÿ‘‰ Praxisbeispiele:

Der FC Bayern wรผrde sich im Falle einer sportlichen Krise auch nicht allen Ernstes mit den FC St. Pauli vergleichen. Schlicht weil er รผber andere Ressourcen verfรผgt. Wenn ein Schiff eine Havarie erleidet, also leck schlรคgt, bietet sich mit funktionierenden Lenzpumpen, einem intakten Schottsystem und mit ausreichend Rettungsbooten ausgestattet, eine vรถllig andere Gefahrenlage, als auf einem undichten groรŸen Schlauchboot ohne technische Ressourcen auf offener See. Das ist kein Aufruf zur Sorglosigkeit. Doch ist im ersten Fall mehr Zuversicht angesagt.
Demzufolge mรผssen sich Risikobewertungen und Herangehensweisen unterscheiden. Die aktuelle Panikmache mit dem Schreckgespenst โ€žitalienische Verhรคltnisseโ€œ hat ihren Sinn als pรคdagogische Zuspitzung erfรผllt und uns Deutschen erfolgreich zur Disziplin bewegt. Nun ist mehr Realitรคtsblick auf tatsรคchliche Gefรคhrdung und Lรถsungen geboten.
Auch der Verweis auf die USA ist unzulรคssig. Zwar sind die USA ein reiches Land. Der Zugang zu medizinischen Ressourcen ist aber โ€“ trotz Obama Care - elitรคr eingeschrรคnkt. Ohne gedeckte Kreditkarte โ€“ money first! - geht in einem New Yorker Krankenhaus erstmal gar nichts. Schnelles flรคchendeckendes Behandeln ist so unmรถglich. Ergo ideale Verbreitungsverhรคltnisse fรผr Viren. Zudem ist die US Bevรถlkerung im Gegensatz zur deutschen quasi in einem Glaubenskrieg gespalten. Auch fรผr Covid Viren gilt hier: Die USA sind das Land der unbegrenzten Mรถglichkeiten. Ein Vergleich zu Deutschland sollte uns nicht zu Panik, sondern allenfalls zur Zuversicht fรผhren, daรŸ wir das bessere Gesundheitssystem haben.


๐Ÿ’ช Lazarusmodell: Zahlen - Daten - Fakten im Fokus

Wenden wir das Lazarus Modell auf die aktuelle medizinische Situation an: Bei aktuell ca. 4000 Neuinfektionen tรคglich sind von 8500 freien Intensivbetten in Deutschland nur etwa 500 mit Covid-Patienten belegt.
93 % der Ressourcen sind also frei. Im Sinne einer professionellen Risikoabwรคgung kein Grund zur Panik.
Unsere medizinische Lernkurve (Quelle Virologisches Institut Uniklinik Bonn) zeigt: Nur 5 % dieser Infizierten mรผssen รผberhaupt medizinisch behandelt werden, nur ein Drittel dieser 5 % intensiv. Wenn wir von einer Belegungsdauer von 5 Tagen ausgehen, also nur 1/5 Betten tรคglich belegt werden dรผrfte, wรคre erst bei 96.000 Neuinfizierten tรคglich die Auslastung der Intensivbetten erreicht. Wenn man von einem Schwellenwert von 25 % Ressourcennutzung ausgeht, also 75 % der Intensivbetten als Reserve zurรผckhรคlt, mรผssten wir uns bis 24.000 tรคglich Neuinfizierten nicht beunruhigen. Zur selben Bewertung kommt รผbrigens auch der Virologe Professor Streeck. Vermutlich ohne โ€žLazarusโ€œ, aber wohl mit einer vergleichbaren Methode.

Das Rechenexempel zeigt, wie dysfunktional die aktuelle Schwellenzahl von 50 pro 100.000 Einwohner ist, und wie unbegrรผndet es ist, bei 4000 Tagesinfizierten in Panik zu verfallen. ๏ฟผAuch wenn die Zahlen unerwartet weiter in die Hรถhe schnellen wรผrden, 75 % der Intensivressource wรคren noch in Reserve.

Viel komfortabler ausgestattet kann man einer Krise nicht begegnen


โ—๏ธ Mentale Haltung als Schlรผssel

Nun sind wir in der mentalen Haltung beim Schiffskapitรคn, der wie beim defekten Schlauchboot ebenfalls seinen Wassereinbruch und sein Sinkrisiko hat, doch รผber Ressourcen verfรผgt, damit umzugehen.
Und vergessen wir nicht die deutschen Matrosen, die in der groรŸen Masse gewissenhaft die AHA-Regel befolgen: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.


๐Ÿ’ช Hin zu einer echten Strategie: โ€žFlatten the curveโ€œ und โ€žHerdenimmunitรคtโ€œ

Um uns vor Covid zu schรผtzen, wird ein Impfstoff allenfalls unterstรผtzen. Schรผtzen wird uns nur die Herdenimmunitรคt, die irgendwann von alleine kommt mit allen negativen Begleiterscheinungen, oder die strategisch herbeigefรผhrt werden kann.
Zur Strategie gehรถrt ein realisierbares Ziel. Nach AusschluรŸprinzip der Optionen und unter Beachtung ethischer Prinzipien bleibt aktuell als einziges realistisches Ziel die Herdenimmunitรคt mit โ€žFlatten the Curveโ€œ.
Spannenderweise waren wir in Deutschland im April schon einmal soweit. Bis die Bundesregierung Angst vor der eigenen Courage bekam und lieber auf Nummer sicher ging. Was damals kluges Handeln war, wรคre heute in der Fortsetzung das Verharren im Problembild und fahrlรคssig. Die Unterstรผtzung der Bevรถlkerung wรผrde zurecht weiter sinken.

Zu einer Strategie gehรถrt, den Menschen reinen Wein einzuschenken. Nicht mit Illusionen zu arbeiten, sondern mit realistischen Aspekten. Dazu gehรถrt: Das Virus ist nicht auslรถschbar und Menschen werden an Covid sterben, weil Menschen nunmal an Viren sterben. Das ist nicht zynisch sondern eine einfache biologische Wirklichkeit. Man wird das erfolgreich eindรคmmen, nicht aber verhindern.
Das Konzept โ€žFlatten the curveโ€œ leitet uns dabei. Mittels Lazarus-Stressmodell lassen sich Gefรคhrdung und Ressourcen miteinander abgleichen in einer dynamischen Stabilisierung hin zur Herdenimmunitรคt. Bis wir im Ziel sind, sind die AHA-Regeln wichtig, doch nicht als Dogma und heilige Kuh, sondern sinnvoll eingesetzt. Masken im Freien sind eine hysterische รœberreaktion. Masken im Schulunterricht mehr als fragwรผrdig.


โ—๏ธ Strategisch sind folgende Aspekte wichtig:

๐Ÿ‘‰ Die Jungen sind kaum gefรคhrdet und eine Durchseuchung von Jung nach Alt ist sinnvoll. Dosierte Infektionen in Schulklassen (wie in Schweden, Schweiz, Dรคnemark) sind hilfreich. Das SchlieรŸen ganzer Schulen oder Klassen wegen einzelner Infizierter wie in Deutschland ist kontraproduktiv und verlรคngert die Pandemie. In der Schweiz, Schweden und Dรคnemark werden infizierte Kinder nach Hause geschickt, Der Rest macht weiter. Lehrer die zu Risikogruppen zรคhlen, halten noch konsequenter Abstand mit Maske, lassen sich im Zweifel beurlauben. Das funktioniert dann, wenn die anderen weiterarbeiten.

๐Ÿ‘‰ Die Alten und Kranken mรผssen geschรผtzt werden. Dies als โ€žWegsperrenโ€œ zu verunglimpfen, ist billige Effekthascherei und hilft der Risikogruppe nicht. Ohne Lรถsungsstrategie verlรคngert sich ihre Unsicherheit und Risikozeit unnรถtig.

๐Ÿ‘‰ Herdenimmunitรคt ist keine genaue Wissenschaft. Man nimmt bei zwischen 60 % und 70 % Infizierten Herdenimmunitรคt an. Komplexe Einflussfaktoren machen genaueres Messen unmรถglich. Statt exakter Infiziertenzahl mit immensen Dunkelziffern hilft Kennzahlenmessung der Gesamtbevรถlkerung.

Eine solche offensive Strategie bewirkt eine โ€ždynamische Stabilisierungโ€œ. Ein radikaler Paradigmenwechsel ist dafรผr notwendig. Der Druck der Bevรถlkerung wรคchst, die zusehends Lรถsungen erwartet und politische Fรผhrung. Die Wissenschaft nimmt dann wieder ihren Platz als Ratgeber der Politik ein, statt Taktgeber zu sein.


๐Ÿ˜ Die Perspektive ๐Ÿ˜

ร„hnlich wie Hotspots negative Inseln bildet, bildet Herdenimmunitรคt positive Inseln. Mangels infektiรถser Virustrรคger sind die Alten und Kranken geschรผtzt.

Das Phรคnomen der Herdenimmunitรคt lรคsst sich (laut Virologisches Institut Uniklinik Bonn) bereits in Regionen von Brasilien, USA, Indien und Schweden feststellen. Wir Deutschen kรถnnten uns hier eingliedern. Im Sinne einer Offensivstrategie und aufgrund unserer รผberragenden Ressourcenausstattung und administrativen Steuerungsfรคhigkeit kรถnnten wir die Corona Bedrohung schneller hinter uns lassen als die meisten anderen Lรคnder. Wรผrden wir nur den Mut aufbringen, an unsere Stรคrken zu glauben und Lรถsungsszenarien zu bilden anstatt in emotionalen Angstbildern und Kontrollbedรผrfnis zu verharren.


๐Ÿ‘ Das Beste zum SchluรŸ๐Ÿ‘

Mit Herdenimmunitรคt wรคren wir auch wieder reisetauglich. Wรคre das fรผr die deutschen Reiseweltmeister nicht ein verlockendes Ziel?

Zum Text: "Das Corona-Trauma - Deutschlands widerwilliger Weg in die KOEXISTENZ MIT COVID-19

am 03.10.2020 von Philipp Brumhard

Corona-Strategien - 3 Lรคnder im Vergleich

Titelbild Lรคndervergleich Corona Strategien

Deutschland, Schweden und Schweiz. Was kรถnnen wir von anderen lernen? Wer schlรคgt sich am Besten? Corona wird maรŸgeblich unter biologisch-medizinischen Aspekten betrachtet. Soziologe Peter Tรผmmers schaut heute zur Abwechslung aus soziologischer Sicht darauf. Und das bedeutet: wie gut lรถsen wir es als Gemeinschaft? Wie wirksam sind die Problemlรถsestrategien? Ein kurzer Vergleich zwischen Deutschland, Schweiz und Schweden.

๐Ÿ‘‰๐ŸปPeter Tรผmmers von Schoenebeck ist Consultant von ICO ImpulseConsult Oberstdorf und Coach fรผr interkulturelles Management

Kulturen unterscheiden sich wie Menschen

In einer Zwischenbilanz haben es diese drei Lรคnder bislang weltweit mit am Besten gelรถst. Dabei werden bis heute ganz unterschiedliche Wege beschritten. Woran liegt das? MaรŸgeblich ist - egal welche Problemelรถsestrategie man fรคhrt - es braucht den Rรผckhalt der Bevรถlkerung. Dafรผr gelten kulturtypische Verhaltensmuster. Und die sind in drei besagten Lรคndern vollkommen unterschiedlich. Obwohl wir uns in Europa samt und sonders fรผr Individuen halten, prรคgen doch kulturell gelernte Muster und kollektive Problemlosezugรคnge unser Gemeinschaftsverhalten. Interkulturelles Verhalten ist ein Teilbereich der Soziologie.

Ein kurzer Vergleich zeigt, warum der schwedische Corona-Weg den Deutschen versperrt ist und vermutlich gilt es auch umgekehrt. Bevor Sie jedoch weiterlesen: Verabschieden Sie sich vom โ€žRechthaben-Wollenโ€œ. In der interkulturellen Forschung gilt: โ€žDie Unterscheidung in richtig-falsch ist richtig falsch.โ€œ Auch wenn wir Deutschen so gern bewerten. Denn aus der eigenen kulturellen Sicht empfindet man die eigene Herangehensweise immer als natรผrlich und normal und das andere als befremdlich. Machen Sie einen sehr einfachen Test: Schreiben Sie Ihren Namen einmal mit der โ€žfalschen Handโ€œ oder putzen Sie sich die Zรคhne mit der โ€žfalschenโ€œ Hand. Und wundern Sie sich bitte nicht, daรŸ sie an Ihrem Zahnfleisch mehr Schaden als Nutzen anrichten. Die Dinge auf ungewohnte Weise anzugehen, fรผhrt erstmal zu schlechteren Ergebnissen und dem Gefรผhl, falsch zu liegen. Lรถst man sich von schnellen Wertungen und schaut unvoreingenommen, kann man neue Optionen entdecken. Denn: wรคre ihre starke Hand fรผr einige Wochen in Gips, wรผrden Sie schon nach kurzem nicht mehr wissen, welches die richtige und welches die falsche Hand war.
Schauen wir also mit offenen Augen auf die Schweden und die Schweizer und zwischendurch auf uns. Und erstaunen wir uns, wie es mit Corona auch gehen kann.

Die Schweden

Beginnen wir im Norden: Schweden ist eine Konsenskultur. (Fachbegriff: โ€žHigh Context Cultureโ€œ). Seit 1523 ein stabiles Staatsgebilde und ohne Unterbrechung eine Monarchie ohne politische Umstรผrze. Das prรคgt Gemeinschaftsgeist und intuitive Problemlรถsungen. Kurz formuliert: man versteht sich intuitiv. ร„hnlich wie eine alte eingesessene Wohngemeinschaft. Denn: In einer alten WG braucht es keinen Kรผchenplan und keine wechselseitigen Kontrollen. Statt Gesetze und Strafen genรผgen Vereinbarungen und Selbstverantwortung. So agieren โ€“ zum groรŸen Unverstรคndnis der Deutschen โ€“ die Schweden auch in der Corona-Krise.
Ganz anders Deutschland, eine sogenannte Fรถderalkultur. (Fachwort:โ€œLow Context Cultureโ€œ). Nie ein konsistentes Staatsgebilde gewesen, besteht es heute noch aus 16 zuteilen sehr eigenwilligen Lรคndern.

Die Deutschen

Seit die Schweden 1523 ein stabiles Kรถnigreich sind, wurden die Deutschen Lรคnder vielfach zerlegt und wieder neu zusammengesetzt, immer mit Krieg und groรŸem Streit: 1618, 1701, 1756, 1806, 1848, 1866, 1918. Zuletzt zerlegten sich die Deutschen 1945 auf spektakulรคrste Weise selbst und versuchen sich seit der Wiedervereinigung 1990 wieder zusammenzusetzen. Dabei wurde รผber die Zeit alles ausprobiert, was die Staatenlehre so hergibt: Kaiserreich, Kรถnigreiche, Staatenbund, Republik, Kommunismus, Diktatur. Wir sind mit allem durch. SelbstgewiรŸheit und robuste nationale Identitรคt entstehen so nicht.
Was so ein zusammengewรผrfeltes Konstrukt schlecht kann, ist Konsens. Dieser stellt sich selten von alleine ein sondern muss aufgrund der Unterschiedlichkeit der Teile stรคndig erstritten werden. Findet man mรผhsam einen Konsens, mรผssen die entstandenen Fliehkrรคfte gebรคndigt werden durch Kontrollen, Strafen und immer wieder den Appell zu Einheitlichkeit. Detailversessenheit, Obrigkeitsdenken und Regelverliebtheit sind gelernte deutsche Tugenden und kulturell รผber Jahrhunderte stabil verankert.
Entsprechend fรผhren wir seit Beginn der Coronakrise einen Feldzug mit pauschalen staatlichen MaรŸnahmen, die im Einzelfall drastisch und manchmal รผberzogen wirken, aber letztlich in ihrer konsequenten Umsetzung zu Erfolgen fรผhren. Typisch deutsch eben. Ganz anders die Schweden: wie in einer alt eingesessenen Wohngemeinschaft, genรผgend Gebote Stadt Verbote. Kein Lockdown, Abstandsempfehlungen und Aufruf zur MรครŸigung. Gemeinschaftlich praktizierter gesunder Menschenverstand mit Eigenverantwortung der Menschen funktioniert in Schweden tatsรคchlich, wird aber seit Anbeginn der Krise in Deutschland missverstanden als ob es in Schweden gar keine MaรŸnahmen gรคbe. Dass auch Gebote und Eigenverantwortung zu konsequenten Ergebnissen fรผhren kรถnnen, ist uns deutschen kulturell fremd. Was nicht mit Gesetzen, Kontrollen und Strafen belegt wird, kann nicht funktionieren โ€“ so denkt der Deutsche und hรคlt das fรผr normal.
Es gilt das Goethe Zitat: โ€žEs hรถrt doch jeder nur was er versteht.โ€œ Das gilt leider auch fรผr viele deutsche Medien, die einseitig durch die deutsche Brille auf Schweden schauen und so bestehende Bewertungen verstรคrken, statt den Blick auf neue Chancen zu wenden. Auch deshalb schauen wir seit Monaten so skeptisch nach Schweden. Soziologisch gesprochen neigen die Deutschen zu sog. โ€žDefensivstrategienโ€œ. Dies sind Strategien zur Risikovermeidung. Die Schweden dagegen neigen als Konsens-Kultur zu โ€žOffensivstrategienโ€œ. Dies sind Strategien zur Chancenergreifung. Was in Schweden als offensiver Umgang mit Corona am Ende zu guten Ergebnissen gefรผhrt hat, wirkte auf die Deutschen kulturell wie Fahrlรคssigkeit. Richtig ist, die Schweden hatten zu Beginn mehr Tote, haben Herdenimmunisierung angestrebt, haben dabei auch Fehler gemacht, aber stehen jetzt sehr stabil. Sie haben kaum mehr Tote. Bei Offensivstrategien wie in Schweden gilt Fehlermachen als Chance zum Lernen und Optimieren. Man streitet, aber man zerstreitet sich nicht. So hatten die Schweden auch in der ersten Corona-Phase, als viele alten Menschen starben, immer noch nationale Zustimmungswerte von รผber 60 Prozent. Bei Defensivstrategien dagegen gelten Fehler als unverzeihlich und als Versagen. Harsche wechselseitige Kritik bis zur dramatischen Abwertung des anderen sind die Folge. Deshalb ist Deutschland auch das Land mit den meisten Corona-Demos und dem hรคrtesten medialen Kampf.
Wรคhrend die Schweden emotional robust bleiben, streben wir Deutschen nach der totalen Kontrolle. Das offizielle deutsche Paradigma, jede einzelne Infektion nachverfolgen zu wollen, gleicht dem Versuch, bei Starkregen jeden einzelnen Wassertropfen zu katalogisieren. Perfektionistisch, detailversessen, deutsch. Was wir damit erreichen, ist freilich nur die Illusion von Kontrolle. Wenn das RKI zum Beispiel 7294 Neuinfektionen angibt und dabei zugleich eine Dunkelziffer vom bis zu 1 zu 12 mitgibt, hat das mit Wissenschaftlichkeit nichts zu tun. Die Zahl miรŸt auch gar nicht die Neuinfektionen, wie behauptet wird, sondern lediglich die Testintensitรคt.
Aus soziologischer Sicht ist bedenklich aber nicht entscheidend, daรŸ hier nur mit der Illusion von Wissenschaftlichkeit gearbeitet wird: Sozial-psychologisch ist wichtig, daรŸ dieses Vorgehen uns Deutschen hilft, uns wohler mit der Krise zu fรผhlen. Wenn wir die Situation schon nicht im Griff haben, so wenigstens die Zahlen. Statistiken sind eine deutsche Tugend. Man kann sich darรผber lustig machen. Was aber zรคhlt: fรผr uns Deutschen funktioniert das so sehr gut.
Was aus deutscher Sicht sehr vernรผnftig wirkt, wirkt aus skandinavischer Sicht hysterisch und รผbertrieben. Wer hat Recht? Antwort: es ist eine Frage des eigenen Standpunktes. Normal ist immer das eigene, das andere ist befremdlich.

Die Schweizer

Nun zur Schweiz. Sie steht spannenderweise zwischen diesen beiden sehr entfernten deutsch-schwedischen Lรถsungspolen.
Die Schweiz ist beides: eine Konsens- und eine Fรถderalkultur. Seit Ihrer Unabhรคngigkeit 1648 vom Rรถmischen Reich deutscher Nation โ€“ wobei den Schweizern selbst der Rรผthlischwur 1291 als Unabhรคngigkeitsdatum lieber ist โ€“ hat sich die Schweiz als Staat kaum verรคndert. Es ist das einzige Land Europas, das seit dem 30 jรคhrigen Krieg die gleichen AuรŸenkonturen hat und hochstabil ist. Zugleich sind die Schweizer eine Fรถderalkultur, weil sie seit jeher 4 Sprachengemeinschaften zusammenhalten mรผssen. Ein starker Bund sichert den Konsens, zugleich sind politische Willensbildung zu Gemeinden und 26 Kantonen verlagert. Die Schweiz ist gelernte Mitgestaltung und Selbstverantwortung.

๐Ÿ˜ท โ€žSymbol Maskeโ€œ

Wรคhrend in Deutschland โ€ždie Maskeโ€œ mittlerweile symbolisch aufgeladen ist als Ausweis von Verantwortung und Vernunft, in Schweden nach wie vor keine Maskenpflicht besteht, gilt auch fรผr die Schweiz: Masken Fehlanzeige. Lediglich in รถffentlichen Verkehrsmitteln gilt Maskenpflicht und das auch nur in einigen Kantonen. In den meisten Schulen ebenfalls keine Maskenpflicht, sondern nur die Regel fรผr den Lehrer, 2 Meter Abstand zu halten. Kinder gelten in der Schweiz als wenig ansteckend und wenig gefรคhrdet. Wer sich unwohl fรผhlt, soll zuhause bleiben und sich testen lassen. Hier werden nicht, wie in Deutschland, ganze Schulen wegen eines Falles geschlossen. Das infizierte Kind bleibt zu Hause, der Rest der Klasse macht weiter. In Deutschland undenkbar.
Auch in Geschรคften, in รถffentlichen Gebรคuden und ร„mtern sind Masken nicht zu sehen. Meine Lebensgefรคhrtin hat einen Nebenwohnsitz im Schweizer Kreuzlingen direkt an der Grenze zum deutschen Konstanz. Wir bewegen uns also privat in beiden Lรคndern und jedes Mal wenn wir die Grenze รผberschreiten erfahren wir einen bizarren Wechsel: im deutschen Konstanz Masken aller Orten, im schweizerischen Kreuzlingen trรคgt auch im Rathaus niemand Maske. Menschen in Amtsstuben, alte und junge Leute wartend am Schalter und: keine Masken.
Aus soziologischer Sicht ist dieser Unterschied hoch spannend, ist doch die Lebenssituation sozio-รถkonomisch, klimatisch, medizinisch beidseits der Grenze gleich. Auch das Virus sollte dasselbe sein.
Der Grund liegt in der Problemlรถsekultur der Schweiz, die seit jeher die Bรผrger als mรผndig integriert und an die Eigenverantwortung glaubt. So gibt es hier die Volksbefragung als Mittel der Gesetzgebung. Am vergangenen Wochenende haben die Schweizer mit 60 % Zustimmung darรผber abgestimmt, daรŸ der Auslรคnderzuzug nicht beschrรคnkt wird und nun auch die Vรคter 2 Wochen Vaterschaftsurlaub bekommen.
Die Deutschen treibt die Angst um, etwas falsch zu machen, die Schweizer treibt um, es richtig zu machen.
Der Schweizer neigt kulturell zur รœber-Vorsicht, nicht aber zu รœber-ร„ngstlichkeit. Ein kleiner aber feiner Unterschied. Und schon gar nicht gilt er als leichtfertig oder verantwortungslos.
Deshalb lohnt es sich รผber die deutsche Maske einen Moment nachzudenken. Ketzerische Frage: Brauchen wir sie in dieser drastischen Form als medizinischen Schutz oder damit wir uns gut fรผhlen.

๐ŸŒ Kultur ist wandelbar

Vielleicht kรถnnen wir Deutschen uns - bei allem Respekt vor der Gefahr des Coronavirus - in diesem Herbst von den Schweizern und Schweden etwas mehr Souverรคnitรคt und Gelassenheit abschauen. Die aktuellen Zeichen in der Politik stehen eher auf bรผrokratischer รœberreaktion. Konkretes Beispiel aus dem Allgรคu: Das รถsterreichische Kleinwalsertal, dass geographisch zum deutschen Allgรคu gehรถrt, wegen eines einzigen Infizierten, der zudem in Quarantรคne sitzt, zum Risikogebiet zu erklรคren und damit von seinem Wirtschafts- und Lebensraum abzugrenzen, nur weil es politisch zum Vorarlberg gehรถrt, zeugt nicht von Intelligenz und von Einbezug der Bรผrger.
Es zeugt auch nicht von verantwortlichem politischen Handeln, sondern von โ€žgerman angstโ€œ, etwas falsch zu machen. Es zeugt von bรผrokratisch motiviertem Sicherheitsdenken anstatt von medizinisch motivierter Sorge.
Eben typisch deutsche "Defensivstrategie" statt gestaltender Mut.

๐Ÿ” Breaking news aus dem Allgรคu

Wรคhrend dieser Artikel entsteht, postet die Allgรคuer Landrรคtin Indra Baier-Mรผller am 2. Oktober folgendes auf Facebook: โ€žDas Kleinwalsertal und Jungholz sind keine Corona-Risikogebiete mehr. Die Reisewarnung ist damit aufgehoben. Ich freue mich, daรŸ dies heute gelungen ist. Durch den gemeinsamen Lebens- und Wirtschaftsraum mit dem Oberallgรคu sind hier sachgerechte, grenzรผbergreifende und gemeinschaftliche Lรถsungen gefragt.โ€œ

๐Ÿ’ช Fazit: Besondere Situationen bieten kulturell besondere Lernchancen.

โ€žTypisch deutschโ€œ ist nicht fรผr alle Zeit festgeschrieben. Fรผr Kulturen gilt wie fรผr Menschen: โ€žMan wรคchst an seinen Aufgaben.โ€œ




#icooberstdorf #leadership #change #changemanagement #globalisierung #transformation #agilitรคt #business #coaching #consulting #empowerment #impulse #innovation #mindset #netzwerk #vision #vorstand #sup #standuppaddling #wellenreiten #corona #scrum #krisenmanagement

am 16.09.2020 von Philipp Brumhard

SUP-Surfwelle statt Corona-Welle

Der Businesscoach Peter Tรผmmers von Schoenebeck von ICO ImpulseConsult testet Wellenboard fรผr Bavarian Waters

Aufblasbare StandUp Boards, die gerade groรŸe Mode sind, taugen nicht wirklich zum Wellenreiten. So die gรคngige Experten Meinung. Da sie aus Luft bestehen und recht dick sind, tauchen sie nicht unter der Welle durch und kรถnnen sie auch kaum schneiden. Toby Hรผther, Stand Up Paddle Instruktor fรผr Wildwasser SUP Surfen bei Bavarian Waters hat schon einige aufblasbare โ€žSurfsemmelnโ€œ unter den FรผรŸen gehabt und schickt Outdoorexperte Peter Tรผmmers von Schoenebeck ein Testboard von NRS - den โ€žWhipโ€œ- nach Frankreich an den Atlantik.

๐Ÿ„ Peter Tรผmmers von Schoenebeck lรคsst sich nicht lange bitten. Bei Bordeaux stรผrzt er sich in die Fluten. Und ja... beim raus paddeln ist das Board eine Herausforderung. Zunรคchst gibt es einige spektakulรคre Abflรผge vom Board bis Peter den Bogen raus hat (s. Bilder 4-7). Doch dann lรคuft es: tatsรคchlich kann man mit diesem kleinen agilen Board Wellen hoch anfahren und dank der hochgezogenen Nase exzellent anschneiden, Wellen crossen und steile Turns fahren (Bilder 8-11). Auch die weiรŸe Welle bietet puren Genuss. Fazit: Luftboard und Welle geht doch!

Wer auf Wildflรผssen oder am Meer selbst Wellenreitgenuss erleben will, ist bei den Guides und Surfexperten von Bavarian Waters goldrichtig.

โžก Fรผr Interessierte empfehlen wir euch den Einsteigerkurs fรผr SUP-Wellenreiten in Ligurien (Norditalien) vom 30. Oktober bis 01. November.

Auch im Rahmen der Wildwasserkurse, -camps und -touren von Bavarian Waters gibt es die Mรถglichkeit stehende Flusswellen zu surfen.

Mehr erfahren
am 16.09.2020 von Philipp Brumhard

ICO ImpulseConsult beim RED BULL Dolomitenmann

Dolomitenmann sept ausschnitt

Red Bull Dolomitenmann ist der hรคrteste Teamwettbewerb der Welt. Zum ersten Mal dabei, schaffen es die vier Athleten vom Team ICO ImpulseConsult bei Berglauf, Gleitschirm, Downhill MTB und schlieรŸlich WW Kajak auf Anhieb auf Platz 44 von 80 Teams.

Peter Tรผmmers von Schoenebeck stรผrzt sich als Zweitรคltester der rund 400 Athleten mit dem Kajak die 7 Meter Startrampe hinunter. Vorher haben daniel_webhofer bei seinem 2000hm Berglauf, @Alex Lang per Flug mit Zwischenaufstiegen sowie Christoph Plรถssnig per MTB und Downhill die Spur gelegt.
Danke an Euch Jungs fรผr die geile Teamperformance.

am 15.09.2020 von Philipp Brumhard

MaรŸgeschneiderte Kompetenz: Des Widerspenstigen Zรคhmung

Herrenausstatter Felbinger

Peter Tรผmmers von Schoenebeck, Businesscoach bei ICO ImpulseConsult und Extremsportler, wird ausgestattet: Peter goes chic!

โ€žPeter ist in vielen Themen so professionell unterwegs, vom Sport bis zum Coaching, aber sein Bekleidungsstil lรคsst doch stark zu wรผnschen รผbrig.โ€œ
So die รœberzeugung von seinem Sportfreund Klaus Felbinger in Immenstadt, mit dem er schon viele extreme Wildwasserbefahrungen durchgefรผhrt hat. Deshalb bietet er seinem langjรคhrigen Freund Peter Tรผmmers von Schoenebeck eine maรŸgeschneiderte Ausstattung von Felbinger Herrenausstatter fรผr seine Coaching-Auftritte an.

Nachdem mehrere kompetente Menschen in Peters Umfeld - allen voran seine Lebensgefรคhrtin - dem lebhaft zustimmen, willigt Peter ein und begibt sich zum MaรŸnehmen nach Immenstadt. Hier beginnt nun eine Verwandlung, bei der Klaus Felbinger sein ganzes Kรถnnen aufbieten will, um Peter in einen schicken Menschen zu verwandeln๐Ÿ˜‰.

Ob es gelingt? Wir halten Euch auf dem Laufenden.

am 17.07.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Charisma-Fรผhrung als Krisenkompetenz

Charisma-Fรผhrung als Krisenkompetenz

Anleitung fรผr "Normalos": Richtung geben in Unsicherheit.
Charismatische Menschen geben Richtung in Unsicherheit. Sie begeistern in unattraktiven und scheinbar ausweglosen Situationen. Good News: Jeder kann dies erlernen. Denn Charisma ist nicht angeboren, sondern in entscheidenden Lebensmomenten erworben (siehe hier). ICO-Chefcoach Peter Tรผmmers von Schoenebeck gibt eine Anleitung fรผr โ€žNormalosโ€œ. Anwendbar in allen Lebenslagen. Probieren Sie es aus. Viel Vergnรผgen!

Hinweis: Dieser Text darf geteilt werden mit Hinweis auf www.ico-impulseconsult.de

Charisma Prinzip 1: SEI INITIATIV

In Krisen gilt schnelles Handeln als Gebot der Stunde. Grund ist das menschliche Gehirn, das die Kombination aus Verwirrung und Bedrohung nicht lange aushรคlt. Auch wenn intensives Nachdenken und differenziertes Handeln zielfรผhrend wรคren, รผbernimmt das Stammhirn kurzerhand die Regie. Plakative Entscheidungen und Parolen wirken unter Druck attraktiv. Das Gesetz des Handelns bestimmt die Strategie. Was jetzt besser wรคre, ist kluges Handeln und eine exzellente Vernetzung mit Ihrer โ€žHerdeโ€œ. Sie mรผssen jetzt schnell wissen, was lรคuft und die Menschen bewegt. Fรผhrung findet jetzt im direkten Menschenkontakt statt, nicht am Schreibtisch. Sir Winston Churchill fuhr als britischer Premier im Weltkrieg nachts stundenlang U-Bahn โ€“ kreuz und quer durch London โ€“ um mit den sogenannten โ€žeinfachen Menschenโ€œ zu sprechen, um herauszufinden, was sie bewegt. Fรผr Leader gilt: Bรผndeln Sie die Ideen und Bedรผrfnisse in Initiativen und Vorschlรคge und tun Sie es schnell, bevor die Populisten zuschlagen, die den Vorteil der leicht eingรคngigen Pauschallรถsung auf ihrer Seite haben. Zwar produzieren einfache Lรถsungen fรผr komplexe Situationen meist weitere Folgeprobleme. Daran sind aus Sicht des Populisten dann aber andere schuld. Fรผr den Populisten ein weiterer Vorteil: Denn Schuldige lenken vom eigenen Handeln ab. Lassen Sie das nicht zu. Seien Sie initiativ. รœbernehmen Sie Deutungshoheit auf Basis von gutem Zuhรถren.
Kurzbotschaft: Schnell Richtung geben bevor es Populisten tun.


Charisma Prinzip 2: SEI SINNSTIFTEND

In Unsicherheit steigt bei Menschen das sogenannte โ€žemotionale Deutungsbedรผrfnisโ€œ. Wo der Mensch sonst entspannter Beobachter bleibt โ€“ frei nach Franz Beckenbauer โ€žSchaun mer mal, dann sehn mer schonโ€œ - drรคngt es das menschliche Gehirn in Krisen in eine schnelle Sinngebung. Der Mensch will einordnen, katalogisieren, zuweisen, um dem drohenden Gefรผhl der Ohnmacht zu entgehen. Motto: โ€žWenn ich die Lage schon nicht im Griff habe, dann verstehe ich sie wenigstens.โ€œ Psychologisch beruhigt das tatsรคchlich. Denn Klarheit beruhigt. Daher nimmt das Gehirn in Unsicherheit gerne unreflektiert die erste Lรถsung, die plausibel klingt. Und leicht zu vergemeinschaften muss sie sein. Motto: โ€žWorauf man sich schnell einigen kann, scheint zu stimmen.โ€œ Das ist der Grund, warum sich in Krisen auf Dauer meist zwei Lager bilden, die sich unversรถhnlich gegenรผberstehen. Die Wahrheit lรคge, wie so oft, in der Mitte. Fรผr Differenzierung fehlen jetzt aber leider die Geduld und der รœberblick. Beugen Sie dieser Lagerbildung vor, denn sonst ist die Herde gespalten und hat maximal halbe Kraft. รœbernehmen Sie als jemand, der diese Mechanismen durchschaut, den Prozess der Deutungshoheit. Das Zauberwort heiรŸt โ€žFramingโ€œ (auf Deutsch: rahmen). Aktuell ist es hรคufig in den Medien und in Verruf geraten, weil von Politikern als Manipulationsmethode benutzt. Im Kern ist Framing aber wertvoll. Tipp: geben Sie jeder Initiative mehrere Sinngebungen โ€“ sogenannte โ€žKontext-Framesโ€œ โ€“ mit. Besser noch: fragen Sie die Herde nach Ihren Bedรผrfnissen und machen Sie ein kombiniertes Angebot aus โ€žInitiative + Sinnstiftungโ€œ aus Adressatensicht. Denken Sie dabei daran: โ€žDas Hundefutter muss dem Hund schmecken, nicht dem Herrchen.โ€œ
Kurzbotschaft: รœberzeugen heiรŸt: Aktion nur direkt kombiniert mit Sinn und Nutzen.


Charisma Prinzip 3: SEI INTEGER

Aufrichtig zu sein, steht gerade hoch im Kurs. Sei Du selbst, dann bist Du echt: Authentisch eben. Das hat aber leider nichts mit Integritรคt zu tun. Denn wer authentisch ist, folgt seinen Impulsen und seinen eigenen Bedรผrfnissen. โ€žSo isser ebenโ€œ, kommentiert das Umfeld nachsichtig Fehltritte des Chefs oder die โ€žSchwalbeโ€œ des schlitzohrigen FuรŸballers. In Krisen aber schauen Menschen ganz genau hin, ob ein Leader glaubwรผrdig ist. Und das heiรŸt: ist er oder sie bereit, eigene Bedรผrfnisse zurรผckzustellen, sich ganz in das Ziel zu integrieren, sich in den Dienst der gemeinsamen Sache zu stellen? In Denglisch: โ€žWalk your talkโ€œ. Altmodisch genannt: Integritรคt. Zum Unterschied: โ€žAuthentischโ€œ sein bedeutet, sich selbst treu zu sein. โ€žIntegerโ€œ bedeutet, einem Thema treu zu sein.
Die Empfehlung: Nachdem Sie erfolgreich Initiativen mit Sinn und Zweck gestartet haben, gehen Sie mit Taten voran und verhalten Sie sich ganz im Sinne des von Ihnen ausgegebenen Zieles. Insbesondere da, wo es Ihnen selbst weh tut, denn dann ist es echt. Dann gelten Sie als glaubwรผrdig. Wenn Sie das zum allgemeinen Gesetz Ihres Handelns machen, ernten Sie auf Dauer Loyalitรคt โ€“ d.h. Gefolgschaft ohne Einzelfallprรผfung. Wer Loyalitรคt genieรŸt, ist in einer komfortablen Fรผhrungssituation. Wie beim Charismaprinzip 1 ausgefรผhrt, sollen Sie ja initiativ sein. Das geht leichter, wenn Menschen einem folgen, weil man sich dessen als wรผrdig erwiesen hat. Dann erzeugen Sie Momentum. Auf Deutsch: โ€žEs lรคuft!โ€œ
Kurzbotschaft: Wennโ€™s unbequem wird: vorangehen!


Charisma Prinzip 4: SEI EMPATHISCH

Der Sinn liegt immer im Auge des Betrachters, und derer gibt es viele. Man muss Menschen heute fรผr eine Meinung gewinnen. In der Feudalzeit war das unwichtig. Denn fรผr Leibeigene und Kriegsgefangene galt: โ€žWes Brot ich ess, des Lied ich sing.โ€œ In der modernen Gesellschaft erzeugt die Sinnsuche vieler Individuen aber ein Auseinanderdriften, das zu bรคndigen ist. โ€žCommitment zu Leitbildern und Zielenโ€œ heiรŸt das im modernen Management. Wer รผberzeugt ist, macht mehr als nur seine Arbeit, denn er ist โ€žintrinsischโ€œ motiviert, die Kรถnigsdisziplin der Menschenfรผhrung. Solche โ€žCommitmentsโ€œ zรคhlen in Krisen oft nichts mehr. Denn jetzt ist โ€žDas Hemd nรคher als die Hose.โ€œ
Auf einen Arbeitgeber zรคhlen, der selbst angezรคhlt ist, sieht nicht nach Erfolgsmodell aus. Fliehkrรคfte werden frei. Als Chef oder Chefin erfahren Sie das oft als Letzter. Beugen Sie dem vor, indem Sie dicht bei den Menschen sind. Erfahren Sie, wo der Schuh drรผckt, und gehen Sie nicht nur auf Sachthemen. In Zeiten von Dringlichkeit ist das ein hรคufiger Fehler, weil schnelle und praktische Lรถsungen Erfolg versprechen: Was fรผr Menschen in Verรคnderung jetzt aber weit mehr zรคhlt als das โ€žWas und wieโ€œ, das ist das โ€žWohin und Wozu.โ€œ Fragen Sie vor allem nach persรถnlichen Motiven und Emotionen. Bewerten Sie solche Gesprรคche nicht als Zeitfresser. Es sind wertvolle Investitionen. Weil: Wenn Sie selbst zusehends machtlos wirken, warum sollten Ihre Mitarbeiter Ihnen noch nachlaufen. Allenfalls weil Sie die Herde aus deren Sicht gut organisieren und eine Richtung geben, die viele als relevant empfinden.
Kurzbotschaft: Menschen gewinnen mit dem Prinzip: โ€žErst verstehen, dann verstanden werden.โ€œ


Charisma Prinzip 5: SEI KONSEQUENT

Durch konsequentes Handeln nach zum Beispiel diesen vier Prinzipien haben die Menschen um Sie herum Gelegenheit zu erkennen, welchโ€˜ Geistes Kind sie sind, Motto:
Worte werden zu Taten, Taten werden zur Haltung, Haltung wird zum Charakter. Und den kann man spรผren. Und im besten Fall haben Sie andere um sich herum damit angesteckt. Nein โ€“ nicht mit dem Coronavirus - sondern mit Haltung gemรครŸ der genannten Charisma-Prinzipien.
Charisma heiรŸt wรถrtlich รผbersetzt โ€žGnadengeschenkโ€œ. Gnade kommt vom althochdeutschen โ€žgnรคhenโ€œ โ€“ heute รผbersetzt mit โ€žannรคhernโ€œ. Das bedeutet: wer sich auf den Weg macht und sich dem Besserwerden stetig annรคhert, wird beschenkt werden.
Kurzbotschaft: Wer gibt wird zurรผckbekommen.


Die 5 Prinzipien charismatischer Fรผhrung im รœberblick:

1. Sei initiativ. Es gilt, Gelegenheiten am Schopfe zu packen. Sie kommen in Krisen meist kein zweites Mal.
2. Sei sinnstiftend. Wer den Zielhafen nicht kennt, dem ist kein Wind der richtige. Wer aber das โ€žWohin und Wozuโ€œ kennt, ertrรคgt fast jedes โ€žWieโ€œ. Setze Etappenziele. So machst du Krรคfte frei.
3. Sei integer. In Krisen gilt: Nur Bares ist Wahres. Das heiรŸt, Menschen glauben dem konkret Sichtbaren mehr als wohlgemeinten Worten. Also: geh mit Taten voran.
4. Sei empathisch. Mach Dir keine Illusionen. In Krisen ist sich Jeder selbst am nรคchsten. Deshalb musst Du die Bedรผrfnisse Deiner Mitmenschen treffen, sonst gewinnst Du sie nicht.
5. Sei konsequent. Wenn Du 1-4 befolgst, dann hast Du Gefรคhrten (Companionship). Dann folgt man Dir auch, wenn Du mal nicht initiativ, sinnstiftend, integer oder empathisch bist. Denn Du bist auch nur ein Mensch. Das Momentum zรคhlt.

am 15.07.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Coronakrise: Vor die Welle kommen - Ein ermutigender Impuls aus dem Sport

Coronakrise - Vor die Welle kommen - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Auf der lรคngsten Welle Nordafrikas. Vom โ€žDetermined Momentโ€œ รผbers โ€žDynamische Stabilisierenโ€œ zum Sicheren Ufer.

Als frรผherer Expeditionssportler im Kajak, Co-Trainer des Nationalteams und selbst WM-Teilnehmer bin ich Krisen gewohnt. Selbstgewรคhlte Krisen - nichts anderes sind Expeditionen - waren jahrelang das Salz in der Lebenssuppe. Manchmal รผberrollt einen aber die Welle und man hat sich das nicht selbst ausgesucht. So geht es mir heute manchmal als SUP-Wellenreiter, wohin ich nach meiner aktiven Wildwasserkarriere meinen sportlichen Ehrgeiz verlagert habe. Als Wellenreiter kennt man das Phรคnomen aufeinanderfolgender Wellen, aus denen man sich nicht befreien kann.
Hat einen ein Wellenmonster kalt erwischt, rappelt man sich wieder hoch. Kaum steht man wieder, hat die Situation wieder halbwegs im Griff, will wieder Fahrt aufnehmen, kommt die nรคchste Welle und wieder ringt man um Luft und Kontrolle. ร„hnlich wie im Meer, wo wir den Elementen ausgeliefert sind und als Mensch klein und schwach, stehen uns in den nรคchsten Monaten Corona-Wellen bevor. Der Pandemie- und Klimalogik folgend, aber im Prinzip unberechenbar. Wichtig dabei ist, vor die Welle zu kommen. Im Rahmen seiner Mรถglichkeiten Fahrt aufzunehmen. Kraftvoll, ohne Hektik die richtigen Impulse setzen.
Damit hรคlt man auch einen Wellenbruch aus: nur noch einen brรผllenden Schaumberg hinter sich und unsortierte Strรถmung vor sich. Wenn man aber inzwischen stabil steht, erreicht man das sichere Ufer. So wie mir das 2019 auf der lรคngsten Welle Nordafrikas an der marokkanischen Kรผste gelungen ist.

Die Bildcollage des 1,1 km langen Ritts zeigt die verschiedenen Phasen.
Bild 1: โ€žHerausforderung konkretisierenโ€œ. Schau Dir die Situation von allen Seiten an.
Bild 2: โ€žDetermined Momentโ€œ. Ein absoluter Schlรผsselbegriff im Spitzensport. โ€žJetzt giltโ€™s!โ€œ Den richtigen Augenblick erkennen und kraftvoll beschleunigen.
Bild 3: โ€žMomentum nutzenโ€œ. Wennโ€™s lรคuft, dann lรคuftโ€™sโ€œ sagt ein salopper Spruch. Was aber spielerisch aussieht, hat damit zu tun, Chancen und Risiken zu erkennen und gรผnstige Strรถmungen fรผr sich zu nutzen.
Bild 4: โ€žDynamisch stabilisierenโ€œ. Voraussetzung ist eine โ€žentspannte Anspannungโ€œ. Fest und doch weich, um auf alles Unerwartete zu reagieren.
Bild 5: โ€žDisruption aushalten.โ€œ Wenn es hinter einem tosend zusammenbricht, dann nicht beeindrucken lassen, sondern Blick weiter nach vorn.
Bild 6: โ€žSicheres Ufer erreichen.โ€œ Und erfolgreiche Challenge feiern. In krisenhaften Situationen die eigene Kompetenz stรคrken.
Lassen Sie sich von den Corona-Wellen nicht entmutigen. Nutzen Sie die Vorwรคrtsstrรถmungen, die die Welle Ihnen bietet. Ein Satz im Kopf hilft mir, wenn ich zwischen Wellenbergen festhรคnge und es eher Richtung Open Ocean als Richtung Ufer geht:
Irgendwas geht immer.

am 14.07.2020 von Philipp Brumhard

๐Ÿ‘ฌ Schulterschluss

ICO geht Kooperation mit Faszinatour ein - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Netzwerken praktizieren, statt nur darรผber zu reden.

Altes Konkurrenzdenken รผberwinden. Partnerschaft in schwierigen Zeiten. Ab heute liegt das Outdoor-Gemeinschaftsangebot von Faszinatour Adventure & Sports und ICO GmbH ImpulseConsult im Allgรคu aus. Doch auch von zuhause aus darf von kaltem Gebirgswasser und klarer Luft getrรคumt werden.


โžก Bucht Eure Outdoor-Abenteuer in unserem Online-Shop!

Mehr erfahren
am 13.07.2020 von Philipp Brumhard

Direkt vom Praktikum in die Festanstellung

Jojo gewinnt die Europameisterschaft im Roundnet - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

๐Ÿ’ช Unsere ICO-Crew hat Verstรคrkung bekommen: Seit Juni ist unsere bisherige Praktikantin Jojo fester Bestandteil unseres Teams.

Unsere ICO-Crew hat Verstรคrkung bekommen:
Seit Juni ist unsere bisherige Praktikantin Jojo fester Bestandteil unseres Teams.

Die Sportwissenschaftlerin und Europameisterin im Roundnet (siehe Foto: Jojo rechts in Aktion bei der Europameisterschaft) hat sich im Praktikum super bewรคhrt. Wir freuen uns, dass sie unser Angebot angekommen hat, bei uns zu bleiben. Sie wird im Training und digitalen Marketing unterstรผtzen und wird als Sportwissenschaftlerin das Rafting im Sommer und Outdoor-Programm kompetent betreuen.

๐Ÿ™‹โ€โ™€๏ธ๐Ÿ™‹โ€โ™‚๏ธBucht Eure Rafting-Tour und andere Outdoor-Erlebnisse in unserem Online-Shop

oder schreibt an Jojo:
โžก๏ธ johanna.schumann@ico-impulseconsult.de

am 08.07.2020 von Philipp Brumhard

โ˜€ Safety Training - ICO Team macht sich fit fรผr den Sommer

Sicherheits-Training im Skywalk - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Wir hรคngen uns rein - fรผr Eure Sicherheit!

Zwei intensive Tage in luftigen Hรถhen in unserem ICO Skywalk in Oberstdorf liegen hinter uns: Gemeinsam mit neuen und bekannten Gesichtern wurden Anfang der Woche ausfรผhrlich Sicherheit und Seilkompetenz trainiert. Somit sind unsere Guides auf dem neusten Stand und optimal vorbereitet fรผr gleichermaรŸen adrenalingeladene und sichere Erlebnisse im einzigartigen Kletterpark zwischen den Schanzentรผrmen der Audi-Arena.

Ob spannender Gruppenausflug, auรŸergewรถhnliches Teamevent oder zielfรผhrendes Business-Training - der Skywalk bietet fรผr jeden Anlass die perfekte Location.

๐Ÿ” Auf der Suche nach einem Ferienprogramm fรผr die ganze Familie im Allgรคu?
Jetzt Outdoor-Abenteuer online buchen!

Mehr erfahren
am 04.07.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Coronakrise - Wege aus der Wut zu Zuversicht

Mental robust in der Krise. Die Wut in der Corona Gesellschaft wรคchst. Die Zรผndschnur wird kรผrzer. Das ist prekรคr, denn die Coronakrise hat gerade erst begonnen. Ob nun mehrere Wellen wie Prof.Drosten vorhersagt oder ob wir in einer einzigen โ€žDauerwelleโ€œ stecken wie es Prof. Streeck formuliert, sicher scheint: Wir sind noch lange nicht durch und brauchen dringend eine positive Grundhaltung fรผr die Folgekrisen: Arbeitslosigkeit, Absatzkrise, Welthandelskrise. Was aber zu beobachten ist, sind zunehmend Frust und Wut. Der Soziologe Peter Tรผmmers von Schoenebeck erklรคrt, was sich hinter der aufkeimenden Wut verbirgt und welche Mรถglichkeiten und Kern-Kompetenzen es gibt, aus der drohenden Negativschleife herauszufinden. Er erlรคutert die psychologische Basis fรผr mentale Stabilitรคt in Krisen und wie man diese seelische Robustheit in seinem Umfeld erzielen kann. Denn mehr โ€“ soviel zumindest ist sicher โ€“ kann der Einzelne nicht tun.

LEBENS- UND ZUKUNFTSANGST SIND STร„NDIGE BEGLEITER DER MENSCHHEIT

Das liegt an der stรคndigen Prรคsenz der drei Grundemotionen Neugier, Angst und Freude, die alle hรถheren Sรคugetiere zu eigen sind. Stellen Sie sich einfach eine junge Katze oder einen jungen Hund vor, der sich einem Fremden nรคhert. Sie werden genau diese drei Emotionen beobachten. So nรคhern auch wir Menschen uns neuen Themen, Herausforderungen und Menschen an. Angetrieben von einem Hormoncocktail aus Dopamin, Testosteron und schlieรŸlich Endorphin erobern wir die Welt. Typisch ist auch: mit dem Alter werden wir ruhiger. Wer sich jedoch gar nicht mehr fordert, seine Neugier nicht immer wieder auf die Probe stellt, seine Komfortzone zur Ruhezone erklรคrt, wer also nur noch in der Kombination aus friedlich und hรถflich durch die Welt geht โ€“ ergo โ€žfriedhรถflichโ€œ, der wird in seiner Lebenskraft frรผhzeitig erlahmen. Dieser Lebenszyklus aus Werden und Vergehen begleitet die Menschheit mal mehr mal weniger spektakulรคr durch die Jahrhunderte.

Aktuell ist der Zyklus empfindlich gestรถrt. Die Corona-Krise, oder genauer: die โ€žCorona-Vermeidungs-Kriseโ€œ verhagelt uns zusehends die positive (Hormon-)Bilanz unseres menschlichen Bemรผhens. Auch motivierende Sprรผche vom โ€žWachsen in der Kriseโ€œ oder โ€žDie Chancen der Kriseโ€œ nutzen, zรผnden nicht mehr, nachdem jeder eifrig seine digitalen Hausaufgaben gemacht hat, in Restaurants nun auch modisch-motivierende Masken ausliegen und jeder, der es kann, Podcasts und Gratis-Webinare anbietet, die alle und jeden garantiert erfolgreicher machen. Kurz: es wird fad.

Der hormonelle Grund: Die Belohnung fehlt. Erst wenn man Herausforderung durchschritten hat, der Ball im Netz zappelt, das Konzert gespielt ist und der Applaus aufbrandet, erst wenn wir gewissermaรŸen โ€ždurch sindโ€œ, verwรถhnt uns unser Gehirn mit einer fetten Prise kรถpereigener Droge โ€“ mit โ€žendogenem Morphinโ€œ oder umgangssprachlich โ€žEndorphinโ€œ. Chaka!

Wir sind aber nicht durch; sondern hรคngen bei allem Bemรผhen in einer Corona-Dauerschleife fest. Die Aktiverungshormone Dopamin und Testosteron drehen ohne Aussicht auf Erlรถsung frei im System.

Wenn wenig gelingt, dann bleibt den Menschen immer noch die Herde und deren Zusammenhalt als letzter Ausweg. Man versammelt sich und bestรคrkt sich gegenseitig: โ€žGeteiltes Leid ist halbes Leidโ€œ, sagt der Volksmund. Das Bindungshormon Oxytocin sichert nicht nur, daรŸ junge Mรผtter aufgrund der Oxytocinflutung wirklich jedes Baby sรผรŸ finden - was die Evolution im Sinne des Arterhalts klug eingerichtet hat - sondern auch, daรŸ Menschen Sicherheit in der Gemeinschaft finden. Rituale, vom rituellen Komasaufen bis zum rituellen Theaterbesuch im feinen Zwirn, vom traditionellen Volksfest bis zum wรถchentlichen Stammtisch geben emotionalen Halt und bestรคrken die Gemeinschaft. Doch solche Gemeinschaften sind aktuell leider verboten.

Wer sich in Gemeinschaft versammelt, wird polizeilich auseinandergetrieben oder von besorgten Mitbรผrgern denunziert . Wieder steigt die Wut und ein weiterer Ausweg ist versperrt. Werfen wir also unser Primรคrgefรผhl Neugier an und blicken wir hinter die Kulisse dieser wirkstarken Emotion. Betrachten wir psychologische Handlungsoptionen, damit konstruktiv umzugehen und die Energie gewissermaรŸen umzusteuern.


WUT IST BEI ALLER WUCHT NUR EINE FOLGE DER ANGST

Neugier, Angst und Freude sind als die drei Primรคrgefรผhle die Basis, quasi die Mรผtter aller weiteren Gefรผhle. Wut ist also nur ein Sekundรคrgefรผhl. Dahinter verbirgt sich immer Angst. Das wuรŸte schon Meister Yoda in Star Wars Teil 4 als er sagt: โ€žAngst der Weg auf die dunkle Seite der Macht sie ist. Angst fรผhrt zu Wut, Wut fรผhrt zu Hass. Hass fรผhrt zu Leid.โ€œ

Erlebt eine Generation wirkliche Krisen wie Krieg, Hunger oder Seuche โ€“ bei lรคngerem Verlauf fatalerweise in Kombination โ€“ wird die Angst konkret durchlebt, und somit sind auch die Lรถsungsbilder konkret greifbar. Wenn Angst konkret ist, sprechen wir von โ€žRespekt vor Bekanntemโ€œ โ€“ der โ€žRespekt-Angstโ€œ. Bleibt Angst unkonkret, erfรผllt die Menschen die โ€žSorge vor dem Unbekanntenโ€œ, die โ€œSorge-Angstโ€œ. Die Bedrohung ist zwar gefรผhlt prรคsent, aber nicht wirklich greifbar. Somit bleibt auch das Lรถsungsbild unkonkret und vage.

Steigert sich Respekt-Angst, mรผndet sie wechselweise im druckvollen Aktionismus (Fight) oder in Rรผckzug und Aufgabe (Flight). Das eine ist anstrengend, das andere frustrierend. Beides ist gesellschaftlich wenig bedrohlich und lรคsst sich als Frust samstags auf dem FuรŸballplatz oder durch andere Ventile abbauen. Anders sieht es mit der Sorge-Angst aus. Wenn Sorge sich steigert, wird daraus Ohnmacht. Diese steigert sich in Wut und mรผndet schlieรŸlich im Zorn.


ZORN - DIE GEFร„HRLICHSTE ALLER EMOTIONEN

Der Zorn ist nicht die Steigerung von Wut, wie man meinen kรถnnte, sondern eine ganz eigene Spielart der Evolution und besonders geeignet, eine Gesellschaft zu vergiften. Zorn erwรคchst aus der subjektiven Einschรคtzung, ungleich bzw. unfair behandelt zu werden, gepaart mit Handlungsunfรคhigkeit โ€“ ergo der aktuelle allgemeine Corona-Gefรผhlscocktail. Wie Zorn entsteht, zeigten Tests mit Rhesusaffen in getrennten Kรคfigen. Bekommen beide Seiten Banane, sind beide Seiten glรผcklich. Bekommen beide Hafer โ€“ was sie nicht mรถgen โ€“ sind beide Seiten immerhin zufrieden. Bekommt jedoch eine Seite Hafer und die andere Seite Banane, befรคllt die unfair Behandelten haltloser Zorn. Sofortiges Toben, Kratzen und BeiรŸen sind die Folge. Alle Besรคnftigungsangebote laufen dann ins Leere. Zorn in der Gemeinschaft wรคchst und entlรคdt sich zusehends in banalen Alltagssituationen.

Was รผberzogen wirkt, hat die Evolution im Grunde klug eingerichtet: Wer bei der Essensverteilung ums Beutetier bzw. ums Lagerfeuer zu kurz kam, dem half kein Stuhlkreis und kein schriftlicher Antrag, sondern nur Eskalation und Aufmerksamkeit der Herde. Das gilt noch heute. Unsere Sprache verrรคt uns: โ€žWas nimmt der sich raus (aus dem gemeinsamen Topf).โ€œ Und wer โ€žzu kurz kommtโ€œ beim Lรถffeln, der wird eben diesen โ€žLรถffel abgebenโ€œ. Der wurde nรคmlich frรผher als wertvolles und lebenserhaltendes Werkzeug weitervererbt. Wer dem Tod nahe war, der gab den Lรถffel ab, also an jemanden weiter, der noch eine Strecke zu leben gaubte.

Die Zeiten mรถgen sich geรคndert haben, doch dieser archaische Reflex ist uns geblieben und wird auch in modernen Gesellschaften โ€“ aktuell mit zunehmender Coronadauer โ€“ immer dann aktiviert, wenn sich bei einer Gruppe die Perspektive โ€žUnfairnessโ€œ mit โ€žHandlungsohnmachtโ€œ mischt. Als explosive Mischung hat dies in der Menschheitsgeschichte โ€“ weil nicht vom Kopf her reguliert โ€“ zu zahlreichen Kriegen und Massakern gefรผhrt. Futterneid eskaliert zu Zorn und ist eine Art Endstation der โ€žSorge-Angstโ€œ. Das muss aber nicht so sein.


LEBENSTรœCHTIGKEIT = SELBSTWERT + BINDUNG

Zu einer gesunden Gesellschaft gehรถrt die stetige Entwicklung der โ€žLebenstรผchtigkeitโ€œ; dem Gefรผhl, unser Leben im Griff zu haben. Diese รœberzeugung wird in Krisen auf die Probe gestellt. Was im normalen Alltag von allein funktioniert, gilt es in der Krise gezielt zu bestรคrken. Es gilt hierzu die einfache (psycho-)logische Formel: Lebenstรผchtigkeit = Selbstwert + Bindung. (Hormonell รผbersetzt: Endorphin = Testosteron + Oxytocin).

Wer sich eine bedrohliche private oder wirtschaftliche Lage allein anschaut, ist auch mit seiner Angst allein und wird schnell selbst zur Angst. Sie fรผllt einen aus, Schockstarre droht. Schauen wir aber in der Gemeinschaft in die Angst hinein, mit der Haltung: โ€žAlles hat seinen Sinn โ€“ wo ist hier unser Gewinnโ€œ, dann flieรŸen die Gedanken und Impulse. Das Zauberwort heiรŸt โ€žVergemeinschaftungโ€œ, mit Fachwort โ€žNostrifikationโ€œ. Verschiedene Perspektiven geben neue Lรถsungsimpulse. An sich unbrauchbare Ideen ergeben kombiniert plรถtzlich ein stimmiges Konzept. Lรถsungspfade tauchen aus dem Nebel auf. Was man selbst nicht kann, wird im crossfunktionalen Netzwerk um die Stรคrke des anderen ergรคnzt. Fรผr ein solches crossfunktionales Netzwerk ist crosshierarchischer Spirit notwendig: Weniger Gefolgschaft, mehr โ€žGefรคhrtenโ€œ-Schaft, in der Managementsprache โ€žCompanionshipโ€œ.

Im ersten Herr der Ringe-Film โ€žDie Gefรคhrtenโ€œ entwickeln sich die Hobbits so zu einer Schicksalsgemeinschaft: โ€žTogether we stand โ€“ whatever it takesโ€œ. Auch wenn sich das Problem dadurch zunรคchst nicht lรถst. Von โ€žalle sitzen in einem Bootโ€œ zu โ€žalle ziehen an einem Strangโ€œ ist es nur ein kurzer Weg.


GEFร„HRTEN FINDEN, GEMEINSCHAFT STIFTEN; ZIELE ERREICHEN

Zu diesem gelingenden "Selbstwert-Bindungs-Cocktail" gehรถrt ein respektvoller und wertschรคtzender Dialog mit gemeinsamen Zielen, Motiven und Meilensteinen. Das Ergebnis einer solchโ€˜ positiven Bindungsarbeit ist die sogenannte โ€žMotivgeneralisierungโ€œ. Einfach ausgedrรผckt: alle ziehen an einem Strang. In autoritรคren Systemen gelingt das durch Weisung und Kontrolle. Motto: โ€žWesโ€˜ Brot ich essโ€˜, desโ€˜ Lied ich singโ€œ. Und โ€žWer zahlt, schafft an.โ€œ

In einer freien Gesellschaft erreicht man Motivgeneralisierung nur durch gemeinsame Ziele, Motive und Meilensteine. Freie Bรผrger ebenso wie Mitarbeiter im Unternehmen gewinnt man nur durch Moderation gemeinsamer Standpunkte und Ausrichtungen. Im Management nennt man das โ€žEmpowermentโ€œ.


WIE ENTSTEHT LEBENSTรœCHTIGKEIT PSYCHOLOGISCH?

Ist ein Bindungsangebot erfolgreich gemacht und also ein gemeinsamer Selbstwert-Plan mit Strategie erstellt, sind also die โ€žW-Fragen beantwortet, das โ€žWarum โ€“ Wohin โ€“ Wozuโ€œ geklรคrt, dann bedarf es im Handeln zwingend Gestaltungsrรคumen, sonst wรคchst kein Selbstwert. Nur wer mitgestalten kann, entwickelt Selbstwert und zahlt so auf Dauer seine Lebenstรผchtigkeit in die Gemeinschaft ein.

Die psychologischen Stabilitรคtspfeiler โ€žSelbstwertโ€œ und โ€žBindungโ€œ befeuern sich wechselseitig. Das Selbstwert-Hormon Testosteron und das Bindungshormon Oxytocin kombiniert, setzen kรถrpereigenes (endogenes) Morphin frei, das allseits bekannte Endorphin. Wir finden aus der Sorge zum Handeln. Das kollektive Gefรผhl der Selbstwirksamkeit wรคchst, das beste Heilmittel gegen Volkszorn und Verteilungskampf. Hรถderlin sagt: โ€žWo aber Gefahr ist, wรคchst das Rettende auch.โ€œ


SCHLรœSSELKOMPETENZEN IN DER KRISE

Die folgenden Werte kรถnnen uns helfen, in der Krise stabil zu bleiben.


1) SINNSTIFTEN ALS FรœHRUNGSKOMPETENZ
Die Frage nach dem Warum? Wohin? Wozu? gemeinsam zu klรคren, schafft erst Bindung, dann Chancen auf Selbstwert und โ€“ wenn man ausreichend kleine Etappenziele gesetzt hat - im Ergebnis Lebenstรผchtigkeit.


2) AUFRICHTIGKEIT STATT TAKTIK

Die Menschen vertragen die Wahrheit. Die Krise hat sie abgehรคrtet. Um den heiรŸen Brei herumreden, ist nicht mehr angesagt. Krisen erhรถhen die kollektive Bereitschaft zur Verรคnderung.


3) SOLIDARITร„T STATT AUFRECHNEN

Der Slogan โ€žWhatโ€™s in for meโ€œ galt bis vor wenigen Monaten als Slogan der Y-Generation und zugleich als Dauerargument der Ellbogengesellschaft. Das neue Zauberwort heiรŸt โ€žSolidaritรคtโ€œ. Das bedeutet: Kooperation statt Konfrontation. Soliditรคt durch Solidaritรคt.


4) PRINZIPIEN STATT ENGES REGELKORSETT

โ€žWir stehen in einer nationalen Anstrengung, wo jeder ein bisschen Fรผnfe gerade sein lassen muss.โ€œ Diese รผberraschende Ansage von Finanzminister Olaf Scholz an die Finanzรคmter Anfang April beschreibt einen Paradigmenwechsel: โ€žFรผnfe gerade sein lassenโ€œ war bislang nicht als deutsche Tugend aufgefallen. Handlungsrahmen statt enges Korsett stiftet Selbstwertchancen.


WHAT'S IN FOR US?

Wenn wir solche neuen โ€žkollektiven Kompetenzmusterโ€œ in der Krise gemeinsam kultivieren, kann die Gesellschaft danach eine reifere sein: Trainiert darin, in einer Krise das gemeinsame Lรถsungsbild zu lesen, aus der Sorge-Angst zusammen in die Respekt-Angst zu gehen. โ€žPer aspera ad astraโ€œ, sagt ein altes rรถmisches Sprichwort. Durch die Mรผhsal zu den Sternen. Das Spiel ist noch lange nicht gewonnen. Die Krise hat gerade erst begonnen.

am 28.06.2020 von Philipp Brumhard

Bike & Snow - Outdoor-Tipp fรผr Vielseitige

Skifahren im Juli - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Skifahren im Juli oder โ€žall-in-oneโ€œ an einem Tag. Wer verrรผckt genug ist, im Juli die Ski noch einmal anzuschnallen, fรผr den haben unsere Outdoor-Trainer Peter Tรผmmers von Schoenebeck und seine Schwester Alexandra einen โ€žcoolen Tippโ€œ: die Schneeglocke im Montafon.

8 Stunden Action in fantastischer Natur und intensiven Erfahrungen im sommerlichen Schnee.
Hier die Tourenbeschreibung: รœbernachtung am Berggasthof Piz Buin am Silvretta-Stausee auf 2.000 m Hรถhe. Start morgens um 6.00 Uhr mit dem Mountainbike und dem Ski-Equipment am Rucksack. Nach Erreichen der ersten Schneefelder Rรคder deponieren und weiter mit Bergschuhen. Beim ersten groรŸen Schneefeld Schuhdepot und weiter auf Skiern. Hoch bis zum Schneeglocke-Sattel auf 3.000 hm und Skidepot. Weiter mit Steigeisen und Pickel zum Gipfel. Nach einem fantastischen Rundblick รผber die Silvrettagruppe das Ganze in umgekehrter Reihenfolge wieder nach unten.

Nach Radeln, Wandern, Skibergsteigen und Klettern folgt nun die โ€žfรผnfte Disziplinโ€œ und Highlight des Tages: 800 hm edle Schwรผnge in feinem Firn. Zurรผck am Parkplatz Bieler Hรถhe wartet die Restaurant Terrasse am Silvretta-Stausee mit kรผhlem Weizen.

Wer es nicht ganz so intensiv braucht, nicht รผber die notwendige Ausrรผstung verfรผgt oder es schlicht unsinnig findet einen schรถnen Sommertag im Schnee zu verbringen, kann auch einfach zu uns ins Allgรคu kommen: Zur ICO ImpulseConsult und beim Aktivprogramm "Canyoning-Rafting-Kletterpark" mitmachen. Hier muss man nicht so weit laufen, kann ausschlafen und bekommt zudem die komplette Ausrรผstung gestellt.

Schaut rein in den neuen Outdoor-Shop von ICO
โžก Bei Interesse: https://www.ico-impulseconsult.de/impulโ€ฆ/outdoor-erlebnisse/

am 05.06.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Charisma-Fรผhrung - die Auferstehung des "starken Mannes"

Titelbild rechteckig

Ein Plรคdoyer fรผr mehr Frauen in Fรผhrung (Teil 1). Der โ€žstarke Mannโ€œ ist wieder gefragt. Nach Jahren der eher โ€žweiblichen Fรผhrungโ€œ, des Nachfragens, Integrierens und Vernetzens, sind wieder Mรคnner gefragt, die wissen, wo es langgeht, und das auch laut sagen. Frauen in Fรผhrung werden gerade aller Orten zurรผckgedrรคngt, das Rad der Gender-Geschichte zurรผckgedreht. Mรคnner dominieren die Talkshows, Mรคnner dominieren die Corona-Krise. Sie wissen, wie es geht, geben Halt und Orientierung, vermitteln klare Botschaften. Diese haben freilich oft eine kurze Halbwertszeit. Oft rudert der starke Mann nach wenigen Tagen wieder zurรผck, hatte es anders gemeint, oder schlicht dazugelernt.

Hinweis: Dieser Text darf geteilt werden mit Hinweis auf www.ico-impulseconsult.de


Charisma-Fรผhrung als Krisenkompetenz

Ob sie es bewusst tun oder nicht: all diese Herren wenden das Prinzip der โ€žCharismatischen Fรผhrungโ€œ an. In Krisen ist Charisma gefragt, denn es beschreibt die besondere Fรคhigkeit, Menschen in emotionaler Unsicherheit Halt und Richtung zu geben. Zwei spannende Fragen stellen sich: 1. Kann jede und jeder positive charismatische Wirkung erlernen? Antwort: Ja, zumindest โ€žCharisma lightโ€œ ist fรผr jeden drin. Frage 2: Muss Charisma immer mรคnnlich sein? Kรถnnen Frauen nicht auch Charisma? Eine erste Antwort: ja, sie machen es nur etwas anders und vielleicht sogar besser. Das weiรŸ die Welt nur zu wenig. (Im Text mehr zur Abgrenzung von "typisch Mann - typisch Frau".) Wir haben starke Charismatikerinnen gefunden und stellen sie vor. Wir sind also - Gott sei Dank! - nicht nur auf das mรคnnliche Fรผhrungspersonal angewiesen, das sich allzu oft in Eitelkeit und Rechthaberei verliert.


Eine soziologische Analyse von Peter Tรผmmers von Schoenebeck.

Wenn Charisma heiรŸt, Menschen Halt zu geben, wรคre es dann nicht toll, das zu kรถnnen? Doch ist Charisma, griechisch fรผr โ€žGnaden-Gabeโ€œ denn nicht angeboren? Richtig ist: Nicht jeder von uns ist gleichermaรŸen mit Gaben โ€“ also Talent โ€“ gesegnet. Talent ist aber nur die halbe Miete. Schon Mancher kam mit dem Talentierten auf Augenhรถhe, weil er zielstrebiger war. In diesem Sinn ist fรผr alle, die Richtung und Motivation in unsicheren Zeiten geben wollen, Charisma-Fรผhrung eine Chance. Doch wenn Sie sich auf den Weg zum charismatischen Leader machen wollen, seien Sie gewarnt. Wie das Beispiel gescheiterter Charismatiker zeigt, kann es auch schiefgehen. Wie es sich gehรถrt, beginnt eine Anleitung daher mit Bedienungs- und Gefahrenhinweisen.


Bedienungs- und Gefahrenhinweise:

1.) Charisma-Fรผhrung wirkt dreifach: sozio-psycho-logisch

Bei Fรผhrung in Krisen sind beflรผgelte Egos verlockend aber gefรคhrlich. Denn charismatische Fรผhrung ist zuallererst eine Beziehungsaufgabe, die eines klaren Kopfes bedarf. Der Soziologe Max Weber dazu:
โ€žDie Anerkennung (fรผr Charisma) ist psychologisch eine aus Begeisterung, Not oder Hoffnung geborene ganz persรถnliche Hingabe.โ€œ Wenn schon die Herde in Hingabe zugewandt ist, dann sollte der Leader klaren Kopf bewahren. Wer kein Hellseher oder Genie ist โ€“ die Wenigsten von uns sind das โ€“ integriert bei der Wegsuche die โ€žHerdeโ€œ. Aus diesem bestรคndigen Miteinander entsteht eine robuste Vertrauensbeziehung zwischen Herde und Leader.


2.) Starkpunkt โ€žKollektive Notlageโ€œ

Eine Krise hilft dem potentiellen Charismatiker, von der Herde als besonders begabtes Leittier identifiziert zu werden. Denn in Krisen steigt das โ€žemotionale Deutungsbedรผrfnisโ€œ der Menschen. Nicht zu verstehen, was gerade vor sich geht, halten wir Menschen schlecht aus, wenn es ums Ganze geht. Da das menschliche Gehirn und hier besonders das Kleinhirn eine solche Unsicherheit mรถglichst schnell beenden will, sucht es hastig nach Antworten. (Psychologisch: Hirn als Kongruenzdetektor). Wer dann zur Stelle ist, und sich als Lรถsungsstifter anbietet, rennt gewissermaรŸen neuronal offene Tรผren ein. Die Kernkompetenz heiรŸt "Framing" - Sinnstiften. Der Situation eine Bedeutung und einen Ausweg zuweisen. Das gilt im kleinen Kreis und auf nationaler Ebene. Talkshows, Pressekonferenzen und Blogs sind heute die medialen Mittel, sich als Sinnstifter und Krisen-Navigator (so die Selbstbeschreibung von Prof. Drosten im aktuellen SPIEGEL) in der รถffentlichen Wahrnehmung festzusetzen. Demut und Bescheidenheit runden das Bild des Charismatikers wohltuend ab. So freut sich Markus Sรถder nur sehr verhalten รผber die aktuellen 48 % CSU-Umfragewerte: โ€žEs ist fรผr eine Demokratie gar nicht so gut, wenn Werte so รผberragend sindโ€œ, kommentiert er spitzbรผbisch seinen Erfolg. Sรถder weiรŸ, gelebte Selbstreflexion und Bescheidenheit erhรคlt die Nรคhe zum Volk.


3.) Charisma fรคllt nicht vom Himmel. Man muss es erarbeiten.

Charismatische Leader werden nicht geboren, sie wachsen aus Krisen. Sie haben gewissermaรŸen ein โ€žComing-Outโ€œ: Helmut Schmidt in der Hamburger Sturmflut 1962, Karl Lagerfeld rettet 1983 Chanel vor der Pleite, bekommt freie Hand und wird dadurch zur Mode-Ikone.
Doch Vorsicht: wer โ€žabhebtโ€œ, den Kontakt zur Herde verliert, wer seine Fรผhrung nicht als โ€žVerantwortungsethikโ€œ begreift, sondern als Privileg sieht, entfremdet sich von der Herde, brรผskiert diese, sodass er immer neue Krisen braucht, um seine Position zu halten. GroรŸe Mรคnner sind so gestrandet. Sie haben die Kurve nicht gekriegt. Napoleon machte seine "Grande Armeรฉ" groรŸ und lรคsst sie 1812 vor Moskau erfrieren. Porsche-Vorstand Dr. Wiedeking rettet Porsche 1993 vor dem Konkurs, fรผhrt die Ikone zu neuer Stรคrke und verschluckt sich 2009 an der รœbernahme des Branchenriesen VW.
Wichtig: Erst Bodenhaftung und Nรคhe zur Herde geben Charisma-Fรผhrung die Legitimierung. Meist bรผndelt der Charismatiker nur gekonnt die Impulse aus der Herde und gibt diesen eine Bรผhne. Mit der Kernkompetenz "Framing" bringt er komplizierte Dinge in leicht verstรคndlicher Sprache auf den Punkt, gerne begleitet mit eingรคngigen Bildern. Dadurch ist das Problem noch nicht gelรถst, aber statt des Gefรผhls der Ohnmacht herrscht nun Aufbruchstimmung, weil es eine gemeinsame Richtung gibt. Das Dilemma: Mit dieser Lรถsung holt man sich automatisch ein Problem ins Haus. Eingรคngige Slogans, die alle schnell verstehen, funktionieren nach Schwarz-WeiรŸ-Schema. Die Folge: Es bilden sich bipolare Lager, die verschiedenen รœberzeugungen, nahezu Glaubensrichtungen anhรคngen. Das kann spalterisch wirken. Wichtig ist jetzt, diese eigentlich negative Spannung als positives Energiefeld zu nutzen, um differenzierte Lรถsungen im konstruktiven Dialog zu erarbeiten (psychologisch: utilisieren). Nutze die Stimmung, denn alle Beteiligten sind hoch motiviert, weil hoch emotionalisiert. Diesen Rรผckenwind gilt es zu nutzen. Jetzt wird der Charismatiker zum Moderator. Wer dagegen "Denkverbote" erteilt, wie manche Politiker im gutgemeinten Schutzreflex zu Beginn des Shutdown, schickt die Herde in den Widerstand. Das war ungeschickt. Denn in Demokratien mit gut informierten Bรผrgern halten es viele mit einem Satz von Karl Valentin: "Wo viele das Gleiche denken, wird in Summe nicht viel gedacht." Das darf vom Charismatiker, bei aller Begeisterung fรผr den eigenen Weg, nie missachtet werden.


4.) Charisma ist keine ICH-Kompetenz, sondern eine Fรผrhungsbeziehung.

Eine Auflistung von Charismatikern nach ihrer Lebensleistung sortiert zeigt, es ist eine Beziehungsaufgabe. Psychologisch gesehen macht man den Menschen ein โ€žNutzen- und Richtungsangebotโ€œ. Trifft das nicht ihre Bedรผrfnisse und ihr Richtigkeitsempfinden, landet der Charismatiker รผber kurz oder lang im Exil oder Abseits. Auch muรŸ man den Deutungsraum, den man erfolgreich fรผr die Menschen ausgeleuchtet hat, mit Taten befรผllen. Sonst wรคchst Enttรคuschung. So hinterlรคsst Barack Obama bei aller Anfangseuphorie ein Fragezeichen und bleibt vor allem als guter Redner in Erinnerung. Mit vielen groรŸen Zusagen als charismatischer โ€žTigerโ€œ gestartet, hat er seine Versprechen nicht eingelรถst. So wuchs das, von Obama als vรถlkerrechtswidrig bezeichnete Gefรคngnis Guantรกnamo unter seiner Fรผhrung, anstatt aufgelรถst zu werden. Die Kriege in Afghanistan und Irak wurden fortgesetzt statt beendet. Die Krankenversicherung Obama Care blieb unerfรผllt. Das Blatt kann sich auch ganz wenden. Oft richten Charismatiker, wie die beiden Feldherren auf BILD 1 zeigen, auf dem Weg nach unten ordentlich Kollateralschรคden an. Nur noch an sich selbst orientiert, rissen sie unzรคhlige Menschen mit in den Tod. Damit das nicht passiert, hilft dem Charismatiker: Ab und zu sich selbst gegenรผber in eine wertschรคtzend-kritische Nรคhe-Distanz Beziehung treten - kurz: sich hinterfragen, Feedback einholen. Oft bleibt als letzte Bezugsperson, die den Vorhang des selbstgewissen Leaders durchdringt, die Ehefrau. Das ist in Millionen von Ehebetten so. Legendรคr sind die drastischen Erdungsgesprรคche, die die jeweiligen Ehefrauen ihren Mรคnnern Winston Churchill, Barack Obama oder Bill Clinton zuteilwerden lieรŸen. Ein Sprichwort sagt: Hinter jedem starken Mann steht eine noch stรคrkere Frau. Zum Glรผck fรผr das mรคnnliche Ego und die Welt!


5.) Ein mรคnnliches Ego ist nicht Voraussetzung. Es hilft zu Beginn, ab dann stรถrt es.

Fiel Ihnen oben auf, dass auf BILD 1 ausschlieรŸlich Mรคnner aufgefรผhrt waren? Seien Sie ehrlich: Haben Sie sich gewundert oder es gar nicht bemerkt? Viele glauben, Charisma sei typisch mรคnnlich, habe etwas mit Durchsetzungsfรคhigkeit und Testosteronpegel zu tun. Bedingt ist das richtig: Dank des hรถheren Testosteronpegels verdichten wir Mรคnner schneller und kommen schneller zu einem klaren Bild. MaรŸgeblich deshalb, weil unsere "Feldwahrnehmung" schlechter entwickelt ist als im weiblichen Hirn. Weil wir weniger erkennen, gehen wir schneller in Lรถsung. Psychologisch heiรŸt das gemeinerweise: "Unbewusste Inkompetenz". Weil unser Hirn von verstรถrenden Details verschont bleibt, gehen wir in Aktion, wรคhrend das weibliche Hirn noch die Bausteine zusammentrรคgt. Oft wรคre die weibliche Lรถsung besser, aber meist erfahren wir das nicht, weil wir Mรคnner schon mal losgeritten sind.
Die "Unbewusste Inkompetenz" geht mit groรŸer Selbstzufriedenheit einher. Denn "Was ich nicht weiรŸ, macht mich nicht heiรŸ." Wรคhrend wir Mรคnner also lรคngst breitbeinig und selbstzufrieden bei der Pressekonferenz oder im Meeting sprechen, sind die Frauen noch beim Sortieren der Faktenlage und brauchen dafรผr naturgemรครŸ lรคnger, weil mehr abgewogen werden muss. Fรผr die Frau gilt โ€“ wegen ihres grรถรŸeren Differenzierungsvermรถgens des weiblichen Hirns โ€“ das Goethe-Wort: โ€žMit dem Wissen wรคchst der Zweifelโ€œ. Wรคhrend fรผr uns Mรคnner eher das Goethe-Zitat zutrifft: โ€žMan hรถrt doch nur das, was man verstehtโ€œ. Oder eben verstehen will. Was dem mรคnnlich dominierten Gehirn nicht ins eigene Konzept passt, wird getilgt oder als irrefรผhrend gekennzeichnet. Wenn die Sachebene besonders bedrohlich fรผr den eigenen Standpunkt werden kann, wird der andere Standpunkt gerne als gefรคhrlich, oft zusammen mit dem Begriff โ€žfahrlรคssigโ€œ gebrandmarkt. Auf diese Art streiten seit jeher - mรคnnliche! - Politiker miteinander und seit Neuestem sogar Professoren und Virologen, was vor Kurzem noch undenkbar war. Die Welt der Wissenschaft hat sich mittlerweile in zwei gegnerische Corona-Lager (Shutdown- gegen ร–ffnungsbefรผrworter) aufgeteilt, die sich wechselseitig โ€žunwissenschaftliches Arbeitenโ€œ vorwerfen, was unter Wissenschaftlern die Hรถchststrafe ist. NaturgemรครŸ wird ein solcher Streit begierig von den Medien aufgegriffen (BILD, SPIEGEL, FOCUS), was zu weiterer Konfusion fรผhrt. Denn jetzt mรผssen die Angegriffenen auch noch verteidigt werden, was die jeweilige Anhรคngerschaft รผbernimmt - in den Medien und in privaten Kreisen. Die Grรคben werden tiefer. Dabei wollten die Mรคnner doch nur ihre Arbeit tun. Das auslรถsende Problem ist das mรคnnliche Ego.
Daher...


6.) Frauenpower vor!

Hier kommen nun weibliche Charismatikerinnen. Gemeinsam mit den Mรคnnern ist die Sorge um die gekonnte Pose: Jeanne dโ€™Arc martialisch mit Schwert, Mutter Theresa betont bescheiden und stets leicht in Gram und Demut gebeugt. Lady Diana als Meisterin des Augenaufschlags. Maggi Thatcher nahm Sprachunterricht, um ihrer hohen, in Erregung schrillen Stimme mehr Wรผrde zu verleihen. Was ebenfalls auffรคllt. Der Platz ganz auรŸen in BILD 2 bleibt leer. Denn bis ganz nach unten in Zerstรถrungswut, Beratungsresistenz und standhafter Realitรคtsferne schaffen es die Frauen nicht. Ich habe lange vergeblich gesucht. Aber ร–strogen und das Bindungshormon Oxytocin verhindern, dass Frauen sich im eigenen Ego vรถllig verlieren. Keine Frau hat jemals Millionen Tote auf sich geladen. Dazu sind dank hormoneller und neuronaler Voraussetzungen die Herdenorientierung und die Empathie zu stark entwickelt. Wรคhrend โ€žtypisch Mannโ€œ einsam in den Sonnenuntergang reitet, dreht sich โ€žtypisch Frauโ€œ irritiert nach der Herde um. Was sinnvolles Innehalten ist, wird fรคlschlich als Fรผhrungsschwรคche interpretiert.
Weil der breitbeinige Auftritt und der markige Spruch fehlen, werden Frauen in ihrer Fรผhrungswirksamkeit notorisch unterschรคtzt. Prรคsent in Fรผhrung waren Frauen schon immer. Frau in Fรผhrung ist auch keine Erfindung des 20. Jahrhunderts und auch keine Folge der Emanzipation (Alice Schwarzer und andere Feministinnen mรถgen mir verzeihen).
Die Geschichte ist reich an starken Frauen in beherrschender Position.

Wenn charismatische Fรผhrung bedeutet, in emotionaler Unsicherheit Halt und Richtung zu geben, dann seien hier sechs weibliche Superstars der Charismatischen Fรผhrung genannt. Alle haben รผber Jahre hinweg gegen groรŸen โ€“ meist mรคnnlichen - Widerstand den Ton angegeben und Bleibendes hinterlassen. Drei davon hatten mehr als 9 Kinder! Jede der sechs Damen hรคtte hier eine eigene Wรผrdigung verdient. Doch dann wird der Artikel noch lรคnger. Googlen Sie selbst und lassen Sie sich tief beeindrucken von Fรผhrungskompetenz und Lebensleistung dieser Frauen.


7.) Weibliches Charisma funktioniert anders.

Stolpern Sie รผber Angela Merkel? Halten Sie Ihre Einordnung als charismatische Leaderin fรผr abwegig? Schauen Sie sich die Fakten an. Fรผhrungsleistung definiert sich als: "Wirkung x Dauerhaftigkeit". Da ist sie ganz vorne. ร„ndern Sie mal den Blickwinkel: AuรŸerhalb Deutschlands genieรŸt Angela Merkel im internationalen Ausland einen vรถllig anderen Ruf, nรคmlich fรผhrungs- und durchsetzungsstark sowie zugleich eine souverรคne Moderatorin zu sein. Staunen Sie mal einen Moment darรผber und schauen Sie sich neugierig eine andere Deutung an: Vielleicht sagt ja die รถffentliche Bewertung Angela Merkels als zรถgerlich und fรผhrungsschwach mehr รผber uns als Gesellschaft und unser Fรผhrungsverstรคndnis aus, als รผber die Person Angela Merkel selbst?
Es hilft also in Coronazeiten auch bezรผglich Fรผhrung und Charisma altbewรคhrte Sichtweisen zu รผberdenken. Der weibliche Charisma-Stil integriert fremde Standpunkte und erreicht so eine Vielzahl von Menschen. Hรถren Sie Markus Sรถder zu, wie er heute seine Stimme und Sprache einsetzt, seit er sich vom Spalter zum Versรถhner gewandelt hat. Auf jeden Fall hat er einen hervorragenden Coach. Vielleicht ist das ja eine Frau.


Abschluss der Bedienungs- und Gefahrenhinweise und Ausblick.

Freuen Sie sich nun auf Teil 2 mit der praktischen Anleitung zur Charisma-Fรผhrung in 5 Schritten. Erwarten Sie keine Wunderpille. Denken Sie daran, was die wรถrtliche รœbersetzung von Charisma bedeutet: โ€žGnaden-Gabeโ€œ.
Gnade leitet sich vom altdeutschen Wort โ€žgnรคhenโ€œ ab, was in der heutigen Sprache so viel wie "annรคhern" bedeutet. Man ist also auf dem Lernweg.

Wie es praktisch funktioniert erfahren Sie in der Fortsetzung
โ€žCharisma-Fรผhrung als Krisenkompetenzโ€œ Teil 2

am 05.06.2020 von Philipp Brumhard

๐Ÿค Kooperation von zwei Traditionsfirmen

Traditionsfirmen ICO & Faszinatour gehen Kooperation ein - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

ICO und Faszinatour tun sich zusammen: Besondere Zeiten bedรผrfen besonderer Lรถsungen. Um auch in Coronazeiten das Bestmรถgliche fรผr outdoorbegeisterte Einheimische und Gรคste bieten zu kรถnnen, kooperieren die beiden Outdoor-Urgesteine des Allgรคus.

Die beiden Geschรคftsfรผhrer Werner Vetter und Peter Tรผmmers von Schoenebeck werfen die besten Kompetenzen beider Firmen in einen Hut und bieten Gรคsten auf dem Gelรคnde des ICO-Centers in Bihlerdorf Iller Rafting-Touren im Kooperationsmodell an.

In schwierigen Zeiten sind Schulterschluss, Partnerschaft und pragmatische Lรถsungen der richtige Weg. Peter und Werner freuen sich sichtlich und genieรŸen schon jetzt den kollegialen Austausch, und das nicht nur zum Thema Rafting.

โ˜€ Fรผr uns von ICO komplettiert sich damit unser Netzwerk. Denn mit dem jungen Unternehmen Canyoning erleben - Dein Abenteuer von Julian Reischmann und Daniel Klee haben wir bereits zwei Top-Experten fรผr Canyoning als Partner auf unserem Gelรคnde integriert.

Nicht nur Ausrรผstung, auch technisches Know-How und Outdoorpรคdagogik werden rege ausgetauscht. Wir profitieren voneinander. Mit Uli Schmaus sind wir froh, bei jeder kulinarischen Gelegenheit den besten Caterer zu haben, den wir uns vorstellen kรถnnen.

Motto: Gerade in Coronazeiten das Beste fรผr unsere Gรคste!

Mehr erfahren
am 02.06.2020 von Philipp Brumhard

Mit System & Respekt durch die Krise

Peter Tรผmmers hรคlt die Abschlussrede beim "Konstanzer Bรผrger-Dialog".

In der Coronakrise agieren wir Deutschen รผberaus erfolgreich. Doch โ€“ typisch deutsch - streiten wir uns gerade darรผber, anstatt uns zu feiern und Kraft zu tanken fรผr den langen Weg. Peter Tรผmmers von Schoenebeck zeigt in seiner Rede auf Einladung beim "Konstanzer Bรผrgerdialog" auf, wie wir in 5 Schritten systematisch vom 'Notfall stoppen' zur 'Erfolgsgeschichte' kommen, und dabei aus der wechselseitigen Abwertung und Stresseskalation in einen wertschรคtzenden Dialog finden. So gewinnen wir die Kraft des Langstreckenlรคufers.

am 29.05.2020 von Philipp Brumhard

โžก ๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐—ด๐—ฒ๐—ต๐˜ ๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒ๐—ป๐—บ๐—ฎ๐—ป๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—บ๐—ฒ๐—ป๐˜ ๐—ฝ๐—ฟ๐—ผ๐—ณ๐—ฒ๐˜€๐˜€๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ฒ๐—น๐—น? โฌ…

Krisen-Management & Krisen-Leadership - ICO Impulse Consult

๐—•๐—ฒ๐—ฟ๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜ ๐˜ƒ๐—ผ๐—บ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ฎฬˆ๐˜€๐—ฒ๐—ป๐˜‡ & ๐—ข๐—ป๐—น๐—ถ๐—ป๐—ฒ ๐—ฆ๐—ฒ๐—บ๐—ถ๐—ป๐—ฎ๐—ฟ ๐—บ๐—ถ๐˜ ๐—™๐˜‚ฬˆ๐—ต๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด๐˜€๐—ฒ๐˜…๐—ฝ๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐—ฒ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—–๐—ผ๐—ฎ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐˜€. ๐—›๐—ฎ๐˜‚๐—ฝ๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐—ฒ๐—ป๐—ป๐˜๐—ป๐—ถ๐˜€: ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—”๐—ป๐—ณ๐—ผ๐—ฟ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด โ€ž๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—š๐—ฎ๐—ฟ๐—ฎ๐—ป๐˜โ€œ ๐—น๐—ผฬˆ๐˜€๐˜ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ ๐—ฅ๐—ผ๐—น๐—น๐—ฒ โ€ž๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—”๐—ป๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ถ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟโ€œ ๐—ฎ๐—น๐˜€ ๐—ด๐—ฟ๐—ผฬˆรŸ๐˜๐—ฒ๐—ป ๐—ฎ๐—ธ๐˜‚๐˜๐—ฒ๐—ป ๐—™๐˜‚ฬˆ๐—ต๐—ฟ๐˜‚๐—ป๐—ด๐˜€๐—ฏ๐—ฒ๐—ฑ๐—ฎ๐—ฟ๐—ณ ๐—ฎ๐—ฏ.
โžก Tools zum freien Download

๐Ÿ“Š ๐—ญ๐˜„๐—ฒ๐—ถ๐˜๐—ฒ ๐—จ๐—บ๐—ณ๐—ฟ๐—ฎ๐—ด๐—ฒ ๐—ป๐—ฎ๐—ฐ๐—ต ๐—ฑ๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ ๐—ช๐—ผ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป: nun ist nicht mehr der โ€žAnschieberโ€œ im Fokus, sondern der โ€ž๐—š๐—ฎ๐—ฟ๐—ฎ๐—ป๐˜โ€œ und โ€ž๐—ฆ๐—ฒ๐—ฒ๐—น๐˜€๐—ผ๐—ฟ๐—ด๐—ฒ๐—ฟโ€œ. Das heiรŸt, wรคhrend wir immer noch keine wirklichen Lรถsungen haben, wird es immer wichtiger den Menschen Halt zu geben. Nach diesem Diskurs รผber den Bedarf von Fรผhrung in Krisenzeiten wurde von den Praxisexperten wieder an den konkreten Themen gearbeitet. Folgende ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฎ๐—ฟ๐—ป๐—ถ๐—ป๐—ด๐˜€ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐— ๐—ฎ๐—ป๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—ฟ, ๐—•๐—ฒ๐—ฟ๐—ฎ๐˜๐—ฒ๐—ฟ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—จ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ฟ๐—ป๐—ฒ๐—ต๐—บ๐—ฒ๐—ฟ, die teilgenommen haben (Auszug):

๐—˜๐—ฟ๐—ธ๐—ฒ๐—ป๐—ป๐˜๐—ป๐—ถ๐˜€๐˜€๐—ฒ:
๐Ÿ’ก ๐Ÿญ: ๐—ช๐—ฎ๐˜€ ๐—ถ๐˜€๐˜ ๐˜„๐—ถ๐—ฟ๐—ธ๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐—ฒ๐˜€๐˜€๐—ฒ๐—ป๐˜‡๐—ถ๐—ฒ๐—น๐—น? Worauf haben wir verzichten gelernt, ohne es zu vermissen? Wie nutzen wir das? Beispiel: ๐˜„๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜๐—ถ๐—ด๐—ฒ ๐—ธ๐—ผ๐—ป๐˜€๐˜๐—ฎ๐—ป๐˜๐—ฒ ๐—ž๐—ผ๐—ป๐˜๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ฒ statt beliebige.
๐Ÿ’ก ๐Ÿฎ: Mich als Leader durch ๐—˜๐—ป๐—ฒ๐—ฟ๐—ด๐—ถ๐—ฒ ๐˜ƒ๐—ผ๐—ป ๐—ฎ๐˜‚รŸ๐—ฒ๐—ป unterstรผtzen lassen, also ๐—บ๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—ง๐—ฒ๐—ฎ๐—บ ๐—บ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ ๐—ถ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ด๐—ฟ๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜ƒ๐—ถ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ป: fรผr bessere Lรถsungen aber auch fรผr mich als persรถnliche Entlastung.
๐Ÿ’ก ๐Ÿฏ: Home-Office Defizite ausgleichen durch ๐—ช๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฎฬˆ๐˜๐˜‡๐˜‚๐—ป๐—ด und Feierabend Bier digital.
๐Ÿ’ก ๐Ÿฐ: ๐—ง๐—ผ๐—ผ๐—น๐—ฏ๐—ผ๐˜… ๐˜„๐—ถ๐—ฒ ๐—™๐—ฟ๐—ฎ๐—บ๐—ถ๐—ป๐—ด ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—™๐—ผ๐—ธ๐˜‚๐˜€๐— ๐—ฎ๐—ฝ nutzen, um in die ๐—”๐—ฑ๐—น๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฃ๐—ฒ๐—ฟ๐˜€๐—ฝ๐—ฒ๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜ƒ๐—ฒ und in die ๐—ž๐—ผ๐—ป๐˜๐—ฟ๐—ผ๐—น๐—น๐—ฒ zu kommen.

๐Ÿ‘ ๐—จ๐—ป๐˜€๐—ฒ๐—ฟ ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฎ๐—ฟ๐—ป๐—ถ๐—ป๐—ด ๐—ฎ๐˜‚๐˜€ ๐—œ๐—–๐—ข ๐—ฆ๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜: Kombinierte Prรคsenz & Online Workshops funktionieren ๐—น๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ถ๐—ด, solange es nicht mehr als fรผnfzehn Teilnehmer sind und man mit ๐˜ƒ๐—ฒ๐—ฟ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ถ๐—ฒ๐—ฑ๐—ฒ๐—ป๐—ฒ๐—ป ๐— ๐—ฒ๐—ฑ๐—ถ๐—ฒ๐—ป arbeitet. Der Schlรผssel hierfรผr ist ein ๐˜๐—ผ๐—ฝ ๐—บ๐—ฒ๐—ฑ๐—ถ๐—ฎ๐—น๐—ฒ๐—ฟ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐˜๐—ฒ๐—ฐ๐—ต๐—ป๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฆ๐˜‚๐—ฝ๐—ฝ๐—ผ๐—ฟ๐˜. Danke an unser Bรผroteam Jojo und Conny fรผr die fast fernsehstudioreife Medienleistung.

๐Ÿ’Ž ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฟ๐—ป๐—ฑ๐—ถ๐—ฎ๐—บ๐—ฎ๐—ป๐˜ ๐—ฎ๐˜‚๐˜€ ๐˜‚๐—ป๐˜€๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ฟ ๐—–๐—ผ๐—ฎ๐—ฐ๐—ต ๐—ฆ๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐˜: Wenn ๐—™๐—ผ๐—ธ๐˜‚๐˜€๐— ๐—ฎ๐—ฝ (๐—ž๐—ผ๐—ฝ๐—ณ ๐Ÿ—ฃ ) und ๐—ฆ๐—ถ๐—ป๐—ป๐˜€๐˜๐—ถ๐—ณ๐˜๐—ฒ๐—ป (๐—›๐—ฒ๐—ฟ๐˜‡ โค) im eigenen Hirn, und idealerweise zwischen verschiedenen Hirnen, ๐—ถ๐—บ ๐—ถ๐—ป๐˜๐—ฒ๐—ป๐˜€๐—ถ๐˜ƒ๐—ฒ๐—ป ๐——๐—ถ๐—ฎ๐—น๐—ผ๐—ด sind, beruhigt sich das ๐—ฅ๐—ฒ๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ป-๐—›๐—ถ๐—ฟ๐—ป (๐—•๐—ฎ๐˜‚๐—ฐ๐—ต). Die selbst zwischen Forschern (wie Drosten und Kekulรฉ) mittlerweile abwertenden Streitigkeiten, die man im gesamten gesellschaftlichen Kontext immer stรคrker beobachten kann, kรถnnen und dรผrfen dann abnehmen. Voraussetzung ist ein ๐—ธ๐—ผ๐—ป๐˜‡๐—ฒ๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ฒ๐—น๐—น ๐—ฎ๐—ป๐—ด๐—ฒ๐—น๐—ฒ๐—ถ๐˜๐—ฒ๐˜๐—ฒ๐—ฟ โ€ž๐—–๐—ผ๐—ผ๐—น-๐—ฑ๐—ผ๐˜„๐—ป-๐——๐—ถ๐—ฎ๐—น๐—ผ๐—ดโ€œ zwischen ๐—ฎ๐—ป๐—ฎ๐—น๐˜†๐˜๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป ๐—”๐˜€๐—ฝ๐—ฒ๐—ธ๐˜๐—ฒ๐—ป (๐—ž๐—ผ๐—ฝ๐—ณ ๐—œ๐—ค) und ๐—ฒ๐—บ๐—ผ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป๐—ฎ๐—น๐—ฒ๐—ป ๐—”๐˜€๐—ฝ๐—ฒ๐—ธ๐˜๐—ฒ๐—ป (๐—›๐—ฒ๐—ฟ๐˜‡ ๐—˜๐—ค). Folge: Der ๐——๐—ถ๐—ฎ๐—น๐—ผ๐—ด ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ต๐—ถ๐—ด๐˜ ๐˜€๐—ถ๐—ฐ๐—ต ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐˜„๐—ถ๐—ฟ๐—ฑ ๐˜„๐—ถ๐—ฒ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ธ๐—ผ๐—ป๐˜€๐˜๐—ฟ๐˜‚๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜ƒ. Das beste der verschiedenen Argumente lรคsst sich wieder integrieren. Dieses Vorgehen ist ๐—ฎ๐˜‚๐—ณ ๐—ท๐—ฒ๐—ฑ๐—ฒ ๐˜„๐—ถ๐—ฟ๐˜๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฎ๐—ณ๐˜๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฝ๐—ฟ๐—ถ๐˜ƒ๐—ฎ๐˜๐—ฒ ๐—ฆ๐˜๐—ฟ๐˜‚๐—ธ๐˜๐˜‚๐—ฟ ๐˜‚ฬˆ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐—ฟ๐—ฎ๐—ด๐—ฏ๐—ฎ๐—ฟ.

๐Ÿ’ช ๐——๐—ฎ๐˜€ ๐—ถ๐˜€๐˜ ๐—ฑ๐—ถ๐—ฑ๐—ฎ๐—ธ๐˜๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต ๐˜‚๐—ป๐˜€๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ ๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐˜๐˜ƒ๐—ผ๐—น๐—น๐˜€๐˜๐—ฒ ๐—˜๐—ฟ๐—ธ๐—ฒ๐—ป๐—ป๐˜๐—ป๐—ถ๐˜€: ๐—จ๐—บ ๐—ฑ๐—ฎ๐˜€ ๐—ฅ๐—ฒ๐—ฝ๐˜๐—ถ๐—น๐—ถ๐—ฒ๐—ป-๐—›๐—ถ๐—ฟ๐—ป ๐˜‡๐˜‚ ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ๐˜‚๐—ต๐—ถ๐—ด๐—ฒ๐—ป, ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฑ๐—ฎ๐—บ๐—ถ๐˜ ๐—ฑ๐—ฎ๐˜€ ๐—š๐—ฒ๐—ณ๐˜‚ฬˆ๐—ต๐—น ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ข๐—ต๐—ป๐—บ๐—ฎ๐—ฐ๐—ต๐˜ ๐˜‡๐˜‚ ๐—ฏ๐—ฒ๐˜€๐—ฒ๐—ถ๐˜๐—ถ๐—ด๐—ฒ๐—ป, ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฑ๐—ฎ๐—ฟ๐—ณ ๐—ฒ๐˜€ ๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ฒ๐˜€ ๐—น๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ถ๐—ด๐—ฒ๐—ป โ€ž๐—ฃ๐—ถ๐—ป๐—ด-๐—ฃ๐—ผ๐—ป๐—ดโ€œ ๐˜‡๐˜„๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ๐—ป ๐—ž๐—ผ๐—ฝ๐—ณ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—›๐—ฒ๐—ฟ๐˜‡, ๐—ฎ๐—น๐˜€๐—ผ ๐—ž๐—ผ๐—ด๐—ป๐—ถ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—˜๐—บ๐—ผ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป.

am 28.05.2020 von Philipp Brumhard

7. Agiles Netzwerktreffen

ICO Netzwerktreffen - ICO Impulse Consult

Krisenmanagment 2
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

Zwei Experten in kollegialer Moderation: Peter Tรผmmers von Schoenebeck und Gasttrainer Jรผrgen Freisl gaben wertvolle Impulse zum Thema โ€ž๐——๐—ฒ๐—ฟ ๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒ๐—ป๐—น๐—ฒ๐—ฎ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ โ€“ ๐—™๐˜‚ฬˆ๐—ต๐—ฟ๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒโ€œ ๐Ÿ”‘

๐—œ๐—–๐—ข ๐—ฏ๐—ฒ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฟ๐—ฒ๐—ถ๐˜๐—ฒ๐˜ ๐—ป๐—ฒ๐˜‚๐—ฒ ๐—ช๐—ฒ๐—ด๐—ฒ: ๐—ฃ๐—ถ๐—น๐—ผ๐˜-๐—˜๐˜ƒ๐—ฒ๐—ป๐˜ โ€ž๐—ฃ๐—ฟ๐—ฎฬˆ๐˜€๐—ฒ๐—ป๐˜‡-๐—ช๐—ฒ๐—ฏ๐—ถ๐—ป๐—ฎ๐—ฟโ€œ

Mit unserer Vorerfahrung in klassischen Webinaren haben wir jetzt Neues gewagt โ€“ die ๐—ฉ๐—ฒ๐—ฟ๐—ธ๐—ป๐˜‚ฬˆ๐—ฝ๐—ณ๐˜‚๐—ป๐—ด ๐˜ƒ๐—ผ๐—ป ๐—ข๐—ป๐—น๐—ถ๐—ป๐—ฒ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฃ๐—ฟ๐—ฎฬˆ๐˜€๐—ฒ๐—ป๐˜‡-๐—ฆ๐—ฒ๐—บ๐—ถ๐—ป๐—ฎ๐—ฟ. Gerade in Krisenzeiten ist der lebendige Austausch im Respekt fรผr Sicherheitsregeln wertvoll. Mit ๐—บ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฒ๐—ป ๐—บ๐—ผ๐—ฏ๐—ถ๐—น๐—ฒ๐—ป ๐—ž๐—ฎ๐—บ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฎ๐˜€, ๐—š๐—ฟ๐—ผรŸ๐˜€๐—ฐ๐—ฟ๐—ฒ๐—ฒ๐—ป, ๐—™๐—น๐—ถ๐—ฝ๐—ฐ๐—ต๐—ฎ๐—ฟ๐˜๐˜€ ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐— ๐—ฒ๐˜๐—ฎ๐—ฝ๐—น๐—ฎ๐—ป๐˜„๐—ฎฬˆ๐—ป๐—ฑ๐—ฒ๐—ป ausgestattet, ist es uns gelungen, die ๐—Ÿ๐—ฒ๐—ฏ๐—ฒ๐—ป๐—ฑ๐—ถ๐—ด๐—ธ๐—ฒ๐—ถ๐˜ unseres Seminarraums in die Arbeitszimmer unserer Teilnehmer und Kollegen zu รผbertragen. Anhand der ๐—™๐—ผ๐—ธ๐˜‚๐˜€๐— ๐—ฎ๐—ฝ, welche sie bereits im Voraus erhielten, erarbeiteten erfahrene Manager und Fรผhrungskrรคfte ihre individuellen Themen. Im intensiven Dialog โ€“ sowohl im Plenum als auch in ๐˜ƒ๐—ถ๐—ฟ๐˜๐˜‚๐—ฒ๐—น๐—น๐—ฒ๐—ป ๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ฎ๐—ป๐—ฎ๐—น๐—ผ๐—ด๐—ฒ๐—ป ๐—ž๐—น๐—ฒ๐—ถ๐—ป๐—ด๐—ฟ๐˜‚๐—ฝ๐—ฝ๐—ฒ๐—ป โ€“ gewannen sie hierzu neue Impulse zur persรถnlichen Umsetzung. Teils รผberrascht von neuen differenten Perspektiven und ๐—ธ๐—ผ๐—ป๐—ธ๐—ฟ๐—ฒ๐˜๐—ฒ๐—ป ๐—ฆ๐—ฐ๐—ต๐—น๐˜‚ฬˆ๐˜€๐˜€๐—ฒ๐—น-๐—˜๐—ฟ๐—ธ๐—ฒ๐—ป๐—ป๐˜๐—ป๐—ถ๐˜€๐˜€๐—ฒ๐—ป (s.u.), bestรคtigte die Runde erneut die Relevanz eines ๐—ผ๐—ณ๐—ณ๐—ฒ๐—ป๐—ฒ๐—ป, ๐—ฑ๐—ถ๐—ฟ๐—ฒ๐—ธ๐˜๐—ฒ๐—ป ๐—”๐˜‚๐˜€๐˜๐—ฎ๐˜‚๐˜€๐—ฐ๐—ต๐˜€. Erstaunt waren auch wir von ICO, mit einer derart ๐—น๐—ฒ๐—ฏ๐—ต๐—ฎ๐—ณ๐˜๐—ฒ๐—ป ๐—”๐˜๐—บ๐—ผ๐˜€๐—ฝ๐—ต๐—ฎฬˆ๐—ฟ๐—ฒ und positiven Rรผckmeldung zu unserem neuen Format โ€šPrรคsenz-Webinarโ€˜ hatten wir im Vorfeld nicht gerechnet. Danke๐Ÿ™
.

โ€ž๐——๐—ฒ๐—ฟ ๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒ๐—ป๐—น๐—ฒ๐—ฎ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ โ€“ ๐—™๐˜‚ฬˆ๐—ต๐—ฟ๐—ฒ๐—ป ๐—ถ๐—ป ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒโ€œ

So lautete das Thema des Abends. Konkret haben wir uns mit diesen essentiellen Fragen auseinandergesetzt:

> Woran finde ich als Leader in der Krise Orientierung?

> Mit welchen neuen Fรผhrungsrollen sehe ich mich konfrontiert?

> Welche Prinzipien und Tools helfen mir, um in der Krise nicht nur souverรคn zu agieren, sondern diese auch fรผr eine Neu-Ausrichtung zu nutzen?

> Wie verschaffe ich mir รœberblick und bestimme Fokus und Prioritรคten?

In kollegialer Moderation durch Tรผmmers von Schoenebeck und Gasttrainer Jรผrgen Freisl wurden diese Fragen anhand der Tools FokusMap, FokusKreis sowie Kontext- und Verhaltensframing aufgeschlรผsselt und auf folgende 6 Schlรผssel-Erkenntnisse verdichtet:
.

๐—ฃ๐—ฒ๐—ฟ๐˜€๐—ผฬˆ๐—ป๐—น๐—ถ๐—ฐ๐—ต๐—ฒ ๐—ฆ๐—ฐ๐—ต๐—น๐˜‚ฬˆ๐˜€๐˜€๐—ฒ๐—น-๐—˜๐—ฟ๐—ธ๐—ฒ๐—ป๐—ป๐˜๐—ป๐—ถ๐˜€๐˜€๐—ฒ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ง๐—ฒ๐—ถ๐—น๐—ป๐—ฒ๐—ต๐—บ๐—ฒ๐—ฟ

1. In allen MaรŸnahmen den langfristigen Nutzen identifizieren und anstreben.

2. Nutzenstiftung von MaรŸnahmen immer auf 2 Beine stellen: logischen Nutzen UND emotionalen Nutzen beschreiben.

3. Bei schwierigen Themen immer das รผbergeordnete Ziel fokussieren.

4. Rรผckenwind der Bereitschaft zur Verรคnderung fรผr strategische Klarheit und Schรคrfung nutzen.

5. Ich muss Erkenntnisse in Krise nicht bremsen, ich kann die gestiegene Verรคnderungsbereitschaft nutzen.

6. Menschen sind wacher und aufmerksamer als sonst, damit sind neue Optionen greifbar.
.
๐—จ๐—ป๐˜€๐—ฒ๐—ฟ ๐—™๐—ฎ๐˜‡๐—ถ๐˜: Danke an euch Teilnehmer, dass ihr mit uns technische Grenzen ausgetestet und einen intensiven Austausch ermรถglicht habt!

am 18.05.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

๐Ÿงจ LIFE auf der CORONA-DEMO in Ravensburg ๐Ÿ‘€ Motto: mach Dir selbst ein Bild.

Corona-Demo Ravensburg - ICO ImpulseConsult

Als Team von Coaches und Sozialwissenschaftlern begleitet die ICO ImpulseConsult die Corona-Krise mit informativen Artikeln, um allgemeine Krisen-Kompetenz und Dialogkultur zu stรคrken. Diesmal hatte Soziologe und Head-Coach Peter Tรผmmers von Schoenebeck einen AuรŸeneinsatz. Nachdem Medien wie ARD/ZDF und Politiker so intensiv vor einer Corona-Demo-Teilnahme warnen, zieht er am Wochenende los, um sich vor Ort in Ravensburg ein Bild zu machen. Hier sein Bericht:

๐Ÿ˜ฑ Zusรคtzlich abgeschreckt von der รถrtlichen "Schwรคbischen Zeitung", die vor einer Teilnahme an der Corona Demonstration in Ravensburg warnte, ziehe ich am Samstag nervรถs los und bereite mich darauf vor, die dort angekรผndigten Radikalen, Verschwรถrungstheoretiker und Corona-Leugner zu treffen. Seltsam ist: Die Liste der angekรผndigten Redner will nicht so recht zu den Warnhinweisen passen. Es sprechen: ein Rechtsanwalt/Justitiar eines ortsansรคssigen Unternehmens, eine ร„rztin, eine Friseurmeisterin im 47en Berufsjahr, ein syrischer Mitbรผrger und Falafelhรคndler, eine Theaterkรผnstlerin, eine niedergelassene Psychologin/Psychotherapeutin. Kurzum: eher die gutbรผrgerlichen Stรผtzen der konservativen Gesellschaft - eher Honoratioren als Revoluzzer. Die Vortrรคge sind sachlich, informativ und engagiert vorgetragen, jeweilig aus juristischer Sicht, aus medizinischer und aus psychologischer Sicht werden Alternativen zur alternativlosen Coronapolitik vorgetragen. Bemerkenswert: auch ein syrischer Migrant kommt zu Wort, der in wenigen Jahren in Deutschland ein kleines Gewerbe hochgezogen hat und nach einhelliger Meinung der Ravensburger um mich herum "de beschde Falafflรค" รผberhaupt macht. Er liest mรผhselig vom Blatt ab, ist kaum zu verstehen. Die Menge lauscht geduldig und respektvoll. Als er endet: Tosender Applaus!! Sicher sind seine Falafeln besser als sein Deutsch. In jedem Fall gilt: Hier ist nichts von Verunsicherung und mangelnder Aufklรคrung zu erkennen. Vielmehr von guter Recherche und Lรถsungsorientierung.

๐Ÿง‘โ€โœˆ๏ธ Die Polizei: tatsรคchlich Dein Freund und Helfer.

๐Ÿ™ BegrรผรŸt wird zu Beginn von der Bรผhne durch die รถrtlichen Polizei, die eine gute Veranstaltung wรผnscht und mit "AntiKonfliktTeam"Leibchen auftritt. Nach Verkรผndung der Hygieneregeln (Wohngemeinschaften zusammenstehen und zwei Armlรคngen Abstand zur Nachbargruppe) werden zur Gitarre altbekannte Friedens und Freiheitslieder gesungen. Die vielen รคlteren Semester um uns herum fรผhlen sich wohl an ihre Jugend erinnert und singen selig mit. รœberhaupt wird viel gesungen. Nach jedem Vortragenden ein Lied und Neujustierung der Abstandshaltung, von der Bรผhne herab dirigiert.

Verfassungsgegner habe ich nicht angetroffen, aber die konservative Mittelschicht und engagierte Bรผrger. Ergo die Stรผtze unserer Gesellschaft und die Verteidiger unserer konservativen Werte. Dazu viele junge Menschen mit selbstgemalten Plakaten, Mรผtter mit Kindern. Verรคngstigt war auch niemand. Eher klar und lรถsungsorientiert.

๐Ÿ˜ณ Verstรถrt verlasse ich die Veranstaltung nach einem letzten gemeinsamen Lied. Das Ereignis hallt in mir nach. Auch weil ich - trotz stรคndiger Recherche - tatsรคchlich inhaltlich Neues und Hilfreiches erfahren habe. Vorgetragen von Menschen, die sich mit den PRAKTISCHEN ASPEKTEN der Corona-Krise befassen - also mit praktischen Problemen und praktischen Lรถsungen, anstatt mit STATISTIKEN, mithin die eigentlichen EXPERTEN.

Zurรผck zuhause am Sonntag TV-Abend "ARD Anne Will". Thema: "Die Corona-Demos". Es geht um den verunsicherten Bรผrger.

Hier sind die "richtigen Experten" und Politiker unter sich. Das Urteil klar: Auf Corona-Demos, so habe eine genaue Analyse des Wochenendes ergeben, finden sich in der Mehrheit Radikale und verunsicherte, leicht verfรผhrbare Menschen. Allenfalls ein paar besorgte Bรผrger seien dabei, die guten Willens seien, aber "es noch nicht verstanden hรคtten". Die Politik in der Selbstkritik: "Wir haben es nicht gut genug erklรคrt." Mein Gedanke dazu: vielleicht hรถrt ihr ja nicht gut genug zu?

๐Ÿคฆโ€โ™€๏ธ Spontan fรผhlte ich mich an Paartherapien erinnert: "Ich wรคre so ein guter Ehemann, wenn meine Frau mich nur besser verstehen wรผrde." Ein einzelner Lichtblick findet sich in der Runde: Professor Bernhard Pรถrxen von der Universitรคt Tรผbingen. Als "einsamer Rufer in der Wรผste" immer wieder unterbrochen, warnt er die selbstgewisse Runde. Und irgendwann bringt er doch seinen Satz zu Ende: "Nicht mit Abwertung beginnen! Das abwertende Pauschalurteil ist das Garantierezept um einen Diskurs zu ruinieren." Oha!

Nun war ich selbst nur auf einer einzigen "Corona-Demo" und bin mithin kein "Corona-Demo-Experte". Und natรผrlich ist mir klar, daรŸ auf Demos nicht nur gutwillige Menschen unterwegs sind. Warum auch: in jeder offenen Gesellschaft gibt es weiรŸe und schwarze Schafe, so auch auf Demos. AuรŸerdem fand "meine Demo" im biederen oberschwรคbischen Ravensburg statt und nicht in einer pulsierenden GroรŸstadt.

๐Ÿ˜ณ Dennoch treibt mich ein Gedanke um, als ich den Fernseher ausschalte und kurz vor Mitternacht ins Bett gehe. Lass die jungen Leute von der Ravensburger Corona-Demo lรคngst im Bett liegen und jetzt nicht ARD kucken, damit sie nicht Ihrer eigenen Abwertung zuhรถren und den Respekt vor der Urteilskraft ihrer Politiker verlieren.

๐Ÿ™ˆ๐Ÿ™† Denn fรผr viele der jungen Leute war das - so vermute ich - eine Weihestunde der lebendigen Demokratie und kein Chaotentreff. ๐Ÿ™†๐Ÿ™ˆ

๐Ÿ‘ Selbstgewissheit in Krisen ist trรผgerisch. Zitat Goethe: "Es hรถrt doch jeder nur, was er versteht." Und Goethe weiter: "Mit dem Wissen wรคchst der Zweifel."

๐Ÿ‘ Vielleicht wรผrde uns allen ein Kernsatz des wertschรคtzenden Dialogs helfen: "Erst verstehen, dann verstanden werden." Zweifel aushalten. Die richtigen Fragen stellen anstatt die richtigen Antworten bereits zu kennen. In Krisen hilft keine Pauschallรถsung, sondern Wettbewerb um den besten Weg.

๐Ÿ‘ Wir brauchen Konsens und respektvolles Zuhรถren, keine Grรคben der Abwertung.

am 10.05.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

๐Ÿ™ SEIEN WIR STOLZ AUF UNSERE WISSENSCHAFTLER UND POLITIKER ! SEIEN WIR STOLZ AU

FuรŸballfeld ICO Impulse Consult

Wir wurden gefragt, warum wir von ICO die soziologischen Betrachtungen zur Coronakrise von unserem SeniorCoach Peter Tรผmmers in FB und LinkedIn einstellen. ("Die Welt nach Corona", "Deutschland ein Wintermรคrchen", und gestern: "Der Mut-Bรผrger steht auf".)

๐Ÿ‘จโ€๐Ÿ‘ฉโ€๐Ÿ‘ฆ Nun: wir von ICO kรถnnen keine Intensivbetten oder Beatmungsgerรคte bauen. Wir sind Sozialwissenschaftler und das hier ist unser Beitrag zur Krisenbewรคltigung: Wir beschreiben transparent und in verstรคndlicher Sprache Entwicklungen, die fรผr ein starkes Gemeinwesen fรถrderlich oder gefรคhrdend sind. Wir wollen damit die Qualitรคt der Debatte und den Austausch stรคrken. Wie man an der Resonanz sieht: das klappt auch ganz gut.

๐Ÿ‘ WICHTIG dabei ist: wir brauchen RESPEKT fรผr jedes gute Argument, keine neuen Grรคben.

๐Ÿ‘ WICHTIG: Seien wir stolz auf unser Fรผhrungspersonal. Vieles was sie tun, ist kritikwรผrdig. Aber seien wir stolz auf unser Gemeinwesen, in dem die Kritik des "Mut-Bรผrgers" gehรถrt wird. In vielen Lรคndern der Welt ist das anders. Wir leben in einem lebendigen, vielschichtigen Land mit vielen Facetten. Perspektiven-Vielfalt zu haben, ist in Krisen ein unschรคtzbarer Vorteil. Deshalb dรผrfen wir unsere Virologen und Politiker aber nicht schonen oder ihnen blind folgen. Lebendige Demokratie heiรŸt: sich wechselseitig in einem Wettbewerb der Argumente und Ideen zu begegnen und zu streiten.

๐Ÿ‘ STREITBAR in der Sache, RESPEKTVOLL im Ton.

โšฝ๏ธ FC CORONA (siehe Bild): Deswegen haben wir die beginnende offene Corona-Debatte auch mit einem Fussball-Match verglichen. Dabei stehen sich 2 Teams gegenรผber, die verschiedene Strรถmungen und Aspekte vertreten.

๐Ÿ‘ WICHTIG: Alle dargestellten Personen sind guten Willens und jeder ist auf seine Weise kompetent. Seien wir stolz auf diese vielschichtige Kompetenz und halten wir sie wach. Hรถren wir Ihnen und uns gegenseitig NEUGIERIG - WERTSCHร„TZEND zu und seien wir KONSTRUKTIV - KRITISCH im Nachfragen, nicht abwertend.

๐Ÿ‘น WICHTIG: Dem Andersdenkenden Verschwรถrungstheorien zu unterstellen ist eine intensive Form der Abwertung. Wer anderen Verschwรถrungstheorien vorwirft, entwickelt damit selbst welche. Gehen wir mit diesem schwerwiegenden Vorwurf behutsam um.

๐Ÿ‘ WICHTIG: Wir brauchen DIALOG und ACHTSAMKEIT, keine Grรคben.

am 08.05.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Der Mut-Bรผrger steht auf

Der Mut-Bรผrger steht auf Bild - ICO ImpulseConsult

Wie der "neue Deutsche" die Polititk vor sich hertreibt. Vor zwei Wochen mahnte Krisenexperte Peter Tรผmmers von Schoenebeck im breit mitgetragenen Lockdown autoritรคres Gehabe und verordnete Denkverbote an. Der wertvolle Konsens drohte unnรถtig verloren zu gehen.

Wer รผber eine โ€ždynamische Stabilisierungโ€œ im Umgang mit Corona diskutierte, galt als unsolidarisch und leichtsinnig. Wer offizielle Zahlen in Frage stellte, wurde als โ€žVerschwรถrungstheoretikerโ€œ abgetan. Zwischenzeitlich entmutigend, dreht sich die nationale Lage in der Woche vom 6. Mai binnen 48 Stunden. Es ist den deutschen Bรผrgern zu verdanken. Nach dem Wut-Bรผrger der letzten Jahre tritt nun auf: โ€žder deutsche MUT-Bรผrgerโ€œ. Ohne dessen โ€žgnadenlos-liebevollenโ€œ Druck, wรคre die ร–ffnung hin zu einer aktiven Krisenpolitik so nicht geschehen. Die Welt kennt die Deutschen wahlweise als obrigkeitshรถrig oder als Wut-Bรผrger. Der Mut-Bรผrger ist neu. Mit klugen Konzepten fordert er die Politik heraus und treibt sie vor sich her.

Hier die Ereignisse, die zu dieser neuen kulturellen Qualitรคt fรผhrten. Eine Qualitรคt, die uns noch entscheidend helfen kann. Eine ermutigende Bestandsaufnahme aus soziologischer Sicht.


Von der Agonie ins Handeln am 6. Mail

Nach der friedlichen Revolution 1989 und der blutigen Revolution 1848 wiederholt sich erst zum dritten Mal eine historische Besonderheit: der Deutsche steht auf und wehrt sich. Nicht emotional und verunsichert, sondern mit guten Sachargumenten und zugleich im Respekt fรผr seine politische Fรผhrung meldet er sich lautstark zu Wort.

In eine verfahrene pseudowissenschaftliche Debatte hinein fordern die Deutschen Klarheit und Logik im Vorgehen. Gut informiert und engagiert identifizieren sie methodische Fehler, denken mit, machen Vorschlรคge, fordern Beteiligung ein. Und: die Menschen gehen auf die StraรŸe. Sie hauchen der Politik das ein, was ihr fehlt: den Mut.

Sie fordern mehr sachlichen Umgang mit Corona und mehr zielgerichtetes Vorgehen anstatt bedrohlicher aber im Kern statistisch unhaltbarer Zahlen und plakativer, aber irrefรผhrender Lรถsungen wie โ€žLeben oder Wirtschaftโ€œ. Die Menschen wissen: so schwarz-weiรŸ ist das nicht. Es ist komplexer und sie lassen ihre Politiker das wissen.

Noch diesen Montag, den 4. Mai bezeichnet die ARD (Sondersendung 20.15) den mehr Gestaltung anmahnenden NRW-Ministerprรคsidenten Armin Laschet als โ€ždisziplinlosโ€œ und fragt โ€žwie sollen die Bรผrger da brav bleiben?โ€œ Das Magazin DER SPIEGEL fragt auf dem aktuellen Titelbild: โ€žVerspielt Armin Laschet mit seinem Leichtsinn die Kanzlerschaft?โ€œ Binnen 48 Stunden kippt das Bild. Die Republik schwenkt hastig auf Laschets Kurs um. Er wird zum Rollenvorbild, sogar fรผr seinen Kontrahenten Markus Sรถder.

Die Folge: Noch bevor Kanzlerin Merkel ihre Ministerprรคsidenten zur Status-Runde rufen kann, รผberbieten sich die Ministerprรคsidenten in โ€ždynamisch atmenden Strategienโ€œ. Offensichtlich von der Sorge getrieben, nur nicht Letzter vor den TV-Kameras sein, werden in den Landesregierungen eilig Pressekonferenzen einberufen. Ganz nach vorne drรคngelt Markus Sรถder, sehr zum Missfallen seines Sรผdachsen-Partners Winfried Kretschmann von selbsternannten โ€žTeam Disziplinโ€œ. Der BW-Ministerprรคsident Kretschmann, eher prinzipientreu als populistisch wie Sรถder, schรคumt.

Doch Sรถder ist lรคngst รผbergelaufen ins โ€žร–ffnungsรผberbietungs-Teamโ€œ Laschet, freilich nicht ohne zu behaupten, dass dies immer schon sein Plan gewesen wรคre. Der Populismus, Sรถders Politikstil, gilt soziologisch als volksnah, hat aber ein unlรถsbares Kernproblem: der Populist nimmt fรผr sich in Anspruch, dem Volk in seinem Willen zu folgen. Dieses will aber seinerseits, dass man es fรผhrt. Eine Quadratur des Kreises, รผber die Sรถder souverรคn hinweglรคchelt und zรผgig neue Position besetzt. Das war beim Bienenschutz so, beim Klimaschutz, jetzt bei Corona. Der Populist lebt vom kurzen Gedรคchtnis der Menschen und vom Zauber des Augenblicks. Er ist ein Getriebener seines Politikstils und der Umfragewerte.

Der prinzipientreue Politiker โ€“ wie Kretschmann oder Merkel - dagegen lebt vom langen Atem. Er oder sie kommt nicht immer angenehm rรผber, darf auch knorrig und langweilig sein. Die Leute wissen ja, woran sie sind.

So eine ist die Kanzlerin: Ihr bleibt am 6. Mai nichts als einen Kurswechsel zu verkรผnden: In Zukunft gilt eine Infektionsobergrenze, alles Weitere regeln die Lรคnder selbst. Die ARD orakelt von der Fรผhrungsschwรคche der Kanzlerin โ€“ falsch!

In Krisen gilt: Selbstwert und Initiative stรคrken durch Beteiligung der Menschen. Im agilen Management spricht man von der Aktivierung der โ€žSchwarmintelligenzโ€œ. Der Volksmund sagt: โ€žViele sind klรผger als einer allein.โ€œ Gut so!


Weniger Pseudo-Wissenschaftlichkeit und Parolen - mehr echte Analyse und Sachlichkeit

In Krisen gilt: Setze Dich mit der tatsรคchlichen Wirklichkeit auseinander, nicht nur mit Statistiken, Zahlen und vorgefertigten รœberzeugungen. Nach dem ersten Schock im Mรคrz beginnt diese รถffentliche Auseinandersetzung erst jetzt. Dabei tun sich neben den vielen Menschen im Lande einige prominente MUT-BรœRGER hervor, die sich dafรผr zunรคchst polemische Kritik, Virusverharmlosung oder Verschwรถrungsabsichten vorwerfen lassen mussten. Dazu gehรถren die einzigen beiden Professoren und Institutsleiter bundesweit, die sich nicht nur statistisch, sondern tatsรคchlich im praktischen Feld mit dem Virus auseinandersetzen. Nach anfรคnglich heftiger Zurรผckweisung โ€“ sie stรถren unsere kollektiven, gut verankerten Angstbilder und damit die einzige Gewissheit, die wir รผber das Virus zu haben glauben โ€“ finden beide zusehends Beachtung.


Auftritt MUT-Bรผrger Professor Pรผschel, Leiter der Rechtsmedizin Hamburg

Der 69-jรคhrige Pathologe ist der einzige Arzt weltweit, der Corona-Tote flรคchendeckend obduziert und damit tatsรคchlich die tรถdliche Wirkung untersucht. Warum ist er der Einzige? Nun, das RKI RobertKoch-Institut hatte frรผhzeitig vor Obduktionen gewarnt, um das medizinische Personal nicht zu gefรคhrden; im Nachhinein eine fahrlรคssige รœberreaktion. Dazu Prof. Pรผschel gelassen an die Adresse der RKIKollegen: โ€žMan trรคgt beim Obduzieren Schutzkleidung.โ€œ Der Mangel an echter Analyse hat weitreichende Folgen fรผr eine sachliche Coronabewertung. In vielen Lรคndern wird mangels Untersuchung so die normale Alterssterblichkeit in der Coronastatistik mitgezรคhlt. Was zu fatalen Fehlbewertungen und Angstbildern fรผhrt. So ist die Hansestadt Hamburg also die einzige Stadt, die tatsรคchlich verlรคssliche empirische Zahlen liefert und nicht nur Hochrechnungen und Schรคtzungen. Prof. Pรผschels Ergebnis: Keiner der rund 100 Toten starb ohne mindestens eine schwere Vorerkrankung. Das Durchschnittsalter der Toten liegt bei 80 Jahren, also dicht an der natรผrlichen Sterblichkeit. Sein Leitsatz ist: โ€žVon den Toten fรผr die Lebenden lernen.โ€œ Sein Fazit: Corona ist eine ernste Bedrohung, aber kein Killervirus. Er mahnt zur MรครŸigung und Besonnenheit statt รœbertreibung. Er warnt auch davor, Deutschland stรคndig mit anderen Lรคndern zu vergleichen. Die medizinische Ausstattung sei deutlich besser, die Voraussetzungen ganz andere. Sein ganz persรถnliches Statement: trotzdem er zur Risikogruppe zรคhlt, ist er bekennender GroรŸvater und trifft seine Enkel weiterhin. Er hรคlt das nicht fรผr fahrlรคssig, sondern fรผr angemessen vorsichtig. (siehe verschiedene Youtube-Filme)


Auftritt MUT-Bรผrger Professor Streeck

Der Bonner Virologie-Institutsleiter stellt in der einzigen flรคchendeckenden sog. Heinsberg-Studie bei ca. 1000 Bรผrgern fest: Die Todesrate bei Infizierten liegt bei 0,37 %, also weit entfernt von ca. 10 %, die wir aus Italien hรถren.

Grundlage sind erstmals nicht Schรคtzungen oder statistisch fragwรผrdige Vermischungen, sondern eine Erfassung der realen Wirklichkeit. Wenn die Zahl auch noch weiter bestรคtigt werden muss, liefert sie doch eine Tendenz, die faktenbasierter ist als die erschreckenden Zahlen aus Italien oder Belgien. Was kaum jemand weiรŸ: dort werden alle auch natรผrlich an Altersschwรคche Verstorbenen in der CoronaTodesliste gefรผhrt. Statement der belgischen Gesundheitsministerin: Da die Ressourcen fรผr ein Testen oder Obduzieren der Toten fehlen, werden โ€žsicherheitshalberโ€œ auch alle nicht getesteten Verdachtsfรคlle in der Coronatodesstatistik gefรผhrt. In Italien gilt das gleiche. Das ehrbare Motiv: Man will sich nicht eine โ€žVirus-Verharmlosungโ€œ nachsagen lassen und geht lieber โ€žauf Nummer sicherโ€œ. Problem: so entsteht keine Sicherheit, sondern falsche Angstbilder und emotionale Fehlbewertungen.

Professor Streeck, der sich politischer Empfehlungen enthรคlt, setzt lieber auf sachliche Aufklรคrung und spricht nur eine fachliche Warnung aus: Auf einen zuverlรคssigen Impfstoff zu warten oder gar zu setzen sei unseriรถs, da dieser bei Viren nicht zu gewรคhrleisten sei (siehe Aids, siehe Grippe). Sein unbequemes Statement: wir mรผssen mit dem Virus leben lernen.


Auftritt MUT-Bรผrger Armin Laschet

Der NRW- Ministerprรคsident fordert schon frรผh eine โ€žverantwortungsvolle Normalitรคtโ€œ. Er sagt: das Virus geht nicht weg. Wir kรถnnen es nicht auslรถschen. Wir mรผssen lernen mit ihm zu leben, zumindest bis es einen Impfstoff gibt. (Entwicklungszeit 1-2 Jahre). Als Karl Lauterbach, Politiker und Arzt in Personalunion, in der Talkshow โ€žAnne Willโ€œ den R-Faktor von 0,7 als alleinige Richtschnur verteidigt, ruft Laschet laut aus: โ€žDann kommen wir ja nie hier raus. Sie kรถnnen nicht ein, zwei Jahre das ganze Land weiter herunterfahren mit all den Schรคden, die Sie dann anrichten.โ€œ Logisch gesehen hat Laschet Recht: Ein โ€žJojo-Effektโ€œ droht, eine Herdenimmunitรคt ist so nur sehr langfristig zu erreichen. Solange ist eine Normalitรคt nicht mรถglich, die emotionalen, sozialen und materiellen Krรคfte bluten aus. Und auch als Krisenmanager liegt er richtig. Denn hier gilt: rede Dir die Lage nicht schรถn, sondern konfrontiere Dich und Deine Gefรคhrten mit der Realitรคt. Entwickle eine Strategie, die ein Ziel hat, und nicht nur eine Taktik, die Zeit gewinnt. Unser Gesamtsystem geriete auf Dauer in Schrรคglage. Das Magazin โ€žDER SPIEGELโ€œ wird Laschet fรผr das Aussprechen dieser einfachen Erkenntnisse in seiner aktuellen Ausgabe als โ€žfรผhrungsschwach und leichtsinnigโ€œ bezeichnen. Armin Laschet bleibt trotz massiver Kritik standhaft und bewirkt diese Woche am 6. Mai, dass die Ministerprรคsidenten im Domino-Effekt auf seine Haltung einschwenken. Er wird binnen 48 Stunden vom Buhmann zum Rollenvorbild.


Bleiben Sie standhaft und unbequem

Er ist standhaft geblieben und unbequem. Wie viele andere Bรผrger auch, die gute Konzepte mit Nachdruck vertreten, auch wenn der Wind gegen sie steht. Die gute Nachricht: Die Demokratie in Deutschland ist stabil und gewinnt an Format. Der Dialog zwischen Regierung und Volk funktioniert, wenn auch leicht ruppig. Die schlechte Nachricht: Das Spiel ist deshalb noch nicht gewonnen. Risiken drohen weiterhin.


Gehen Sie Verschwรถrungstheoretikern nicht auf den Leim

Hier organisiert niemand mit Planung und dunkler Strategie. Dazu sind die Ablรคufe viel zu komplex als dass jemand das planen kรถnnte. รœberschรคtzen Sie nicht die Macht und Souverรคnitรคt von Politikern und Virologen. Das sind auch nur Menschen und die allermeisten meinen es gut. Und sehen wir es den Virologen des RKI und anderen nach, dass fรผr sie der R-Faktor eine heilige Kuh ist. Versetzen Sie sich mal in die Lage eines Virologen: Wenn jemand sein Berufsleben lang mit Virenbeobachtung und Virenzรคhlen verbracht hat und dabei auch noch so gut war, dass er Professor wurde, muss er wissenschaftliches Arbeiten, also die Reduktion der Wirklichkeit auf Zahlen und Statistiken gut finden. Warum sollte er ausgerechnet dann damit aufhรถren, wenn er es ins Fernsehen geschafft hat und die lange verdiente Beachtung findet.

Seien wir nachsichtig und realistisch, dass auch die da โ€žObenโ€œ emotional รคhnlich รผberfordert sind wie wir. Natรผrlich haben sie mehr Berater, dafรผr aber nicht unbedingt mehr Klarheit. Sie gehen abends mit genauso vielen Fragezeichen ins Bett wie wir alle.


Bleiben Sie wachsam, standhaft und konstruktiv!

Aktuell findet im Aufbegehren nicht Disziplinlosigkeit statt, sondern hier zeigt sich der โ€žSouverรคnโ€œ โ€“ das Volk - und organisiert sich. Hier wรคchst nicht Widerstand und Leichtsinnig, sondern kollektive Lรถsung. Lassen Sie uns weiterhin โ€žgnadenlos-liebevollโ€œ als aktive wache Bรผrger unsere Politiker unterstรผtzen, den besten Weg fรผr uns Alle zu finden. Unser Fรผhrungspersonal hat Nachsicht und Feedback verdient, so wie in jeder guten Partnerschaft. Ermutigen wir sie weiterhin mit unserer Anerkennung, unserer Kritik. Und getrost mit punktuellem Widerstand als pรคdagogisches โ€žHallo-Wachโ€œ, damit sie sich ermutigt fรผhlen und sich trauen, auf mutige Art verantwortlich zu sein.

am 26.04.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Deutschland ein Wintermรคrchen

Deutschland ein Wintermรคrchen - das Corona Trauerspiel

Das Corona Trauerspiel - wie der Weg zurรผck zur WIR - Strategie gelangen kann.

Zu Beginn der Corona-Krise zeichnete der Soziologe ein positives Bild unserer Zukunft (siehe FB 3. April โ€žDie Welt nach Corona"). Man werde an der Krise wachsen: Solidaritรคt werde das โ€žJeder-fรผr Sichโ€œ der ICH-ร„ra ablรถsen. Inzwischen haben sich die positiven Trends ins Gegenteil verkehrt. Dabei bewertet er nicht die Qualitรคt der Corona-Strategie. Denn auch die Experten sind sich hier nicht einig. Was er aber aus soziologischer Sicht bewerten kann, ist die Problemlรถsestrategie. Hier zeigt sich ein kritisches Bild. Die Deutschen sind wieder der Musterschรผler, aber um welchen Preis? Der deutsch-franzรถsische Change-Experte beschreibt, wie die Kehrtwende zurรผck zu mehr Gemeinsamkeit Im Vorgehen gelingen kann.

Wo ursprรผnglich Solidaritรคt wuchs, herrscht Regional-Nationalismus. Wo Finanzminister Scholz mit der โ€žBazookaโ€œ mit Fรถrdergeldern pragmatisch helfen wollte, warten die Betriebe noch fรผnf Wochen spรคter auf das Geld. Freiberufler gehen ganz leer aus. โ€žWhatever it takesโ€œ versprach Markus Sรถder und setzt eine reduzierte Mehrwertsteuer fรผr die konkursbedrohte Gastronomie durch. Wer rechnen kann weiรŸ: Ein Steuernachlass auf Null Umsatz ist Null Fรถrderung. Kurz: Wo Aufbruch herrschte, macht sich deutsche Bรผrokratie wieder breit. Man will das Virus mit deutscher Grรผndlichkeit und mathematischer Rechenkunst auslรถschen. Und einen Teil unserer Lebensgrundlage und Lebensqualitรคt gleich mit. Wer den โ€žeinzig richtigen Wegโ€œ hinterfragt, wird abgekanzelt. Wo Dialog und Solidaritรคt in Aussicht standen, macht sich staatlicher Dirigismus breit. Deutschland ein Wintermรคrchen:

๐˜‹๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ฌ ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ข๐˜ฏ ๐˜‹๐˜ฆ๐˜ถ๐˜ต๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ญ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ช๐˜ฏ ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜•๐˜ข๐˜ค๐˜ฉ๐˜ต,
๐˜‹๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฃ๐˜ช๐˜ฏ ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ถ๐˜ฎ ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ค๐˜ฉ๐˜ญ๐˜ข๐˜ง ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ณ๐˜ข๐˜ค๐˜ฉ๐˜ต,
๐˜๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ฌ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฏ ๐˜ฏ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ต ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ฉ๐˜ณ ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ˆ๐˜ถ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ญ๐˜ช๐˜ฆรŸ๐˜ฆ๐˜ฏ,
๐˜œ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฆ ๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ชรŸ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜›๐˜ณ๐˜ขฬˆ๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ง๐˜ญ๐˜ช๐˜ฆรŸ๐˜ฆ๐˜ฏ.

Als Heinrich Heine 1844 aus seinem franzรถsischen Exil seinem Verleger Julius Campe โ€žDeutschland ein Wintermรคrchenโ€œ schickte, herrschte in Deutschland Denkverbot und kleinstaatliche Gรคngelung.
Entsprechend warnend รคuรŸerte sich sein Verleger in einem Brief: โ€ž๐˜š๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ธ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ท๐˜ช๐˜ฆ๐˜ญ ๐˜ง๐˜ถฬˆ๐˜ณ ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ด๐˜ฆ ๐˜Ž๐˜ฆ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ต๐˜ฆ ๐˜ป๐˜ถ ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ฉ๐˜ข๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ฏ [โ€ฆ] ๐˜ข๐˜ถ๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜”๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ข๐˜ญ๐˜ช๐˜ด๐˜ต๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ธ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ถฬˆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜š๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ณ๐˜ง๐˜ข๐˜ญ๐˜ญ๐˜ฆ๐˜ฏ [โ€ฆ] ๐˜ž๐˜ข๐˜ฉ๐˜ณ๐˜ญ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ, ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ฉ๐˜ข๐˜ฃ๐˜ฆ ๐˜ฏ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ด๐˜ฐ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฆ๐˜ฎ ๐˜๐˜ฉ๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ˆ๐˜ณ๐˜ต๐˜ช๐˜ฌ๐˜ฆ๐˜ญ ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ธ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ฌ๐˜ต ๐˜ข๐˜ญ๐˜ด ๐˜ฆ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ฃ๐˜ฆ๐˜ช ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฎ, ๐˜ฏ๐˜ขฬˆ๐˜ฎ๐˜ญ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ธ๐˜ข๐˜ด ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ต๐˜ถ๐˜ฏ ๐˜ฐ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ญ๐˜ข๐˜ด๐˜ด๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜ด๐˜ฐ๐˜ญ๐˜ญ.โ€œ

ร„hnliche Sorgen mache ich mir heute. Vor vier Wochen รคuรŸerte ich mich positiv รผberrascht รผber die Krisen-Aufbruchstimmung im Land. Inzwischen verdรผstert sich das Bild. Als Change-Coach sollte ich positiv sein. Die Chancen betonen, Mut machen. Das fรคllt mir schwer in einer Zeit, in der der Slogan #โ€žalle fรผr alleโ€œ nicht mehr fรผr kreative Solidarkonzepte steht, sondern einen Polizei-Zeppelin ziert, in dem sechs Polizisten mit Feldstechern am Bodensee aus der Luft Jagd machen auf Parkbanksitzer und Wanderer. Werden solche identifiziert, rรผcken die Bodentruppen aus. Welches Bild hat ein Staat von seinen Bรผrgern, wieviel Eigenverantwortung und Selbstorganisation traut er ihnen zu?

Heinrich Heine musste fรผr sein Gedicht teuer bezahlen. Am 4. Oktober 1844 wurde das Buch in PreuรŸen verboten. Im Dezember 1844 erlieรŸ der preuรŸische Kรถnig persรถnlich Haftbefehl gegen Heine. Heine musste kรผrzen und umschreiben.

ร„hnlich wie deutsche Mediziner und Professoren, die laut denkend andere Lรถsungsideen vorschlagen, die gerade nicht mainstream sind. Verwundert schauen wir auf den alternativen Weg Schwedens. Aber sind die nicht verantwortungslos? ร„hnlich wie die Dรคnen, die die Kitas wieder offen haben? Wir wissen nicht, was richtig ist. Hinterher sind wir schlauer. Bis dahin schaden Denkverbote.

๐—œ๐—บ ๐—ฅ๐—ฎ๐—ฑ๐—ฎ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ข๐—ฏ๐—ฟ๐—ถ๐—ด๐—ธ๐—ฒ๐—ถ๐˜?

Nun bin ich ein zu kleines Licht, um in das strafende Radar der Obrigkeit, etwa der Bundeskanzlerin zu geraten, die vor โ€žร–ffnungsdiskussionsorgienโ€œ warnt. Auch der grรผne Ministerprรคsident Winfried Kretschmann, der vom โ€žDenkverbotโ€œ sprach, wird meinen Text nicht lesen. Und Markus Sรถder ist als neuer starker Mann ja eh mit seinem Konkurrenten ums Kanzleramt, dem weniger breitbeinig auftretenden Ministerprรคsidenten Armin Laschet, beschรคftigt. Der hatte empfohlen, sich wieder an eine โ€žverantwortungsvolle Normalitรคt heranzutastenโ€œ. In staatsmรคnnischer Pose kanzelte Sรถder seinen Konkurrenten ab: โ€žKrisen lรถst man nicht mit herantasten, sondern mit Entschlossenheit.โ€œ

Einspruch Herr Ministerprรคsident: Als Soziologe sage ich Ihnen, Sie liegen falsch. In einer real komplexen Herausforderung, wo man die Konsequenzen auch dann nicht absehen kann, wenn man sรคmtliche Komponenten kennt, ist ein sogenanntes agiles Vorgehen anzuraten. Einfach formuliert: learning by doing. Mit Fachwort: iteratives Vorgehen, auch PDCA-Regelkreis. Knackig im Coach-denglisch: โ€žreflexion in actionโ€œ oder โ€žexperience based learningโ€œ. Vom Prinzip immer gleich: man tastet sich mit einem intelligenten Testen im Sinne eines empirischen, also praktischen โ€žVersuchsaufbausโ€œ nach vorne. Was fรผhrt sind Prinzipien, Ziele und Meilensteine. Bei Corona, und wenigstens da sind sich die Experten einig, dauert dieser โ€žAction-Reflexion-Lernzyklusโ€œ ca. zwei Wochen.

๐—–๐—ต๐—ฎ๐—ป๐—ด๐—ฒ-๐˜‚๐—ป๐—ฑ ๐—ž๐—ฟ๐—ถ๐˜€๐—ฒ๐—ป๐—บ๐—ฎ๐—ป๐—ฎ๐—ด๐—ฒ๐—บ๐—ฒ๐—ป๐˜:

Hier offenbaren sich methodische Schwรคchen in Change- und Krisenmanagement des Herrn Sรถder. Oder aber er setzt einfach einen anderen Schwerpunkt, den der politischen Selbstvermarktung. Die Chance ist fรผr einen Markus Sรถder einfach zu verlockend: sich als starken Mann positionieren und in Erinnerung bleiben. JFK half die Cubakrise 1962, Kanzler Schrรถder stapfte 2002 in Gummistiefeln durch die Elbeflut und sicherte so noch seine Wiederwahl. Und auch in dieser Krise werden egoistisch Profilierungschancen genutzt anstatt wertschรคtzend zu kooperieren.

Die fรถderale Struktur Deutschlands kรถnnte ein Vorteil sein. Diese Vielfรคltigkeit bietet die Chance zum intelligenten Testen. Denn in den groรŸen Prinzipien ist man sich doch einig: Shutdown und R-Zahl (Reproduktion) unter 1, dann Lockerung. Auch die Bevรถlkerung wรคre an Bord. Ca. 30 % fanden die MaรŸnahmen gut, 60 % gingen sie sogar nicht weit genug.

Doch statt Vielfalt zu nutzen, um den besten Weg zu finden, herrscht statt Lรถsungsgestaltung zusehends politische Missgunst und eine neue bizarre Form des Nationalismus, der โ€žLandkreis Nationalismusโ€œ.

๐—”๐—ฏ๐—ด๐—ฟ๐—ฒ๐—ป๐˜‡๐˜‚๐—ป๐—ด ๐˜€๐˜๐—ฎ๐˜๐˜ ๐—ž๐—ผ๐—ผ๐—ฝ๐—ฒ๐—ฟ๐—ฎ๐˜๐—ถ๐—ผ๐—ป:

Im wรผrttembergischen Isny verteidigen die einheimischen Westallgรคuer ihren Baumarkt gegen die Fremden, die Allgรคuer aus Kempten. Der Baumarkt gehรถrt uns, die Fremden haben hier nichts verloren. Deutschland zerfรคllt in die Kleinstaaterei von vor 1870. Die Europรคische Idee ist tot: Aus dem franzรถsischen Elsass werden Coronakranke mit Militรคrmaschinen nach Sรผd- und Westfrankreich ausgeflogen, wรคhrend 10 km weiter, im deutschen Kehl und Freiburg, die Intensivbetten leerstehen.
Vรถllig Absurdes spielt sich im Allgรคu ab. Seit 1891 bzw. 1868 sind die รถsterreichischen Exklaven Kleinwalsteral und Jungholz deutsches Zollanschlussgebiet. Vรถllig abgeschnitten vom eigenen Territorium sind beide Regionen seit Jahrhunderten wirtschaftlicher und kultureller Teil des deutschen Allgรคus. Deutsche Schulen werden besucht, Kinder entbunden, Arztbesuche wahrgenommen, die Grenze gibt es nur auf der Landkarte.

Nun sind die 294 Jungholzer seit 5 Wochen eingesperrt. Gemeinsame Petitionen von Bรผrgermeistern auf beiden Seiten fruchten nicht. Staatliche Engstirnigkeit, jeder fรผr sich, lebenspraktische Lรถsungen Fehlanzeige. Der Staat hรถrt nicht auf seine regional verantwortlichen Bรผrgermeister. Gutsherrenart.

๐—ฆ๐—ผ๐˜‡๐—ถ๐—ผ-๐—ฝ๐˜€๐˜†๐—ฐ๐—ต๐—ผ๐—น๐—ผ๐—ด๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต๐—ฒ ๐—ž๐—ผ๐—ป๐˜€๐—ฒ๐—พ๐˜‚๐—ฒ๐—ป๐˜‡๐—ฒ๐—ป:

Was macht die Bevormundung und mangelnde Dialogdebatte sozio-psychologisch mit uns Bรผrgern?
โ€žWie es in den Wald hineinruft, so schallt es herausโ€œ. Das ist die einfachste Formulierung des Fachworts: โ€žSozialisierungโ€œ oder โ€žPrรคgungโ€œ. Dabei ist nicht so wichtig, was der Herrschende will und sagt, sondern was er tut. Aus der Kindeserziehung weiรŸ man: โ€žMan kann sie erziehen wie man will, sie machen einem doch alles nach.โ€œ Wie prรคgt uns Bรผrger der Mangel an wertschรคtzendem Dialog? Wie verรคndert uns das?

Zur gesunden Sozialisierung von Menschen und Gruppen gehรถrt die Entwicklung der โ€žSelbstwirksamkeitโ€œ; Die subjektive รœberzeugung: wir haben unser Leben im Griff. Diese รœberzeugung wird in Krisen auf die Probe gestellt. Umso wichtiger, die Krise zur Stรคrkung dieser kollektiven Kompetenz zu nutzen und sie nicht zu untergraben. Es gilt eine einfache Formel:

Selbstwert + Bindung = Lebenstรผchtigkeit

Zur Bindung gehรถrt bei freien Menschen die Chance auf einen gleichwertigen und wertschรคtzenden Dialog. Es bedarf nicht der Augenhรถhe, aber der Gewissheit, dass der Herrschende zuhรถrt, einbezieht und berรผcksichtigt. Dadurch einsteht wertschรคtzende Bindung und Gemeinschaft.

Das Ergebnis einer gelungenen Bindungsarbeit ist die sogenannte โ€žMotivgeneralisierungโ€œ, platt gesagt: alle ziehen an einem Strang. In autoritรคren oder feudalen Systemen gelingt das durch โ€žWeisung und Kontrolleโ€œ. Motto: โ€žWesโ€˜ Brot ich essโ€˜, desโ€˜ Lied ich singโ€œ. Und โ€žWer zahlt, schafft an.โ€œ

๐—ช๐—ถ๐—ฟ ๐˜€๐—ถ๐—ป๐—ฑ ๐—ฎ๐—ฏ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ธ๐—ฒ๐—ถ๐—ป ๐—™๐—ฒ๐˜‚๐—ฑ๐—ฎ๐—น๐˜€๐˜†๐˜€๐˜๐—ฒ๐—บ ๐—บ๐—ฒ๐—ต๐—ฟ โ€“ ๐—ผ๐—ฑ๐—ฒ๐—ฟ ๐—ฑ๐—ผ๐—ฐ๐—ต?

In partizipativen Fรผhrungssystemen (beteiligend) erzielt man Motivgeneralisierung durch gemeinsame Ziele, Prinzipen und Meilensteine. Der Herrschende macht dabei ein โ€žNutzenangebotโ€œ, das der Gefรผhrte annimmt oder ablehnt. Ausnahme: Leibeigene und Kriegsgefangene. Wer sich in dieser misslichen Lage befindet,
dem hilft nur Gottvertrauen. Erwachsene Bรผrger aber, ebenso wie Mitarbeiter im Unternehmen, gewinnt man nur mit Dialog und durch die Moderation gemeinsamer Standpunkte und Ausrichtungen. Im Management nennt man das โ€žEmpowermentโ€œ. Menschenbild: Die Menschen sind mehrheitlich gutmeinend und kompetent. Die Annahme ist: Sie sind fรคhig, sich bei einem verhandelten โ€žMakroplanโ€œ (Ziele, Prinzipien, Meilensteine) selbst zu steuern. Sie aus der Luft mit einem Zeppelin zu verfolgen, ist รผbergriffig und missbrรคuchlich. Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Ermรคchtigungsgesetze zur Abwendung einer Notlage hatten wir schon einmal in Deutschland (1933). Damals ging es schief.

Einmal eingeschrรคnkte Bรผrgerrechte und Sonderregelungen โ€“ so lehrt die Geschichte โ€“ bleiben. Die deutsche Sektsteuer wurde 1902 von Kaiser Wilhelm II zur Finanzierung der kaiserlichen Kriegsflotte eingefรผhrt. Die Flotte ist lรคngst untergegangen. Die Sektsteuer gibt es bis heute.

๐—ช๐—ถ๐—ฒ ๐—ฒ๐—ป๐˜๐˜€๐˜๐—ฒ๐—ต๐˜ ๐—ฆ๐—ฒ๐—น๐—ฏ๐˜€๐˜๐˜„๐—ฒ๐—ฟ๐˜ ๐—ฝ๐˜€๐˜†๐—ฐ๐—ต๐—ผ๐—น๐—ผ๐—ด๐—ถ๐˜€๐—ฐ๐—ต?

Ist ein Bindungsangebot erfolgreich gemacht und also ein gemeinsamer Plan mit Strategie erstellt, ist das โ€žWarum โ€“ Wohin โ€“ Wozuโ€œ geklรคrt, also auch die Sinnfrage vergemeinschaftet, dann bedarf es in der Umsetzung zwingend Gestaltungsrรคumen, sonst wรคchst kein Selbstwert.

Nur wer mitgestalten kann, entwickelt Selbstwert und so auf Dauer seine Lebenstรผchtigkeit. Wer beim Gestaltungsraum auf das Selbstnรคhen von Schutzmasken beschrรคnkt bleibt, wer wie die Freiberufler aufgrund deutscher Bรผrokratie von Corona-Fรถrderung ausgegrenzt bleibt, fรผhlt sich nicht ermutigt. Die Steuerreduktion fรผr die Gastronomie ist zynisch. Die Erhรถhung des Kurzarbeitergeldes um 10-20% ist vom Prinzip her eine bindungsstรคrkende MaรŸnahme. Jedoch ist es psychologisch fatal, dies ab dem vierten bzw. siebten Monat in Aussicht zu stellen.
Die psychologisch limitierende Botschaft: โ€žRichtet Euch auf eine lange Koma-Reaktion ein, so schnell wird es nicht besserโ€œ. Mental fatal. Die kollektive Lรถsungskompetenz, eigentlich DIE Gewinnchance in Krisen, nach dem Motto: โ€žWir glauben an die eigene Kraft und schaffen es Stรผck fรผr Stรผck aus der Kriseโ€œ, wird so untergraben. Wer soll sich heute kรคmpferisch zeigen, an seine Chancen und Selbstwert glauben und an seine Selbsttรผchtigkeit, wenn die Herrschenden im Frรผhjahr schon fรผr den Herbst die Weichen auf erweiterte โ€žFremdfรผtterungโ€œ stellen.

Die Pille ist gut, weil Geld immer willkommen, doch die Darreichungsform ist fatal. Psychologisch wirkt der Vorgang selbstwertlimitierend. Er triggert limitierende statt potentialerweiternder Glaubenssรคtze. Resignation statt Vermittlung von Aufbruch und Etappenzielen. Der R-Faktor ist die neue heilige Kuh. Aktuelle Losung: Wir haben den R-Faktor unter 1 und dรผrfen die โ€ž0,7โ€œ nicht wieder hergeben. Juchhu! Wir Deutschen haben es wieder zahlentechnisch im Griff. Gestalterische Qualitรคt ist das aber nicht. Anzeigentafel statt Tor im Blick. Oje.

๐——๐—ฒ๐—ป๐—ธ๐—ฒ๐—ป ๐—ฒ๐—ฟ๐˜„๐˜‚ฬˆ๐—ป๐˜€๐—ฐ๐—ต๐˜!
Wer statt Schockstarre eine โ€ždynamische Stabilisierungโ€œ, also einen proaktiven, differenzierten Umgang mit dem Virus anregt, und wer eine Rรผckkehr zur Normalitรคt zum Ziel erhebt, darf nicht abgestraft oder als verantwortungslos stigmatisiert werden. Der deutsche Ethikrat ermahnte die Bundesregierung schon Anfang April: โ€žDenken muss immer erlaubt und erwรผnscht sein.โ€œ

Persรถnlich behelfe ich mir in meiner Sorge um Deutschland mit der letzten Strophe von Heinrich Heines Gedicht โ€žDeutschland ein Wintermรคrchenโ€œ:

๐˜Ž๐˜ฐ๐˜ต๐˜ต๐˜ญ๐˜ฐ๐˜ฃ! ๐˜ฅ๐˜ถ๐˜ณ๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ๐˜ฆ ๐˜๐˜ฆ๐˜ฏ๐˜ด๐˜ต๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜ฃ๐˜ณ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ต
๐˜๐˜ณ๐˜ข๐˜ฏ๐˜ป๐˜ฐฬˆ๐˜ด๐˜ช๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ ๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ต๐˜ณ๐˜ฆ๐˜ด ๐˜›๐˜ข๐˜จ๐˜ฆ๐˜ด๐˜ญ๐˜ช๐˜ค๐˜ฉ๐˜ต;
๐˜Œ๐˜ด ๐˜ฌ๐˜ฐ๐˜ฎ๐˜ฎ๐˜ต ๐˜ฎ๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฏ ๐˜ž๐˜ฆ๐˜ช๐˜ฃ, ๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฐฬˆ๐˜ฏ ๐˜ธ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ณ ๐˜”๐˜ฐ๐˜ณ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฏ,
๐˜œ๐˜ฏ๐˜ฅ ๐˜ญ๐˜ขฬˆ๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ญ๐˜ต ๐˜ง๐˜ฐ๐˜ณ๐˜ต ๐˜ฅ๐˜ช๐˜ฆ ๐˜ฅ๐˜ฆ๐˜ถ๐˜ต๐˜ด๐˜ค๐˜ฉ๐˜ฆ๐˜ฏ ๐˜š๐˜ฐ๐˜ณ๐˜จ๐˜ฆ๐˜ฏ.

am 22.04.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Das Ende der agilen Illusion

Das Ende der agilen Illusion - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Kommt das postagile Zeitalter?

Die Frage ist falsch gestellt, da es nie ein agiles Zeitalter gab. Es gab nur eine agile Illusion oder einen agilen Hype als eine einseitige Fokussierung auf Agilitรคt, im Sinne einer modischen รœberkorrektur, quasi einer gut gemeinten รœbertreibung als Reaktion auf eine Phase der hierarchischen Gรคngelung. Reine Selbstorganisation, um agil zu sein, ist immer รผbertrieben. Man brauchte seit jeher experimentierfreudige Pioniere und prozesstreue Lotsen. Durch unseren Ursprung im Spitzensport-Coaching glauben wir von ICO schon immer an das Zusammenspiel von kreativ-verspielt und diszipliniert-strukturiert. Die Kombination bringt den Erfolg, nicht nur eines von beidem. Das ICO-EmpowerKonzeptยฎ ist solch eine ausgewogene Selbstorganisation von Mensch und Organisation - nicht agil oder postagil, sondern schlicht und ergreifend lebenspraktisch und dynamisch.

am 01.04.2020 von Peter Tรผmmers von Schoenebeck

Die Welt nach Corona - Worauf es morgen ankommt

Zorn - die gefรคhrlichste aller Emotionen - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Der Soziologe Peter Tรผmmers von Schoenebeck blickt in unsere Zukunft: Worauf wir uns freuen dรผrfen und worauf sich zu achten lohnt. Er erklรคrt wichtige Gefรผhle wie kollektive Angst, Wut, Zuversicht oder Sorge. Was sie auslรถst und woran man sie erkennt. Auch wie man Sorge in Zuversicht und ein kollektives Gefรผhl von Selbstwirksamkeit und Lebenstรผchtigkeit verwandelt. Anhand aktueller Beobachtungen zeigt er auf, welche neuen Kompetenzmuster zurzeit in unserer gesellschaftlichen Mitte entstehen. Das gibt Hoffnung. Eine Inspiration und Richtschnur fรผr alle, die fรผr Menschen Verantwortung tragen oder wissen wollen, in welcher Dynamik sie leben, und die mitgestalten wollen.

Hinweis: Dieser Text darf geteilt werden mit Hinweis auf www.ico-impulseconsult.de

Wer durch Krisen geht, lernt dazu โ€“ auch mental. Das ist nicht neu.

Warum wรผrden sich sonst jedes Wochenende zahlreiche Hobby-Alpinisten in Bergabenteuer โ€“ ergo selbstgewรคhlte Krisen โ€“ stรผrzen, um sonntagabends mรผde, aber erfรผllt wieder aus dem Abenteuer in die Alltagsroutine zurรผckzukehren. Das Hirn ist ein โ€žProblemlรถseorganโ€œ. Wenn es nichts Aufregendes zu tun gibt, schrumpfen seine Fรคhigkeiten. Deshalb sucht sich die aktuelle Sinnsuchergesellschaft in der reichlichen Freizeit alle Arten von sportlichen oder kulturellen Zusatz-Herausforderungen.
Dass die Abwesenheit von โ€“ echten! โ€“ Krisen einer Gesellschaft nicht nur guttut, sondern ihr auch die Fรคhigkeit zu Klarheit, Konsens und Kraft nimmt, diskutierten die beiden Politiker Helmut Schmidt und Richard von Weizsรคcker in ihrem letzten gemeinsamen Interview. Beide weit รผber 90, stellten sie fest, dass nach ihrer beider nahem Tod niemand mehr im รถffentlichen Leben stehen wรผrde, der je eine Krise durchlebt hat. Eine โ€žwirkliche Kriseโ€œ, betonte Alt-Bundesprรคsident Weizsรคcker, und nicht ein โ€žProblemโ€œ โ€“ zwar schmerzlich und lรคstig, aber eben nur ein Problem โ€“ keine Krise. Leichtfertig wรผrde heute von โ€žExistenzbedrohungโ€œ gesprochen, schob Altkanzler Schmidt nach โ€“ lรคssig an der Menthol-Zigarette saugend โ€“ wo es meist nur um eine Unbequemlichkeit gehe.
Aktuell erleben wir seit Ende des letzten Weltkrieges zum ersten Mal wieder eine wirkliche Krise. Schon jetzt โ€“ noch mitten in der Corona-Krise โ€“ ist zu erkennen, dass wir nicht nur verlieren, sondern auch gewinnen werden. Aktuell liegt die Perspektive โ€žGlas halb leerโ€œ nรคher. Doch schon jetzt lohnt sich mit der โ€žGlas halb vollโ€œ-Haltung eine Zukunftsprognose: Was werden wir nach der Krise an Lรคstigem verloren haben, was an Gutem gewonnen? Worauf kรถnnen wir uns freuen? Was bรผรŸen wir ein?
Fรผr den Zukunftsblick hinter die Corona-Krisenzeit ist die Frage hilfreich, was eine Krise im Sozialgefรผge von Menschen auslรถst und auch was die Abwesenheit von Krisen mit Menschen macht. Schon jetzt kann man sagen: Wir werden danach eine reifere, robustere Gesellschaft sein. Doch das fรคllt nicht vom Himmel. Schon jetzt kann man neue Verhaltensmuster beobachten. Soziologisches Knowhow hilft: Lassen Sie uns also hinter die Theaterkulisse der kollektiven menschlichen Emotionen blicken.


In allen Epochen galt und gilt: Menschen haben Lebens- und Zukunftsangst.

Das liegt an der latenten Prรคsenz der drei Grundemotionen Freude, Neugier und Angst, die alle hรถheren Sรคugetiere stรคndig umgeben. Alle anderen Gefรผhle wie beispielsweise Zuversicht, Euphorie, Wut oder Skepsis (sog. Derivate) lassen sich aus diesen drei Basisgefรผhlen herleiten. Erlebt eine Generation wirkliche Krisen wie Krieg, Hunger oder Seuche โ€“ bei lรคngerem Verlauf fatalerweise in Kombination โ€“ wird die Angst konkret durchlebt, und somit sind auch die Lรถsungsbilder konkret greifbar. Wenn Angst konkret ist, sprechen wir von โ€žRespekt vor Bekanntemโ€œ โ€“ der โ€žRespekt-Angstโ€œ. Bleibt Angst unkonkret, erfรผllt die Menschen die โ€žSorge vor dem Unbekanntenโ€œ, die โ€œSorge-Angstโ€œ. Die Bedrohung ist zwar gefรผhlt prรคsent, aber nicht wirklich greifbar. Somit bleibt auch das Lรถsungsbild unkonkret und vage.
Steigert sich Respekt-Angst, mรผndet sie wechselweise im druckvollen Aktionismus (Fight) oder in Rรผckzug und Aufgabe (Flight). Das eine ist anstrengend, das andere enttรคuschend. Beides ist gesellschaftlich wenig bedrohlich und lรคsst sich als Frust samstags auf dem FuรŸballplatz oder durch andere Ventile abbauen. Anders sieht es mit der Sorge-Angst aus. Wenn Sorge sich steigert, wird daraus Ohnmacht. Diese steigert sich in Wut und mรผndet schlieรŸlich in Zorn und โ€žPegidaโ€œ. รœber den Umweg AfD finden diese ursprรผnglichen ร„ngste ihren Eingang in den kulturellen Diskurs. Jedoch immer noch aufgeladen mit ihrer giftigen Fracht. Meister Yoda bringt es in Star Wars auf den Punkt: โ€žFear is the path to the dark side. Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering.โ€œ
Die Sorge-Angst vor dem Unbekannten erklรคrt, warum in Sachsen bei 3,9 % Auslรคnderanteil (2015) Angst vor รœberfremdung herrscht, wรคhrend in der Schweiz mit 24,6 % Auslรคndern (2015) diese in die Gesellschaft integriert sind; wohl nicht als โ€žrichtige Schweizerโ€œ, aber doch integriert. Der Unterschied: die Schweizer gestalten den Prozess der Integration aktiv, weil sie schon immer mittendrin liegen โ€“ geographisch wie ethnisch. Auslรคnder fรผhlen sich zwar nicht immer warmherzig aufgenommen, aber jeder weiรŸ doch, woran er ist und worauf er als Wahlschweizer zu achten hat.


Zorn โ€“ die gefรคhrlichste aller Emotionen

Der Zorn ist nicht die Steigerung von Wut, wie man meinen kรถnnte, sondern eine ganz eigene Spielart der Evolution und besonders geeignet, eine Gesellschaft zu vergiften. Zorn erwรคchst aus der subjektiven Einschรคtzung, ungleich bzw. unfair behandelt zu werden, gepaart mit Handlungsunfรคhigkeit. Tests mit Rhesusaffen in getrennten Kรคfigen haben dies gezeigt. Bekommen beide Seiten Banane, sind beide Seiten glรผcklich. Bekommen beide Hafer โ€“ was sie nicht mรถgen โ€“ sind beide Seiten immerhin zufrieden. Bekommt jedoch eine Seite Hafer und die andere Seite Banane, befรคllt die unfair Behandelten haltloser Zorn. Sofortiges Toben, Kratzen und BeiรŸen sind die Folge. Alle Besรคnftigungsangebote laufen dann ins Leere.
Was รผberzogen wirkt, hat die Evolution klug entwickelt. Wer bei der Essensverteilung ums Beutetier bzw. ums Lagerfeuer zu kurz kommt, dem hilft kein Stuhlkreis und kein schriftlicher Antrag. Beides war damals noch nicht erfunden. Es helfen nur Eskalation und Aufmerksamkeit der Herde. Das gilt noch heute. Unsere Sprache verrรคt uns: โ€žWas nimmt der sich raus (aus dem gemeinsamen Topf).โ€œ Und wer โ€žzu kurz kommtโ€œ beim Lรถffeln, der wird eben diesen โ€žLรถffel abgebenโ€œ. Der wurde nรคmlich frรผher als wertvolles und lebenserhaltendes Werkzeug weitervererbt. Wer dem Tod nahe war, der gab den Lรถffel ab, also an jemanden weiter, der noch eine Strecke zu leben hatte.
Die Zeiten mรถgen sich geรคndert haben, doch dieser archaische Reflex ist uns geblieben und wird auch in modernen Gesellschaften immer dann aktiviert, wenn sich bei einer Gruppe die Perspektive โ€žUnfairnessโ€œ mit โ€žHandlungsohnmachtโ€œ mischt. Als explosive Mischung hat dies in der Menschheitsgeschichte โ€“ weil nicht kognitiv reguliert โ€“ zu zahlreichen Kriegen und Massakern gefรผhrt. Futterneid eskaliert zu Zorn und ist eine Art Endstation der โ€žSorge-Angstโ€œ. Das muss aber nicht so sein.


Worauf es jetzt ankommt und was wir gerade neu lernen

โ€žWo aber Gefahr ist, wรคchst das Rettende auch.โ€œ (Friedrich Hรถlderlin)
Jede Generation macht ihre prรคgenden Erfahrungen, schreibt ihre eigene Geschichte. Im Folgenden ein รœberblick, welche Handlungskompetenzen gerade bundesweit im Kollektiv eingeรผbt werden. Es liegt an uns allen, solche psychologisch hilfreichen Kompetenzmuster zu erkennen, zu bestรคrken und daraus eine kollektive Lernbiographie, eine Geschichte abzuleiten, die uns in der Post-Corona-Zeit hilft. Denn die eigentliche Krisenbewรคltigung beginnt erst dann.


FOKUS 1: Von der Angst zum Handeln: Empowerment.

Wer als Unternehmer, Wildwasserfahrer oder Bergsteiger eine schwierige Etappe vor sich hat, der kennt Sorge, Ohnmacht und Angst. Aber auch das Gefรผhl der Selbstwirksamkeit oder gar โ€žSelbstmรคchtigkeitโ€œ, das einen erfรผllt, sobald man sich auf den Weg macht.
Der Wechselschalter liegt im Prozess dazwischen: Beim Definieren der Geschรคftsstrategie, beim Besichtigen des Wildwasser-Parcours oder beim Ausspรคhen der Kletterroute wird die Angst konkret. Hier ein Haken und dort ein Felsabsatz. Wird unser Seil lang genug sein? Dort ein Strudel und hinten ein Wasserfall. Werden wir den Rรผcksog รผberwinden kรถnnen? Was wird zu tun sein?
In der Ortsbegehung, quasi eine kleine Zeitreise in eine gelingende Zukunft, verblasst das รผbermรคchtige โ€žProblembildโ€œ. Mit jedem Lรถsungsschritt fรผhlen und denken wir uns mehr hinein in ein kraftvolles Lรถsungsbild. (Fachbegriffe: Futuremind und Coping.) Dieser mentale Vorgang ist auf jedes Problem des Alltags und Wirtschaftslebens รผbertragbar, denn die psycho-soziologische Dynamik ist dieselbe.
Diesen Vorgang nennt man โ€žEmpowermentโ€œ. Man bringt sich gegenรผber dem Problem in eine machtvolle, gestalterische Position. Durch die neue Perspektive hat sich am Problem noch nichts geรคndert, wohl aber an der inneren Haltung und dem nun offenen Blick auf Ressourcen, die โ€“ รผberraschend โ€“ aus ungeahnten Ecken auftauchen.
Jeder, der schon einmal ein neues Auto gekauft hat, kennt dieses Phรคnomen: Kaum sind Modell und Farbe geklรคrt, taucht jenes Auto plรถtzlich viel hรคufiger im StraรŸenbild auf. Denn das Hirn ist ein Kongruenzdetektor. Es sucht permanent nach รœbereinstimmungen. Unsere mentalen Leitbilder entscheiden dabei, was wir aus dem รผberreichen Angebot der รคuรŸeren Welt an Wahrnehmungen und Perspektiven in unser Hirn hineinlassen und in unsere Problemlรถsemuster integrieren. Im Bild gesprochen: Mit schwerem Schiffsdiesel im mentalen Tank dominieren Schwermut und Trรคgheit. Fรผllen wir aber Kerosin in den mentalen Tank, herrschen Agilitรคt und Lรถsungsvielfalt.


KOLLEKTIVES LEARNING 1: Wir verstehen das Problem, reduzieren auf das Wesentliche, bilden Lรถsungsszenarien und gehen ins Handeln.

Das Hamstern von Nudeln und Klopapier (bei den Franzosen Kondome und Rotwein) mag albern wirken, ist aber psychologisch gesehen ein guter erster Schritt, weil aktiv. Wer handwerkliches Geschick hat, nรคht jetzt Atemmasken. Bausets fรผr den Heimwerker werden von der Bayerischen Staatsregierung verschickt. Wer noch eine Fabrik in der Hinterhand hat, versucht sich am Atemgerรคt. Bayern aktiviert auch seine vielen Schnapsbrennereien: Die destillieren jetzt Desinfektionsmittel statt Obstler, Schwarzbrenner kรถnnen sich damit rehabilitieren.
In der Not wรคchst Klarheit. Das ist wichtig. Wenn nรคmlich dauerhaft Unklarheit herrscht, gilt dem Hirn als letzter neuronaler Ausweg: โ€žWenigstens in meinem eigenen Hirn habe ich Recht.โ€œ Das ist der Startpunkt von Egoismus und โ€žJeder fรผr sichโ€œ. Wie beugen wir dem vor?


FOKUS 2: Gefรคhrten finden, Gemeinschaft stiften.

Wer sich eine bedrohliche private oder wirtschaftliche Lage, analog einem turbulenten Wildwasser-Parcours, allein anschaut, ist auch mit seiner Angst allein und schnell wird man selbst zur Angst. Sie fรผllt einen aus, Schockstarre droht. Schauen wir aber in der Gemeinschaft in die Angst hinein, mit der Haltung: โ€žAlles hat seinen Sinn โ€“ wo ist hier unser Gewinnโ€œ, dann flieรŸen die Gedanken und Impulse. Das Zauberwort heiรŸt โ€žVergemeinschaftungโ€œ, mit Fachwort โ€žNostrifikationโ€œ. Verschiedene Perspektiven geben neue Lรถsungsimpulse. An sich unbrauchbare Ideen ergeben kombiniert plรถtzlich ein stimmiges Konzept. Lรถsungspfade tauchen aus dem Nebel auf. Was man selbst nicht kann, wird im crossfunktionalen Netzwerk um die Stรคrke des anderen ergรคnzt. Fรผr ein solches crossfunktionales Netzwerk ist crosshierarchischer Spirit notwendig: Weniger Gefolgschaft, mehr โ€žGefรคhrtenโ€œ-Schaft, in der Managementsprache โ€žCompanionshipโ€œ.
Im ersten Herr der Ringe-Film โ€žDie Gefรคhrtenโ€œ entwickeln sich die Hobbits so zu einer Schicksalsgemeinschaft: โ€žTogether we stand, whatever it takesโ€œ. Alle fรผr Einen und Einer fรผr alle. Die Gemeinschaft stiftet Sicherheitsgefรผhl, auch wenn sich das Problem dadurch zunรคchst nicht lรถst. Von โ€žalle sitzen in einem Bootโ€œ zu โ€žalle ziehen an einem Strangโ€œ ist der Weg nicht weit.


KOLLEKTIVES LEARNING 2: Mit Pragmatismus und Augenhรถhe schaffen wir neue Kompetenzen. Statt perfektionistisch zu zรถgern ergreifen wir aktiv Chancen.

Was noch vor Wochen als unmรถglich galt, ist jetzt digitale Realitรคt: Yoga, Schule und Studium online, sogar Homeoffice. Die rigide Ausgangsbeschrรคnkung wรคchst sich psychologisch zu einer gemeinschaftsstiftenden Kollektivkompetenz aus, unter #WirBleibenZuhause: โ€žWir tun das Richtige und das gemeinsam.โ€œ Die psychologischen Stabilitรคtspfeiler โ€žSelbstwertโ€œ und โ€žBindungโ€œ befeuern sich wechselseitig. Hormonell geraten die โ€žBalkonapplaudiererโ€œ auf kรถrpereigene Droge. Das Selbstwert-Hormon Dopamin und das Bindungshormon Oxytocin kombiniert, setzen kรถrpereigene (endogene) Morphine frei, die allseits bekannten Endorphine. Das Problem hat indes nicht abgenommen. Im Gegenteil nehmen die Infektionszahlen weiter zu. Aber wir finden aus der Sorge zum Handeln. Das kollektive Gefรผhl der Selbstwirksamkeit wรคchst, das beste Heilmittel gegen Volkszorn und Verteilungskampf.
Das Erstaunlichste: Ein altes deutsches Kulturgut wankt. โ€žBesser in Perfektion zรถgern als unvollstรคndig zu startenโ€œ ist der deutschen Seele seit jeher heilig. (70% aller Gesetzestexte sind in deutscher Sprache verfasst.) Das wird gerade spektakulรคr รผber Bord geworfen. Pragmatisches Zupacken als neue Ressource. Wohltuend!


FOKUS 3: Solidaritรคt ersetzt Fairness als erstes Leitmotiv. Prinzipien statt Regelkorsett.

Der sprรถde Hanseat, unser aller Finanzminister und oberster Hรผter der Schwarzen Null, Vize-Kanzler Olaf Scholz machte zum 1. April weitgehend unbemerkt eine sensationelle Ansage, gerichtet an Finanzรคmter und Banken: โ€žWir stehen in einer nationalen Anstrengung, wo jeder ein bisschen Fรผnfe gerade sein lassen muss.โ€œ Das deutsche Finanzamt โ€“ die Mutter aller Finanzรคmter โ€“ mรถge Fรผnfe gerade sein lassen. Eine ungeheuerliche Aussage!
Bislang wurde immer alles feinsรคuberlich aufgerechnet. Die Hauptsorge war: โ€žWer hat mehr vom Kuchen?โ€œ Solizuschlag, Hartz 4, Reichensteuer, bedingungsloses Grundeinkommen und Mindestlohn beherrschten die Debatte. Was ist fair und was die โ€“ einzig wahre! โ€“ Definition von Fairness? Die Haltung des politischen Gegners war dabei selbstredend โ€žvรถlliger Unfugโ€œ.
Die individualisierte Gesellschaft mit ihrer Y-Generation, die Unternehmen bis eben noch mit โ€žgib mir tolle Arbeit โ€“ davon nicht zu viel โ€“ in jedem Fall aber mit SpaรŸ, persรถnlichem Gewinn, jederzeit Sinnstiftung und Flexibilitรคtโ€œ notorisch รผberfordert hat, kommt abrupt โ€ždown to earthโ€œ. Helikoptereltern mit 5-Jรคhrigen, die morgens zum vegan glutenfreien Frรผhstรผck international auf Englisch begrรผรŸt wurden, um nachmittags zum Kinder-Yoga im SUV gebracht zu werden, entdecken ihre Kinder als Kinder neu. Raus aus dem Selbstoptimierungs-Hype und willkommen zurรผck im wahren Leben.
โ€žFairnessโ€œ โ€“ im Verteilungskampf bislang das wesentliche Leitmotiv mit dem Slogan โ€žWhatโ€™s in for meโ€œ und zugleich das Dauerargument der Ellbogengesellschaft โ€“ bekommt Konkurrenz: Das neue Zauberwort heiรŸt โ€žSolidaritรคtโ€œ. Das bedeutet: Unbedingtes Zusammenhalten auf Basis von gemeinsamen Werten, Prinzipien und Zielen. Konsensstreben statt Konfliktsuche. Kooperation statt Konfrontation. Soliditรคt durch Solidaritรคt.


KOLLEKTIVES LEARNING 3: Von โ€žWhatโ€˜s in for meโ€œ zu โ€žWhatโ€˜s in for usโ€œ. Wir stellen gemeinsame Ziele รผber persรถnliche Egoismen.

Wenn wir uns diese aktuell beobachtbaren, neuen โ€žkollektiven Kompetenzmusterโ€œ als Erbe und Mythos aus der Corona-Krise erhalten, wird die Gesellschaft danach eine reifere sein: Trainiert darin, in einer Krise das gemeinsame Lรถsungsbild zu lesen, aus der Sorge-Angst zusammen in die Respekt-Angst zu gehen. โ€žPer aspera ad astraโ€œ, sagt ein altes rรถmisches Sprichwort. Durch die Mรผhsal zu den Sternen. Es wird anspruchsvoll und schwierig. Denn Corona hat uns zu einem Zeitpunkt erwischt, als wir schon ausreichend mit Klimakrise und Digitalisierung beschรคftigt waren. Doch wenn wir die drei aktuell beobachtbaren Fokusthemen und Kollektiven Learnings erhalten, fokussieren wir uns auf das Wesentliche und werden es gemeinsam schaffen.
Aktuell nehmen die Zustimmungszahlen fรผr die AfD ab. Eine Gesellschaft, die ihre Probleme selbst lรถsen kann, braucht keine Heilsbringer. Und sie braucht auch keinen Zorn. Denn sie hat ihre gestalterische Kraft.

Mehr erfahren
am 24.03.2020 von Philipp Brumhard

โœดWachsen in der Krise - Sofort-Hilfe fรผr #Leader

Wachsen in der Krise - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Wie Du Menschen jetzt erreichst und die Kraft des Teams nutzt, um in der Krise รผber das "Mรถgliche" hinaus zu wachsen, erklรคrt Agilitรคts-Coach Peter Tรผmmers von Schoenebeck hier.

โœ…Beachte folgende 5 Prinzipien als Leader, dann meistert Ihr die Krise und geht als Gemeinschaft gestรคrkt daraus hervor.

Wir unterstรผtzen dich gerne mit virtuellem Coaching:
๐Ÿ“จ info@ico-oberstdorf.com
๐Ÿ“ž +49 832187033

am 20.03.2020 von Philipp Brumhard

6. Agiles Allgรคuer Netzwerktreffen

Wo aber Gefahr ist, wรคchst das Rettende auch - ICO ImpulseConsult Oberstdorf

Wo aber Gefahr ist, wรคchst das Rettende auch. - Friedrich Hรถlderlin -
โžก HIER gehts zum PROTOKOLL

Hรถlderlins Zitat trifft auch auf die aktuelle #Corona-Krise zu: Wie besinnen wir uns auf das Wesentliche? Wie machen wir Krรคfte frei?
Beim nรคchsten "Agilen Netzwerktreffen Allgรคu" im Mai - auch per Skype - wollen wir Euch als Expeditions-Experten Tools an die Hand geben, um akute Prioritรคten zu erfassen, um Potenziale zu รถffnen und um die "Herde" hinter einem gemeinsamen Plan zu versammeln.

๐Ÿ–ฅ virtuelle Teilnahme wird mรถglich sein

๐Ÿ“† Save the date: 6. Mai & 28. Mai

๐Ÿ’ช 2 Top-Experten fรผr Euch: Peter Tรผmmers lรคdt diesmal seinen Kollegen Dr. Jรผrgen Freisl ein. Die beiden werfen ihre besten Konzepte zusammen.

๐Ÿ‘‰Programm folgt am nรคchsten Montag per FB @icooberstdorf.

๐Ÿ™๐ŸฝTeilnahme wie immer kostenfrei, um eine Spende fรผr Bunter Kreis e.V. wird gebeten.

Mehr erfahren
am 17.03.2020 von Philipp Brumhard

๐Ÿ“ธ Adrenalin vor der Linse ๐Ÿ“ธ

Der diesjรคhrige Oberstdorfer Fotogipfel unter dem Motto #Sport fรผhrt euch in unseren ICO Skywalk in #Oberstdorf.

Am 2. Juli habt Ihr Gelegenheit, inmitten der Skischanzen der Audi Arena Oberstdorf Highlights wie unseren Flying-Fox abzulichten.
Wir freuen uns auf tolle Momente mich euch!

Mehr erfahren
1 bis 50 von 10012

Contact us

ICO Oberstdorf GmbH
Peter Tรผmmers
Im Wasen 16
87544 Bihlerdorf
Deutschland

Tel. +49 8321 87033
Fax +49 8321 68951

info@ico-oberstdorf.de
How to find us

Stay informed

Get access to exclusive content and up-to-date topics.

About us

ICO consults, trains & coaches people and companies using practical methods. Balance between agility & stability is our focus.
More about us

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei kรถnnen personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ kรถnnen Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen fรผr die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklรคrung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklรคrung  ·  Impressum
zurรผck
Cookie-Einstellungen
Cookies die fรผr den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewรคhrleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen kรถnnen. Das Cookie ยปTraminoCartSessionยซ dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefรคllt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie ยปTraminoSessionยซ dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie ยปConsentยซ dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von ICO ImpulseConsult Oberstdorf auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benรถtigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benรถtigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden kรถnnen.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklรคrung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benรถtigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden kรถnnen.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklรคrung: https://vimeo.com/privacy